Gebärmutterentfernung vaginal

jrackyx73


Hallo Regenbogenfisch!

Vielen Dank für die Antwort!!!!! Mir fällt ein Stein vom Herzen. All das was ich gelesen habe, habe ich ihr vorgetragen, jedoch meint sie das das Ausnahmen sind. Ich werde ( wenn es ok ist ) Kopien von den Beiträgen, sowie von deiner Antwort machen und diese meinem Schwiegervater zum lesen geben. Ich glaube langsam das sie das mit Absicht macht!

Ich weiß das es Böse klingt, aber eine andere Antwort habe ich für ihr Verhalten im Moment nicht.

Ich werde auf jeden Fall Bericht erstatten!!! Wenn sie mir bis dahin nicht den Kopf abgerissen hat.

Nochmals Danke!!!!!!!!!!! *:)

Liebe Grüße

jacky73

L(uzi;e64


Hallo jacky,

also ich will es mal vorsichtig ausdrücken, Deine Schwiegermutter nutzt bestimmt etwas das Gesagte von den Ärzten aus und meint, sie muss nun nichts mehr machen. Ich selber hatte diese OP per Bauchschnitt und ich bin schon am 4.Tag nach OP draussen herumgelaufen und Treppen gestiegen. Gut ich bin bestimmt auch jünger wie Deine Schwiemu, aber man sollte sich auch nicht so gehen lassen. Neigt sie dazu, sich hängen zu lassen?

Sicherlich wird sie noch etwas Schmerzen haben, aber das kann auch normal sein, gibt sich aber von Tag zu Tag. Wann war denn die OP? Gab es irgendwelche Komplikationen während der OP?

Wie die meisten hier sind so 6-8 Wochen an Schonung angesagt, das bedeutet aber das man durchaus etwas im Haushalt machen kann, ebenso aufstehen und gehen. Nur nicht schwer tragen, was über die 5kg sind und eben öfters mal hinlegen. Und gegen Schmerzen (falls sie wirklich noch solche hat?) gibt es ja Schmerzmittel.

Lasst Euch nicht unterkriegen, es ist nicht so eine schlimme OP wie sie es Euch sagt, viel Glück dabei *:)

MBa{nuD64


Hallo jacky,

ich glaube, Deine Schwiegermutter will sich mal so richtig "erholen" und lässt euch Puppen tanzen. Ich glaube kaum, das ihr ein Arzt gesagt hat, das sie sich ein Jahr komplett schonen muss :|N. Ich glaube den meisten hier ging es so, das sie nach ein paar Wochen die Nase voll hatten, von der Liegerei. Gut, nach zwei Wochen ist man noch nicht fit und geniesst es vielleicht noch, von allen betüdelt zu werden. Aber nur liegen ist auch nicht gut. Wie hier schon geschrieben wurde, der Kreislauf muss auch in Schwung kommen/bleiben.

Also bring dem Schwiegervater bei, das er ihr nicht alles abnehmen muss. Schwere Sachen heben, ok. Aber Kleinigkeiten kann sie garantiert auch machen.

Meine OP ist jetzt fast vier Monate her. Aber ich würde sagen, seit gut zwei Monaten geht alles, was man früher auch machen konnte.

Ich jedenfalls bereue den Schritt keine Sekunde, im Gegenteil ;-D.

LG

j!acckIy73


Hallo!!! *:)

Vielen Dank für die lieben Beiträge!!! Ich glaube ihr habt recht mit eurer Vermutung. Mein Schwiegermonster hatte im Krankenhaus einen Medizinischen Ratgeber dabei und hat den Ärzten Gott weiß was für Symthome beschrieben. Sie wurde auf den Kopf gestellt, jedoch wurde nichts auffälliges gefunden. Das ende vom Lied war eine Ausschabung. Nach dem Urlaub lies sie sich mit "Höllen Schmerzen" ins Krankenhaus bringen. Sie hatte mittlerweile Hormone bekommen, da sie in den Wechseljahren ist ( was für ein Drama!!!). Wieder ohne Befund! Sie machte einen mega Aufstand und drohte den Ärzten sie zu Verklagen, falls man etwas bei ihr finden würde. Das Ende von dem Lied= Gebärmutter raus! So sieht es aus!!! Es war keine Medizinische Notwendigkeit! Ich hoffe das ich in den nächsten Jahren nicht auf die Gyn. muss. Ich glaube wenn die den Nachnamen lesen, bekommen die Ärzte und das Pflegepersonal einen Anfall und Foltern mich. Ich bin doch leider nur die Schwiegertochter!!!

Das ist doch mal eine lustige Geschichte von einer Frau die was an der Waffel hat!!! Ende!!!

Ich werde sie heute Mittag besuchen und ihr ein paar Infos auf den Tisch legen. Mit meinem Schwiegervater habe ich eben gesprochen und ihm dieses Forum zum nachlesen empfohlen. Er war baff!!!

Ich melde mich wenn ich wieder da bin!

Vielen Dank! Es tut gut mit Anderen darüber zu reden. Bis dann!!*:)

Liebe Grüße

jacky73 Ihr seit echt nett!:)^

s@ule1ikexn


LASH

Stimmt, ich bin auch eine "LASH" und mein GM- Hals kam mit raus.

Jacky73

Heutzutage muß niemand mehr leiden nach einer solchen OP und schon gar nicht ein Jahr lang. Nach einem Jahr ist die Sache längst vergessen und abgehakt. Ich weiß nicht , wie alt deine Schwiegermutter ist, aber meine Mama wurde mit 75 Jahren operiert. Sie hatteeinen riesigen Bauchschnitt, mußte 6 Wochen lang sogar eine Art Korsett tragen, da sie sehr korpulent war /ist. Das war unangenehm, aber "gelitten" hat sie nicht und nach 3 Monaten hat sie schon wieder den ganzen Garten umgegraben. :)^

Ich weiß ja nicht, was deine Schwiegermutter generell für ein Mensch ist, aber ich könnte mir denken, daß da sehr viel show dabei ist oder sie hat irgendwo diese Ammenmärchen gehört/gelesen. Normal ist dieses Verhalten jedenfalls nicht. :-x x:)

Cohrigsx64


*:)

Meine OP wird am 15.10. ein Jahr her und habe diese nicht bereut,im Gegenteil.

Keine Blutungen mehr,es ist einfach herrlich.

@ Luzie

Freut mich,das es dir so gut geht und dein Bauchschnitt keine Probleme bereitet.Wie doch die Zeit vergeht......vor einem Jahr sah die Welt noch ein wenig anders aus.

Aber alle haben es geschafft.

LG @:) *:)

s>wis"s6x8


ich sag dann mal tschüss

meine lieben mitleserinnen und schon "fast-freundinnen". gut gibt es dieses forum, es lenkt halt schon unterhaltsam ab. einmal schlafen zzz dann muss ich morgen um 09.30 einrücken wegen allen voruntersuchungen. am freitag werde ich dann laparaskopisch operiert. wann genau wird mir hoffentlich morgen dann gesagt. ???

habe ja schon etwas bammel weil es meine allererste op und narkose überhaupt sein wird. uff ! :-/

ich danke euch allen für die lieben und aufmunternden worte sowie das beantworten von meinen vielen fragen. :)* :)* :)* @:) ich hoffe ihr drückt mir etwas die daumen.

ich melde mich sobald ich wieder daheim sein darf. *:) *:)

also ... tschau zämä ................. *:)

D!odo6R7


Hallo Swiss68,

ich wünsche dir für morgen (bzw. Freitag) alles,alles Gute. Drücke ganz fest die Daumen und bin in Gedanken bei dir. Das wird alles gut verlaufen, da bin ich mir ganz sicher. Und jetzt gibt's noch jede Menge Kraftsternchen für dich. :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

Pack dir so viele ein, wie du brauchst ;-)

Bis bald *:) @:)

Liuzi}e64


Hallo chris *:) *:) *:) *:)

Dir auch weiterhin alles Gute, da haste ja auch bald Dein "einjähriges" zu feiern. Ist schon alles gut so, vor einem Jahr sah es wirklich anders aus, aber das ist ganz schnell vergessen.

Ich hatte gestern den 1.jährlichen "TÜV" nach OP,

wollte darüber nur mal kurz berichten. Also ich fand die eigentliche Untersuchung auf dem Stuhl schon etwas anders als vorher mit GM. Die FÄ kann ja jetzt nicht mehr bis ins "unendliche" schauen, weil da ist ja irgendwo zugenäht. Ja und so wurde dann nach kurzer Inspektion der Scheide nur vaginaler Ultraschall wegen der Eierstöcke gemacht. Alles o.k. Es gab auch keinen Abstrich, einige hier hatten den ja trotzdem noch. Dann kam noch abtasten der Brüste, Ende der Untersuchung. Also alles in allem kurz und schmerzlos und alles super nach einem Jahr. :)z

Zuguterletzt habe ich mir gleich noch die Grippeschutzimpfung(also die normale!) geben lassen. Ich mache das jetzt immer so, jährlich um den OP-Termin gehe ich zum Checken beim FA.

An Alle, die diese Woche dran sind, nochmals viele :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

in einem Jahr seid Ihr Alle genauso weit wie wir hier jetzt!

vg von Luzie

TXBNadxine


Ich wollt mich auch mal wieder melden.

Allen die jetzt gerade operiert werden, drück ich die Daumen für eine reibungslose OP und eine schnelle Genesung :)* :)* :)* :)* .

Bei mir ist gerade Landunter. Ich hatte gestern wieder ne Kontrolluntersuchung und dabei kam raus, dass ich ne über 3 cm große Zyste am linken Eierstock habe, die mir auch extreme Schmerzen verursacht. Ansonsten ist aber alles ok. Ich hab jetzt zwar nochmal ne 4-Wochenverlängerung an Krankschreibung bekommen, aber die brauch ich auch. Dadurch, dass hier 3 kleine Kinder rumhüpfen, hab ich schon mehr gemacht als ich durfte :-/

f!a9bG2x104


Swiss68,

alles Gute und toi,toi,toi..Ich drücke Dir die Daumen.

:)* :)* :)*

s*wiRssx68


@ fab2104

dankeschöööön.

dank der ablenkung durch gegenseitges ge-PN von Dodo67 :)_ @:) gehts mir eigentlich wirklich gut. kribbelig aber gut.

hier noch eine kleine, dumme frage. ich bin mir nicht sicher ob ich einen bademantel einpacken soll. das teil nimmt soviel platz weg im koffen ??? brauch ich einen die ersten tage, was meint ihr ? kann man denn am ersten oder zweiten tag einfach nur mit dem nachthemd auf die toi oder wie macht man das am besten bevor man wieder joggingtrainer anziehen kann.

sorgen hat die frau ... tz tz tz %-| ;-D

pCetcxor62


Hallo Swiss,

den Bademantel hatte ich mit, aber nie an weil ich gleich Jogginghosen anziehen konnte. Alles gute. Ich warte immernoch auf einen Anruf von meinen HA was mit meinen Kopfschmerzen werden soll. Mein HA hat mit einen anderen Krankenhaus telefoniert und Ihnen den Fall geschildert, die meinen ich soll total flach gelegt werden, also auch nicht auf Klo und gar nichts, wie ich das machen soll weiß ich nicht, bin im moment etwas überfordert, liege nur noch Rum und habe die Nase voll. Krieg schon fast Depressionen weil meine Kopfschmerzen nicht besser werden.

MXaYnux64


Hallo swiss,

ich habe den Bademantel auch mitgeschleppt und ihn gar nicht gebraucht. Am OP-Tag liegst Du eh flach. Und wenn Du dann wieder halbwegs fit bist, wird eigentlich der Katheder gezogen. Dann kann man schon wieder in eine Jogginghose steigen :)z. Ging eigentlich bei allen ganz gut. Im Bademantel ist niemand rumgelaufen.

Ich drück Dir für Freitag alle Däumchen. Bei meiner OP war es meine zweite Narkose. Beim ersten mal hatte ich auch Panik. Aber es ist alles halb so wild. Ich schicke Dir ganz viele :)* :)* :)* :)* :)* :)*.

Und diese sind für alle, die es gerade hinter sich haben :)* :)* :)*.

LG

fMab2x104


Hallo,

auch ich hatte den Bademantel mit, aber gleich am nächsten Tag hatte ich eine bequeme Jogginghose an und ein Top. Im Juli war es ja sehr warm...Also würde ich den Bademantel zu Hause lassen.

Ich war auch direkt am nächsten Tag duschen...irgendwie ging alles sehr schnell.Also Kopf hoch und durch...am Sonntag bist Du wieder fit!!:)* @:)

Petcor62,

also mir gefällt das nicht mit Deinen Kopfweh, dass Du Depressionen bekommst kann ich gut verstehen. Nur liegen..wie stellen die sich das vor? Dann müßtest Du schon stationär aufgenommen werden und auf die Pfanne gehen wenn Du mal auf´s Klo mußt.Der Gedanke ist ja auch nicht gerade prickelnd.Mensch ich wünsche Dir so sehr, dass es bald besser wird. :)* :)* :)*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH