Gebärmutterentfernung vaginal

Mlelb7x0


@ all

Bin ein bischen in Not heute :-(. Habe eine akute Blasenentzündung. Denke mal nach dem GV |-o. Ich muß alle 10. min . zum Klo und es brennt so schlimm. Ich bin ja sowieso geplagt davon ,aber diesmal ist es anders. Wenn ich mich bewege z.b bücke ,spüre ich meine Blase . Es ist so ein Gefühl als wenn die Blase tiefer ist als sonst :-/. Hoffentlich ist das nur von der Entzündung. Hab schon Canberrykapseln und Blasentee ohne ende getrunken. Ich weiß nicht wie ich das auf der Arbeit aushalten soll. Ständig Pulleralarm. Meint Ihr die Blase ist nach unten geruscht ???

sorry kann mir garnicht alles durchlesn , muß schon wieder...

Bdi,bi2x9


Melb70 :°_

Würde mir sicherheits halber einen Termin beim arzt holen. Vorsicht ist besser als Nachsicht :)z

bnerlin%er-fuxssel


@ melb70

naja ich würde morgen früh als erstes zum arzt gehen!damit istnicht zu spassen!!!

lg melanie

cClauOdi067


@ berliner-fussel

Ich bin ja auch am 30.10. operiert, könnte mir aber noch nicht vorstellen, jetzt schon wieder arbeiten zu gehen. Ich sitze zwischen 8,5-9,5 Stunden im Büro, das erscheint mir allein von der Zeitspanne derzeit unmöglich. Naja, mir macht auch keiner Druck, mein AG will mich auch erst wieder, wenn ich vollkommen fit bin...

@ Melb70

Würd Dir auch raten bald zum Arzt zu gehen. Aber vielleicht kann ich Dir für heute abend ein bisschen die Angst der Blasensenkung nehmen. Ich hab das seit der OP, bei jedem Tröpfchen hab ich Druck, am schlimmsten ist es, wenn ich abends ins Bett gehe. Natürlich mach ich vorher Pipi. Dann lieg ich und kann nicht einschlafen, weil ich wieder so Druck auf der Blase habe. Hatte auch Angst, dass es eine Blasensenkung sein könnte, aber meine FA hat mich am Samstag beruhigt. Das kommt wohl alles von der Wunde, meine Blase sitzt am absolut richtigen Platz und wenn ein Verdacht auf Senkung bestanden hätte, hätten die das unter der OP gleich mitbehoben.

Ich denke also, bei Dir ist der Druck jetzt "nur" von der Blasenentzündung - also schnell zum Doc und weg damit.

Also, trink schön viel, auch wenn es so unangenehm ist, ich weiss. Es hilft aber wirklich. Und halt die Nieren schön warm :)z

Gute Besserung und alles Gute x:)

Schönen Abend für das ganze Forum

*:) @:) *:) @:)

MBel:b70


bibi

beim Urologen war ich vor kurzen erst . Da war alles noch ok . Ich weiß nicht ob der FA sieht ob mit der Blase alles ok ist .

Ich weiß nicht was ich heute verbrochen habe ,das ist einer dieser Tage wo einen das Pech verfolgt. Fing heute morgen schon an .

Unsere Therme im Bad wurde heute morgen gewartet. Dieser Typ fragte mich dann ob er mal unsere Toilette benutzen darf. Ok, da konnte ich ja schlecht nein sagen. Aber ich wußte ja nicht das sein ,,Geschäft" länger dauert.Dann hat er das Bad völlig verdreckt hinterlassen :-(. Ich mußte aber zur Arbeit und konnte das Bad nicht mehr putzen. Als ich losfahren wollte hatte ich einen halb platten Reifen.Schnell noch Luft drauf gemacht und zum Glück noch pünklich zur Arbeit. Nach Feierabend fing meine Blase an zu brennen. Ja toll, dachte ich. Hatten noch Elternsprechtag. Auch nicht so toll. Die Pupertät treibt sein Unwesen ]:D.

Dann standen wir im Stau weil ein Unfall den Verkehr blockiert hat. Also mir reicht es heute :(v

Ist viellleicht nicht das Thema hier ,wollte es aber irgendwie loswerden

bLerline6r-fussel


claudi67**

naja das mit der blase habe ich auch...aber denke es kommt vom wundfluss her.hatte ich auch immer wenn ich meine sturzblutungen hatte.von dem her mach ich mir da keinen kopf!

mich drängt auch keiner das ich wieder arbeiten komme,aber esfehlt mir. ich bin nicht der typ mensch der gerne zu hause rum hockt. na klar ne zeit lang mal abschaltenist ok,aber nun reicht es.und bummeln gehen täglich wird irgendwie recht teuer...... :-)

lg melanie

M|elbx70


claudi

Danke für Deine Beruhigung. Aber meine op war doch vor 8 Wochen. Am anfang hatte ich auch noch so einen komischen Druck auf der Blase ,auch beim hinsetzen. Na,ja ich warte es erstmal ab.

schönen Abend noch

BLibfi2<9


Melb70

Na so einen tag solltest du aus dem Kalender streichen auf sowas kann man doch gerne verzichten oder ???

Mein Tag war zwar auch anstrengend aber nicht so schlimm wie deiner :°_. Habe so eine art Muskelkater im Bauch und weiß nicht warum, habe eigentlich nichts schlimmes gemacht.

s0ellix60


Hallo Jutta63

schön, dass du wieder zurück bist *:) @:).

HB von 9,6 ist zwar nicht toll, aber in den vergangenen Jahren wäre ich froh gewesen, wenn ich überhaupt diesen Wert gehabt hätte. Vor KH-Einweisung war meiner bei ca. 6, nach OP bei ca. 4. Dementsprechend hatte ich mich auch gefühlt. In der Klinik gaben sie mir Vitaferro - wollte mein Magen nicht, hab mir dann auch das Kräuterblut geholt. Das ist besser verträglich. Aber ich glaube, damit dauert es länger, ehe man sich "aufgepäppelt" hat. Ich konnte später doch wieder die Kapseln nehmen, insgesamt ca. 3 Monate. Dann war ich bei einem bisher nie erreichten Wert von 15 :)^

Bei dir wird es sicher schneller gehen - aber nimm dir wirklich die Zeit - dann kannst du auch mit frischem Elan wieder arbeiten gehen. :)* :)* :)*

@ Bibi29

klar kommt das vom niedrigen HB - ich hätte auch ständig schlafen können, hatte auch Probleme mit dem Treppensteigen. Jetzt komme ich wesentlich besser und ohne nach Luft zu ringen in die 2.Etage auf Arbeit.

@ airam

Herzlich Willkommen @:)

Gut, dass du KG bekommst - die ist wichtig, vor allem nach Blasenanhebung. Die Physiotherapeutin hat sicher Erfahrung und wird dir sagen können, wie lange du evtl. noch mit dem Gummiring aushalten musst oder welche Bewegungen gut sind und welche du lieber lassen solltest, überhaupt, wie du dich verhalten sollst. Mir konnten immer die Physiotherapeutinnen mehr helfen durch die Behandlung und durch Gespräche darüber, als es der Arzt gekonnt hätte. Sie verbringt ja unmittelbar Zeit mit dir, erfragt auch erst die Patientengeschichte und fragt, wo die Probleme sind. Viel Erfolg dabei. :)* :)* :)*

FRuss)elixne


an alle

nicht nur der HB ist schuld wenn man ausgelaugt ist. Auch der Ferritin spielt eine wichtige Rolle.

s0ell-i60


aber den Ferritin-Spiegel erhöhe ich doch durch die Einnahme von Eisen-Präparaten oder Kräuterblut auch - warum sollte man das sonst nehmen bei Eisenmangel-Anämie?

K7una#mxa


Hallo an alle,

ich habe mich seit ca. Forumseite 1614 (oder so) im Verdrängen geübt. Ich schreibe noch mal kurz zur Erinnerung, worum es bei mir geht:

Zellveränderungen in der Gebärmutter (im September per Ausschabung festgestellt), das Krebsrisiko liegt bei 30 %. Behandlung: Entweder hochdosiert Hormone ODER Gebärmutterentfernung.

Habe inzwischen mit 3 Gynäkolog/inn/en gesprochen und mir jetzt einen OP-Termin für Anfang Januar geben lassen. Bei mir soll laparoskopisch Gebärmutter und Gebärmutterhals (weil darin auch kaum noch normale Zellen waren) entfernt werden. Durch die kleinen Schnitte im Bauch wird die Gebärmutter freipräpariert und dann durch die Scheide rausgesaugt. Gut, daß man dabei schläft...

Wenn ich es nicht machen ließe, müßte öfter per Gebärmutterspiegelung nachgesehen werden (mit oder ohne Hormone) - also jedesmal Vollnarkose, ein paar Tage krank und so weiter.

Also dann. Ein Myom habe ich auch, wobei auch bei mir dieses Myom bei jedem Ultraschall entweder innerhalb der Gebärmutter "umgezogen" sein muß und sich außerdem in der Größe verändert :-/ - oder es sind halt doch mehrere.

Ich habe eben versucht, mich durch die letzten 80 Forumsseiten zu lesen - bestimmt ist mir einiges entgangen. Aber ich schaff´s nicht regelmäßig.

Auch mir wurde erklärt, daß der Gebärmutterhals für den Halt des Beckenbodens wichtig ist, deshalb fühlen sich Frauen, die ihn behalten können, nach der OP wohl oft schneller fit (wobei es natürlich noch viele andere Einflußfaktoren gibt).

Ich soll dann wohl doch 4-6 Wochen krankgeschrieben werden und nicht nur 2, wie meine Gynäkologin erst meinte.

Ich wünsche allen OP-Anwärterinnen eine ruhige Nacht und einen guten Verlauf!!!

Allen anderen natürlich auch...

Übrigens muß ich vorher keine Darmentleerung machen, und soll (weil so schonende OP-Methode) nach zwei Nächten wieder nach Hause. Wohne im 4. Stock, mit Hexenhaus-Wendeltreppe vom 3. in den 4. Da muß ich doch noch mal nachfragen, wie das zwei Tage nach der OP gehen soll. Ganz langsam? Stufe für Stufe? :-o

Liebe Grüße und gute Nacht!

b{erline>r-fus)sel


@ kunama

ich hatte den eingriff so wie er bei dir geplant ist am 30.11. ich lag 5 tage im kh.(wobei wenn es nach mir gegangen wäre ich samstags wieder heimgegangen wäre nach der bauchdrainagen entfernung). ehrlich gesagt ich habe samstags im kh gleich versucht treppen zu steigen (wohne auch im 4 og ohne fahrstuhl!), war sehr sehr unangnehm!!!stufe für stufe....und lahm wie ne schnecke!auch die erste woche daheim war das treppen steigen ziemlich unangenehm.

ich kann sagen das ich gleich nach der op wieder recht fit war. ist aber nicht bei jedem so.

du hast ja schicherlich ein op vorgespräch im kh. da kannst du alle fragen stellen und es mit den zwei tagen und den treppen gleich ansprechen!

lg melanie

i!bdn


Eisenaufbau

Da ich diese ganzen Präparate überhaupt nicht vertrage (Magen und Darm rebellieren) werde ich meinen Eisenhaushalt mit Rotbäckchensaft hochzüchten! Ich habe mich gestern lange mit meiner Apothekerin über dieses Kräuterblut unterhalten. Und auch das kommt für mich nicht in Frage. Da brauch ich halt länger. Aber wie heißt es so schön? Was lange währt, wird endlich gut! :-D

cUlaudix67


Guten Morgen an das Forum

@ Melanie

Wenn ich lese, dass Du nur unterwegs bist vor Langeweile ist natürlich klar, das Du fit zum arbeiten bist. Wenn es mir so ginge hätte ich vermutlich ein schlechtes Gewissen ein paar netten Kollegen gegenüber weiter krank zu feiern. Du musst wahnsinng aktive Heilungskräfte haben, der Grossteil hier und ich eh mit meinen 2 Op's innerhalb 8 Tagen liegen doch wohl noch mehr auf dem Sofa. Ich versuch jetzt auch, ein bisschen aktiver zu werden, aber wenn ich eine Stunde unterwegs war, einschliesslich Autofahren, merke ich, das die Couch ruft und dann brauch ich wieder Ruhe. Die Tendenz ist ja zum Glück steigend, aber mir ist auch sehr bewusst, dass da unten ein Organ fehlt. So geb ich dem Ganzen lieber Zeit, sich ordentlich zu verheilen, will keine Blasensenkung oder Beckenbodenerschlaffung riskieren. Wie Meggy2 glaub viel weiter zurück schrieb, wenn sowas passiert, weil Du zu früh wieder schaffen gehst, das dankt Dir kein Boss der Welt.

Du bist vermutlich eine der grossen Ausnahmen, pass trotzdem auf Dich auf und lasse es langsam angehen x:)

@ Kunama

Einen Rat geben für was Du Dich entscheiden sollst, kann Dir hier glaub keiner. Ich hatte ein ähnliches Problem wie Du, stark verändertes Zellgewebe am Muttermund, da es nicht das erste Mal bei mir war hab ich diesmal (mit 41 und abgeschlossenem Kinderwunsch) sofort die GM Entfernung angestrebt. Ich wollte nicht warten, bis die Eierstöcke und Lymphen eventuell mal mit befallen sind, bis es ein richtiges und vielleicht schon streuendes Karcinom wird.

Ich kenne aber auch viele Frauen (von hier und aus dem real life) die gerne mit dem Risiko leben. Entweder wegen noch bestehendem Kinderwunsch oder weil sie das Organ GM als so weiblich an sich sehen, so das sie befürchten, sich nach der OP weniger als Frau zu fühlen.

Ich wohne im EG, 5 Stüfchen führen zu meiner WHG. Diese kann ich spielend langsam auf und ab gehen. Bin auch 5 Tage nach OP aus dem KH entlassen worden und empfinde die ganze Angelegenheit als harmloser als ich vorher dachte. 4 - 6 Wochen nach OP arbeitsunfähigkeit sind einfach gute Mittelwerte, ich glaub, die meisten bewegen sich dort. Wenige Ausnahmen sind schon viel früher wieder fit und einige brauchen sogar noch länger. Da musst Du auf Dich und Deine Reaktion warten.

Achso, wegen der Zellveränderung kam bei mir der Erhalt des Gebärmutterhalses nicht in Frage. Scheint aber auch gesamt gesehen nicht so grossen Einfluss zu nehmen.

Ich wünsche Dir Zeit, die für Dich richtige Entscheidung zu treffen und viel Kraft für die nächste Zeit :)_

Allen hier einen schönen Dienstag und gute Besserung

*:) @:) *:) @:) *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH