Gebärmutterentfernung vaginal

b%iebnchexn216


danke

herzlichen dank für eure antworten und luppi kein problem habs ja überstanden und eigentl. gehts mir sehr gut was mich ja schon wieder wundert hab keine bzw kaum merkbare schmerzen keinen wundfluss eigenl. so wie wenn nix gemacht wurde aber ich hoffe auch es bleibt so *:) :-) @:)

bviencRh5en216


danke

herzlichen dank für eure antworten und luppi kein problem habs ja überstanden und eigentl. gehts mir sehr gut was mich ja schon wieder wundert hab keine bzw kaum merkbare schmerzen keinen wundfluss eigenl. so wie wenn nix gemacht wurde aber ich hoffe auch es bleibt so *:) :-) @:)

m`awix12


@Kaot

Hallo Karen,

vielen Dank für deine schnelle Antwort. Ich bin auch nicht mehr die Jüngste (42) und habe schon 2 Kinder. Deshalb hänge ich auch nicht so sehr an der gb. Bei mir soll es wohl auch ein carzinoma in situ sein. Also hab ich noch Hoffnung aber man weiß ja nie ??? Hab mir nächste Woche auch nochmal einen Gesprächstermin im KH geholt. Sollte ich eigentlich nicht mehr haben,nur das am Einweisungstag. Aber wenn man mal bei denen im "Bettchen" liegt, fliegen die nur noch kurz vorbei und beantworten Fragen zwischen Tür und Angel, finde ich.

Also nochmals vielen Dank. Sicher fallen mir auch noch Fragen ein.

Habe ja noch 2,5 Wochen zum Grübeln und ne Menge Angst.

Alles Gute für dich.

LG Marion

M]elLanixe11


@stromer -- das ging aber alles echt flott,freu mich das du wieder da bist

@luppi Danke @:)

@stromer,erhol dich gut in der Reha!

Denk ich werd auch eine machen!

Gute Aussichten auf eine Kur hab ich ja!

@mawi12

Klar hat man Angst,aber Ich Denke das ist normal und hier können Dir viele bei deninen Fragen helfen,die du vielleicht noch hast!

und zu mir,ich bin noch immer nervös........in 4 Tagen bin ich schon im Krankenhaus!

:°(

sItroxmer


Hallo

Mawi Du brauchst nicht soo große Angst haben ,ich habe es jetzt auch 2 Wochen hinter mir und ich hatte tierische Angst ,aber es war alles nicht schlimm und ich hab alles gut überstanden. du schaffst das auch .. :)^

Stabsi toll das Du es auch geschafft hast . @:)

Melanie es Du wirst das alles hinbekommen ich drück Dir die Daumen :)^

Lieben Gruß an alle

Stromi

Muß wieder auf Sofa :-p

Sbtapxsi


Hallo

Hab ja nun endlich mal alles durch gelesen was ich so in den letzten 10 Tagen verpasst habe.Ist immer noch so schön hier zu lesen.Bei irgend jemanden,sorry das ich nicht mehr den Namen weiß,las ich das sie Probleme mit der Verdauung hatte.So ging es mir auch.Ich bekam dann im KH was gegen die Blähungen.Hat mir sehr geholfen.Da ich ja das Problem schon vorher hatte war ich drauf vorbereitet.Lefax Tabletten sind da super.Und nun zu Hause hat man ja mehr Bewegung da geht das alles wieder.Versuche mich schon noch sehr zu schonen.

Hab ja den ganzen Zeit für meine Arbeiten.Bin ja eigentlich ein kleiner Wirbelwind.Auch im KH sagten sie zu mit,weil ich Fieber bekam,das ich zu feurig bin.lach

Wer noch vor der OP steht ihr braucht echt gar keine Angst haben.Das Forum hier hat mir ja schon die Angst genommen.Hab alles ganz gelassen gesehn und es war dann auch so wie sie es mir hier alle gesdagt haben.

VIELN DANK NOCH MAL. @:)

So nun wieder ab auf mein Sofa.

MAchts gut und seid alle ganz lieb gegrüßt von Kerstin

l\a)ndmmauxs


Hallo

ich hätte diese seiten vor meiner op dringend gebraucht,hab sie aber jetzt erst entdeckt,leider.

meine gebärmutterenfernung war anfang januar und für alle die sie noch vor sich haben.... es ist nicht so schlimm wirklich nicht liebe grüße

doro

l"an=dxmaus


hallo

hab da noch ne frage, wie ist das mit dem sex danach? HAB EHRLICH GESAGT EIN BISCHEN ANGST

l+unaxgigi


Myom op?

hallo Leute,

ich bin völlig durch den wind, meine gynäkologin hat ein schnell wachsendes Myom festgestellt. von Oktober bis jetzt auf einen Durchmesser von 6 cm. Sie rät mir ab von einer OP. Ich hab aber totale Angst, weil ein befreundeter Gynäkologe meinte, dass erst nach einer op feststellbar sei, ob es sich wirklich um ein gutartigen Tumor, ein Myom handelt. Ich solle nicht warten mit der OP, weil "kleiner wirds nicht"...ich bin ziemlich ratlos...

R;1ta


Hallo Lunagigi,

warum hat die deine FÄ von einer OP abgeraten? ich habe auf den letzten Seiten meine Myomgeschichte geschrieben du kannst sie ja mal nachlesen. Ich bin zum Glück durch das Internet auf das klinikum Großhadern in München gestoßen und die kennen sich echt gut aus mit Myomen. Wenn das M. durch die Scheide entfernt werden kann, bei einer Ausschabubng, dann ist es echt gar kein Problem und das ganze "Material" wird dann histilogisch untersucht. Wenn du noch Fragen hast, dann melde dich.

LG Martha

l2unagAigi


ach Martha,

ich hab noch gar nicht viel gelesen...werd das aber jetzt tun...ich hab ein mistiges Gefühl meiner Ärztin gegenüber, weil ich einfach das Gefühl habe...ich wills "los sein" und hab aber tierisch Angst...Großhadern ist wohl auch zu weit fürmich...wohne in der nähe von Erlangen.. meine Ärztin meinte, dass es mit 5-6 cm zu groß ist für eine Enternung durch die scheide...ich fühl mich echt ratlos...werd mal in mein Krankenhaus gehn und mich dort informieren...da hat sie mir aber auch Angst gemacht; Krankenhäuser wollen immer operieren, weil sie gut geld machen damit...bin echt verunsichert...wo kann ich deine Geschichte lesen?

Rw1ta


Hallo Lunagigi,

auf Seite 177 und 178 habe ich geschrieben. Lass dich nicht ängstigen.und lese mal im Internet bei Uniklinik Großhadern die machen auch sogenannte embolisation und haben eine myomsprechstunde. Im Internet steht Mittwochs aber ich wollte da hingehen und da sagten die mir die wäre jetzt Montags. Ich bin dann gleich in die Gyn. Sprechstunde. Die waren dort alle sehr nett und der Oberarz hat am Tag vor der OP nicht untersucht, weil er meinte, daß er den Befund und die Ultraschallbilder (von der ambulanten Sprechstunde) vorliegen hat und das Myom sieht er am nächsten Tag bei der OP. Auch die Befunde von der Praxis (die das Myom nicht entfernt haben) haben sie sich Faxen lassen, damit sie nichts unnötiges machen. Die waren auch nicht dafür die Gebärmutter ganz zu entfernen, weil sie auch davon ausgegangen sind, daß meine Beschwerden nur von dem einen Myom (was sich ja als Polyp herausstellte) ausgehen und sie meinten, daß wenn die Beschwerden wider erwarten nicht vorbei wären, kann man immer noch überlegen was man macht. Macht dir das Myom eigentlich Beschwerden? Wenn es nützlich für dich wäre ist München mit dem Bayerntiket zu erreichen. Wie gesagt, mach dich nicht verrückt es eilt nicht tierisch und überlege genau was du machst, denn wenn du meine Geschichte gelesen hast, weißt du, daß wenn ich auf meine beiden ersten Ärzte gehört hätte ich eine Hormonterapie machen hätte sollen und das macht mich heute noch wütend.

LG Martha

lAunazgixgi


guten morgen

liebe Martha, vielen Dank, dass du so schnell reagiert hast auf mein Schreiben....

ich versuch michnicht verrückt zu machen, aber ist nicht so leicht in manchen momenten. Außerdem hatmir meine FÄ gestern echt den Rest gegeben....diese Scheiß Hormontabletten angepriesen ohne Ende...meine Bedenken ignoriert...und auch meine Ängste...Originalton FÄ: "Sie sind wohl etwas depressiv, da sind die Tabletten auch recht hilfreich"...hallo, ich dachte...ich weiß nicht was ich dachte, aber ich weiß: ich bin nicht depressiv, bin ein total positiver Mensch und hab einfach "nur" Angst in der Situation...hab mich alles andere als verstanden gefühlt....hab gestern Nacht noch mit dem befreundeten Gynäkologen gesprochen. Er wird in Forchheim, wo ich wohne mit dem Oberarzt der Gynäkologie sprechen und es wird einen Termin geben zur Beratung. Hat mich etwas beruhigt, dass er das jetzt für mich mit in die hand nimmt...fühl mich so allein, weißt, mein Freund kann überhaupt nicht verstehen, was mit mir los ist und ich glaube da steht auch noch was an....Trennung? Weil, wenn er so überhaupt kein Verständnis fürmeine Ausnahmesituation hat, was soll das dann? Göttin sei Dank habe ich einen liebevollen Sohn (23), ich bin 46...der mich viel auffängt...und einen lieben Freundinnenkreis, die alle mit mir fühlen...

LG

Gigi

Nxinaa71


Hallo zusammen

auch von mir wieder mal ein paar Zeilen. Da ich ja nicht täglich am PC sitze, hab ich jedes Mal eine Menge nachzulesen - man kommt kaum mit. Und es gibt auch immer wieder was neues.

Zuerstmal: schön dass Stromer und Stabsi es nun auch hinter sich haben. Stromer ich freue mich für dich, dass nun alles Böse raus ist. War bei mir auch so, ich musste dann allerdings noch ewig warten, eh die Ärzte sich nun entschieden hatten, ob noch bestrahlt werden muss oder nicht, da es auch bei mir Krebs war. Vor der OP sagten sie noch Carzinom in situ, und nach der Entfernung stand nun auf dem Laborbericht doch ein Krebsstadium ... Zum Thema Reha: In der Klinik sagte man mir, eine Reha wird immer nach einer Bestrahlung durchgeführt. Daher hab ich mich nicht weiter bemüht, da ich ja um die Bestrahlung rumgekommen bin. Nun habe ich auch schon mal einen Antrag auf nen Schwerbeschädigtenausweis vor mir zu liegen. Bin ja wirklich mal gespannt, was dabei raus kommt. Allerdings musste ich mich da selbst drum kümmern, von den Ärzten hat mich da niemand drauf hingewiesen. Funktioniert das bei dir automatisch Stromer ??

So, genug erstmal von mir. Hab noch jede Menge Schreibkram zu erledigen und meine Krankschriebung wird ja wohl balb vorbei sein.

Liebe Grüße an euch alle,

Nina

sCtroxmer


Hallo Nina

Ich brauche keine Bestrahlungen mehr ,weil es alles raus ist hat man mir gesagt. Im KH haben sie einen Sozialdienst und die kümmert sich um alles, ich brauchte nur unterschreiben und Bild mitbringen ,und die Kur hat sie auch alles in die Wege geleitet und nun komme ich mit meiner Zimmernachbarin aus dem KH zur Kur nach Ratzeburg, wir haben uns voll gefreut das wir zusammen hinkommen und das haben wir auch alles der Frau dort zu verdanken . Kann ich wohl froh sein an das KH zu geraten.

ratzeburg ist auch keine Härtefall Klinik allso hoffe ich mich dort zu erholen und den Alptraum zu verarbeiten.

Bei Krebs geht das alles ohne Probleme, müsste eigentlich bei dir auch so sein.

Und Schwerbehinderrung bringt 50 Prozent wegen dem Krebs ( ist zwar irgendwie bitter ,aber man muß alles mitnehmen ) das bringt Steuervorteile und 5 Tage mehr Urlaub evtl Kündigungsschutz etc.

so nun lieben Gruß an dich und wir sind froh das alles weg ist .

Hip Hurra ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH