Gebärmutterentfernung vaginal

HrebstRzauNber


Hallo ,

Vielen dank , an alle die mir geschrieben haben , habe viele antworten auf meine Fragen bekommen , die auch sehr hilfreich für mich waren.

Suleiken,

eine frage hätte ich noch ,du schreibst, du hattest keinerlei schmerzen und auch keine Blutungen gehabt, gibts so was auch,ich dachte man hätte nach der op . Blutungen,viele schreiben auch von längeren Ausfluss , war das bei dir alles nicht der Fall?

b%ernemrin


Hallo herbstzauber... *:)

die Frage ist zwar nicht an mich gerichtet aber ich schreibs trotzdem immer wieder gern... ;-D

ich hatte eine LAVH und benötigte nach der OP nur gerade EINE Binde und die war nur ganz wenig blutig von der OP. Das war alles, nie mehr Blutung oder Ausfluss...einfach nichts. ]:D

s@ule}ikexn


bernerin, Herbstzauber

Nein, ich hatte nicht einen Tropfen Blut verloren. Habe im KH immer vorsorglich eine dicke Binde genommen, aber da war absolut nichts drin. Bei meiner Bettnachbarin war es genauso. Wir sind mit der Ultraschallschere operiert worde, soll die absolut beste und unblutigste Methode sein. Als die Drainage ( im Beutel war auch nur sehr wenig Blut ) entfernt wurde, kam absolut nichts nach. Aber zum Ausgleich kann mein toller Doktor ja so schöne Lochstickerei am Magen fabrizieren x:) Und auch Schmerzen hatte ich wirklich überhaupt keine. Auch nicht von dem Gas, Bauch war kein bißchen aufgebläht ( hatte mir extra Jogginhosen in XXL fürs couchen gekauft ). ;-)

b7ernerCin


Ultraschallschere operiert worde, soll die absolut beste und unblutigste Methode sein

kann ich bestätigen, hatte ich auch. Nicht mal eine Drainage hats gebraucht ;-D nur den Blasenkatheter und der kam am anderen Morgen eh raus..... :)z dann aufstehen und duschen gehen 8-)

s1uleyikxen


bernerin

Dafür hatte ich keine Blasenkatheter, aber eine schicke Magensonde :-/

TXBNa#di nxe


Also mir wurde gesagt das ich trotzdem regelmässig zur Krebskontrolle gehen soll (und das nicht von meinem Gyn sondern vom Prof der mich operiert hat). Klingt für mich auch sinnig, denn es gibt immer noch Zysten, Eierstockkrebs oder auch Krebs in der Scheide..... Das muss für mich auch kontrolliert werden. Darum werde ich weiterhin halbjährlich zur Kontrolle gehen.

Ich kann auch gerne meinen Gyn fragen, ich seh ihn Dienstag wieder.

Ansonsten merk ich gerade, dass ich gestern wieder zuviel getan hab. Ich hab meine Kleinste ständig auf dem Arm gehabt, weil sie sich nur von mir beruhigen ließ :-/ . Nu lieg ich wieder mal und mein Mann ist mit den Kids draussen :-(

r*egenmbogenyfisch


Auch ich kann bestätigen, dass ich keine Blutungen nach der OP hatte. Eine Art Wundausfluss für so 4 Wochen, aber da reichten ganz dünne Slipeinlagen vollkommen aus. War 2-3 Tage etwas dunkler, das war an den Tagen an denen ich sonst meine Regel gehabt hätte. Kann aber der pure Zufall sein.

Schmerzen fand ich hatte ich auch nicht wirklich - empfand ich als sehr schmerzarm.

Hyebst#zaub:er


Hallo,

alle miteinander,vielen lieben dank für eure antworten, dachte schon ich müsste eine halbe Tasche voll Binden mit ins KH mitnehmen,und für zuhause auch noch kräftig den Binden -Vorrat auffüllen.

Ich denke so wie ihr alle miteinander schreibt ist die Sache hinterher doch zum aushalten,das war für mich das schlimmste,denn vor der op habe ich bis jetzt noch nicht so viel Angst.

Aber vielleicht kommt sie ja noch . Habe extra für diese Woche mehr Arbeitsstunden wie sonst,muss ich nicht dauernt daran denken,hat auch was.

Die Stunden und die Tage sind ja gezählt.

bcerfnerin


swiss68 und Herbstzauber und Dodo67 @:) @:) @:) @:)

so meine Lieben, die Koffer sind gepackt, morgen gehts los nach Korsika.... 8-)

Euch drücke ich gaaaaaaaanz dolle die Daumen für eure OP. :)z bin in Gedanken sicher viel bei euch. Alles, alles Gute und auch allen anderen stillen Mitleserinnen, welche die OP auch noch vor sich haben. Ihr werdet sehen, alles wird gut und wenn ich das nächste Mal hier reinschaue steht evt. schon der eine oder andere neue Bericht drin. ;-)

Die sind noch zum einpacken :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

Liebe Grüsse auch an alle anderen Mädels.....bis bald einmal und ich :)_ euch x:)

D6odo6x7


Hallo Bernerin,

falls du das noch liest, wünsche ich dir erholsame und sonnige Tage auf Korsika. Vielen Dank für die @:) und die :)*. Hoffentlich haben die bis zu meiner OP nicht schon an Kraft verloren. ;-)

Herbstzauber und Swiss68,

bei euch ist es ja nächste Woche endlich soweit. Ich hatte noch nicht einmal die Voruntersuchung im Krankenhaus (30.09.). Kann deshalb auch noch nicht viel mitreden, wie es letztendlich gemacht wird und ob der GMH mit rauskommt, oder nicht.

Frage an alle,

wenn der Doc jetzt sagen würde, dass der GMH drin bleibt, kann man dann eigentlich darauf bestehen, dass er mit entfernt wird, oder zieht man dann direkt den Zorn ]:D der Ärzte auf sich?

swwisxs68


@ bernerin

vielen lieben dank für die kraftsterne. werde sie einen nach dem andern verbrauchen, schön langsam. :p> ich wünsche dir mega schöne ferien, komm gut und gesund wieder nach hause. danke das du an uns denkst wenns soweit ist. byb *:) :)_

@ herbstzauber

wie geht es dir inzwischen mental ? hast du auch schon so ein gewisses flattern wie ich ? wünsche dir ein ruhiges wochenende, viel kraft und mut am montag. wir werden sicherlich bald voneinander lesen. toi toi toi. :)* :)*

@ dodo67.

ich denke man darf ganz bestimmt sagen was man möchte ! es ist ja dein körper, oder ? du musst damit leben, nicht der arzt. und wenn du ihn einfach höflich aber bestimmt darum bittest es so zu machen wird er bestimmt nicht zorning. mir wollte man ja auch zuerst einfach eine bauchspiegelung machen und erst später die eigentliche op. ich habe dann gesagt das ich das aber nicht möchte und lieber alles in einem erledigen möchte. das klappte auch. die ärzte können ja nicht einfach mit dir machen was sie wollen. :-o wir haben ja auch etwas mitsprache, währe ja noch schöner. ich habe auch schon ärzte verärgert weil sie merkten das ich auch "ein wenig" was verstehe und weil ich fundierte fragen gestellt habe. aber ärtze die damit nicht klar kommen das sie gut informierte und "fragende" patienten vor sich haben und dann schnippisch sind :=o... tja von mir aus, aber nicht mit mir. :|N

also nur mut, mehr als nein sagen können sie nicht. und wenn du dennoch darauf bestehst und sie dennoch nicht wollen, dann solltest du dir ein anderes KKH suchen.

Dzodox67


Hallo Swiss,

ok, dann werde ich mal mutig sein, und der Sache zielstrebig entgegen treten. Normalerweise bin ich ja nicht auf den Mund gefallen, nur wenn ich dann da so vor den Ärzten sitzte, dann fehlen mir schon mal die passenden Worte. Lass mich dann ziemlich schnell einschüchtern |-o. Aber du hast schon Recht, ich bin ja nicht gezwungen, in dieses eine KH zu gehen. Obwohl... ,dann müsste ich ja noch länger warten, bis ich endlich meine GM los bin. Also muss ich mich wohl dann mal zusammen reißen und zeigen, dass ich schon groß bin. :)z :-D

g|alvanixku


Hallo Dodo

Warum möchtest du, dass der GBH mit entfernt wird ???

Die Ärzte werden deine Entscheidung bestimmt akzeptieren. Aber warum ???

Ich selber wurde vor 7 Monaten operiert. Mit LASH , dabei wurde der GBH stehengelassen. Es wurde mir damals von meinem FA empfohlen. Ich hatte da schon einen Termin in einem andern Krankenhaus , da hätten sie Alles mit Bauchschnitt entfernt. Ich musste so zwar 6 Wochen länger auf die OP warten, aber es hat sich gelohnt. Mir ging es gleich nach der OP gut. Keine Schmerzen, kein Katheter , keine Drainage. Blutungen oder Ausfluß hatte ich auch nicht. Natürlich war danach Schonung angesagt :)D und ich wurde auch 6 Wochen krankgeschrieben.

Es wurde mir gesagt, wenn der GBH stehen bleibt, ist dies besser für die Bandstrukturen des Beckenbodens.

Man kann noch zyklusbedingt leichte Blutungen bekommen. 2 mal hatte ich es. Aber es war so wenig, 2-3 kleine rote Flecken in der Slipeinlage.

LG :)*

DZodbo67


Hallo Galvaniku,

auch wenn die Warscheinlichkeit bei nur ca. 10% für spätere Blutungen liegt, bleibt das Risiko an GMH-Krebs zu erkranken doch bestehen. Klar bekommt nicht jede Frau, die den GMH stehen lässt später Krebs, doch wenn sich jetzt schon einmal die Möglichkeit bietet, diese Sache auszuschließen, dann möchte ich es auch gemacht haben. Ich denke mal, wenn man genug BB-Übungen macht, dass sich da unten einiges straff halten lässt. ;-D

LG zurück @:)

g9alvLani`ku


Hallo Dodo

ich kann deine Entscheidung verstehen. Auch wenn ich mich anders entschieden habe.

Ich glaube auch nicht , das es so ein großer Unterschied ist, mit oder ohne GBH. Wahrscheinlich merkt man es nur an den ersten Tagen nach der OP. Wenn alles gut verheilt ist, wirst du keinen Unterschied merken.

Wünsch dir alles Gute für deine OP.

Das darauf Warten fand ich am Schlimmsten.

LG :)*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH