Gebärmutterentfernung vaginal

i_b+dxn


Oh nein, das ist nicht zu unterschätzen. Wenn der HB so niedrig ist, kann es unter Umständen sogar zu Herz-Rythmus-Störungen kommen.

i]bdn


Dann liegt aber auch schon eine Blutarmut vor...

kzleinDe =Chrxis


Guten Morgen,

bei mir sind die Blutungen zwar erst seit Oktober so stark, aber seitdem fühle ich mich wie ausgelaugt. Erst habe ich gedacht, das würde von meiner Koni und der anschließenden Antibiotikabehandlung kommen, aber irgendwie komme ich überhaupt nicht wieder auf die Beine, bin immer gleich sehr erschöpft und überhaupt nicht fit. Wenn ich meine Tage dann richtig habe, sehe ich wie ausgekotzt aus (jedenfalls behauptet das mein Umfeld). Heute hat mir meine Arbeitskollegin, zwei kleine Flaschen Kräuterblut mitgebracht und eine große Flasche Rotbäckchen. Das fand ich total lieb und baut mich in meiner momentanen LAge wieder etwas auf......

b,eIrner2in


Hallo sternchen66 *:)

in meiner schlimmsten Anämiephase (HB 6,5 Ferritin 8) hatte ich Schwindel,Herzstolpern,massive Hörprobleme (mangels Sauerstoffversorgung des Innenohrs) und wollte mich wie eine Katze immer und überall in eine Ecke verkriechen,zusammenrollen und nur noch schlafen..... zzz

Wie schon oft gesagt:Im Moment hält die Mirena die ganze Sache in Grenzen. :-|

Aber ich bin total froh,wenn's endlich losgeht :)^

Grüss dich @:) @:)

I(l{onkax 1


Hallo kleine Chris,

es ist ganz bestimmt nicht toll, wenn man einen ungünstigen PAP-Abstich hat, aber lasse dich nicht verunsichern, es kann ja diesmal alles gut sein.

Wenn leider doch nicht - so wie bei mir im Nov. ´08 - dann kann ich nur empfehlen die Ruhe zu bewaren und erst einmal den FA mit Fragen zu löchern.

Bei mir war der PAP-Abstrich 4,5 und es wurde drei Tage später eine Konisation durchgeführt, die ich ganz toll vertragen habe. Ich kann nur sagen: Zahnarzt ist viel schlimmer!!!! Leider war dann der Pathologiebefund nicht so super. Am 03.02.09 wurde bei mir eine Laparoskopische total Hysterektomie durchgeführt. Habe mich ausführlich nach einem Arzt erkundigt, der eine TOTAL-OP bitte ambulant durchführt. Zum Glück bin ich fündig geworden. Bin zum Dr. Wagner zur sog. C3-Klinik nach Düsseldorf gefahren und kann nur positives berichten. In keinem Krankenhaus wäre ich so geduldig und ausführlich beraten worden. Dort hat man sich allergrößte Mühe gegeben. Das gesamte Praxisteam ist super nett und hat eine Engelsgeduld. Ich würde diese OP jederzeit wieder ambulant durchführen lassen. Denn Schmerzen hat man auch anschließend im Krankenhaus, die kann einem keiner nehmen. Heute liegt meine OP exakt eine Woche zurück und ich kann nur sagen: MIR GEHT ES SUPER !!!!!! Klar zwickt es noch etwas und man ist schnell müde, aber mit jedem neuen Tag spüre ich eine deutliche Verbesserung. Freue mich schon riesig darauf in zwei Wochen mit meinen Hunden wieder spazieren gehen zu dürfen!

Wünsche dir einen guten Befund und denke positiv!:)z

iebdn


Ilonka 1

Bei ihr ist doch grad vor kurzem eine Koni gemacht worden und jetzt ist der Abstrich danach schon wieder so schlecht.

Ihlo:nka x1


Hallo ibdn,

dann habe ich wohl nicht ganz so aufmerksam gelesen, sorry. Aber in dem Fall würde ich mir mehrere Meinungen zur weiteren Behandlung einholen. Zu einer TOTAL-OP wird schnell geraten, aber es ist ja nicht gesagt, dass es auch noch andere Möglichkeiten gibt. In meinem Fall gab es leider keine andere Möglichkeit. Auch ich habe nicht nur auf meinen FA gehört, sondern habe mit einigen Fachleuten gesprochen...

kgleeine C2hrixs


Ich habe mich schon wieder etwas beruhigt. Aber trotzdem beschäftigt mich die Frage nach dem Warum immer noch sehr. Wie kann es sein, dass bei der Koni alles im guten weggeschnitten wird und auch die Ausschabung als gut bezeichnet wurde und jetzt schon wieder diese Zellveränderungen da sind ? Was ist da schief gelaufen ? Hört diese Angst denn nach der OP endlich auf ?

Ich werde mich auf keinen Fall mehr ambulant operieren lassen. Dazu gab es in der Vergangenheit nach ambulanten OPs für mich zu viele negative Erlebnisse. Ich habe mir vorgenommen, dieses Mal alle Ruhe die ich haben kann, auszukosten. Ich will endlich wieder richtig gesund werden und mein Leben genießen können und nicht alle paar Monate wieder Angst haben. Das zerrt nämlich schrecklich an meinen Nerven. Zur Zeit bin ich nur noch eine wandelnde Heulboje :-/

iQb7dn


kleine Chris

Das ist in meine Augen auch vollkommen richtig. Diesen Eingriff hätte ich auch niemals ambulant machen lassen. Und ich lasse in diesem empfindlichen Bereich auch nie wieder etwas in örtlicher Betäubung machen!

aYminaxle


Hallo Chris

das machst Du richtig.Ich würde es auch nicht ambulant operieren lassen. Warum auch? Wenn etwas passiert, bist Du gleich an der richtigen Stelle. Du hast da auch schon schlechte Erfahrung.

Bei mir im Zimmer (Koni) war auch eine, die schon die 2.Koni hatte. Ich würde mir keine 2. Koni machen lassen. Ich rede aber auch nur von mir. Muss jeder selber entscheiden das ist klar. Ich weiß, wie Du dich fühlst. Ich kann es kaum erwarten, was morgen beim Gespräch rauskommt.

Lg Aminale und alles Gute!

a;min<ale


Kannst du nicht vorab schon mal einen OP-Termin vereinbaren? Es wäre doch kein Schaden, wenn der Termin zu dem Gespräch schon steht. Und mal ehrlich: Absagen oder verschieben könntest du dann immer noch

Ich hatte da auch schon einmal angerufen und sie meinte ich braiche erst den rosa Einweisungsschein. Aber sie sagte mir auch es würde höchstens 2 Wochen dauern. Ja das ist schon so eine Sache mit der OP. Ich mache ja nun auch schon 1 Jahr damit rum.

Aber man sieht es ja auch bei Chris. es kann schnell wieder da sein und dann bekommt man erst wieder die richtige Angst. Ne ich will es raus haben. Ich lasse mich auch nicht mehr überreden, von wegen der Körper muss sich erholen.

Das glaube ich schon, aber ich habe nun über 1 Jahr gewartet und geändert hat sich nichts. Die Werte sind schlechter geworden und so stehen sie schon seit Monaten.

Lg Aminale

bXer7nterixn


Ja,ja,wenn möglich noch mit Katheter das KH verlassen.... %-| Ich verstehs ja,wenn man Panik hat vor KH's aber denkt daran zu Hause wuselt man einfach wieder rum und im KH kann man sich so richtig verwöhnen lassen 8-)

Ich war total erschrocken als mir mein Arzt mitteilte sie kommen am 26.2. und am 1.3. können sie wieder nach Hause... :-o was nicht mehr Verwöhnprogramm ???

kble{ine (Chris


Mittlerweile ist mir egal wie lange es dauert, Hauptsache danach wird alles besser. Ich habe auch mit meinen Kindern gesprochen, sie meinten, wir schaffen das schon. Das blöde ist nur, meine eine Tochter fährt noch auf Klassenfahrt im März und im Mai haben wir Konfirmation. Hoffentlich klappt das alles, so wie ich es mir vorgenommen habe. Aber vielleicht sollte ich auch mal wieder mehr an mich denken. Ist nur sehr schwer als Mutter oder findet ihr nicht ?

i%bdn


Nö finde ich nicht. Man darf nur nicht denken, dass man alles alleine machen muss. Und wenn der Nachwuchs nicht mehr ganz so klein ist, dann klappt das. Die können schon so einiges. :)z

b(e?rnRerixn


Ja du hast recht, als Mutter denkt man doch immer zuerst an den Nachwuchs, egal wie alt dieser ist.Meine Tochter hat am 9.3. Zwischenprüfungen (Azubi Frisuese) und ist auch nicht so 'verfügbar'während dieser Zeit wie ich mir das vorgestellt habe :=o :=o

Habe mir fest vorgenommen,halt die dunkle Brille aufzusetzen,damit ich diverses im Haushalt gar nicht sehe.. ;-D

Ein Muntermacherli :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH