Gebärmutterentfernung vaginal

Satap"si


Hallo Marion

Schön das du wieder da bist.Und super das du alles gut überstanden hast.Aber jetzt heißt es sich sehr schonen.Ich wollte auch nicht so,da es einem ja gut geht.Aber mein Mann hat da mächtig aufgepasst.Jetzt ist meine OP 5 Wochen her und es geht mir super.Wenn ich dürfte könnte ich Bäume ausreißen.

4Fäden hab ich schon gefunden.Darf wieder baden und Sex darf ich auch schon haben.Und hatte ich auch schon.lach.

Alles super.Na dann schon dich mal schön und liebe Grüße aus dem verschneiten Sachsen Kerstin

Rhet"zi3M107


Hallo blaue Tulpe, Marion und Stapsi

Zunächst mal drück ich dir, blaue Tulpe, sämtliche Daumen, dass es bei dir auch so gut über die Bühne geht, wie bei uns!!!

@ Marion:

Klasse, dass du es nun auch hinter dir hat und wie Stapsi schon sagt, schonen schonen schonen, auch wenn man sich schon so super fühlt!!!

@ Stapsi:

Heute ist es bei mir auch schon 5 Wochen her! Fäden hab ich noch keine gefunden. Hab auch erst am Donnerstag den nächsten Arzttermin, von daher war ich noch nicht baden und Sex war auch nicht |-o. Aber ich hoff, dass mir mein Arzt am Donnerstag auch grünes Licht gibt!

Ansonsten fühl ich mich nach wie vor richtig gut, schone mich aber immer noch, zumal mein Göttergatte ja immer noch euphorisch den Feudel und den Staubsauger schwingt ;-D und davon will ich ihn noch gar nicht abhalten.

lg

Retzi

c.lxira


frage an alle

sagt mal wart ihr auch alle vor der op so unausstehlich und dauermüde ??? im moment könnte ich bei jeder kleinigkeit an die decke gehen :°(

mein mann und meine kids leiden ganz schön darunter manchmal würd ich am liebsten liegen bleiben nur um ruhe zu haben und meine familie nicht anzugiften. hab meine op nächste woche mittwoch.

gruß die clira

RMetz]i31>0x7


@Clira

Ja, das ging mir auch so. Ich bin abends mit den Hühnern ins Bett und war morgens schon wieder müde. Lag wohl mit daran, dass ich diese langen Blutungen immer hatte und meine Eisenwerte in den Keller gingen. Momentan bin ich zwar auch oft müde, aber ich denke, das liegt noch mit an der OP. Dauert ja was, bis sich der Körper wieder vollends erholt hat...

lg

Retzi

F,liltz65


Hi Clira...

...die Aufregung und die Angst vor dem Ungewissen macht einem im Voraus ganz schön zu schaffen.

Ich wurde von meiner Familie auch darauf hingewiesen :°(...

Aber Du wirst später wenn Du alles überstanden hast merken das die Ängste unbegründet sind.

Ich drücke Dir die Daumen für die OP...Halt die Ohren steif..

Liebe Grüße und alles Gute *:)

c'li6ra


@flitz und retzi

ich dank euch für die antworten.

ich dachte schon ich bin die einzige der es so geht.

werd mich jetzt noch artig auf mein sofa verziehen und :)D (tee) trinken und hoffen das die woche so schnell wie möglich rum geht.

melde mich nochmal bevor es los geht bis dann allen die es schon hinter sich haben gute erholung und allen die es noch vor sich haben alles gute.

knuddels die clira

K0aQoxt


mawi

super!!! Siehste, schon alles überstanden! Freu mich echt für dich!!!

jetzt beginnt ein neues leben! viel spaß dabei!

ganz liebe grüsse von karen!!! @:) @:) @:) @:) @:) @:)

S,tapxsi


Hab mal wieder ne Frage

Hatte gestern ein Gespräch mit meiner Krankenkasse,da ich ja nun schon 5 Wochen krank bin.Die Frau dort hat mich mächtig geschockt.Erst mal muß ich euch sagen das ich Tierpfleger bin und in einer Sauenzuchtanlage mit 5000 Glücksschweinchen arbeite.Also ,denke mal das ihr das versteht,ne sehr Körperlich schwere Arbeit.So nun wieder zu der"netten "Frau bei der Krankenkasse.Ich hab mal hier im Forum gelesen,das man langsam wieder in den Beruf zurück soll.Also erst mal mit 4 Stunden anfange.(ich arbeite 55 Stunden Woche)So was hat die Frau noch nie gehört sagte sie und ich sollte mich doch nicht so haben,ersten war es ja nicht so ne schlimme OP und dann kann das doch nicht so ne schwere Arbeit sein in der Landwirtschaft zu arbeiten.Ich war sprachlos und bin ganz verdutzt wieder gegangen.Nun wollte ich euch fragen woher wißt ihr das mit der Wiedereingliederung?Hat das euer FA euch gesagt?Weil man einmal im Leben mal paar Wochen krank ist,wird man gleich so hingestellt als wöllte ich nicht arbeiten.Ist ne Schande.Bin heut noch geschockt.

Naja wird schon wieder.

Aber ansonsten geht es mir gut.Bis bald mal

Tschauiii kerstin

KDaot


Hallo Stapsi

ich war das mit der Wiedereingliederung und: Die Tante spinnt!!! Welche Krankenkasse ist das denn? Gerade DU hast bei DER körperlichen anstrengung ein recht auf wiedereingliederung. den schein stellt dein FA dir aus, der arbeitgeber muss das genehmigen. hat er ja keinen schaden draus, weil dein gehalt zahlt dann die krankenkasse. ist quasi wie ne krankschreibung, nur mit etwas arbeiten. geh zur krankenkasse und beschwer dich an höherer stelle!!! ist ja ne unverschämtheit. das wird nicht oft verlangt, weil das keiner kennt. aber das gibt es sehr wohl!!! Ehe du nachher einen schaden nimmst., weil du zu früh wieder schweine durch die gegend schleppst ;-D, kümmer dich drum und besteh da drauf!!!

wünsch dir alles gute!

LG

Karen

seai^lorGwxoman


Moin, Moin alle zusammen,

@ Stapsi:

Ich habe hier gerade deinen Bericht gelesen. Das ist ja ein Unding, was dir bei der Krankenkasse passiert ist. Ich kann mir gut vorstellen, wie schwer deine Arbeit ist - Freunde von uns haben einen Bauernhof und ich habe gerade eben eine mail meiner Freundin bekommen. Ich bewundere es, wie sie mit der Arbeit klarkommt. Ich kann dir leider nichts dazu sagen, wie es mit der langsamen Eingliederung in den Beruf geht - arbeite selber nur 2 halbe Tage in der Woche - aber normalerweise mußt du dich beim Vorgesetzten der Trulla beschweren. So etwas ist doch unmöglich. Sitzt da wahrscheinlich warm und trocken und maßt sich an, über andere zu urteilen :(v :(v :(v. Mich regen solche Sachen unheimlich auf. Ich kann mir gut vorstellen, dass du erst einmal von so einer Aussage geschockt bist. Aber du hast eine ganz normale Frage gestellt und die soll dir die Tante bei der KK beantworten und sich mir irgendwelchen Meinungen ganz zurückhalten. Laß' dich nicht einschüchtern und trete selbstbewußt auf. Du hast die OP hinter dir und weißt am besten, was du im Moment körperlich leisten kannst, niemand sonst. Schließlich willst du arbeiten, aber 55 Stunden in der Woche sind echt zuviel. Und hier wird u.a. gestreikt wegen 18 Minuten mehr am Tag ???. Schreib' mal, wie du mit der KK auseinandergegangen bist. Das würde mich sehr interessieren. Viel Glück. Ich bin sicher, dass die anderen Mädels hier im Forum dir bestimmt gute Tips geben können, wie du zu deinem Recht kommst. Ich drücke dir dafür die Daumen :)^ :)^. So, das mußte ich erst einmal loswerden.

Meine OP steht ja erst am 30.3. an und am Donnerstag (16.3.) muß ich um 9.00 Uhr noch einmal in die Klinik, damit schon die Blutuntersuchungen usw. gemacht werden können. Hoffentlich spielt das Wetter mit. Ich wohne ja in Schleswig-Holstein und die Klinik ist am anderen Ende von Hamburg. Und Donnerstag soll es schneien und es wird gedroht, den Elbtunnel zu bestreiken. Ich hoffe, die suchen sich für den Streik nicht den Donnerstag aus. Dann würde sich der Verkehr um das ganze Gebiet stauen und ich mach dann das Rumpelstilzchen. Meine Nerven sind im Moment sowieso nicht die besten und da darf mir nichts in die Quere kommen :-(.

@ clira:

Du hast ja deine OP auch noch vor dir, genau wie ich. Müde bin ich nicht, nur sehr nervös. Aber ich glaube, das ist normal. Ich muß mich schon sehr zusammenreissen, damit ich die Zeit bis zur OP einigermaßen gut überstehe. Ich verdränge den Gedanken und hoffe, die Zeit bis dahin geht schnell vorbei und ich sitze wieder hier am Compi und schreibe euch, wie gut alles verlaufen ist. Schlimm ist es immer, wenn ich unsere Tochter in den Arm nehme. Irgendwie kommt dann so ein komisches Gefühl in mir hoch. Da könnte ich immer losheulen. Aber ich muß ihr ja auch das Gefühl geben, dass alles nicht so schlimm ist. Sie ist 11 Jahre alt und macht sich auch ihre Gedanken. Aber ich glaube schon, dass ich sie sehr beruhigt habe und wie es in mir aussieht, wissen nur mein Mann und ich. Aber: Alles wird gut - da bin ich fest von überzeugt (ich glaube, ich gucke zuviel Nina Ruge ;-).

Für heute erst einmal LG, Petra.

s,ailo?rwoman


Hallo Karen,

du hast die Sache mit der KK genau auf den Punkt gebracht. Dein Bericht war noch nicht drin, als ich meinen geschrieben habe. Sonst hätte ich mich deinen Ausführungen nur anschließen können. Ich mußte aber auch lachen, wie du das so drastisch mit dem "Schweineschleppen" geschrieben hast. Aber das ändert nichts daran, dass Stapsi sich auf die Hinterbeine stellen und ihr Recht einfordern muß.

Bis bald, Petra *:)

KYaKot


Hallo

das drastische "Schweineschleppen" war eher lustig gemeint. ist das nicht so rüber gekommen? wollt halt einfach nur ausdrücken, dass sie noch nicht so rumwirbeln kann und erst mal langsam wieder anfängt wie wir alle, wenn möglich. dafür ist diese wiedereingliederung ja auch gedacht...

sailorwoman, weißt du noch, wie wir uns über bettlektüre unterhalten haben? und jetzt ist es bald soweit... man, die zeit vergeht. lies hier viel, kotz dich aus, wenn dir danach ist oder heul ein ströphchen und du wirst immer ruhiger. und schwupps biste wieder da!!!

grüße an alle!

hoffe es geht allen mädels gut?

Karen

s|ailo$rwoma"n


Hallo Karen,

die Sache mit dem "Schweineschleppen" ist genauso rübergekommen, wie es von dir gedacht war. Ich kenn ja jetzt schon deine Beiträge und sie treffen den Nagel auf den Kopf. Ich mußte richtig lachen, weil ich mir stapsi mit je einem Schwein unterm Arm vorgestellt habe ;-D. Unseren Humor wollen wir uns ja hier noch erhalten - bei uns hüpft gerade ein Hase über das Feld und weiß nicht genau, wo er lang soll - ich will die Ostereier haben...

Du hast recht, bald ist es soweit und ich kann meine Bettlektüre in Angriff nehmen. Liegt schon parat fürs Krankenhaus. Ich komme bestimmt noch ab und zu vorbei und laß' hier meine miese Laune los. Bis dahin liebe Grüße an alle, Petra - ich muß jetzt den Rest von Eni sehen (Wohnen nach Wunsch) -.

SUtapxsi


Danke

Danke für eure aufmunternden Worte.Das tut gut.Darin sieht man mal wieder wie schön es ist euch alle zu haben.

@:) So was mit der KK (AOK)zieht einem mächtig runter.

Aber wird wieder.

Noch mal Danke und Tschauiii Kerstin

UjHUx10


Hallo und einen schönen Abend,

Danke für die Infos. War heute wieder bei meinem FA und er sagte mir, dass ich um die Op nicht rumkomme. Habe nämlich aufgrund der jetzigen Behandlung keine Beschwerden und da kommen gleich wieder die Gedanken, die OP abzusagen. Mein Arzt hat mich gleich zurecht gerückt, denn diese jetzige beschwerdefreie Zeit ist als Vorbereitung so gewollt und zeitlich genau abgestimmt. Würde man die Medikamente (vor allem Hormone) jetzt wieder weglassen, dann käme alles mit Garantie und voller Wucht zurück, meint er. Die Hormone gibt er mir nicht länger als 6 Wochen, würde mein Körper nicht mitmachen. Das ist auch gut so, denn ich möcht mich auch nicht länger mit diesen Hormonen belasten.

Ach, ja, also werde ich Wohl oder Übel die Osterferien im KH verbringen, dabei wollte ich Sonne.

Die GM soll mir auch vaginal entfernt werden, soweit sie sich entsprechend zusammenzieht, denn sie war wohl ziemlich vergrößert.

Ach Mädels, ihr seid alle sooo tapfer, aber nachdem ich ein so bescheidenes Jahr 2005 hinter mich gebracht habe, werde ich diese OP auch noch schaffen.

Welche Lektüre für das KH könnt ihr denn empfehlen?

Liebe Grüsse von Wenke

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH