Gebärmutterentfernung vaginal

e9le08


Hallo liebe Beverly,

das freut mich zu hören, daß es Dir wieder so richtig gut geht. :)^ Es ist nur supergemein, daß Du Deinen Urlaub vorzeitig beenden mußtest. :(v Aber bei Deinem Elan wirst Du das schon packen. Und dann holst Du den Resturlaub bei nächster Gelegenheit einfach nach.

Mir geht es eigentlich ganz gut, wenn da nicht dieses dusselige (schwindlige) Gefühl im Kopf wäre. :-( Langsam glaube ich nicht mehr, daß es nur am Wetter liegt. Ich weiß auch nicht. Du hattest doch auch lange Zeit damit zu kämpfen, oder? Hattest Du da auch ein bißchen Schwindel? Ansonsten bin ich gestern schon ein größeres Stückchen gelaufen ohne Probleme. Natürlich drückts und zwickts immer noch, meistens sind das dann aber Blähungen. :=o

Ich hoffe, daß Du einen angenehmen Arbeitstag haben wirst. Bis später. *:)

e%lae0x8


Liebe Orchidee,

gestern abend warst Du sicherlich Schachmatt. Aber das wird bestimmt jeden Tag etwas leichter, all das zu managen. Man muß sich ja nach so langer Zeit erst mal wieder an den Alltag gewöhnen. Das wird mir nicht anders gehen.

Ich habe mich gerade fertig gemacht und jetzt werde ich erst mal wieder einen kleinen Spaziergang machen. Noch ist die Luft bestimmt sehr angenehm und die Muskeln wollen ja auch ein bißchen bewegt werden. :=o

Ich wünsche Dir einen schönen Tag. Bis später. *:)

ewlex08


Auch allen anderen wünsche ich einen wunderschönen sonnigen Dienstag. @:)

Liebe Grüße *:)

O#r'ch$id<exe


Liebe Beverly,

Du Ärmste musstest Deinen Urlaub unterbrechen. Das ist ga richtig gemein ! Ich hatte gestern auch meinen ersten Arbeitstag. Mir taten allerdings hinterher nicht die Füße, sondern der Kopf weh. Ich hatte mir allerdings noch Abrechnungen mit nach Hause genommen und gleich noch eine Stunde drangehängt. Habe dann am Abend noch etwas im Garten herumgewuselt und bin mit unserem Hund spazieren gegangen und die frische Luft hat mir dann wieder gut getan.

Du kannst uns ja heute Abend von Deinem Urlaub berichten ! *:)

Liebe Ele,

wie war Dein Spaziergang ? Ich musste gestern abend auch ersteinmal an die frische Luft. Den ganzen Tag nur drinnen eingesperrt zu sein bin ich gar nicht mehr gewöhnt.

Mit Deinem Schwindelgefühl geht es Dir ja wie meinem Mann am Wochenende. Vielleicht ist dein Blutdruck auch so niedrig ? Das Wetter in den letzten Tagen war aber bestimmt auch daran Schuld. Gönne Dir noch ganz viel Ruhe ! Mir fehlt mittags richtig eine kleine Ruhephase :)D oder sogar zzz.

Ganz liebe Grüße *:)

e=le0x8


Oh Schreck, oh Schreck,

die Hose zwickt und zwackt. Ich hatte mir heute mal wieder eine Jeans angezogen. Boah, kann ich Euch sagen, ich habe mich gefühlt, wie die Wurst in der Pelle. :°( Also eins steht definitiv fest, die 1,5 kg, die ich weniger habe, war garantiert die Gebärmutter.

Ich muß nun unbedingt wieder so richtig WW machen mit aufschreiben und so. Größere Hosen gibt es bei mir nicht. Ich hoffe nur, daß ich diesmal genügend Kraft haben werde, um dies endlich wieder durchzuziehen.

Hallo, liebe Orchidee,

Du bist ja echt né Powerfrau. Nimmst auch noch Arbeit mit nach Hause und hängst 1 Std. dran. Kompliment. :)^ Mein Spaziergang hat sehr gut getan, von dem o.g. Desaster mal ganz abgesehen. Das werde ich heute nachmittag noch mal wiederholen. Aber erst werde ich einen schönen Mittagsschlaf halten. zzz zzz Denn ohne den geht gar nichts. Ich kann mir gut vorstellen, daß der Dir fehlt.

Ich habe leider kein Blutdruckmeßgerät. Keine Ahnung, wie mein Blutdruck aussieht. Außer dem schwindligen Gefühl bin ich eigentlich recht kräftig, kann mich gut bücken und bewegen ohne außer Atem zu kommen. Ein bißchen Halsschmerzen scheine ich auch wieder zu bekommen. Aber davon lasse ich mich nicht unterkriegen. Eins steht fest, nach der ca. 6wöchigen Erholungszeit wird für mich ein neuer Lebensabschnitt beginnen. Und da werde ich mich von so kleinen Wehwehchen nicht mehr unterkriegen lassen.

Liebe Grüße *:)

STusi%_85


Ein freundliches Hallo! *:)

ich frage im Namen meiner Mama, welcher am 06.06.08 die GM entfernt wurde. Die Entscheidung diese entfernen lassen zu müssen, war anfangs für sie schon schwer (können ja einige von Euch nachvollziehen), aber ok, denn sie hat schon mehrere Ausschabungen hinter sich (die letzte April 2008).

Sie hat seit der Entlassung immer noch Schmerzen, nahm zu Beginn auch Diclac, aber die haben auch nix weiter gebracht. Gestern war sie wiedereinmal zur Untersuchung bei ihrem Frauenarzt (der über ihre Tätigkeit und dem derzeitigen Zustand auch Bescheid weiß), nun will er sie am 24.07.08 wieder arbeiten schicken- sie arbeitet als Textilfachkraft, muss täglich schwer Heben, steht den ganzen Tag auf den Beinen und arbeitet im 2-Schichtsystem :|N Nach der Sache ist sie nervlich sehr angeschlagen.

Wie sind so die Erfahrungen bei Euch? Wie lange wart ihr im Duchschnitt "ausgesetzt"??? ?

Liebe Grüße!!

evle0x8


Hallo Susi,

hatte Deine Mama einen Bauchschnitt? Mich wundert es doch sehr, daß sie immer noch Schmerzen hat.

Das mit der Auszeit ist von Frau zu Frau verschieden. Die meisten sind nach ca. 6 Wochen wieder arbeiten gegangen. Aber Deine Mama muß am besten wissen, ob das für sie schon wieder o.k. ist. Der Arzt kann keinesfalls darauf bestehen, daß Deine Mama wieder arbeiten gehen soll, wenn sie sich dazu noch nicht in der Lage fühlt. Vermutlich geht es hier auch um die Lohnfortzahlung, die nach 6 Wochen von der Krankenkasse übernommen werden muß.

Ich muß in meinem Beruf auch schwer heben, habe allerdings einen 400 €-Job. Daher werde ich es sehr wahrscheinlich so machen, daß ich die 6 Wochen krank bin, danach hänge ich noch 1 Woche Urlaub dran und dann werde ich mir ein Attest ausstellen lassen, daß ich für ca. ein halbes Jahr keine schweren Tätigkeiten ausüben darf, so daß ich dann leichtere Arbeiten an der Arbeit bekomme.

Ich wünsche Deiner Mama weiterhin gute Besserung.

Liebe Grüße *:)

SQus9iU_8x5


Hallo Ele!

vielen lieben Dank für Deine Antwort!

also meine Mama hatte eine vaginale Hysterektomie.

Sie hat immerzu Schmerzen in der rechten Seite. Aber was es sein könnte, weiß sie nicht, ihr Arzt hat auch nichts genaueres gesagt oder gar Medikamente verschrieben. Meine Vermutung ist, dass durch die Op ihre Blinddarmnarbe gereizt sein könnte?

Das war auch mein erster Gedanke, dass das alles nur ums liebe Geld geht :)^. Ihr Arbeitgeber hatte schon von anfang an rumgebockt.

Ich find es furchtbar, dass man jemanden nicht mal 'krank' sein lassen kann :|N. Sie fühlt sich definitiv nicht in der Lage jetz schon in ihren Beruf einzuszeigen. Was bringt es denen denn? Nix! Sie kann nicht 100% geben und würde nach einem Tag eh wieder zum Arzt rennen. Und wie DU schon sagtest, man kann sie ja nicht zwingen! Und wenn er darauf besteht, wäre es ja ihr gutes Recht den Arzt zu wechseln oder?

Also ich dank Dir vielmals für deine Antwort und wünsche Dir wirklich gute Besserung- kurier Dich richtig aus!!

eqle0x8


Hallo Susi,

da hast Du vollkommen Recht. Es wäre niemanden damit geholfen, wenn Deine Mama wieder an die Arbeit geht und sich im Endeffekt noch nicht in der Lage dazu fühlt. Der Arbeitgeber würde über mangelnde Leistungen meckern und Deiner Mama geht es hinterher womöglich wieder viel schlechter und würde dadurch vielleicht sogar noch länger ausfallen. Sollte der Arzt nicht kooperativ sein, so würde auch ich ihr zu einem Arztwechsel raten.

Ich habe auch eine vaginale GM-Entfernung hinter mir. Wenn es mich zieht, dann auch meistens rechts. Aber ein Schmerzmittel brauche ich glücklicherweise nicht mehr. Meinen Blinddarm habe ich letztes Jahr rausbekommen. Und sollte das weiterhin und auch nach den 6 Wochen noch rechts vermehrt ziehen, so werden das wohl Verwachsungen durch die Blinddarm-OP sein. Dann habe ich leider diesbezüglich Pech gehabt.

Liebe Grüße *:)

LsuzieeK64


Zum Thema Pickel

irgendjemand schrieb hier mal was von Pickeln im Gesicht, ich weiss nicht mehr wer das war. Also ich habe keine, Gott sei dank, aber ich mache mir Gedanken, was nach der OP-Zeit (ohne GB) und ohne Pille sein wird, weil ich früher um die 20 herum viele im Gesicht hatte. Dann habe ich die Pille 24 Jahre genommen, es war alles schön, kein einziger Pickel.

Hat da jemand von Euch Erfahrungen, nach GM-Entfernung und Erhaltung Eierstöcke und vorheriger langen Pilleneinnahme, gab es da jetzt mehr Pickel ??? ??? ??? ??

Hallo Ele

ja, ich habe alles noch vor mir. Wenn alles so bleibt, muss ich am 15.9. rein und am 16.9. bin ich dann dran. Am 15.9. hat meine Tochter ihren 24'igsten Geburtstag, Ironie des Schicksals? Dir weiterhin alles Gute von mir.

Ich muss gestehen, ich denke jeden Tag nur daran, selbst bei irgendwelchen Daten überlege ich, ist es vorher oder nachher! Ist schon irre die Zeit davor. Mein Mann wird auch langsam etwas nervöser, Männer können sowieso nicht so mit ihren Gefühlen umgehen. Bei uns gibt es betrieblich noch vieles vorher zu regeln, da wir einen kleinen Familienbetrieb zusammen haben.

Das einzige ist hier im Forum, hier kann man wieder etwas entspannter werden, vielen Dank dafür!

Allen zu Hause eine schnelle Genesung und bis bald mal wieder

Luzie.

APnnelixe49


Hallo Susi 85

wie schön, dass du dich für deine Mama erkundigst.

Ich hatte zwar einen Bauchschnitt, aber ich hatte auch sehr lange (ca. 7- 8 Wochen) Schmerzen im rechten Unterbauch. Dort hatte ich ein Hämatom (Bluterguss). Es war wirklich ätzend schmerzhaft, aber meine Ärztin konnte das bei der Untersuchung "sehen". Ich glaube sie hat es per Ultraschall erkannt. Leider weiß ich das nicht mehr ganz genau, weil es inzwischen 1/2 Jahr her ist. Ich war 8 1/2 Wochen krank geschrieben und die Zeit habe ich auch gebraucht, danach ging es mir schlagartig besser. Ich wünsche deiner Mama gute Besserung und viel Geduld. :)* :)* :)* :)* :)*

Liebe Grüße

eXle0x8


Liebe Luzie,

auch Du wirst Die Zeit rumkriegen. Nur die Warterei macht einen kaputt. Ich wünsche Dir noch ganz viele gute Nerven. Die OP war wirklich nicht schlimm.

Mein Mann hat auch sehr unter der ganzen Situation gelitten. Er war zum Schluß nur noch ein psychisches Wrack, als er mich aus dem Krankenhaus abgeholt hat. Ich mußte ihn erst mal wieder aufpeppeln. 4 kg hat er in dieser Zeit verloren.

Ich will auch mal hoffen, daß ich von einer Pickelinvasion verschont bleibe. Es trifft nicht jeden. Also Kopf hoch, an so was wollen wir mal gar nicht erst denken.

Alles Gute für Dich.

Liebe Annelie,

danke, Du hast mir gerade ein bißchen Mut gemacht. Vielleicht habe ja auch ich Glück, und die Schmerzen im rechten Unterbauch sind in ein paar Wochen verschwunden.

Habt alle noch einen schönen Abend.

Liebe Grüße *:)

BueveIrlyx63


**Huhu ele *:)

Mir war auch so schwindelig, und das, ich glaube, gute 5 Wochen..... Auch habe ich verstärkt Pickel gehabt, mein FA erklärte es mir so, dass die Eierstöcke "umlernen" müssen und sich alles wieder neu einspielen muss. Heute, nach exakt 7 Wochen gehts mir so gut wie lange nicht mehr. Nix zwickt mehr, kein Pickel mehr da, keine Blutung hahahaaaaaaaaaaaaaaaa, es ist einfach prima. Hab einfach noch ein paar Wöchelchen Geduld, und Du wirst sehen, es wird Dir genauso gehen.

**Liebe Orchidee :)

ich habe im Moment gar nicht die Zeit, hier sehr viel zu schreiben, und müde bin ich auch sehr, denn es schlaucht ganz schön, wenn man knappe 10 Stunden am Tag den Lehrmeister für die Neuen in der Firma spielt. Habe schon ein paar Fransen am Mund und muss hier abends noch meine beiden Mädels bespassen.... Also sehe es mir bitte nach, wenn ich jeden Tag erst einmal nur ein bisschen schreibe....

Der Urlaub war einfach nur schön, ich wurde von meiner Freundin nach Strich und Faden verwöhnt, ich durfte nix tragen, noch nicht einmal nen Müllbeutel ;-)

Am Timmendorfer Strand waren wir, im Hansapark, und dann waren wir noch 2 Tage in Hamburg, bevor es am Sonntag wieder gen Heimat ging....

B@evernly6x3


Ach und ele, was ich ganz vergessen habe, diese Schmerzen im rechten Unterbauch hatte ich komischweise auch, aber jetzt haben sie sich seit ca. 2 Wochen in Luft aufgelöst, einfach futsch.... Ich denke, wir dürfen ja auch nicht vergessen, dass die Ärzte bei der OP da unten ordentlich rumgepuhlt haben, und ich es mir schon sehr gut vorstellen kann, dass wir so etwas wie einen inneren Bluterguss gehabt haben, der auch erst einmal verheilen muss.... Wird schon werden, ich drück die Däumchen :)^

e)lec0x8


Danke Beverly, @:)

Du machst mir sehr viel Mut. Dieser Schwindel ist wirklich schrecklich. Ich freue mich soooo für Dich, daß es Dir so Supi geht. :)^

Dann werde ich mich mal ein bißchen geduldig sein üben.

Weiterhin alles alles Gute für Dich.

Liebe Grüße *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH