Gebärmutterentfernung vaginal

KDaot


Stapsi

Wenn es bei Dir auch vaginal gemacht wird, kannste kurz nach der OP schon wieder "rumspringen" locker formuliert... ich kam Montag ins KKH wegen den ganzen Voruntersuchungen und der "schönen" Abführprozedur, Dienstag OP, Samstag Entlassung... Da hat mir die Blasenentzündung nach der OP mehr Schmerzen bereitet... :-/ Ausserdem hast Du ja immer Novalgin intus und deshalb hast Du, wenn überhaupt, nur so ein Ziehen. Kann natürlich nur von mir sprechen, aber den meisten Mädels ging es ähnlich...

Apropos, wo ist eigentlich Melanie ???

LG

Karen @:)

DMiana* 6x9


Hallo Stapsi,

Abführen ist nicht mehr so schlimm wie zu Zeiten DDR. Falls Du die noch kennst. :-(

Der Unterschied zum Kaiserschnitt ist der. Du darfst aufstehen, mußt aber nicht und du bekommst soviel Schmerzmittel wie Du möchtest. ( Wenn Du nicht übertreibst.) Brauch man aber nicht. Ich hab Voltaren Zäpfchen bekommen manche nen Tropf und so weiter. Wird bei Dir ein Bauchschnitt gemacht ? Vielleicht hast Du ja auch Glück mit Bauchspiegelung und vaginal.

Toi toi toi

K,aot


Abführen

ich bekam so einen Saft zum Schlucken und dann....ABER HALLO...

Und ich hatte son Schiss vor nen Einlauf, mehr als vor der OP, weil ich die ja schon in abgeschwächter Form von der Koni kannte.

lGuppxi


Hallo Stapsi

Bei mir wurde es vaginal gemacht,war um 16:30 aus dem OP auf dem Zimmer, konnte nachts schon auf der Seite schlafen, am nächsten Tag aufgestanden, am 4.Tag nach OP nach Hause.Ist alles nicht so schlimm,hab mir vorher auch superviele Gedanken gemacht,aber lass Dir auch für nach dem KH einen sg. Weichmacher für den Stuhlgang geben, hilft echt, und ich durfte 3Wochen lang NICHTS blähendes zumir nehmen, weil das Bauchweh macht.Hab mich dran gehalten und alles war gut.

Gabi

aEnett#anAetxt


Schmerzen.....und nun ???

Hallo an alle

Habe gerade durch Zufall dieses Forum entdeckt und möchte mal meine Fragen los werden. Bin 42 Jahre jung und habe drei Kids.Seit Oktober letzen Jahres hatte ich fast nur starke Monatsblutungen und mehrere OP ( Ausschabungen) am 10.1.06 dann die geplante OP zur Gebärmutterentfernung Labroskopisch. Die OP habe ich super gut überstanden. Die drei winzigen Narben sind inzwischen gut verheilt.Die Entfernung der Gebärmutter wurde Vaginal gemacht. So, nun sind ja schon einige Tage rum und ich bekomme mehr und mehr Schmerzen.Diese sind wie Muskelkater und zwar im gesamten Bauchraum bin hin zu den Nieren.Morgens wenn ich aufstehe ist der Bauch entspannt und mit jeder Stunde die vergeht wird er dicker und dicker.Ich kann meine normalen Hosen nicht tragen und habe das Gefühl von fürchterlichen Blähungen, die einfach nicht zu beseitigen sind. Das zweite Problem ist ein übelrichender Ausfluß, zwar wenig aber ebend recht übel.Und auch beim Wasser lassen habe ich immer das Gefühl von einer Art Sperre.Wie so ein kleiner Krampf bis es zur Entleerung kommt. Ich das alles normal ??? Würde mich über Antworten und Erfahrungen von euch freuen. Übrigens muß ich morgen nochmals zum Frauenarzt. Mal hören was der sagt.

Erstmal einen lieben Gruß an alle von mir

K!a,ot


Hallo Anett

und willkommen im Forum. Kann mich erinnern, dass eine die gleichen Probleme hatte wie Du, weiss nur nicht mehr, wer es war.

Kann auch sein, dass Du ne Blasenentzündung dazu bekommen hast.. gut dass Du morgen zum FA gehst. Dann wird hoffentlich alles abgeklärt. Ist ja auch noch nicht so lange her mit Deiner OP...

Drück Dir die Daumen und melde Dich, wenn Du wieder da bist!

LG

Karen

DsianaS 6x9


@ anetttante

Eigentlich so ziemlich alles normal.

Die Muskelkaterschmerzen müßten von der Bauchspiegelung kommen, gehen manchmal bis in die Schultern weil Du ja richtig aufgebläht wurdest. Steht auch auf den Zettel den Du vorher bekommen hast.

Die Blähungen da konnten wir auch alle ein Lied von singen. Versuche alles zu vermeiden was bläht und den Stuhlgang hart macht. Das mit dem Stuhlgang tut am meisten weh, weil man wegen den Narben nicht pressen kann und darf. Kannst auch was Pflanzliches nehmen. laß Dir morgen was gutes sagen von Deiner Fä nicht das Du zwar gehen kannst aber noch mehr blähst.

Der Darm muß jetzt erstmal finden wo er in deinem Körper lang läuft es ist ja für Ihn jetzt mehr Platz.

Übelrichender Ausfluß dachte ich auch erst ist normal, aber meine Ärztin hat mir dann Vaginal-Tabletten gegeben damit das besser wird hat auch geholfen.

Wasser lassen kann ich nichts zu sagen, hatte ich keine Probleme. Vielleicht voch ein gefühl vom Kateter ? So lange ist das ja noch nicht her.

Gute Besserung Dir und alle anderen.

I&lcocnaa


Hallo und guten Abend

Ich, 44 Jahre, habe einen Termin für die vaginale Entfernung der Gebärmutter am 30.Jan.06. Angst habe ich eigentlich nicht vor der Op. Mir werden die Tagen danach eigentlich unangenehm, denn ich mag die Toiletten/Bad nicht. Wenn ich daran denke, wird mir heute schon übel. Kann mir jemand schreiben, ob man stark blutet direkt nach der Op? Z.B. Wie nach einer Geburt oder Ausschabung?

Srtdapsxi


Hallo

Vielen Dank für die Antworten.Na das klingt ja alles gar nicht so schlimm.Den Abführtag werd ich auch überstehn,lach.Wenn auch mit gemischten Gefühlen. Das mit den Stuhllockernden Mitteln nach der Op werd ich mir merken.Hab da eh schon immer Probleme.

Ich hab ja nun meinen Termin am 8.2.Meine Ärztin gibt mir ja die Papiere mit.Kann eigentlich der Arzt im KH auch entscheiden ,das die OP nicht nötig ist?Oder ist das entgültig wenn meine Frauenärztin der Meihnung ist es ist nötig.

Schönen Sonntag noch und viele liebe Grüße aus Sachsen

Stapsi

Ksalot


Hallo Ilonaa

und wieder ein Neuzugang!!! ;-)

Bluten tut es nicht gerade, ist mehr so ein Wundfluß, also um die "Pampers" kommste nicht rum. Aber Du darfst ja bei vaginaler Entfernung gleich wieder duschen und wirst auch gut mit Pampers versorgt.

Ist ja gar nicht mehr so lang bei Dir. Lies Dich ein bischen durch diesen Faden, da werden viele Fragen beantwortet. Ansonsten frag, was Du noch wissen mußt. Einer meldet sich immer!

LG

Karen

D)ieanax 69


Guten Abend Stapsi,

eigentlich steht das fest wenn Deine Frauenärztin sagt das soll gemacht werden, dann ist das meist so. Außer du fragst das du wissen willst, ob es notwendig ist. Dann sieht es anders aus. Dann kannst Du vielleicht noch einen Rückzieher machen. Wenn Du es willst. Aber wer den entschluß gefasst hat der hat schon einen Grund.

Ich kann es irgendwie noch nicht fassen das meine mens nicht mehr kommt. Irgendwie ist in meinem Kopf noch das muß doch bald kommen. Zum Glück aber nicht mehr.

Gute Nacht wünscht Diana

S5chnattUerenxte


Bin wieder da!! ...und eigentlich falsch hier...

Hallo ihr Lieben!

Könnt ihr euch noch erinnern? Ich bin am 12. zur geplanten vag. Hyst. OP am 13. ins KH gegangen.

Heute bin ich wieder entlassen worden, 10 post-OP Tag nach Gebärmutterentfernung mit Bauchschnitt...hätte mich nicht jemand vorwarnen können, das ich durch mein "nicht-gebären" evtl. zu eng bin?

Was habe ich geheult als die mir nach der Untersuchung gesagt haben, das sie es auf jeden Fall mit Schnitt machen müssen..aber immerhin haben die dran gedacht das ich da noch einen Eileiter rumbammeln habe und den dann mitentfernt. Ich meine , so ohne Eierstöcke, Gebärmutter und dem 2. Eileiter wäre es dem doch bestimmt langweilig geworden ;-D

Ich habe auf jeden Fall ziemliche Schmerzen gehabt und bin auch jetzt noch längst nicht schmerzarm. Aber unser Doktor ist sehr zufrieden und konnte mich mit meinen Ängsten und Unsicherheiten ernst nehmen und beruhigen.

Heute nachmittag fahre ich (meine Chauffeurin...) dann zu meinem Gyn und ich werde mir neue Hormone verschreiben lassen - Himmel, diese Östrogene machen mich immer so rollig....und ich hab erst 10 tage von den mind. 6 Wochen rum... |-o

Ich habe in den letzten tagen oft an euch gedacht, ihr habt miir vor der OP echt geholfen. Darf ich denn trotz Schnitt bleiben??

Was anderes:

Habe hier eben nur die letzten 2 Seiten grob überflogen und mich gleich geärgert: Was soll das? Wer stänkert hier warum? Völlig unnötig. Wir sitzen doch alle im selben Boot.

Seid gefälligst nett zueinander, motzt zuhause eure Wand an wenn ihr gefrustet seid oder geht in einen "Niveau-los-chat"zum Dampf ablassen. Hier gibt es echt wichtigeres als Kinderkacke auszudiskutieren.

So. Ich liege hier auf dem Sofa, mein mann hat mir alles hingestellt was das Herz begehrt. Der "Transport" vom KH nach Hause war doch ganz schön anstregngend...

Ich schau nachher wieder rein!

Liebe Grüße *:)

Lsygixa12


@ alle mit "überhängendem Bauch*

ich habe das auch, und ich hatte vor einigen Tagen darüber geschrieben (bei der Menge an Text geht sowas hier schonmal unter ;-) )

Habe jetzt 4 Ärzte deswegen konsultiert, und alle sind einhellig der Meinung, das es vom Darm kommt. Der Darm sucht sich nach der GB-Entfernung einen neuen Platz und es dauert endlos lange, bis er wieder vernünftig arbeitet. Auch, wenn ihr "normalen" Stuhlgang habt - trotzdem ist Luft drin und selbst nach 8 Wochen arbeitet der Darm wegen der Narkose noch nicht richtig.

Es kann bis zu 4 Monaten dauern - ich denke aber, das es individuell verschieden ist. Habe von einer Mitschreiberin gelesen, die hatte es nach einem halben Jahr noch.

Toll finde ich das auch nicht - aber es scheint normal zu sein.

Liebe Grüße

Lygia12

B|a\bs-T01


Schnatterente

Erst einmal ein herzliches Willkommen zurück! Schön, dass es dir soweit gut geht.

Dass du nicht geboren hast, wußten wir nicht. Hast du nicht von dem 2jährigen berichtet oder täusche ich mich?

Soviel ich weiß, hat Kaot auch keine Kinder und die GM wurde vaginal entfernt.

Also nicht mit uns böse sein :-)

Aber toll, dass du noch genug Energie hast, deinen Unmut über die Sch...-Stimmung hier rauszulassen. Du sprichst mir aus der Seele!

Alles Gute, erhole dich schön und lass dich verwöhnen (wenn's geht).

LG, Babs

Sita<p9si


Hallo

@Diana...Natürlich bin ich fest entschlossen die Op zu machen,bin ja froh wenn das die ganzen Schmerzen weg sind und so.Hatte nur bedenken das ich mich nun so gut drauf eingestellt habe und mich drauf"freue"das dann alles vorbei ist,und dann der Arzt dort vieleicht anderer meihnung ist.

@Schnatterentchen....schön das du alles überstanden hast.Ich bin neu hier und werde am 8.2 opperiert.

Da weiß ich ja gleich was einem im Kh noch alles passieren kann,obwohl ich ja 3 kinder habe(2 Normal geboren ,1Kaiserschnitt)und ich denke mal das die es vaginal machen.Wie es gemacht wird hat mir noch keiner gesagt.

Wünsche dir alles Gute und lass dich schön verwöhnen von deinem Mann.

So werd heut abend noch mal rein schaun.(Hab heute mal frei)Ist immer so interessnt hier zu lesen.Schön das es euch alle gibt.

Tschauii Stapsi

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH