Gebärmutterentfernung vaginal

s*chaeNfc/hen7x5


Guten Abend

Ich hoffe ihr hattet einen schönen Tag, auch wenn das Wetter nicht wirklich toll war!

Das mit der OP-Verschiebung von Berliner Fussel ist ja wirklich doof!!! Dann schicken wir eben am Donnerstag nochmal alle unsere :)*! Dann hat sie die doppelte Dosis!

Jetzt würd ich mal gerne eure Meinung hören.

Also eigentlich müsste ich am Montag wieder arbeiten gehen. Soweit fühle ich mich auch ganz gut, mache hier meinen Haushalt und geh auch an die frische Luft. Aber ich weiß nicht, ob ich mir schon zutraue wieder zu arbeiten. Noch dazu muß ich schwer heben und arbeite auf Zeit, dh das ich wirkich keine Zeit habe um mich zwischendurch mal hinzusetzen. Auf der anderen Seite denke ich mir, das 6 Wochen Couching genügen sollten. Meine Chefin fragt auch schon an, wann ich denn wieder komme, weil soviel Arbeit ansteht. Dann denke ich wieder, das ich ja letzte Woche noch Fieber hatte. Und was ist, wenn ich arbeiten gehe und dann merke, das es nicht geht? Kann ich dann nochmal krankgeschrieben werden? Ich weiß echt nicht, was ich machen soll. Arbeiten will ich schon, aber irgendwie auch nicht. Versteht ihr ??? ??? ???

MZeXlb7x0


Claudi 67

Was ist denn dann hystologisch cin III ? Hatte ja dieses Karzinom in situ ,Krebszellen die noch an der Oberfläche sind.

Hey ,ich war beim Urologen. Gott sei Dank hat er keine Blasenspiegelung gemacht. Diesmal war im Urin keine Entzündung . Ich soll Kürbisölkapseln nehmen. Aber das brennen ist noch ab und zu da :-/. Jedenfalls will er das weiter beobachten . Muß anfang Dez.wieder hin.

cWlau0di67


@ schaefchen75

Versteh Dich sehr gut. Ich weiss nicht inwieweit das in Deutschland geht, aber wenn es mir so geht wie Dir, würd ich erst mal 50 % anfangen. Und dann sieht man ja wie es läuft. Da ich in der CH arbeite kann ich nur sagen, für die ist das voll normal. Nützt ja keinem wenn Du zu früh wieder los gehst und dann wieder voll umkippst.

Frag doch mal Deinen Arzt, so hast Du immer noch 50% Schonung und ich denke der Einstieg in den Alltag wird einem so einfacher...

Viel Glück x:)

cXlTaudix67


@ Melb70

CIN III: schwerwiegende Dysplasie oder In-situ Karzinom, Pap IVa

Hatte ich vor 4,5 Jahren auch, es muss halt schnellstens eine Koni durchgeführt werden. Hattest Du ja. War es im Guten entfernt? Bei mir war danach ja bis jetzt alles in Ordnung.

Mit Deiner Blase hört sich doch nicht schlecht an. Ich drück weiter die Daumen und mit den Kürbisölkapseln wird das schon, vor allem immer viel trinken.

:)_

M_elb]70


Claudi

Danke für die schnelle Antwort :-). Es war nicht im guten entfernt :-(. Aber jetzt ist alles weg :-D.

Ich weiß immer noch nicht ob jetzt noch Hpv da ist ??? Muß ich mal bei der nächsten Untersuchung fragen.

Gut ,dann kaufe ich mir mal die ;-D ölkapseln.Ist ja auch bald Halloween ;-)

F8usserlinxe


Hallo schaefche

ich habe jetzt 5 Wochen Couching hinter mir. Bin ehrlich: Ich würde mir nicht zutrauen in 2 Wochen zur Arbeit zu gehen. Ich schone mich so lange es irgend geht. Von mir aus auch 12 Wochen.

LG

F'u@sselxine


Schaefchen75

latürnich!;-D ;-D ;-D

LG

c laudxi67


@ Melb70

Mit dem HPV frag mal. Ich hab die Zusicherung, nie mehr an diesem HPV Virus zu erkranken, wenn mir die GM entfernt wird. Aber ob der Virus dann weg ist oder einfach nicht auf andere Organe greift weiss ich auch nicht.

Kann auch keine Infos finden....

*:)

sBel-li6x0


schaefchen75

also was claudi67 da schreibt - das gibt es hier auf alle Fälle auch - nennt sich stufenweise Wiedereingliederung oder auch Belastungserprobung und wäre bei deiner Arbeit sicher angebracht. Da wird einerseits mit ein paar Stunden tgl. angefangen, andererseits kann Arzt noch Einschränkungen draufschreiben, z.B. nicht schwer heben. Nach 1 oder 2 Wochen wird die Stundenzahl erhöht usw. Kommst du nicht klar oder schaffst es nicht oder bekommst wieder Beschwerden, sagst du das dem Arzt und es wird evtl. ausgesetzt. In der ganzen Zeit giltst du als arbeitsunfähig und bekommst Krankengeld. Inwiefern das allerdings überhaupt bei deiner Tätigkeit möglich ist (weiß ja nicht genau, was du machst), weiß ich nicht - aber kannst ja Arzt mal darauf ansprechen und evtl. auch mal Chefin fragen, ob sie meint, dass das ginge. Nach schweren OPs oder auch Unfällen machen das z.B. die Altenpflegerinnen bei uns - das ist gang und gäbe. Wir hatten sowas sogar schon über ein halbes Jahr lang (was ich aber auch blöd fand).

Liebe Grüße

blerl3inerK-fussexl


hallo!

psych tante: weil ich ja schon schmerzpatientin bin....und die gebärmuttersenkung-unterleibsschmerzen später- angeblich extremer sein sollen......

so hiesses zumindest

ich werde da brav auftauchen und der meinen standtpunkt klar machen

ich denke schlimmere schmerzen als 3 nicht operable bandscheibenvorfälle kann es nicht geben!!!

zudem globuli: c30 ist stärker als d6.... meine apohelferin meint: umso füher der buchstabe um so stärker

c 30 soll man 3 mal täglich 6kügelchen nehmen

lg melanie

calaud_i67


Guten Morgen Forum :)D

@ Berliner Fussel

Irgendwie bin ich jetzt überfordert. Wie können Gebärmutter-Senkungs-Schmerzen nach der Entfernung der GM stärker sein ??? :-/

Sind das dann Phantomschmerzen oder wie kann man sich das vorstellen?

Melanie, ich wünsch Dir für das Gespräch heute das Allerallerbeste. Du bist der Betroffene, mach deutlich klar, dass es um Dein Wohlbefinden geht und Du das so und nicht anders willst. Punkt.

Viele gute Gedanken für Dich @:) *:)

b:erliqnVer-fuOssxel


@ claudi67!

naja dashab ich auh nicht so ganz verstanden....denke mal phantomschmerzen.....

klar mach ich der tante das klar!ich will so ja nicht weiterleben, immer ersatzklamotten dabei zu haben...nie zu wissen wann mal wieder ne sturzblutung kommt....mal wieder so um zu kippen...egal wo...

mein FA wird schon wissen was richtig ist!und das hat er ja auch auf die einweisung geschrieben. er kennt mich ja schliesslich!er weiss was bei mir los ist!ichfindees bloss mittlerweile echt nervig das so klinik halb gott meint er steh tüber allem!!!er ist ja auch n mann.....kennt regelprobs nicht!

lg melanie

c\l}audix67


PDA

Ich hab ein wenig gegoogelt und ich glaub, ich hab das Richtige gefunden :)^ Das wirds sein:

[[http://www.narkose-im-norden.de/haeufige_fragen/schmerztherapie.html]]

Die "Narkose-im-Norden" Therapie scheint so einschlägig, dass sie es sogar bis zum Süden geschafft hat ;-D ;-D ;-D

Ich gehe jetzt davon aus dass es sich bei mir um ein PDK handeln wird. Bin erleichtert, dass ich das jetzt doch wohl nicht soooo falsch verstanden hatte.

Vielleicht denken die von mir auch, das ich Schmerzpatient bin, hatte aber nur ganz freundlich gefragt, auf wie grosse und in etwa wie lang anhaltende Schmerzen ich mich nach der OP einstellen muss...jetzt denken die sicher ich bin eine Mimose :-o |-o

8-) 8-) 8-)

sTchaef?cfhenx75


selli60

Danke für deine Antwort. Ich werd das mal ansprechen beim FA. Mal sehen was meine Chefin dazu sagt.

Alle

Ich wünsche euch allen einen schönen Tag, auch wenns hier regnet und ich vor lauter Nebel nicht mal weiß, ob ich Nachbarn habe!

Gestern hab ich übrigens meine restlichen OB einer Freundin geschenkt. Ich brauch sie ja nicht mehr ;-D ;-D ;-D

MDeelbB70


@ all

Guten Morgen ,einige von Euch sind ja früh dabei. Stehe zwar auch früh auf aber bin dann noch nicht so wach zzz.

Schaefchen , wir haben ein Traum Wetter. Es ist kalt aber die Sonne scheint :-D. Wem werde ich meine Tampons vererben ???

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH