» »

Gebärmutterentfernung vaginal

hOexe-Kbixma


@ Blue-Hair

habe nochwas vergessen.Wollte noch sagen das mein Befund der gleiche war wie bei Dir und ich echt froh bin nicht alle vier Wochen mehr das Gefühl haben zu müssen das ich verblute.Außerdem will ich bald wieder arbeiten gehen und da ich im Kindergarten arbeite wo ja bekanntlich die Stühle nicht sehr groß sind wäre ich sonst wohl jeden Monat für 4-5 Tage krank gewesen.Mir hatte mein Arzt Arnica D12 empfohlen. Habe eine Woche vorher angefangen und nehme sie noch immer. Zur besseren Wundheilung.Außerdem zum Krankenhausaufenthalt das Krankenhaus wo ich war entläßt seine Patienten grundsätzlich erst nach 8-10 Tagen nach der OP.

*:) Hexe-Bima

B;lue-kHaixr


hexe-bima

Danke für deine netten Zeilen. Ich denke, dass auch mein größtes Problem das Thema Ruhe ist. Meine Arbeit nimmt mir keiner wirklich ab (unser Familienbetrieb), und somit muss ich relativ schnell fit werden. Das Gute daran ist jedoch, ich kann mir alles einteilen. Wenn es mir mal nicht so gut geht, dann mach ich es halt 2 Stunden später. Von daher kann ich meinen Einstieg in den Berufsalltag steuern. Ich hoffe, mein Körper sagt mir, wo es lang geht. ...und wie schon mal erwähnt, ich singe in einer Band. Da habe ich mir mit Müh & Not knapp 4 Wochen freischaufeln können. Dann gehts wieder ab, aber auch hier kann man sich selbst helfen, in dem man einen Stehhocker ab und zu benutzt. Ich werde ja sehen, wie das alles funktioniert. Heute Abend jedenfalls ist meine GM das letzte mal bei der MUSI dabei. ;-D ...und dann habe ich endlich Ruhe. Kann ohne Bedenken mal wieder weiße Sachen anziehen, ohne den Horror, "auslaufen" zu können.

Übrigens die Arnika-Kügelchen habe ich mir auch besorgt und zusätzlich Nux Vomica. ??? Die soll ich laut einer Heilpraktikerin am OP-Folgetag (und weiter) zu mir nehmen. Habe da noch eine Frage. Von einigen Frauen hörte ich, dass sie sich diese fiesen Krankenhausbakterien eingefangen haben und hinterher mit hohem Fieber flach lagen. Hoffentlich passiert mir das nicht!

Aber als geborener Zweckoptimist werde ich das ganze schon schaukeln. :-) Dank eurer Hilfe!

Tkx x21


Blue Hair

Die Idee mit dem Arnica ist gut,ich habe ab OP Tag (11.04.) Arnica D 30 genommen,sonst nichts.Die Kügelchen nehm ich seit ein paar Tagen nicht mehr,irgenwann meldet der Körper wohl an,wenn es nicht mehr nötig ist. Von dem Fieber hab ich noch nicht gehört,glaube aber,dass das ja bei jeder OP ein geringes Risiko ist.Auf jedenfall waren meine "Mitstreiterinnen " und ich alle topfit!!Und zum Thema Ruhe: ich glaube aus Deinen Beiträgen heraus zu hören,das Du jemand bist,der mit seinem Körper verbunden ist und auch in sich hineinhorchen kann.Wenn Du das weiter beibihälst,wirst Du sicherlich nach der OP schnell merken,was Du kannst und was Du besser lassen solltest.Ich habe für meinen Teil gelernt,das es auch läuft,wenn der Staubsauger einige Tage untätig in der Ecke steht,ein bisschen schnelle Küche hat vorübergehend noch keinem geschadet und ich kann heute gut mal sagen:das lass ich heute und mach es erst morgen,dafür leg ich die Beine hoch und nehm mir ein gutes Buch.Ich denke,Du kannst Dir vorstellen,was ich meine.Ich hab zumindest gelernt,dass ich mich nicht so stressen muss.Vielleicht sass ja der Hauptstress auch in der GM ;-) Und Du hast ja diese Einsicht der Arbeitseinteilung schon jetzt.Geniess Deine Musi heut noch mal und lass Dir das Wochenende nicht so lang werden.Liebe Grüsse!

Ttx+ 21


Blue Hair

Mir ist grad noch was zu den Krankenhausbakterien eingefallen:Mir hat man gesagt,ich soll nach der OP mindestens 1-2 Liter am Tag trinken,das würde einer Infektion durch den Blasenkatheter (den Du ja am 1.Tag liegen hast) vorbeugen und die Blasenfunktion wieder richtig in Gang bringen,da die Blase sich ja erst an die "neue" Lage ohne GM gewöhnen muss.Ausserdem spült es die Medikamente der Narkose schneller aus.Also,in diesem Sinn: Prost !

u8li6x6


*:) nochmal an blue-hair wegen Singen . . .

Hallo blue-hair,

ich melde mich wieder, wie versprochen.

Erstmal auch von mir ein kurzer Bericht:

Nach 3 Wochen geht es mir wirklich super (wenn ich einfach die Ruhepausen beachte - aber was ist schöner, als ohne schlechtes Gewissen ein Buch nach dem anderen zu lesen?).

Du wirst schneller wieder fit sein, als Du es jetzt für möglich hälltst.

Wie es bei mir nach der OP war habe ich Dir ja schon geschrieben.

Aufgefallen ist mir noch, dass ich wesentlich seltener (in der Nacht überhaupt nicht mehr zur Toilette muß). Die GM drückt einfach nicht mehr auf die Blase. Es ist auch ein befreiendes Gefühl, wenn Du weißt, dass die Periode ansteht, und die Tage gehen ohne Krämpfe und ohne Unmengen von Blut an dir vorbei. Einfach super!!

Also nun zum eigentlichen Thema: das Singen.

Gestern hatten wir 4 Stunden Singprobe und heute mit Aufbau, Singen und Abbau - 3,5 Stunden Auftritt (beim Auf- und Abbau war ich natürlich nur Zuschauer!). Das Singen machte überhaupt keine Probleme, hatte etwas bedenken, dass vielleicht die Puste ausgeht, aber kein Problem. Wichtig ist nur, dass Du nicht die ganze Zeit stehst. Danach könnte ich mir wieder eine Ruhepause. Das Singen hat wie immer viel Spass und Freude bereitet.

Jetzt drücke ich Dir fest die Daumen und wünsche Dir von Herzen, dass es Dir genauso gut geht, wie mir.

Liebe Grüße von

uli :-D

uYli6x6


An blue-hair |-o

ein kleiner Rechtschreibfehler:

"gönnte" schreibt man natürlich nicht mit "k".

Sorry!

BOlu ef-Haxir


Uli66 und TX 21

Wie gesagt, das Wochenende geht in die finale Runde, und ich will jetzt wirklich und endgültig in das Krankenhaus. Auch wenn sich dies komisch anhört, aber ewig einen Termin vor sich her zu schieben, ist nicht so bewegend! Das kennt ihr ja sicherlich auch. Wenn der Kopf einen festen Entschluß gefaßt hast, dann ist es an der Zeit, die Sache durchzuziehen. Auf jeden Fall hat solch ein Forum auf mich eine gigantische Auswirkung. Es kommt tatsächlich keinerlei Aufregung vor dem Tag X im Vorfeld auf. Zu hören, wie es euch geht, mit euren Erfahrungen sich vorbereiten zu können, ist die beste Medizin. :)^ Den Tipp mit dem Trinken werde ich mir zu Herzen nehmen. Versuche das sowieso täglich zu schaffen. Übrigens habe ich Arnika C200 verordnet bekommen. Keine Ahnung, wo da die Unterschiede sind. Ist mir letztendlich auch egal, hauptsache es hilft!

Ansonsten hatte ich gestern Abend meine letzte MUSI. Das ist bestens gelaufen und am 18.06. ist mein nächster Termin. Und dann 6 Wochen in Folge! Aber ich habe 4 starke Männer um mich herum,die mir jeglichen Streß ersparen. Außerdem ist dieser Streß ein absolut positiver Streß, den man auch wieder zur Genesung nutzen kann. Denn wenn ich weiß, es geht wieder los, sprudeln meine Glückshormone nur so. ;-D ...und wenn die Psyche Nahrung bekommt, dann kann es doch nur noch gut gehen. :-)

Übrigens Uli66, danke für deine Erfahrungen bezüglich des Singens. Ich glaube, dass ich es auch schaffen werde und bin stolz auf dich, dass du schon so weit bist, trotz des noch nicht lange zurückliegenden OP-Termins. Das baut mich auf und läßt meine Ziele wachsen. :-)

Na denn, vielleicht schaffe ich es nochmal mich zu melden Hänge nämlich schon die ganzen letzten Wochenenden auf Arbeit herum, um weitestgehend alles im Griff zu haben. Sollte ich mich nicht noch einmal melden, drückt mir die Daumen. Melde mich ansonsten mit meinem ersten Erfahrungsbericht von zu Hause.

Danke an euch und viele Grüße an alle Forumteilnehmer. *:)

-7Hasaex-


@sterchen

Mach Dir keine Sorgen, lies die begeisterten Beiträge und glaub ihnen! Mir wurde die GM vor knapp 6 Wochen entfernt. Sex klappt schon ganz gut (vorsichtig ;-)). Ich fühle mich auch überhaupt nicht anders als sonst nur freier: keine fiesen Blutungen, keine Schmerzen...super!!!

srterxcShexn


danke Hase

ja, ich habe die Beiträge gelesen und sie haben mir Mut gemacht..... Eine Restangst bleibt natürlich. Ist sicher auch normal.

Und ist der Sex wie früher?

Ich lebe mit meiner großen Liebe nicht zusammen. Berufsbedingt sehen wir uns auch nur in größeren Abständen... Ich weiß nicht ob und wie ich ihm das sage ???

sternchen

-rHasHe-


Wir haben es am WE zum ersten Mal vorsichtig angetestet ;-D

Bei mir wurde die Scheide innen fixiert, damit die Blase sich nicht senken kann, daher fühlt es sich an wie vorher.

Warum willst du es Deinem Partner nicht sagen? Du mußt ja mit einem Krankenhausaufenthalt und einer Heilungszeit rechnen. Meinst Du, er könnte ein Problem damit haben?

s=tercxhen


Hase

Ich könnte mir schon vorstellen, dass er damit ein Problem hat, auch wenn er es nicht unmittelbar sagen würde :-(

Mein nächster Arzttermin ist am 1.6. Da ich bisher vieles versucht habe (Gebärmutterverödung, Hormone, Hormonspirale) und bei mir leider nichts so richtig wirkte, befürchte ich, dass sich bei dem Arzttermin mal wieder alles um eine OP drehen wird. Ich denke schon, dass ich das dann auch durchziehen werde. So kann es auch nicht weiter gehen.

Wie lange warst du nach der OP krank geschrieben?

THx 2x1


Hallo Sternchen

Meine OP war am 11.04. Bin seitdem krankgeschrieben,obwohl ich mich seit einer Woche topfit fühle. Leider hatten sich wohl innerlich die Fäden noch nicht ganz gelöst,deswegen bin ich anstatt der sonst üblichen sechs Wochen eben noch eine Woche länger krankgeschrieben. Ich hab die Op nicht bereut,eher im Gegenteil,ich geniesse die Blut-, Schmerz- und Tamponfreie Zeit sehr!!! Und zum Sex: wir fanden es ausserordenlich spannend und experimentiereich,mal 6 Wochen nicht so zu dürfen,wie wir gern wollten. Das bietet Platz für Neues....Wenn ich gewusst

hätte,wie unproblematisch so eine OP ist und wie gut ich mich hinterher fühlen würde,hätte ich mich schon viel eher zu diesem Schritt entschlossen! Liebe Grüsse und ein schönes Wochenende!

d%ieGeniOesjserin


Nun ist es auch bei mir soweit

...am Dienstag wird bei mir nun auch endgültig die GM entfernt - auch vaginal.

Ich hab schon richtig Schiss vor der OP, obwohl ich diesen Thread hier ja schon rauf und runter gelesen habe ;-D und mir eigentlich die Angst genommen sein sollte. Auch von Bekannten, die es schon hinter sich haben, habe ich nur Positives erfahren.

Bei mir wird gleichzeitig noch eine Bauchspiegelung gemacht. :-/ wegen dem Verdacht auf Endometriose.

Bitte drückt auch mir die Daumen. Danke. :-)

Allen, die es schon hinter sich haben, wünsche ich eine schnelle Genesung.

Ich melde mich wieder, sobald ich alles hinter mir habe....

bis dahin machts gut

*:)

Anne

BSlHu=ex-Haxir


Bin wieder an Board.....

...und fühle mich sauwohl. *:) Letzten Mittwoch wurde ich per Bauchspiegelung, also laparaskopisch, operiert (4 Stunden lang). Ich kann nur sagen, dass meine Angst vor allem (OP, Katheder, Blasenspiegelung,....) wirklich unbegründet war. Bin heute nach 6 Tagen entlassen worden, weil es mir zu gut geht. :-) Einfach genial. Am ersten Tag nach der OP hat man schon noch Schmerzen, aber die werden einem ohne Nachfragen genommen. Am 2. Tag danach wurde mir frühs vorsichtig der Schlauch entfernt und das Teil vom Handrücken ebenfalls. Ab da ging es rasant voran. Jeder Tag war ein neuer Erfolg. Momentan muss ich sagen, dass es mir nur unwesentlich anders geht, als vorher. Die Entsorgung der GM erfolgte durch die Scheide. Ansonsten ist da nicht viel passiert. Der Rest ging über die Minibauchschnitte, also keinerlei Wundschmerzen. Wenn man das "Schmerzgefühl" im Nachhinein beschreiben soll, würde ich sagen, es gleicht einem fetten Muskelkater im Bauch. Und so etwas kann jeder ertragen, absolut! Ich brauchte jedenfalls dann keinerlei Schmerzmittelchen mehr. Bin total glücklich. ....und alle, die es noch vor sich haben: KEINE ANGST - ES WIRD WIRKLICH ALLES GUT!!! Nie wieder Blutungen (nicht mal nach der OP) - NIE WIEDER!!!!!

Viele Grüße an alle. Wenn Fragen sind, schreibt mir. Bin nur nicht ganz so oft am PC, weil der auf Arbeit ist. Gehe aber trotzdem jeden Tag dran. Fühle mich perfekt!

- Hvase-


@Blue Hair

Genauso wurde es bei mir auch gemacht und mir ging es genauso!

Unglaublich-nicht? Bei mir ist die Sache nach knapp 7 Wochen schon vergessen, Sex klappt auch schon wieder-komischerweise besser als zuvor :-)

Wünsche Dir gute Genesung *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH