Gebärmutterentfernung vaginal

ePle0.8


Liebe Crazyangels, @:)

alle 5 Punkte treffen auch auf mich zu, leider. :-/

Aber ich kann Dich jetzt seeehr gut verstehen. Ich habe zwars keine böse Schwiegermutter, wie Du, aber dafür einen Vater, dem ich momentan wohl egal geworden bin. Der meint heute noch, mich erziehen zu müssen aber den Zahn versuche ich ihm gerade zu ziehen. Seit meinem Geburtstag im Mai, als wir diese Auseinandersetzung hatten, hat er nicht mehr mit mir gesprochen. Ich erwarte von ihm eine Entschuldigung für sein Verhalten, aber dazu ist er wohl nicht in der Lage. Aber diesmal bleibe auch ich hart, sonst wird er mich immer weiter gängeln. Es tut nur so schrecklich weh, :°( weil ich ihn ja doch irgendwo gern hab.

Ich glaube, wir sitzen beide im selben Boot. Aber wir werden unseren Weg ganz bestimmt finden. :)z

Liebe Grüße *:)

c_razya3ngelxs


Liebe Ele,

:°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_

*dichmalganzfestedrückundindenarmnehm*

Ich habe seit einem Krach im November 2006 keinen Kontakt mehr mit meinem Vater. Mein Mann war mit den Kindern noch 2 oder 3 Mal da, doch er hatte immer den Eindruck, dass es meine Eltern nicht interessiert, was bei uns los ist, wie´s uns geht usw. Von der Gallen-OP weiß er z. B. auch nichts. Immer nur er, er, er und ich dummes kleines Mädchen habe zu tun, was Papa will oder ich werde enterbt oder mit was er sonst noch so droht. Na ja, damals hab´ich ihm dann gesagt, dass mir sein Geld sch...egal ist. (Ist eh Blutgeld für mich!!!) Seit dem, Funkstille!!!

Nun ja, es tut weh, weil man sich so sehr wünscht, dass alles anders wär. Aber ich weiß jetzt, dass es mir ohne ihn besser geht, weil es eben nie so wäre, wie ich es mir erträume...

Ich könnte Bücher damit füllen, wie sehr er mich schon verletzt hat - körperlich und seelisch. Aber er kann mir jetzt nichts mehr tun... Aber das arme geschundene Kind hat man für immer im Gepäck, man kann nur lernen, damit zu leben.

Drück dich nochmal ganz feste

cFr*azyaFngels


Ich wünsche nun allen noch eine gute Nacht

Ich weiß noch nicht, ob ich es morgen hier in den Faden schaffe. Wir fahren morgen ganz früh weg und kommen erst abends wieder (mein Sohn fährt ein Rennen - bitte feste Daumen drücken!!!!). Danach muss ich beim Kofferpacken helfen, denn meine zwei fahren am Sonntagmorgen zum Schüleraustausch in die Normandie *neidisch bin, auch da hin will* :=o

Liebe Grüße *:)

esle098


Liebe Crazyangels,

Danke für den lieben Drücker. Der tat seeeehr gut.

Da kannst Du ja dirket mitfühlen, was ich gerade durchmache. Es ist wirklich traurig, daß es soweit kommen mußte. Er ist so stur. Ich hoffe natürlich nicht, daß der Kontakt ganz verloren geht, aber den ersten Schritt muß er machen.

Ich bekomme auch schon seit Jahren Bluthochdruck und Herzrasen, wenn ich nur in seine Nähe komme. Dann mache ich mir schon Stunden vorher Gedanken, was er heute wieder an mir und meinem Leben auszusetzen hat. Ja, es ist wirklich traurig, aber meine Therapeutin, zu der ich nun auch schon ein halbes Jahr gehe, sagt auch knallhart, so wenig Kontakt wie möglich, wenn er sich nicht ändert. Das Problem ist, daß ich meine Mutter, das ist meine beste Freundin dadurch auch nur noch ganz selten sehen und sprechen kann. Sie ist immer für mich da, wenn ich sie brauche und hatte noch nie ein böses Wort mir gegenüber erwähnt. Sie hat nun auch Angst, daß die Familie zerbröckelt, aber sie kommt gegen meinen Vater nicht an. Und der ist nun seit Juni auch noch in Rente, so daß ich nicht mal eben zu Hause anrufen kann und mit Muttern sprechen kann.

Es ist schon alles sehr traurig. :°(

Man sollte aber die Hoffnung nicht aufgeben, daß es doch mal wieder gut wird.

Dir, liebe Crazyangels, wünsche ich alles Liebe und Gute und weiterhin ganz viel Kraft. @:) @:) :)* :)* :)* :)*

Viel Spaß beim Rennen heute. Ich drücke ganz fest die Daumen. :)^

DHelfi5n200x8


Guten Morgen, meine Lieben,

ich gruesse euch aus dem Urlaub!! Das Internet ist hier tierisch teuer, weshalb ich mich nur kurz melden und fast nichts lesen kann. Ich hoffe, es geht euch gut!!! Sind die Krankenhausmaedels alle heile daheim gelandet? Ich hoffe und wuensche es fuer euch. Mal sehen, ob ich es gleich noch in den Wohlfuelfaden schaffe. Dort wurde vor meiner Abreise maechtig abgenommen. ;-D Viele liebe Gruesse und gute Besserung!

Eure *:) @:) @:) @:) :)* :)* :)* :)*

D&e%l>fin20x08


P.S.:

Der Wohlfuehlfaden fuer nichtmedizinische Themen ist nicht im Forum Gynaekologie, sondern in der "Plauderecke". In der Forumuebersicht ganz unten rechts. Ich habe ihn auch eine Weile gesucht. Bis ganz bald auch dohort!!!x:) x:) x:) x:) :-x

B/ev)erlyx63


Huhu guten Morgen *:)

muss auch mal kurz einwerfen, dass wir dort drüben in der Plauderecke so einige Mädels, die es bereits "hinter sich haben" vermissen ??? ?? *mal gaaaaaaaaaaaaanz unauffällig in Richtung Turbine schiele* ;-D

Ansonsten hoffe ich doch, dass es Euch frischoperierten gut geht *:)

e#le0x8


Hallo Turbine,

komm doch auch rüber in den Wohlfühlfaden. Es wird Dir dort sicher auch gefallen. :)^

hkaike


hallo ihr alle ,

bin neu hier ...

muss am nächsten mittwoch ins krankenhaus -gebärmutterentfernung - hab angst !!!

habe ein mannsfaust großes myom und meien geärmutter ist bei der geburt meiner zwillinge vor 19 jahren (kamen normal auf die welt -ohne kaiserschnitt meine ich :-D) etwas eingerissen .

meine fa meite ich soll mich doch mal ins kkh begeben -nicht daß daraus irgendwann eine notfall -op wird !!! ok dann mach ichs halt .

der prof meinte bei der untersuchung ,man könnte das wahrscheinlich noch vaginal machen .

ist ja wahrscheinlich besser als ein schnitt .

bei der letzten op -hatte einen polyp in der gebärmutter war mir nach der op sehr schlecht und ich musste mich übergeben .kann man das verhindern ?und wie lange dauert so eine op ?

lg haike

T`urrbinxe


Liebe Beverly *:) *:) *:) *:) *:),

ich hab dich schielen sehen ;-D ;-D ;-D ;-D und mich gleich dem anderen Faden angeschlossen!

Dankööööö *bussi* :-x :-x

T<urb?ine


Liebe Ele *:) *:) *:) *:) *:),

auch Dir, ein besonders liebes Dankeschön für die Erinnerung an den Faden ;-) @:) @:) @:)

*knuddelknutsch* :-x :-x @:) @:)

T{ur1bxine


Liebe Haike *:) *:) *:) *:) *:)

herzlich Willkommen bei uns @:) @:) @:) @:)

Meine OP liegt jetzt auch gerade mal 12 Tage zurück aber ich habe es super gut überstanden, fühle mich von Tag zu Tag stärker und gewinne langsam wieder an Kraft ;-) :)z

Ob man gegen die Übelkeit, nach einer Narkose, etwas tun kann weiss ich jetzt gar nicht genau :-/

Aber ich schicke Dir für die bevorstehende OP ganz viele Kraftsternchen :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* und jede Menge Mut rüber , Du schaffst das !!! :)^

Es ist wirklich nicht so schlimm, dass kann ich Dir versprechen ;-)

Du wirst dich wahrscheinlich, genauso wie wir anderen hier, danach Sauwohl fühlen ;-D ;-D

Du kannst dich mit deiner Angst jederzeit an uns wenden, wir sind allesamt gute zuleser und vor allem, Betroffene, die Dir mit ihren Erfahrungen, ggf. etwas besser über die letzten Tage (welche bekanntlich die schlimmsten sind) helfen können!

Liebe Grüsse @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:)

Tgina}647


Hallo Heike

erst einmal herzlich Willkommen. Ich kann dich da ganz beruhigen. Auch meine mit größte Angst war die Übelkeit, da bei meiner letzten OP vor über 10 Jahren das ein großer Horror war.

Ich habe das bei meinem Narkosegespräch angesprochen. Daraufhin habe ich am Morgen der OP ein Zäpfchen bekommen, und nach der OP wohl auch etwas in den Tropf.

Mir war kein bisschen übel :-)

Hoffe konnte dir helfen

Tina

Tkurbxine


Huhu Tina, ich seh Dich *:) *:) *:) *:) *:)

Grüsse Dich ganz lieb und hoffe, es geht Dir inzwischen besser @:) @:) @:) @:)

esle0E8


Liebe Haike,

hab keine Angst vor der OP. Ist wirklich nicht schlimm. Meine OP ist jetzt 3,5 Wochen her und ich habe alles, genauso wie all die anderen hier, ohne Probleme gut überstanden. Ich wurde vaginal operiert. Die OP dauerte bei mir ca. 55 Minuten.

Ich hatte auch Angst, daß ich mich nach der OP übergeben müßte, weil ich auch schon in vorherigen OP´s immer mit Übelkeit zu tun hatte. Einen Tag vor der OP wirst Du sicherlich noch ein ausführliches Gespräch mit dem Narkosearzt führen. Ich habe ihm meine Ängste diesbezüglich erzählt. Daraufhin habe ich den Abend vor der OP eine Tablette für den Magen und direkt vor der OP noch eine Tablette für den Magen bekommen. Kann sein, daß ich auch noch was in den Tropf bekommen habe, das weiß ich jetzt nicht mehr so genau, aber ich hatte nach der OP keine Beschwerden mit Übelkeit gehabt. :)^

Mach Dich bitte bloß nicht so verrückt. Du brauchst vor der OP keine Angst haben. Die Zeit vor der OP ist viel schlimmer, als die OP selber.

Ich wünsche Dir alles Liebe und Gute und vor allen Dingen ganz viel Kraft. :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

Liebe Grüße *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH