Gebärmutterentfernung vaginal

LQu!zixe64


Hallo chevylady,

also auf Deine Frage, warum mir die GM entfernt wurde, na wegen übergroßen Myomen, die dann auf Blase+Darm gedrückt haben und immer weiter wuchsen. Meine GM war mit 700g auch sehr schwer, deshalb auch ein Bauchschnitt. Aber ich habe bestimmt 5 Jahre bis zur Entfernung gebraucht, ich habe immer gedacht, es wächst nicht so schlimm weiter und ich komme bis zu den Wechseljahren.

Euch Allen alles Gute, vg von Luzie

CUhXevylmadxy


Luzie *:) Danke für deine Info. Ich hab ja auch eine vergrößerte (laut FÄ mindestens doppelt so groß wie normal) wohl bedingt durch mehrere Myome. Aber ich hab keine Probleme so wie die anderen hier. Von daher zögere ich auch immer noch. Meine FÄ würde sofort Ihr Einverständnis geben für eine OP aber wir sind so verblieben, dass ich regelmäßig alle 4 Monate hingehe und sobald auch nur die kleinste Veränderung ist, ich der OP zustimme. Sollte es allerdings alles so bleiben wir bisher – nö….auch wenn es euch allen so gut geht. Ich hab echt Schiss vor einer OP. |-o

sEtjer9nesxkud


Heute habe ich doch mal wieder eine Frage. Meine GM-Entfernung war vor 4 Wochen und mir geht es eigentlich prächtig. Aber heute morgen war ich doch recht erschrocken, als ich beim Gang auf die Toilette eine ganz leichte Blutung feststellen musste. Nun habe ich schon einmal gelesen, dass es bei etwa 20 % aller Frauen, die eine GM-Entfernung mit Erhalt des Gebärmutterhalses hinter sich haben, weiterhin zu leichten Regelblutungen kommen kann. Zwar habe ich schon einen Arzttermin ausgemacht, will aber den geballten Erfahrungsschatz in diesem Forum nicht ungenützt lassen.

Hat hier jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Telefonisch wurde mir bei Terminabsprache zwar schon gesagt, dass es wohl bei mir der Fall wäre mit der leichten Regelblutung, weil ich ohne OP diese Tage meine Periode bekommen hätte. Aber etwas beunruhigt bin ich doch, weil ich eigentlich davon ausging, nie wieder eine Regelblutung zu bekommen...

Danke schon mal für etwaige Antworten!

bIerneLrin


Hi stjerneskud... *:)

tja, da du den GM-Hals noch hast, kann sich dort immer noch wenig Schleimhaut aufbauen und es kann zu leichten Blutungen kommen....das wird wohl so sein. Ich habe den GM-Hals nicht mehr, somit auch keine Blutungen mehr... ]:D und ob ein GM Hals für die stabilisation des BB

mitverantwortlich ist.... ??? ?? da gehen die Meinungen schwer auseinander.

Wünsch euch allen einen Unwetterfreien Mittwoch.... 8-)

F|uss+elxine


Luzie64 *:)

ich war vor der HE schon am Anfang der Wechseljahre und bin nun mitten drinne. Schwitzen, schlaflos in my House, usw. Werde über eine Hormonersatztherapie nachdenken.

So nun wünsche ich dir noch einen schönen Tag.

LG @:)

Cqhev7ylad|y


Stjerneskud: warte erst einmal ab was der Doc sagt, vielleicht sind es ja auch Blutungen noch durch die OP bedingt. Aber es ist richtig, dass man mit einem GM-Hls noch Blutungen bekommen kann. Meine FÄ meinte, sie würde den auch stehen lassen, weil es einfach stabiler ist dann da unten. Ich bin jedoch der Meinung, wenn schon OP dann auch alles raus. Aber noch hab ich mich ja immer noch nicht entschieden. Ich hab am 24. August einen Termin bei der FÄ und dann werden wir sehen, ob sich was verändert hat.

LOuzoie6x4


Hallo chevylady,

also ich würde an Deiner Stelle auch so abwarten und nichts überstürzen. Immer schön zur Kontrolle gehen. Nur wenn es dann so rasant wächst, wie bei mir das letzte halbe Jahr vor der Entfernung, dann würde ich schon über eine Entfernung nachdenken. Das einzige was jetzt noch positiv wäre, Du bekämst vielleicht keinen Bauchschnitt, weil es dann noch vaginal geht ;-)

Bei mir war es dann dazu zu spät, aber ich bin auch nicht unglücklich. Die Heilung verlief sehr gut, der Schnitt sieht auch gut aus. Ich wünsche Dir jedenfalls für Dich das Beste in dieser Sache!

Hallo Fusseline,

tja das ist ja blöd mit den Wechseljahren, wird wohl doch kaum eine verschont. Aber warum willst Du diese blöden Hormonersatzstoffe nehmen? Ich fühle mich jetzt dadurch, dass ich die Pille nicht mehr nehme, viel besser und auch die Leberwerte haben sich langsam nach einem Dreivierteljahr wieder gebessert.

Auch Dir viele Grüße von Luzie

sGchneIiderxin


Hi Mädels,

ich habe vor 13 Tagen meine Gebärmutter und die Haltebbänder entfernt bekommen.

Den Hals habe ich noch stehen lassen weil ich denke das es besser so ist damit der Beckenboden stabil bleibt.

Mein Arzt hat während der Op die Schleimhaut im Gebärmutterhals verödet damit sich dort keine mehr aufbauen kann das ist echt super, nur das Problem ist da ich auch Endometriose im Hals habe kann es leider hin und wieder zu ner Blutung kommen das ist aber was anderes als Periode.

Liebe Grüße

FlussBelinxe


Luzie64

Aber warum willst Du diese blöden Hormonersatzstoffe nehmen?

Weil ich nicht länger als 1 Stunde pro Nacht schlafe und das ist nicht gerade gesund. Bin sehr unkonzentriert und schlapp. Das Schwitzen stört mich nicht, es gibt ja ne Dusche, aber der Schlafmangel ist nicht gut. Dadurch wird man krank. Und das will ich nicht.

CChev:ylaxdy


Luzie64 – DANKE. @:) Ja – sobald nur eine kleine Veränderung ist, melde ich mich freiwillig. Meine FÄ meinte aber auch, dass es Frauen gibt, die damit alt werden können. Von daher bin ich noch guter Hoffnung. Nur – ich hab halt keine Probleme und wer legt sich da schon freiwillig unters Messer. Ich nicht ;-D So wie es jetzt ist, könnte ich es noch, falls ich den Hals erhalten lassen möchte, durch den Bauchnabel machen. Mal sehen was Sie im August sagt.

SMwieetheoart66


Hallo zusammen,

finde es schon genial, was an hier im Faden alles lesen kann. Ist schon eine echte Hilfe, wenn man nicht so recht weiß was man tun soll.

Hat denn schon jemand Erfahrung damit eine Blasen-/Gebärmuttersenkung mit Hilfe eines Osteopathen in den Griff zu bekommen? Habe davon gehört und kann mir das aber kaum vorstellen, wie er bei so einer Senkung helfen soll.

Aber vielleicht hat ja doch schon jemand von Euch die Hilfe eines Osteopathen in Anspruch genommen bevor er sich dann operieren ließ oder eben auch nicht?

Danke für Eure Antworten.

Liebe Grüße und alles Gute für die frisch Operierten.

f2abi210x4


Hallo und guten Morgen,

habe mich gerade erst angemeldet. Meine OP ist knapp 2 Wochen her, habe mich nach 3 Tagen aus dem Krankenhaus entlassen lassen, da ich auf der Neugeborenenstation war. Keine Zeit zur Erholung. Bin also schnell wieder zu Hause gewesen. Schone mich so gut es geht. Bin erstaunt wie gut man sich nach einer solchen OP fühlt.Die Blutungen sind auch nur noch ganz gering und ich hoffe, sie hören bald auf. Wie lange wird man eigentlich krank geschrieben? o:)

Rmot9käpQpchenx57


Hallo fab2104

meine OP war am 1.7. also ungefähr so lange her wie deine. Im Krankenhaus und meine FÄ sagten mein sei mal mindestens 4 Wochen krank.

Hast du auch so einen Blähbauch?? Gegen Abend komme ich mir vor wie ein kleines Hängebauchschwein so einen Bauch habe ich dann.

Ansonsten gehts mir auch ganz gut, mache halt nicht so viel und was wichtig ist nix heben über 5kg.

Wünsche eine gute Erholung und Genesung

LG :-)

s?tjernVeskud


fab2104

Willkommen unter uns Operierten und Noch-nicht-Operierten *:)

Meine OP ist jetzt 4 Wochen und 2 Tage her. War eine Woche in der Klinik und dann drei Wochen daheim. Seit Montag gehe ich wieder arbeiten. Vom Wohlbefinden her hätte ich aber auch schon früher wieder anpacken können ;-)

Freut mich, dass du es auch so gut überstanden hast. Mich hatte es ebenfalls überrascht, wie schnell man sich erholt. Darüber zu lesen und selbst erleben sind eben doch immer zwei verschiedene Dinge ;-D

Rotkäppchen57

Das mit dem Blähbauch kenne ich gut :)z ist bei mir heute auch noch so. Aber es wird von Tag zu Tag weniger Bauch ;-D

Gute Erholung euch beiden! @:)

R,ot8käppcxhen57


sterneskud

Danke freut mich zu hören das es irgendwann wieder vorbei ist :-) mit dem Blähbauch..

Denke das ich noch so 2 Wochen Schonfrist habe, bevor ich wieder arbeiten gehen kann.

Dir auch noch einen schönen sonnigen Tag @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH