Gebärmutterentfernung vaginal

FOusTselixne


ibdn

zu Keloidnarben sagt man auch Wildfleischnarben. Ekelige dicke Dinger die steinhart werden. Und so wie die sichtbaren Narben sind, so sind auch die unsichtbaren inneren Narben.

Wieso musst du noch bis nächste Woche Montag warten wenn es bei dir doch so zwickt? ???

i^b6dn


Ja nun, es ist ja keine Lebensgefahr in Verzug. Bis dahin werde ich grad noch so durchkommen ;-)

iPbdxn


Und zu den Narben: Könnte schon hinkommen. Aber wenn man jedesmal rumschnibbelt, wird es ja auch nicht besser. Bei jedem mal Bauchraumöffnen gibt es wieder neue Verwachsungen... :-/

F2usselxine


na dann pass aber auf, dass deine Nieren nicht noch mehr verrutschen. :=o

Fjusse0line


Aber wenn man jedesmal rumschnibbelt, wird es ja auch nicht besser. Bei jedem mal Bauchraumöffnen gibt es wieder neue Verwachsungen...

Wie wäre es mit einem Reissverschluss? ;-D

i$bdYn


Oder Klettverschluss? Und ein Do-it-Yourself-Bastelset...

F@us3selPine


Klettverschluss ist aber nicht so dicht. :-D

isbdn


Na Spaß beiseite. Ich werde schon nicht sofort daran sterben.

Flusselxine


das sagte ein Bekannter von mir am 27.12.08 auch. Am 28.12.08 war er tot.

a(ngiex45


hallo an alle.hab die gleiche op zeit wie ibdn hinter mir und war heute beim gyn.alle fäden sind abgegangen und wunde heilt gut.ziehen im unterleib(schamgrenze,leisten und rücken)sind normal und dauern noch an.der darm und die blase sind nach so einer op ziemlich beleidigt.blutungen über längere wochen(wie es bei mir war)sind auch normal.die auflösung der fäden dauert bei jeder frau verschieden lang.

seit vorgestern bin ich blutungsfrei und ich fühl mich wie so gut wie schon lang nicht mehr.alles gute an alle!

FJuss;elinxe


angie45

seit vorgestern bin ich blutungsfrei und ich fühl mich wie so gut wie schon lang nicht mehr

Na dann hat vorgestern dein neues Leben endgültig begonnen. Ich freu mich mit dir. @:)

iobxdn


das sagte ein Bekannter von mir am 27.12.08 auch. Am 28.12.08 war er tot.

Ich wollte nur kurz melden: noch lebe ich... :=o

i7bdxn


Eine Frage, die mich beschäftigt...

Vor der OP konnte ja entzündlicher Ausfluss (bei Eileiter-, Eierstock und auch Gebärmutterentzündung) über den Muttermund abfließen. Da ja (in meinem Fall) dieser entfernt wurde, frage ich mich wo "die Suppe" jetzt bleibt. Im Bauchraum ist die ja nicht sonderlich gut aufgehoben oder? ???

Fpussel;inxe


ibdn

Ich wollte nur kurz melden: noch lebe ich.

Wollte mit meinem post nur sagen, dass das Leben innerhalb einer Sek. vorbei sein kann. Für den Verstorbenen ist das ja gut, aber für die Hinterbliebenen ist das der pure Albtraum.

Eine Frage, die mich beschäftigt...

Dass bei einer Eierstock- oder Eileiterentzündung Sekret durch die GM über die Scheide abfliesst kann ich mir nicht vorstellen. Dann wäre die GM ja auch infiziert. Ich glaube eher, dass die Soße über die Lymphe mit Hilfe der weissen Blutköperchen (Gesundheitspolizei) abtransportiert wird.

[[http://www.gesundheit.de/krankheiten/gefaesserkrankungen/lymphsystem/index.html]]

Wenn ich Ausfluss hatte, dann nur wegen Pilz oder Bakterien in der Scheide. Was aber sehr selten war.

iQbdn


Wollte mit meinem post nur sagen, dass das Leben innerhalb einer Sek. vorbei sein kann.

Na, das ist mir schon klar. Aber da werde ich wohl eher von einem Auto überfahren als das ich an meinem Bauchzwicken sterbe... :=o

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH