Gebärmutterentfernung vaginal

Llorexda


mäusebaerchen,

du lässt dir dann die GM rausnehmen?

Der Chirurg hat zu mir gesagt, dass er versucht die GM zu erhalten, da ich aber jetzt gelesen habe, dass auch wenn die Myome entfernt sind starke Blutungen auftreten können - bzw. wieder gelesen habe, und auch eine Gynäkologin zu mir sagte, dass es bei mir auch danach stärker bluten wird, aufgrund wie meine GM aussieht, wäre es ja evtl. doch angebracht die zu entfernen. Ich hoffe ich kann das jetzt noch schnell klären was jetzt eigentlich die aussichtsreichere Variante ist, weil mein Termin ja schon für Di. nächste Woche angesetzt ist.

Grüße

sPailoirwoamxan


hallo mausebaerchen,

meine OP steht am 30.3. an und je näher das Datum rückt, desto komischer wird mir. Da geht es mir wie dir. Auch ich nehme z.Zt. Kräuterblut, um meinen Eisenwert aufzupäppeln. Meiner war Anfang 2005 bei 7,1 und ist dann innerhalb von vier Monaten auf 12,4 gestiegen. Meine Hausärztin war ganz überrascht, weil sie das so wohl auch nicht erwartet hätte. Der Blutverlust während der OP soll nicht so doll sein. Ich wollte sogar eine Eigenblutspende machen, aber der Arzt in KH meinte, das wäre nicht nötig. Es ist aber richtig, dass nach der OP der Eisenwert noch ein bißchen in den Keller geht. Ich freue mich jedenfalls auch auf eine Zeit ohne Blutungen: Endlich nicht mehr rechnen, wann kann ich dies der jenes machen. Das Leben nach dem "Tages"-Kalender gehört dann der Vergangenheit an. Und dein Bericht nach der OP interessiert natürlich. Ich werde auch von meiner berichten. Es kommen ja immer neue Mädels ins Forum, die sich schlau machen wollen. Mir hat dieses Forum auch sehr geholfen, mit meinen Ängsten fertig zu werden. Und jetzt ist alles klar: Der Termin am 30.03. steht, Mann, Kind und Katze sind versorgt und ich kann beruhigt ins KH gehen. Wir hören wieder voneinander. Bis dahin allen hier ein schönes Wochenende und LG, Petra *:)

s2tLsterncxhen


Guten morgen

:)*

HalliHallohallöschen

muss mich doch auch mal wieder melden...ist doch recht langweilig so rumliegen und eigentlich nix tun können lese ich

gern mal hier wieder nach :-)

Drück allen die Daumen die es noch vor sich haben und drück mal alle die es hintersichhaben >>freu :-) geschafft...juhuhu

Was ich noch gerne wissen will...wer hat auch nen bauchschnitt gehabt? Wie sah das bei Euch aus? Ich fühl mich irgendwie wie ne

abgebundene Leberwurst...sieht alles komisch aus....hilfe hoffentlich geht das wieder weg ??? ??? ? Kann das sein das innen alles geschwollen ist? Meinen Fa kann ich zur zeit nicht erreichen da er zwei wochen im Urlaub ist( hat er sich ja gut ausgesucht grins) . SOll man die Narbe mit was eincremen oder lieber nicht?

Meine op ist jetzt 18 tage her ..ich fühl mich sehr fit aber viel laufen kann ich noch nicht das zieht dann doch ziemlich ...gings euch genauso ??? Mein kopf hat soviele ideen nur kann ich´s dann noch nicht ausführen das macht mich verrückt!

Aber ich bin wirklich ganz brav und halte mich daran nix zu tragen oder viel zu tun (mal auf die Schulter klopf ;-D )

Ich freu mich auf Eure Antworten!

Machts gut und Kopf hoch ...es kann nur besser werden!!

:)* Euer Sternchen @:)

bGlaOue tuxlpe


Liebe Mädels (Bericht)

ich denke ihr werdet genauso tapfer sein wie alle vor uns!

Ich hatte -Gottseidank?-keinen großen Leidensdruck aber mein inneres drohte in absehbarer Zeit herauszurutschen, deshalb riet mir mein Gyn. zur Op:LAVH mit vorderer und hinterer Scheidenplastik und Amrei-RichterII( op-technik).

Mo 13.3 bin ich ins KH nach Oldenburg :nach den aufnahmeuntersuchungen gabs für mich nur noch Brühe und Tee,zum Glück kein Einlauf oder abführen ,weil ich vor 30 Jahren nur eine Blinddarmop hatte.abends rasieren,brrrrrr.

Di,morgen war ich als erste dran:8.00 im op ,12.oo war ich wieder in meinem Zimmer ,an die Wachstation hab ich keine Erinnerung.Der diensteg war nicht so dolle :Schmerzen im Bauch hatte ich keine,nur ein unangenehmes Druckgefühl durch die Tamponade.Mir tat der A..... weh ,durch die Lagerung im op(Muskelkater)ausserdem habe ich Probleme mit der LWS.Sitzen kann ich deshalb immer noch nicht gut.Als ich mich auf die Seite drehen konnte gings besser.Keine wunddränage-aber Blasenkatheder durch die Bauchdecke.

Mi, morgens hat die Schwester die Tamponade(endlos-mullbinde)gezogen -ist bisschen komisches Gefühl,aber schön wenn sie raus ist.Dann ins Bad gewackelt zum Waschen.Leider kämpfte ich immer noch mit Übelkeit von der Narkose (im Ganzen 5 Tage lang s'gab mehr medikamente gegen das als gegen Schmerzen.Vormittags erste Gyn.untersuchung -sehr unangenehm- wie Uroma aufn Stuhl- Kommentar von Fr.Doc: ui alles blitzeblau,aber sonst ok.

Bis Do.abend gabs nur Infusionen für mich (Hungäääää)

weil ich abends Durchfall hatte von dem glucosetropf brauchte ich nicht abführen(was auch!)anschließend durfte ich 3 Zwiebacke mümmeln (herrlich).

Fr/Sa gabs Schonkost. Seit Mi.abend stieg meine Temperatur unaufhaltsam ,Docs sehr besorgt :4xT. fiebermessen,tägl. Blutabnehmen.Und ab Fr. gings tägl. 2x ins Sitzbad ächsz.Also bis einschl.So war ich ziemlich klapperig dann gings ununterbrochen in kl.schritten bergauf vor allem wenn mein Männe mit meinem lieblingstee zu Besuch kam (2std. für 1hinfahrt)Wenn man sich erstmal selber wieder helfen kann: duschen,Haarewaschen etc, dann ists ok.

Sch..... war nur mein Blasenkatheder ab So. mußte ich ihn std.weise zustöpseln um mein Blasengefühl wiederzuentdecken.Leider waren die Werte erst am Di.abend so gut das sie ihn am Mi.morgen entfernten(mein KÖrper gehört wieder mir). Mi. die 4. Gynuntersuchung und das Ergebniss das ich Do. nachhause durfte

Tut mir leid wenn ich zuviel geschrieben habe.Vielleicht bin ich nicht durchschnitt genug für die ärzte ,aber ich habs überstanden

|-o |-o @:) @:)

SAtaypsi


Hallo

Bin hier ne stille Mitleserin.Jeden Tag schau ich rein,schreib aber nicht immer.tut mir leid.

Meine OP ist nun schon 6 Wochen her.Mir geht es super.

@Sternchen,nach meinem Kaiserschnitt sollte ich meinen Schnitt mit Ringelblumensalbe eincremen.Damit die Wunde schön geschmeidig bleibt.HAt bei mir sehr gut geholfen.

Es muß jedenfalls ne fettige Creme sein.

@ Loreda,meine Eisenwerte waren auch sehr schlecht,sind es übrigens immer noch,und ich habe Herzrythmusstörungen,du mußt das nur dort sagen mit dem Herz damit die dort Bescheid wissen.Wird alles wieder gut.geh optimistisch da ran.

So nun wünsche ich allen die es hinter sich haben Gute Besserung und allen die es noch vor sich haben alles Gute und keine Angst ist nicht so schlimm wie man denkt.

Viele liebe Grüße aus Sachsen

Tschauii Kerstin

bLöhseJtantRe


sternchen

ich hatte dir vor einiger zeit eine pn geschrieben.ich hatte auch bauchschnitt und die narbe habe ich mit babyöl eingerieben.ist auch sehr gut.

lg carola.

mpar-ipoWsa2


@Loreda

Hallo, Loreda,

ich habe eben erst bemerkt, dass Du mir eine Frage gestellt hattest.

Ich kann sie nach so relativ langer Zeit nicht genau beantworten, aber bei der OP-Methode hatte der Chirurg einfach einen besseren Überblick. Er hat z.B. auch Verwachsungen entfernen können, die von einer Blinddarm-Op herrührten.

Also, Frühjahrsputz ...

Für die OP wünsche ich Dir alles Gute, mach Dich bloß nicht verrückt. Laß Dich lieber danach verwöhnen und berichte, wie es gelaufen ist.

Beste Wünsch.

L or9exda


@ stapsi

habe ich ausführlich mit dem Chirurg und auch mit Anästhesist besprochen, was Eisenwerte und Herz angeht. Habe halt versch. Herzsymptome. Denke aber jetzt, daß meine Eisenwerte soweit für OP ausreichend sind. Sind ja auch bei anderen Frauen in ähnlichem Zustand so vom Wert oder sogar noch niedriger.

Außerdem gibts ja noch Blutkonserven. Hätte der Anästhesist auch bestellt wenn es mir ganz wichtig gewesen wäre. Ansonsten schauen die halt während der OP wie es läuft und können ja schnell Konserven besorgen.

@mariposa

Geht mir manchmal auch so, dass ich erst nach ner Weile Zeit für ne Antwort finde. Ansonsten wird das jetzt mit Bauchschnitt gemacht, ist einfacher bei der Myomgröße

Ansonsten schon mal vielen Dank für eure Hilfe,

bin im Moment einigermaßen ruhig, weil ich mit einem Haufen anderen Organisationskrempel -Wohnung aufräumen und x-anderen

Sachen beschäftigt bin.

Melde mich nochmal

Ach ja, bei der Narkose ist es üblich dass man so einen Schlauch in den Hals bekommt, ne?

LG

b\i8bi4x0


Hallo

Ich hatte am 2.3. eine Gebärmutterentfernung und am Dienstag nochmals eine Bauchspiegelung wegen starke Schmerzen mit Fieber-am rechten Eierstock Hämatom von fast 8cm.

Was mich wundert das ich immer noch gelben-stinkenden Ausfluß habe.

Wie lange hattet Ihr so einen Ausfluß?

LG Gaby

b}laue$ tulpxe


@bibi40

wenn ichs recht erinnere war in diesem Forum zu lesen das es eine ganze weile dauern kann,hab auch noch damit zu tun bin aber auch erst nach dir operiert

b{lau0e t3ulxpe


@loreda

ja ist richtig mit dem schlauch ,ist zur beatmung während der op

aber davon merkt man nichts weil man schon weg ist wenn er rein kommt-und noch weg ist wenn er raus kommt :)^

Daumendrück für deine op *:)

@sailorwoman auch dir tüchtig daumendrück.

hab ich wen vergessen |-o

liebe grüße an alle

s+tste}rnch_en


@böhsetante

Hi ja ich weis du hast mir ne liebe nachricht geschrieben..mach ich auch fleisig mit babyöl einreiben..grins Danke nochmal für den Tip!

Drück euch auch ganz fest die Daumen das alles gut geht!

schönen Sonntag noch *:) *:)

sternchen

m~awli12


@bibi40

Hatte meine OP am 08.03. also ca. 1 Woche nach dir. Hatte am Freitag meinen ersten Nachkontrolltermin und meinen Arzt nach dem Ausfluss gefragt. Ich dachte auch, das müßte doch bald aufhören. Er hat mir erklärt, dass sie bei der OP die Scheide an deren Ende zunähen. Dabei wird aber eine kleine Öffnung gelassen, damit sich der Wundfluss nicht staut und im Bauchraum bleibt. Diese kleine Öffnung heilt von selbst zu. Der Ausfluss wird nach ca. 5 bis 6 Wochen versiegen.

LG Marion

sVtsRternchexn


@mawi12

Huhu du hattest am gleichen Tag wie ich die OP...hattest du auch einen Bauchschnitt? Ich hab überhaupt keinen ausfluss nur ab und zu mal nen tröpfchen ...hab ich mir mehr vorgestellt!

Hoffe bei dir ist auch alles gut gegangen?

lieben gruss

:)* sternchen

S8tap.s1i


hallo

Ich hatte auch am 8.3 meine OP.Von Ausfluß keine Spur mehr.

Ich muß nächsten Freitag wieder zum Arzt.Denke mal das ich bald wieder arbeiten kann.Mir geht es super gut.Ich arbeite ja,wie ich schon mal geschrieben habe,in der Landwirtschaft.

Mal sehn wie ich die ersten Tage überstehe.9,5 Stunden ist schon ne Menge.Werd wohl abends ins Bettchen fallen.

Wünsche allen noch nen schönen Sonntag-Abend.

Tschauiii Kerstin

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH