Gebärmutterentfernung vaginal

n"ettche]n2000


Hallo Ihr alle,** *:)

ich bin neu hier, hatte am 17.06. eine vaginale Gebärmutterentfernung, und wurde am 21. (samstag) wieder entlassen. Ich habe es ganz gut überstanden, hatte von Anfang an nur leichte Schmerzen, aber seit einem Tag etwas stärkere Blutung, vor allem eigentlich beim Toiletten-Gang. Ich hoffe, das ist noch normal, habe erst nächste Woche einen Termin bei meiner FÄ.

Ich bin heute erst auf dieses Forum gestoßen, es gefällt mir sehr gut. Vor der OP habe ich eigentlich nur Schauergeschichten gehört, was einem nur noch mehr Angst gemacht hat. Aber ich bin froh, dass ich es gemacht habe.

Ich freue mich, dass ich euch gefunden habe. :-D

eNle408


Liebe Orchidee,

mir wird es wohl nicht anders gehen, wenn ich ins Krankenhaus gehe. Am Wochenende besorge ich mir noch die Bachblüten Notfalltropfen. Vielleicht sind die ja noch effektiver wie die Baldriantabletten.

Mein Sohn, 16, wollte auch erst mit Freunden weg zum Fullballgucken. Da gibt es auch einen Ort, wo sie das Spiel auf Leinwand mitverfolgen können. Ich konnte ihn glücklicherweise noch davon abhalten. Er ist nämlich ein richtiger Fußballfan, der sicher Kontra geben würde, wenn er von der Seite blöd angemacht wird. Dafür übernachtet heute seine Freundin bei uns. So hat er sich gut überreden lassen, hier zu bleiben.

Meine Schmerzen in der Brust sind nicht schlimmer geworden. Manchmal merke ich mehr, dann wieder so gut wie gar nichts. Ist alles sehr merkwürdig. Vielleicht kommt das doch alles nur vom Rücken.

So, Fußball ist nun nicht mehr fern. Mein Mann ist schon supernervös. Er spricht, das wäre das wichtigste Spiel seit 15 Jahren. Naja, dann will ich mal hoffen, daß die Deutschen gewinnen, damit ich einen glücklichen und zufriedenen Mann habe.

Ich wünsche Dir noch einen schönen Fußballabend.

Liebe Grüße *:)

e'le0x8


An Alle

Auch Euch wünsche ich einen tollen Fußballabend. Laßt es Euch gutgehen.

Liebe Grüße *:)

O&rchi%dexe


Liebe Ele,

wünsche Dir auch einen tollen Fußballabend !!! :)o

Morgen wird es Dir bestimmt besser gehen !!! @:)

eIlLe08


Vielen lieben Dank, Orchidee.

Wie heißt es so schön, Positiv denken. Also dann, bis morgen. *:)

R9ayexna


Guten morgen alle zusammen

Ich hätte da mal wieder eine Frage, bzw. ein Problem.

Seit der OP habe ich folgende Beschwerden:

Wenn ich Wasser lassen muss und die Blase ca. zur 1/2 geleert ist, krampft sich mein Unterleib zusammen. Mit dem Darm habe ich "fast" das selbe Problem.

Erst dachte ich beim Darm noch, dass es von den kolikartigen Schmerzen kommen könnte. Also so wie ein Muskelkater. Bei der Blase...tja da dachte ich jetzt seit ein paar Tagen, dass sie evtl. vom Katheter gereizt wäre, oder ich eine Blasenentzündung haben könnte. Wobei ich nicht wirklich dran glauben konnte, weil diese sich anders anfühlt.

Jetzt war ich die ganze Zeit am überlegen, was es noch sein könnte. Was mir zunächste einfiel...Was ist mit dem Beckenboden dort ? Ich meine klar, wenn man weiß, dass da gleich Schmerzen kommen, verkrampft man sich automatisch schon vorher und das kann für den Muskel sicherlich nicht gerade gut sein.

Oder kann es sein, dass der Muskel bei der OP sowas wie einen Bluterguss abbekommen hat? Allerdings ist die OP jetzt 8 Tage her und so langsam müsste da doch eine Besserung kommen, oder?

Au man...ich zermürbe mir hier meinen Kopf, was es sein könnte. Zu meiner Gyn will ich deswegen nicht. Da muss ich Dienstag eh hin zur nächsten Untersuchung.

Vielleicht hat hier ja jemand auch solche Beschwerden gehabt und kann mich etwas beruhigen :)z

TIin=a6x47


Hallo ele,

ich bin froh zu lesen dass ich nicht die einzige bin, die nervös und hibbelig vor der OP ist. Ich bin jetzt auch nur noch froh wenn der Tag endlich da ist, lang genug hab ich es vor mir hergeschoben. Mir geht es wie dir, ich will hier auch noch alles auf Vordermann bringen bevor ich erstmal mehr oder weniger flachgelegt bin.

@ all

könnt ihr mir sagen wie so eure Erfahrungen sind was besser ist: Gebärmutterhals stehen lassen oder entfernen? Vor- und Nachteile theoretisch hab ich schon erlesen, aber wie sieht es denn praktisch aus? Wie ist es wenn er weg ist, gibt es hinterher mehr Probleme wieder auf die Beine zu kommen? Und, wie sieht es da mit dem Geschlechtsverkehr aus? Ist man da länger beeinträchtigt wenn er mit rausgenommen wird?

Oh man, ich mach mich echt noch etwas verrückt mit der ganzen Geschichte. :-/

Andere Frage noch: Ich hab bei meiner letzten Geburt Arnica bekommen hinterher, fand ich sehr gut. Hab auch gehört man kann schon ein wenig vorher prophylaktisch mit Homöopathie bzw. Schüssler Salzen machen. Hat da jemand von euch einen Tipp?

Ich wünsch euch einen schönen Tag,

hibbelige Grüße

Tina

R*ayenxa


Hey Tina

Ist doch klar, dass einem 1000 Fragen durch den Kopf gehen, wenn einem sowas bevor steht :-)

Also bei mir wurde der Hals auch mit entfernt. War auch lange am überlegen, ob nun, oder nicht. Vorteil ist sicherlich, dass sich so nie mehr Gebärmutterhalskrebs entwickeln kann. Also kein jährlicher Abstrich mehr. Dann war ich am überlegen, ob dadurch die Stabilität mehr gewährleistet ist. Aber da konnte mich die Ärztin beruhigen. Sie meinte, dieser Vorteil wäre sehr minimal (ob das nun wirklich so ist, oder nicht, sei dahin gestellt)

Mit ausschlaggebend für mich war...keine monatlichen Blutungen mehr. Sie sollen zwar nur sehr minimal sein, aber trotzdem. Darauf kann ich sicherlich verzichten :=o

Bezüglich Arnica...Ich habe 1 Woche vor der OP angefangen mit Arnica D6. Die im KH meinten auch, dass das immer gut ist. Soll die Wundheilung beschleunigen. Auch in der Apo wurde mir gesagt, dass das von sehr vielen genommen wird und eigentlich auch sehr effektiv ist!

e2le0x8


Liebe Tina.

Ja, die Zeit davor ist schrecklich. Diese Warterei, die Angst, daß noch irgendetwas dazwischen kommen könnte und und und. :-( Aber wir werden das schaffen!!! Dank der lieben Mädels hier im Forum ist es nur noch halb so schlimm. :)^

Zum Thema Gebärmutterhals hab ich mir nie groß Gedanken gemacht, weil ich vaginal operiert werde und da muß der sowieso immer mit raus. Wenn ich aber die Wahl hätte, dann würde ich ihn mitentfernen lassen. Wie Rayena schon geschrieben hat, man kann mit der Erhaltung des Gebärmutterhalses nicht hunterprozentig bestätigen, daß die Stützfunktion optimal erhalten bleibt. Und ich habe auch keine Lust mehr auf die monatlichen Blutungen (selbst wenn es nur ganz wenig wäre). Und dann würde jedes Jahr aufs Neue natürlich noch die Gefahr des Gebärmutterhalskrebses bestehen. Letztendlich kannst Du Dich aber auch nochmal von Deinem Arzt aufklären lassen.

Zu Arnica habe ich auch noch keine Erfahrungen. Ich habe aber desöfteren schon hier gelesen, daß viele vor und nach der OP Arnica genommen haben, das soll die Wundheilung fördern. Meine Therapeutin hat mir Arnica C200 Globuli empfohlen. Damit soll ich einen Tag vor der OP anfangen und dann noch 5 Tage danach.

Liebe Grüße *:)

eVle0g8


Liebe Rayena,

das hört sich ja nicht so gut an. Ich habe schon desöfteren mal gelesen, daß der Darm oder auch die Blase ein wenig Beschwerden bereiten können. Wie lange das jedoch dauern kann, das weiß ich nicht. Aber dazu können Dir sicherlich die anderen einiges sagen.

Ich wünsche Dir gute Besserung.

Liebe Grüße *:)

B7eaveFrlyx63


Guten Morgen Mädels *:)

War das gestern Abend spannend, mein lieber Scholli. Mein Nervenkostüm ist doch noch ganz schön arg strapaziert, obwohl meine OP ja 4 Wochen her ist :=o

Hallo und herzlich Willkommen nettchen *:)

Ich habe meine GM auch vaginal entfernt bekommen und zusätzlich noch eine Hinterwandplastik. Allerdings richtige Blutungen hatte ich hinterher nicht mehr, sondern nur ca. 2 Wochen einen bräunlichen Wundfluss, der mit dem Wochenfluss nach einer Entbindung gleichzusetzen ist. Auch die Menge war wesentlich geringer, als beim normalen Wochenfluss, der Geruch allerdings, puuhhh, der sollte verboten werden....

Hast Du denn richtig rotes Blut? Wenn ja, würde ich das doch schon vor der nächsten Woche abchecken lassen, nicht, dass sich da ein Faden aufgelöst hat ??? ? Bei mir ist unten die Narbe 1 cm am Damm wieder aufgegangen und dann hat es ganz schön geblutet, allerdings war am nächsten Morgen wieder Ruhe damit...

Ich warte mal auf Deinen Bericht und wünsche Dir Gute Besserung :)*

Guten Morgen liebe Ele @:)

Wie gehts es dir heute morgen? Ich hoffe, schon ein bisschen besser? Fenster putzen, mhmmm, hatte ich ja gestern schon erwähnt, müsste ich dringend mal machen, aber ich glaube, ich habe noch keine wirkliche Lust dazu, zumal das Wetter ja auch ziemlich wechselhaft ist. Meine Mutti sagt immer, egal, dann machste halt Platz für den nächsten Dreck. Zum Thema Globulis, ich hab 2 Tage vor der OP mit Arnica C30 angefangen (das ist die höchste Potenz, die es gibt und das 3x tgl. 5 Stck. und ich nehme sie immer noch) Mein Doc ist total begeistert, wie gut meine innere Wunde mittlerweile aussieht und Wundfluss ist so gut wie gar nicht mehr vorhanden, und wenn, dann kommt 1x am Tag eine Winzpfütze, die ich allerdings in der Slipeinlage suchen muss ;-D

Hallöchen Rayena *:)

Ich hatte auch so einige Problemchen mit meiner Blase und vor allen Dingen meinem Darm, vor allem in den ersten 2 Wochen nach der OP. Es kommt auch immer darauf an, was man/Frau isst. So langsam hat es sich bei mir prima eingespielt. Kann zwar immer noch nicht so richtig "drücken", weil die Narbe aussen noch ein bisschen nässt und ich Angst habe, dass sie nochmal aufplatzt, ich habe mir in der Apotheke Laxoberal-Tropfen gekauft und nehme, wenn ich meine, dass mein Stuhlgang nicht so flutscht, wie ich das gerne hätte, am Abend, bevor ich ins Bett gehe, so ca. 5-8 Tropfen, die machen den Stuhl schön weich und ich kann dann 10-12 Stunden später ganz schmerzlos rennen.

Ich denke mal, es muss sich ja auch bei Dir erst alles wieder da hinlegen, wo es hingehört.... Solltest Du aber meinen, die Schmerzen wären zu doll, dann geh doch am besten einfach noch vor dem WE zum Arzt, oder ruf in der Praxis an, die können Dich bestimmt beruhigen, zumal Deine OP ja gerade erst einmal 8 Tage her ist. Ich wünsche Dir alles Liebe :)*

Liebe Orchidee @:)

Na? Wie geht es Dir? Ich stelle seit 2 Tagen fest, dass ich immer fitter werde, die bleierne Müdigkeit ist so gut wie verschwunden und wenn die olle doofe blöde Narbe da unten aussen nicht wäre, wäre ich so gut wie "neu", obwohl, wer weiss, wofür es gut ist, wenn mich nix mehr zwickt, dann würde ich bestimmt Dinge tun, die einfach noch "verboten" sind. Liebe Grüße in die Landeshauptstadt :=o

all

Ich hoffe, Euch Anderen geht es prima?

B*everlxy63


Liebe tina, jetzt hätte ich Dich fast vergessen |-o

Mein GM-Hals ist auch futschikato. Ich habe bis kurz vor der OP mit mir gerungen, ob ich das Ding stehen lassen soll oder nicht. Meine OP-Ärztin hat mir dann zum 100. Male versichert, dass es nicht erwiesen ist, dass der GM-Hals wirklich für die Stabilität sorgt, es wäre so ein minimales "Teilchen", was da stehen bleibt, und wenn der Beckenboden sich senken wollen würde, dann würde er es auch tun, ob mit ohne ohne GM-Hals (meine Güte, was für ein Satz, ich bitte um Nachsicht, es handelt sich um meinen immer noch vorhandenen Narkosespätschaden)

Auf jeden Fall bin ich heute froh, dass er mit raus ist, ich habe weder eine Blutung in irgendeiner Form zu erwarten, noch muss ich mir Sorgen machen, jemals an GM-Hals-Krebs zu erkranken, auch wenn die Blutung minimal sein soll, egal, ich bin und war es leid, dafür habe ich in den letzten Jahren zuviel geblutet, als dass ich mir das noch weiter antun möchte.... Ich wünsche Dir alles Liebe und treffe für Dich die Entscheidung, mit der DU gut leben kannst. :)*

B*everlyx63


Habe noch etwas vergessen!!!!!

** Rayena, ich nehme seit über 4 Wochen Cranberry-Tabletten ein, die sind sehr sehr gut für die Blasenfunktion!

Merke seit ca. 1 Woche, dass ich nicht mehr so oft und vor allen Dingen "ergiebiger" auf die Toilette gehen kann, als noch Jahre zuvor, wo ich immer dachte, meine Blase würde gleich platzen, und dann kamen nur 3 Tröpfchen....

Die bekommst Du in jedem Drogeriemarkt, oder aber auch als "Taler" in der Apotheke....

guck mal hier, da steht Einiges darüber:

[[http://www.cranberries.de/]]

R_ayefnxa


Danke für eure ganzen Antworten

Hm das Problem, das ich öfter, oder weniger Wasser lassen kann habe ich absolut nicht. Muss genauso oft auf die Toilette, wie sonst auch. Auch die Mengen haben sich nicht geändert. Sind halt nur diese krampfartige Schmerzen kurz bevor die Blase ganz leer ist.

Ich glaube ich sollte mich einfach noch etwas gedulden und wenn es bis Dienstag absolut nicht besser geworden ist, werde ich das mal mit meiner "geliebten" Gyn besprechen.

eAlex08


Liebe Beverly,

schön, daß es Dir immer besser geht. Und die blöde Narbe wird sicher auch bald verheilt sein.

Ja, gestern das war Fußballkrimi pur. Wir haben wirklich gewonnen, aber soll ich Dir mal was sagen, die Türken waren eindeutig besser. Aber egal, am Sonntag gehts weiter.

Mir wurde gesagt, daß Arnica C 200 eine noch höhere Potenz hat, danach gibt es glaube ich noch C 1000. Aber wenn Dir die C 30 auch geholfen hat, dann sind die doch auch o.k.

Mir gehts so einigermaßen. Immer noch ein Kratzen im Hals und ein leichtes Unwohlsein. Aber das wird sich wohl auch nicht mehr ändern vor Dienstag. Um 14 Uhr gehts dann heute zur ersten Massage. Mal sehen, wie´s ist.

Liebe Grüße *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH