Gebärmutterentfernung vaginal

CBompti 6x5


@ Chevylady

also bei mir haben die Ärzte dazu geraten alles wegzunehmen, da ja auch noch das höhere Blutungsrisiko vom Gebärmutterhals aus besteht und ich mit der Blutgerinngsstörung sowie da dann vielleicht Probleme hätte bekommen können.

Bei mir hat sich dann wohl während der OP auch rausgestellt, dass ein Myom auch noch am Gebärmutterhals saß, von daher hat sich wohl dann die Frage oben stehen lassen oder raus, ganz erledigt gehabt.

Wenn man aber hier andere hört, die trotz allem dann noch minimale Monatsblutungen haben, die den Gebärmutterhals stehen gelassen haben, dann würde ich aus dem Grund den auch rausnehmen, denn ein Vorteil (nämlich keine Monatsblutungen mehr) sollte man ja schon haben nach seiner einer OP.

Von Spätfolgen hat man mir nichts gesagt. Ich denke Blasensenkung etc. kann jede ältere Frau auch so bekommen, da steckt man eben nicht drin.

Ich würde nur gerne wissen, ob ich, die ich nun keinen Gebärmutterhals mehr habe, mich nun irgendwie anders verhalten muss als die, die ihren noch haben. Mir hat man nichts von Beckenbodengymnastik oder Ähnliches gesagt. Ich werde den Frauenarzt wohl noch mal befragen, wenn ich wieder da bin.

Gruss

C5hevyl"adxy


*:) Eben – wenn schon, dann auch keine Blutungen mehr. ;-D

Ich würde den Arzt noch einmal frage. Soviel ich von den anderen hier gehört habe, haben die alle Gymnastik gemacht.

faab2*1x04


Hallo Eckie71,

mir geht es eigentlich ganz gut. Mei Bauch spannt hin und wieder und ist sehr aufgebläht..Werde am Montag mal beim Arzt nachfragen. Ich denke mal, dass ich auch noch die fünfte Woche zu Hause bleibe. Mein Zwilinge kommen Samstag aus der Ferienfreizeit und dann haben wir noch 3 Wochen zusammen ( habe nämlich ab 10/08/09 regulär Urlaub!!!). Ich bin eigentlich den ganzen Tag auf den Beinen, Staub saugen, bügeln, etc...denke aber, dass es manchmal zuviel ist was ich mache. Aber irgendwann muß man doch wieder anfangen...Mein Kreislauf kommt trotzdem nicht in Schwung..mir wird oft schwindelig wenn ich einkaufen gehe...Bin deshalb nächste Woche bei meiner Heilpraktikerin.

Bis bald... *:) :)*

Liuzi-e6x4


Hallo,

noch mal zum Thema Entfernung mit oder ohne Hals, das Thema gab es hier schon desöfteren. Meiner ist auch raus, und ich bin sehr froh darüber, weil keinerlei Blutungen und kein Krebs am GM-hals. Natürlich sollte man wenigstens einmal im Jahr zur Vorsorge gehen, wegen Eierstöcke und Co. Und wie schon compti geschrieben hat, wenn man die GM voller Myome hatte und lässt den Hals noch drinnen, irgendwann wachsen dann vielleicht noch im Hals Myome, nee, das wollte ich überhaupt nicht. So ist alles gut und im Alter kann man genauso eine Blasensenkung bekommen, das hängt wohl mit vielen anderen Umständen noch mit zusammen. Ich hatte im KH bei der Aufnahme meinen mich untersuchenden Professor deswegen gefragt, er riet mir auch zur kompletten Entfernung, da keine erwiesenen Vorteile durch den Hals da sind.

Hallo compti65

diese Beckenbodengymnastik und nicht zu schweres Heben ist wohl nie verkehrt, man sollte sich immer ein bisschen daran halten, egal nun ob mit oder ohne Hals!

Allen zu Hause Genesenden alles Gute @:) @:) @:) @:)

und denen im KH von mir die besten Wünsche für die OP :)* :)* :)*

vg von Luzie

CTompYti6x5


Hallo,

mir ist noch eine Frage eingefallen. Weiß jemand, wie ich nun erkennen kann, wann ich denn meine monatliche Regel gehabt hätte...Normalerweise war es ja so kurz vor meiner Regel...habe ich immer Heißhunger auf Schokolade gehabt zum einen, zum anderen meist am Tag vorher kurze Kopfschmerzen verspürt. Dann habe ich auch meist auf meiner Waage ca. 1 Kilo mehr gehabt.

Da ich ständig am diäten bin und mein Gewicht ständig kontrolliere, weiß ich ja nun gar nicht, ob die Gewichtszunahme von dem monatliche Zyklus herrührt. Oder gibt es jetzt keine Gewichtszunahme mehr, da die Regel ja wegfällt...Früher war es ja so, dass ich sagen konnte...ok, das kommt von der Regel... die stellte sich dann ja auch ein Tag später ein und es war in Ordnung.

Also kann mir da einer von euch sagen, wie man nun erkennen kann, wann es soweit wäre...oder gibt es die prämenstrualen Symptome nach der Gebärmutterentfernung gar nicht mehr?

Würde mich über eure Erfahrungen diesbezüglich freuen, ich selbst bin ja soooo unaufgekärt. :-(

Gruss

rnegVenbogenAfWiscxh


Immer noch zum Thema Gebärmutterhals ;-)

Die Wahrscheinlichkeit weiterhin leichte Monatsblutungen zu haben (OP ohne Entfernung des Gebärmutterhalses) liegt bei 10%, was ja bedeutet, dass 90% der Frauen keine haben. Und das Risiko diese zu haben hängt damit zusammen, ob Gebärmutterschleimhaut in den Gebärmutterhals gewachsen ist oder nicht. Ist keine Gebärmutterschleimhaut vorhanden, was die Regel ist, denn da gehört sie gar nicht hin, dann gibt es auch keine Regelblutungen.

spchn<eidxerin


Hi ,

es ist normal das man auch schleimhaut in dem Hals hat die sich aufbaut

Bei mir hat man einfach den Hals mit Strom verödet damit keine Blutung mehr da ist. Die haben ein Drahtnetz eingelegt und Strom drauf laufen lassen.

Hi compti,

ich hatte vor zwei Wochen meine Periode haben müssen diesen Heißhunger hatte ich so für 2 Stunden und danach war er weg, habe auch keine Gewichtsschwankungen das hatte ich auch immer duch die Periode.

CKompWti6x5


@ schneiderin

Danke für die Anwort. Da vor meiner OP drei Monate meine Regel nicht mehr regelmäßig war, kann ich leider nicht mehr nachvollziehen, wann ich sie nun bekommen müsste, wenn GB noch da wäre. Naja, wenn du jetzt keine Gewichtsschwankungen mehr hast, dann kann ich ja nur hoffen, dass das dann bei mir auch so ist.

Gruss

Ejcki7x1


Hallo fab2104,

komme gerade von meiner FÄ'in. Ich bin jetzt noch bis 12.08. krank geschrieben, dann geht es wieder frisch ans Werk. Die erste Arbeitswoche beginnt daher erst am Donnerstag, so dass die Eingewöhnung medizinisch gut vertretbar ist.

Mir geht es auch stetig deutlich besser. Das Problem mit der Kreislaufschwäche habe ich auch. Meine Ärztin meinte, dass dies jetzt noch ganz normal sei und sich auch erst langsam wieder aufbaut, da wir einfach Bewegungsmangel haben. Und der lässt sich nach so einer OP nicht so schnell wieder aufbauen, weil wir uns ja schonen müssen. :)z Der Blähbauch ist auch noch normal . Nachdem ich meinen anfangs in den Griff bekam, ist er auch wieder gekommen. Es kann 6 - 8 Wochen dauern ehe er wieder weg ist. Auch hier fehlt Bewegung. Ich komme derzeit in keine einzige Jeans rein und auch die Baumwollhosen sind nur mit Knopf auf zu ertragen. Was soll's. ;-)

Eigentlich hätten wir jetzt schon wieder unsere Regel bekommen müssen und nichts ist mehr passiert. Jippih, das ist doch toll! :-D :-D :-D

Viele Grüße *:)

fFa.bk21x04


Hallo Eckie71,

klar der Gedanke ist super.Bin nun nur noch gespannt wie lange der wundfluss bie mir noch andauert und dann ist alles im grünen Bereich. Gehe am Montag auch nochmal zum Frauenarzt um mich die nächste Woche noch außer Gefecht zu setzen...habe noch ein wenig Probleme mit dem Sitzen für längere Zeit. Weißt Du wann man wieder etwas Sport ( Crosstrainer, Bauchtrainer etc...) anfangen kann?

Lieben Gruß

:p>

ELck2i7b1


Hallo fab2104,

bei Sport dieser Art hat mir meine FÄ'in für 8 Wochen abgeraten. Leichte Gymnastik ist nach 5-6 Wochen wieder drin, ebenso schwimmen gehen. Ich habe mir jetzt selbst eine Sommerpause verordnet und werde bis Ende August warten, bevor ich mich wieder richtig in den Sport stürze (Fitnessstudio). Nach 6 Wochen will ich nur versuchen wieder langsam zu schwimmen. Meine Muskulatur ist ganz schön geschrumpft die letzten vier Wochen.

Genieß das Wochenende. :p> Hier bei uns ist super Wetter. Kann nur leider wegen der Kreislaufprobleme nicht länger als 2 h durch die Stadt laufen. Habe unseren Besuch gerade alleine losgeschickt. :-)

*:) *:) *:)

fia~b2170l4


Hallo Ecki71,

also gestern war das Wetter ja wirklich super...heute ist es eher bescheiden. ich werde morgen beim Arzt auch mal nachfragen wegen Sport und dann auch langsam anfangen. Fahre im Herbst für eine Woche nochmal in die Sonne und bis dahin müssen ein paar Kilos weg!!!!

Dir noch ein schönes Wochenende.

Ich melde mich, wenn ich morgen beim Arzt war.

:p>

rdege>nDboge'nfisch


Liegen, sitzen, stehen oder gehen ?

Hmm, weiß gar nicht so recht wie ich das formulieren soll .... Meine OP war am 21.7. und mir geht es sehr, sehr gut. Habe keine Schmerzen, kann gut sitzen und laufen. Keine Probleme mit dem Kreislauf. Keine Blutungen. Da kann man sich ja nur freuen :-D Und genau da beginnt dann aber auch mein Problem ..... wieviel sollte ich mir schon zu trauen? Sollte in nach 12 Tagen schon länger sitzen?

Dabei geht es mir nicht darum hier den Haushalt zu machen .... meine Familie ist da super und schickt mich mehr auf die Couch als mein liege-geplagter Rücken noch mit machen will.

Bin an euren Erfahrungen interssiert.

Schönen Sonntag --- :)^ jetzt kommt ja auch endlich die Sonne ...

f(ab3210x4


Hallo regenbogenfisch,

das ist ja super, dass es Dir so gut geht, aber ich denke mal, dass Du dich trotzdem schonen solltest. Die Gefahr besteht ja darin, dass Du zuviel machst und nachher umso länger an die Couch gefesselt bist. Hatte mal eine Bekannte, die mußte nachher 6 Wochen streng liegen, weil sie zuviel gemacht hatte und alles wieder aufgegangen war.

Also ich würde mich an deiner Stelle, auch wenn es langweilig ist, schonen und noch nicht zuviel machen.

Trotzdem alles Gute weiterhin.... *:)

rMegenb%ogenxfisch


Hallo fab2104, *:)

danke für Deine Antwort ..... eben, will ja nix riskieren, weder eine zweite OP noch eine längere Liegephase. Haben uns entschieden nachher einen kleinen (aber wirklich kleinen) Waldspaziergang mit unserem Hund zu machen. Vielleicht so 20 Minuten. Ich laufe mein langsames Tempo, der Rest etwas schneller und dann kann der Hund zwischen uns hin und her flitzen. Das macht er gern und kommt so auch zu seinem Auslauf.

Danach sofort :)D und zurück in Liegeposition.

Habt Ihr übrigens irgendwelche Hinweise in Bezug auf bücken bekommen? Mein Arzt im KH sagte mir, nicht mehr als 5 kg heben (was ich für zuviel so kurz nach der OP halte) und ansonsten sagt ihnen ihr Körper schon was geht und was eben nicht. Super Aussage ]:D ]:D ]:D

Gruß

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH