Gebärmutterentfernung vaginal

BNev!erly6x3


Huhu ele *:)

Da ist mir gar nichts von gekannt, dass, wenn die GM raus ist, der Eisprung weniger häufig stattfinden soll ??? ? Ich werde mal den Herrn Google bemühen, mal gucken, ob ich da etwas finde....

Huhu volgine *:)

Was ist das denn für eine Aussage von Deinem Doc? Es "könnten" irgendwelche Nerven dieses Gefühl auslösen? *kopfkratz* Was für Untersuchungen hat er denn mit Dir angestellt ??? ?? Ich habe manches Mal das Gefühl, dass die Ärzte immer weniger Lust haben.... oder geht nur mir das so ??? ? Vielleicht solltest Du mal den Arzt wechseln?

e"lex08


Hallo Volgine.

Das tut mir sehr leid, daß Du mit einem mal solche Probleme mit dem Magen hast. :°_ Ich will Dir jetzt nicht zu nahe treten, aber kann es vielleicht sein, daß Du die OP psychisch nicht so gut verkraftet hast ??? ? Die Psyche kann sehr viel kaputt machen und alle möglichen Symtome im Körper auslösen. Ich rede da aus Erfahrung, habe zwars keine Magenprobleme aber dafür andere.

LG

v1oOlgi=nxe


Hallo ele08,hallo Beverly63

Der Arzt meinte die Probleme könnten von Nerven kommen die bei der OP verletzt wurden,ich solle noch eine Weile warten vielleicht bessere es.

Mit derm Eingriff hatte ich keine Mühe,ich bin froh dass sie weg ist :-D denn ich hatte viele Probleme damit.Schon eine Senkungs Op vor 14 Jahren und jetzt war es wieder so weit,dazu Verwachsungen.

Auch wenn ich erst 36 bin ich habe zwei Kinder und wollte eh keine mehr.Da war es für mich kein Problem,sondern ich geniesse es endlich nicht mehr verhütten zu müssen und keine Tage mehr zu haben :-D

erle0x8


Volgine,

Du Arme, da hast Du ja auch schon einiges durch in Deinem Leben. Ich drücke Dir ganz feste die Daumen, daß sich das Problem schnellstmöglich in Luft auflöst. Welche Operationsmethode wurde bei Dir durchgeführt?

LG

v,ol.gixne


hallo ele08

bei mir wurde es mittels Bauchspiegelung gemacht,zum Glück.So konnte ich nach fünf Wochen bereits wieder arbeiten gehen.

Lg

Ocrch;idee


Na hier ist ja was los !!!

ich sitze den halben Tag im Garten und nun musste ich ganz schön staunen, welch reger Schriftverkehr heir zwischen volgine, ele und berverly hin und her huscht. Da habe ich ja richtig was verpasst... :-o

Mir geht es ganz gut und ich mache zwischendurch schon immer mal was im Haushalt. Nur schweres Heben vermeide ich. Aber seit 2 Tagen kommt mir mein Bauch ganz schon aufgeschwollen vor. Außerdem sagte die Ärztin, dass ich in dieser Woche beim Duschen ruhig die Pflaster von den 3 kleinen Schnitten entfernen kann. Aber das traue ich mich ganz und gar nicht !!! %-|

Der Schnitt direkt am Bauchnabel macht mir überhaupt keine Probleme. Der kleinere Schnitt am rechten Unterbauch, der nicht genäht wurde wegen dem Drainageschlauch, macht auch keine Beschwerden. Aber die Narbe am linken Oberbauch sieht unter dem Pflaster dick angeschwollen und knallrot aus. Ob es getrocknetes Blut ist. Bestimmt wäre es für diese Narbe am Besten, wenn endlich mal direkt Luft rankommen würde. Aber ich traue mich nichteinmal, sie richtig anzugucken. Wenn ich mit der Hand vorsichtig drauffasse, merke ich schon, wie dick angeschwollen und hart diese Narbe ist. Sollte ich vielleicht Narbensalbe besorgen ? Es hilft alles nichts, ich muss heute Abend unter der Dusche das Pflaster mal so richtig einweichen und dann allen Mut zusammennehmen und das Pflaster entfernen. :-/

Volgine wird ja damit Erfahrung haben, das sie auch per Bauspiegelung operiert wurde und bestimmt auch diese 3 Schnitte hatte. Vielleicht kannst Du mir etwas raten ? ???

Berverly, hoffentlich sind Deine Schmerzen im Unterbauch bald wieder besser. Schonst Du Dich auch gut ? Ich habe das Gefühl, dass ich mich am Tag ruhig mal öfters hinlegen sollte. Ich stehe morgens um 6:30 Uhr auf und schmeisse meine Jungs aus den Betten und sitze danach eigentlich die ganze Zeit oder laufe immer mal herum. Hingelegt habe ich mich bisher immer erst mittags für 1-2 Stunden und war ich wieder bis abends auf. *:)

LG

e.le0x8


Hallo Orchidee.

Du hast wohl die Pflaster noch dran?! Dann wirds aber höchste Zeit, damit Luft dran kommt. Ich habe letztes Jahr meinen Blinddarm per Bauchspiegelung rausbekommen. Die Pflaster wurden nach 3 Tagen entfernt. Knallhart. Der Arzt spricht, die brauchen sie jetzt nicht mehr. Es sei besser, wenn da ordentlich Luft dran käme. Hat auch gar nicht weh getan. Rechts die Narbe sieht man fast gar nicht mehr, da hatte auch ich die Drainage drin. Der Schnitt am Bauchnabel ist am größten und wurde mir irgendwie versaut. Sieht nicht schön aus. :(v Und links die Narbe ist zwars besser wie die Bauchnabelnarbe, aber irgendwie so verschrumpelt. An dieser Stelle hatte ich einen superdicken Bluterguß. Da hatte sich der Arzt noch für entschuldigt. Da hatte er wahrscheinlich kräftig drinne rumgerührt mit seinem Instrument, damit er überall dran kam. Das hat natürlich einige Zeit gedauert, bis der wieder weg war.

Aber mach Dir mal keine Sorgen. Auch Deins wird verheilen. Nur mach jetzt diese blöden Pflaster ab, die brauchst Du wirklich nicht mehr.

Alles Liebe *:)

e?lex08


volgine

Ja, das ist eine sehr schonende OP-Methode. Das kann natürlich wirklich sein, daß sie da irgendwo drangekommen sind.

Aber nach 5 Wochen arbeiten, ich glaube das war vielleicht doch mind. 1 Woche zu früh und es ist dadurch irgendetwas durcheinander geraten. Ich wünsche Dir auf jeden Fall alles alles Gute.

LG *:)

iuld4xeva


meiner mama geht es gar nicht gut. bin wirklich geschockt. Meine Tante war sie heute vormittag schon besuchen. Ich krieg echt die Krise wenn ich höre was dort alles so abgeht. Meine Mutter hat starke schmerzen und bekam aber nur eine dosis schmerzmittel. ist das normal? Die krankenschwestern haben dann sogar noch so einen blöden "witz" gerissen, dass wir frauen vom balkan immer so wehleidig sind. (meine mutter ist im balkan geboren) Schlafen kann sie auch nicht weil draussen beim KH eine Baustelle ist...

Sie hat ganz blaue arme weil die krankenschwestern nie die wehnen richtig treffen. An den beinen bekommt sie auch spritzen damit keine thrombose entsteht. Ab morgen wird sie sich selbst spritzen. Morgen besuchen sie ihre arbeitskollegen von dem Krankenhaus in dem sie arbeitet um ihr schmerztabletten oder mittel? vorbeizubringen!!!!

Sie kann nicht lange sitzen, dann hat sie auch starke schmerzen.

War das bei euch auch alles so? Ich hoffe dass diese OP die letzte war.

Meine arme mama.... :-(

g%ülsPüsn


ild4eva

deine Mum soll darauf bestehen das sie mehr Schmerzmittel bekommt und das hat mit der Herkunft gar nichts zu tun!!!

Was sind das denn für blöde Aussagen von den Krankenschwestern!

Das mit dem Sitzen ist normal..leider...wird aber täglich besser, glaub mir!!

:)^

Liebe Grüsse

i/ld4exva


ja ich habe keine ahnung wieso sie ihr keins geben wollen! ich gehe sie heute am abend besuchen, dann erfahr ich mehr. Sie wird einen beschwerdebrief schreiben.

Und fieber hat sie auch, hattest du das auch gülsün?

LG

g3ülsxün


ne..ich hatte kein Fieber aber ungewöhnlich ist auch das nicht!

Schau, die OP ist ja auch noch nicht sooo lange her deine Mum braucht ihre Zeit. Mach dir heute Abend erst mal selbst ein Bild ..einen Beschwerdebrief kannst du dann immer noch schreiben...

Kopf hoch

:)* :)* :)* :)* :)* die sind für deine Mum!!

gDülsxün


ild4eva

fällt mir noch ein....

falls deine Mum wieder auf ihre "Wehleidigkeit" angesprochen wird..oder dumm angemacht wird..soll sie einfach sagen:

Ich bin nicht wehleidiger

ich trau mich nur meine Gefühle zu äussern...

meist ist dann der Gegenüber - in dem Fall die alberne Krankenschwester baff und hat kein Argument mehr :)z

DVelfZin20C08


Hallo Mädels,

ich habe leider knallvollgestopfte Tage %-| und verabschiede mich für drei Tage. *:) Am Montag lese ich in Ruhe, was hier los war. :)D

Schmerzmittel würde ich niemals ohne Absprache mit dem Arzt zusätzlich nehmen. :|N Das kann nach hinten losgehen. :(v Seid bitte vorsichtig und überstürzt nichts!@:) @:) @:) Erst mal in Ruhe schlau machen. ;-)

Viel Kraft für alle!!!:)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

Sueeunugeh6ecuer


Guten Morgen Orchidee,

mit den Schnitten hatte ich auch Probleme. Pflaster hatte ich übrigens vom KH aus gar nicht. Der "längste" Schnitt am linken Unterbauch (knapp 2cm) suppte und wollte nicht heilen. Zum Glück hatte ich eine Truppenärztin mit chirugischer Ausbildung. Sie hat mit dem Skalpell dran rumgepuhlt, den Schlunz entfernt und mir "Omas Tipp mit frische Luft heilt" gegeben. Zusätzlich musste ich die Stelle 3x täglich mit Octenisept Lösung sauber machen. Hat schnell geholfen!

Im Moment habe ich trotz Urlaub Mörderstress, weil mein Sohn in seine erste eigene Wohnung zieht. Ich war aber sehr brav und habe nix Schweres geschleppt, sondern den Jungs das Feld überlassen. Heute müssen wir einen Kühlschrank kaufen, bin also fast schon unterwegs. Vorher ist aber noch eine Stunde Power-Pilates angesagt.

Genieß die Sonne! Liebe Grüße

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH