Gebärmutterentfernung vaginal

pYetcho\r62


Hallo Sonnenblume,

meine OP ist am 31.07. gewesen, davon habe Ich Überhaupt keine Probleme, Ich hatte eine Spinalanästhesie, meine Geschichte steht ein paar Seiten vorher.

STo4nnenblBum.e 69


Sonnenblume 69

wem von euch wurde die GM durch die LASH-Methode entfernt.

Wie wart ihr zuufrieden ?

Wie lange wart ihr krankgeschrieben?

Da ich ja erst seid kurzem eine neue Arbeit habe ,habe ich im moment echt ein problem,ich kann doch nicht schon so lange fehlen,weiss echt nicht was ich machen soll,da ich auf dem land lebe hat man nicht gerade viel chancen wieder arbeit zu finden.

Bin im verkauf tätig,und da steht schweres heben auf der tagesordnung.

Wer kann mich ein wenig aufmuntern?

LBG Sonnenblume 69

C?hev!y{ladxy


Sonnenblume:

Warum machst du es nicht erst einmal so, wie dir hier schon vorgeschlagen wurde ??? Warum direkt eine OP – und das wegen 1 Myom. ??? Du wirst sicher eine ganze Zeit lang außer Gefecht gesetzt. Zumal sollte man später nicht schwerer wie 5 oder max. 10 kg überhaupt heben soviel ich weiß.

LPuz iex64


Hallo Sonnenblume,

ich denke mal nicht nur die OP-Methode zählt, wie lange man ausser Gefecht ist, sondern die inneren Wunden müssen ja heilen und brauchen Schonung. Du tust Dir nichts Gutes an, wenn Du nach 2 Wochen auch nach einer LASH gleich wieder auf Arbeit gehst. Also das ist zumindestens meine Meinung.

Versuche es doch erst einmal mit einem Pillenwechsel und beobachten, zur OP kannst Du auch noch in einem Jahr!

Alles Gute wünscht Dir Luzie

TfBNaydine


Egal wie es gemacht wird, du bist erstmal 4-8 Wochen min. ausser Gefecht. Ich darf 8 Wochen nicht mehr wie 3 kg heben und selbst wenn ich meine Kleinste hebe merk ich das sofort.

Wobei ich dich verstehen kann. Ich hab auch lieber gleich entfernen lassen als noch lange rumzudoktorn. Nur du fällst halt aus und kannst nicht gleich nach 2 Wochen wieder im Laden stehen. Selbst wenn du dich gut fühlst.

CShevylxady


TBNadine: warum wurde sie denn bei dir entfernt ???

SDonnenvblume 6x9


hallo chevylady,

wie du sagst wegen 1 Myom,so einen aufwand,

ich glaube auf die stückzahl kommt es mit sicherheit nicht an es kann schon ein kleines myom probleme bereiten,da mein myom ja in der gebärmutterschleimhaut sitzt,ich heute beim fa war und ich ihn nochmal gefragt habe ob es nicht anders geht,sagte er ich kann noch ein paar monate oder auch ein jahr warten wo mein myom liegt wird es bestimmt nicht besser.

Es gibt auch viele frauen die ein myom haben und es nicht mal wissen weil sie eben kein problem damit haben .aber es ist halt nicht immer gleich .wo mein myom sitzt macht es zu 95-98% probleme.

das zu dem ,wegen einen myom du darfst mir glauben mir wäre es anders auch lieber. Hatte erst anfang juli eine op wegen einen lymphknoten unter der achsel.Und schon einige mehr op;s

CNhevy=lgaTdxy


Sonnenblume: das war doch nicht böse gemeint. Aber warum versuchst du nicht erst einmal Alternativen. Von deinem Arzt kam ja bisher noch nicht so wirklich etwas wegen einer Op. Oder ???

T9BNVadivne


Mir wurde die Gebärmutter wegen Schmerzen, Blutungen und Krebsverdacht entfernt. Ich hätte noch ne Ausschabung und ne Bauchspiegelung bekommen können, aber das war nichts für mich. Jetzt kam raus das ich viele, viele Myome hatte, die wohl meine Probleme verursacht haben.

SJonnenjblum?e 6,9


hallo chevylady,

ich war ja heute bei meinen fa, und er hat mir sogar sofort für nächste woche einen termin vorgeschlagen,für eine gebärmutterentfernung per bauchspiegelung und durch die scheide,

habe die mirena spirale ,und mein fa hat mir vor einen viertel jahr noch die pille dazugegeben,weiler dachte es würde besser werden,aber es war nicht so,

und heute sagte er zu mir das myom liegt so blöde das es nicht besser werde,ich habe ihn ja gefragt ob es nicht anders geht,

oder welche alternativen hättest du für mich,

habe auch zu ihm gesagt ob es besser würde wenn ich mir die spirale ziehen lassen würde,er sagte nein es würde an der sache nichts ändern,

übrigens das war nicht die erste meinung eines fa's ,ich war mittlerweile schon bei drei,und immer das gleiche das myom liegt blöd,aber wie kann es schon anders sein beimir habe eigentlich in meinen leben schon des öfteren pech gehabt,ich glaube schon bei mir kann einfach nichts normal sein ,habe noch zwei schwestern die noch nie irgendwas gehabt haben,noch nie im kh ausser bei ihren geburten der kinder,und bei mir will es eifach nicht besser werden,da ich ja auch noch unter rheuma leide,aber genug gejammert musste halt auch mal raus ,

P.S.habe das eben auch nicht böse aufgefasst.

LBG. sonnenblume 69

g"alv+anikxu


Hallo Sonnenblume

vor 6 Monaten hatte ich eine GM-Entfernung mit der LASH-Methode. Mein Problem war auch ein großes Myom.

Krankgeschrieben war ich 6 Wochen.

Mit dieser OP bin ich super zufrieden. Heute erinnert mich nichts mehr daran. Nach der OP hatte ich keine Schmerzen und brauchte keine Medikamente. Natürlich war danach Schonung angesagt.

Da ich bei meinem Mann angestellt bin (Verkauf, Büro), habe ich auch schon nach 3-4 Wochen etwas gearbeitet , aber nur im Sitzen und höchstens 2-3 Stunden. Getragen habe ich sehr lange nichts. Wenn du im Verkauf arbeitest, mußt du bestimmt mit 6 Wochen Krank rechnen. Ich kann dir nur empfehlen , dir diese Zeit zu nehmen.

Liebe Grüße @:)

r)e?genbo[genmfiscxh


Hallo Sonnenblume,

ich hatte heute vor genau 6 Wochen die GM-Entfernung per LASH. Probleme hatte ich mit einem großen, schnell wachsendem Myom und einer vergrößerten GM (das allerdings nicht vom Myom verursacht, sondern Endometriose in der GM-Muskulatur).

Ich war insgesamt 6 Wochen krank geschrieben, inkl. KH-Aufenthalt. Die letzte Woche war vielleicht etwas "Zugabe", aber dennoch war es gut sie gehabt zu haben. War jetzt 2 Tage im Büro und das geht ganz gut. Allerdings merke ich die Belastungen schon durch das eine oder andere Zwacken. Versuche nicht mehr als 3 kg zu heben, maximal mal knapp 5 kg. Aber die Ausnahme.

Und meine volle Zustimmung zum Beitrag von galvaniku :)z. Das ganze braucht Zeit der Schonung.

Sonnenblume, Myome sind ja abhängig vom Östrogen. Vielleicht hilft dir die Einnahme einer östrogenfreien Pille etwas Zeit zu gewinnen, wegen deines Jobs. ??? Hat keiner der FÄ so etwas angeboten?

Cvhevy`lady


Sonnenblume

Ich will dich nicht angreifen - aber irgendwie wiedersprichst du dir nur. Du schreibst, dass der FA dir die Pille zusätzlich verschrieben hat, du sie aber nicht genommen hast. Dann schreibst du das sie nicht hilft. Ich meine helfen kann sie ja nicht, wenn du sie nicht nimmst ;-)

verschrieb mir die pille zusätzlich ,aber ich nahm sie nicht ein weil ich mir dachte ich habe schon genug hormone durch die spirale.

Dann schreibst du, dass dein FA zu einer Ausschabung rät und dann das man dir angeraten hat die GM zu entfernen und das nicht das erste Mal.

auf die frage ob man mir das schon angeboten hat , das man die gm entfernen sollte hat man mir noch nicht,eben das ich eine ausschabung machen sollte.

Ähm....was denn nun ???

Ich würde mir an deiner Stelle erst einmal die Spirale entfernen lassen. Hier im Forum findest du sehr viele, die nur Dauerblutungen darunter hatten.

Wie auch immer - viel Glück. Da ich selber keine OP hinter mir habe kann ich dir auch keine Ratschläge und Tips vor und nach der OP geben.

Ucr(sinxa


Sonnenblume

Ich würde dir erstmal auch empfehlen die Spirale zu entfernen und dann zu schauen wie deine Mens. ist.

Da ich auch lange und starke Blutungen hatte, habe ich erstmal eine Ausschabung machen lassen. Danach dann noch eine Verödung der Gebärmutterschleimhaut. Diese Operation ist viel schonender als die GM-Entfernung und wird oft anstelle dessen gemacht. Bei 80 Prozent der Frauen kommt es zu keiner Blutung mehr, einige Prozente haben nur noch Schmierblutungen und beim kleinen Rest der Frauen bleibt es wie gehabt. Die Verödung ist aber im Gegensatz zur GM-Entfernung echt nur ein "Spaziergang": d.h. ca. 2 Tage KH, danach max. 2 Wochen krank geschrieben.

Die Entfernung der GM würde ich persönlich wirklich nur nach reifer und langer Ueberlegung und erst dann machen, wenn die anderen Möglichkeiten ausgeschöpft sind. Ausser natürlich ich hätte einen bösartigen Befund, da würde ich sofort operieren.

Ich habe von so vielen Frauen gehört die durch die Spirale Probleme hatten, weshalb versuchst du es nicht mal ohne?

LG

Ursina

JMicTkyjixcky


Liebe Sonnenblume x:)

Mir wurde die GB vor eineinhalb Jahren per LASH entfernt.

Ich habe die OP jahrelang vor mir her geschoben und dabei war alles so easy.

Meine GB war doppelt so groß wie normal und ein Myom hatte ich auch.

Drei Tage nach der OP durfte ich nach Hause und nach drei Wochen bin ich wieder Arbeiten gegangen.

Ich bin OP-Schwester, habe also keine sitzende Tätigkeit ;-D.

Nur schweres Heben sollte man unbedingt vermeiden, aber Bewegung schadet auf keinen Fall :|N :|N :|N.

Man wird viel schneller fit und bekommt wieder Kondition, als wenn man nur auf der Couch liegt zzz.

Dein Bäuchlein meldet sich von ganz allein, wenn zu viel ist ;-) ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH