Gebärmutterentfernung vaginal

C_hri`s6x4


@ Swiss 68

Alle Achtung,so schnell wieder zu Hause und das nach einem Bauchschnitt.

Wünsche dir Gute Besserung und denke dran zzz :)D zzz :)D.......

@ Luzie

Ich habe mal bei meiner KK nachgefragt,ob die Vorsorgeuntersuchung nach einer HE inkl. GMH auch einen Abstrich enthält.

Dem ist wohl nicht so,da ich als Antwort bekam,das dieser nur soweit es medizinisch gerechtfertigt ist,gemacht wird.........

@ Petcor62

Auch dir alles Gute :)* :)* :)*

sTwissx68


@ Chris64

hi.

es ist nicht so das ICH heim wollte nach nur 3 tagen. :-/ man hat mich freundlich aber bestimmt hinaus komplimentiert. :(v es gäbe keinen medizinischen grund länger zu bleiben. (sah ich keinesfalls so ) ich fand es aber viel zu früh und währe gerne bis mittwoch noch geblieben weil ich schmerzen und schwindel hatte.

währe mein mann nicht einen tag daheim geblieben, hätte ich nicht gewusst wie ich das alleine hätte machen sollen da wir auf drei etagen wohnen. auch das schlafen daheim war in den ersten tagen schwierig :|N weil der schnitt doch sehr spannt , auf welcher seite ich auch schlief oder es versuchte. und leider kann man ja sein eigenes bett normalerweise nicht so toll verstellen wie im KH.

aber es geht aufwärts. in kleinen schritten, aber wenigstens das @:)

L;uziez64


Hallo Chris,

ja das dachte ich mir halt auch, sind wieder Kostengründe, weshalb eben kein Abstrich gemacht wird. Aber meine Werte waren ja noch nie auffällig. Dafür habe ich dann gleich noch die Grippeschutzimpfung bekommen :)z

Hallo swiss,

Du wirst sehen, dass wird mit jeden Tag besser. Klar am Anfang spannt das schon ganz schön und man läuft auch irgendwie leicht gebückt. Aber nach 14 Tagen ist das nicht mehr das Thema. Hauptsache der Schnitt heilt schön zu, da haste dann in einem Jahr nur noch einen schmalen blassen Strich, den man da unten nun wirklich nicht sieht, deshalb auch Bikinischnitt ;-) Meine Gyn empfahl mir die Ringelblumensalbe drauf zu machen, aber erst, wenn alles wirklich zugeheilt ist. Bei mir hat es super geheilt. Bist Du geklammert oder genäht?

Und warum ging es bei Dir nicht anders mit der OP?

Dir alles Gute von Luzie

T[B\Nadrine


Mädels, ich merke gerade, dass ich nach 6 Wochen doch noch nicht wieder wirklich fit bin. Sonntag, Montag und gestern leider viel unterwegs (ließ sich nicht vermeiden :-( ) und hab gestern wieder ganz leichte Blutungen und Schmerzen bekommen :(v . Jetzt hock ich also wieder vermehrt auf dem Sofa und überlasse anderen meinen Haushalt und alles *schluchz*.

LtuziYe6x4


Hallo TBNadine,

vielleicht lösen sich ja nur die inneren Fäden? Weil nach 6 Wochen noch Blutungen, das wäre doch ein bisschen lang, oder?

vg von Luzie

s/wis's68


@ Luzie64

man hat mir etwas dürftig erklährt ( der op bericht liege noch nicht fertig vor ) ??? das bei einer laparaskopischen op ein sog. manipulator in den GMH eingeschraubt werde damit die GM gehalten und bewegt werden kann. dieser hielt offenbar bei mir nicht. so versuchten sie es vaginal. weshalb es so nicht funktionierte wusste die ärztin nicht weil sie nicht dabei war und eben der bericht noch nicht da war. :(v

darum der schnitt. heute bemerke ich einen bluterguss der immer schwärzer und röter wird am schnitt. war schon von anfag an da aber wie ich meinte kleiner. auch ein taubes gefühl am bauch oberhalb des schnitts fühlte ich heute. gibt sich das wieder ? :°( das fühlt sich sch..... an :=o %-|

C"hriLs64


@ swiss

Ich hatte es auch so verstanden,das du lieber noch ein paar Tage länger in der Klinik geblieben wärst.Ganz ehrlich,manchmal ist es mir ein Rätsel,wonach die Ärzte gehen.

Meine OP (LAVH) war z.B. auf einem Mittwoch,am Donnerstag habe ich noch viel gelegen,aber ab Freitag ging es aufwärts.Habe dann bei der Visite gleich gefragt,wann ich nach Hause dürfte.Der Chefarzt machte große Augen :-o und eine Assistenzärztin meinte daraufhin "Tja das ist die Laparoskopie":)^

Der Chef wollte mich doch glatt weg noch ganze 6 Tage da behalten,aber der Oberarzt ließ sich dann doch auf Mittwoch erweichen,aber auf keinen Fall eher.

Wenn es nach mir gegangen wäre,dann hätten 3 Tage nach der OP vollkommen ausgreicht,denn es ging mir gut,warum soll ich dann noch da bleiben.

Dir geht es nicht so gut,hast Schmerzen usw.,aber das ist kein Grund weiter in der Klinik zu bleiben ??? das verstehe noch einer :|N

Wünsche dir weiter Gute Besserung und es wird jeden Tag ein Stück aufwärts gehen :)* :)* :)* :)*

@ Luzie

Ich habe noch bis Ende November Zeit,denn dann ist erst ein Jahr her seit dem letzten Besuch.Mal sehen,was mich erwartet........ja ja die Kosten........meine FÄ würde nie im Leben einen Vaginalultraschall während einer Vorsorge machen,so wie bei dir,es sei denn man zahlt selber.

Normalerweise dürfte sie ja nach einer Hysterektomie nicht mehr den vollen IGEL Betrag verlangen,da die GM nun nicht mehr vorhanden ist,oder ???

@ TBNadine

Es kann durchaus sein,das sich die Fäden lösen.Bei mir waren die Fäden zum Zeitpunkt der Abschlußuntersuchung,also 5 Wochen nach der OP,noch vollständig vorhanden.

Das es dir noch nicht so geht,ist ein Zeichen,das dein Körper,selbst nach 6 Wochen,noch Erholung braucht.

Also alles Gute :)* und immer mal wieder eine :)D machen.

TgBNadxine


Dank Euch allen :)_

Die Blutungen traten gestern auf, nachdem ich echt den ganzen Tag unterwegs war. Also glaub ich doch eher an Überanstrengung. Ich bin ja auch noch bis zum 20. oder 22.10. krank geschrieben. Heut ist die Blutung schon wieder weg, ich hab nur noch ein wenig Druck im Bauch

rtegenbo`genfjisch


@ TBNadine,

da bist du ja noch eine ganze Weile krank geschrieben. Ich hatte nach 8 Wochen ein etwas anstrengendes Wochenende und das habe ich dann auch so 2-3 Tage gemerkt. Allerdings hatte ich keine Blutungen. Es tat sich irgendwie etwas mehr im Bauch. Wobei ich ja denke ein Großteil ist so eine Art Muskelkater, da die Bauchmuskel eben etwas weniger als normal beansprucht werden. Mal fix einen Kasten Sprudel heben ist eben doch auch Training. Aber die Übung kommt ja erst viel später wieder ins Programm :=o

CnomEpti6x5


@ swiss68

Hallo swiss,

erst einmal gute Besserung. Ich bin hier mehr die stille Mitleserin. Also, dass mit dem tauben Gefühl ist völlig normal. Es werden ja Hautnerven durchtrennt bei der OP und bis die zusammenwachsen dauert es sehr lange. Meine OP war am 22.6.09 und ich verspüre immer noch ein Taubheitsgefühl (18 cm Bauchschnitt). Der Frauenarzt meinte, dass Nerven sehr lange brauchen, um zusammenzuwachsen. Er sagte irgendetwas von pro Monat 0,1 cm. Ich weiß von meiner minimalinvasiven Herz-OP 1999, dass auch da sehr lange ein Taubheitsgefühl beim Schnitt vorhanden war. Ich glaube das war so ca. ein 3/4 Jahr, also da braucht man Geduld. Ist aber eben völlig normal.

Ich finde nur die Zeit, die die Ärzte dich im KH behalten haben sehr kurz. Bei uns war der Normalfall 7 Tage im Krankenhaus bei Bauchschnitt. Das war eine Vorgabe der Ärzte, wobei der OP-Tag nicht mit eingerechnet wird. Ich selbst war ein etwas komplizierterer Fall zwecks Blutgerinnungsschwäche und man hat mich ganze 14 Tage dortbehalten. Was nicht zum Nachteil war.

Ich selbst hatte extreme Schwierigkeiten beim Aufstehen und war froh über die Hilfe, die man durch die Krankenhausbetten hat.

Naja, jedes KH ist ja anders.

Gruss

L~utziex64


Hallo swiss,

so wie es auch schon Compti geschrieben hat, weiss ich es auch. Die Stellen, die taub sind, brauchen lange Zeit, ich habe heute nach einem Jahr immer noch eine kleine Stelle, die immer noch ein bisschen taub ist, oder sagen wir mal, wenn man drüber streicht ist es irgendwie nicht so wie vorher. Aber es ist jetzt nicht so störend. Also dazu wirst Du Geduld brauchen. Hauptsache innerlich heilt alles gut ab und äusserlich entzündet sich nichts an der Naht. Die Blutergüsse sind bestimmt normal, ich hatte zwar keine, dafür aber von dem Pflasterverband zwei riesen große Blasen, da ich eine Heftpflasterallergie habe :-(

Ja und mit dem Aufstehen aus dem Bett bzw.Couch, da war am Anfang schwierig. Da ging es im KH noch besser, weil man da ja diesen Galgen zum Hochziehen hatte. Ich habe mir nachher zu Hause so eine Technik angewöhnt, über die Seite aufzustehen, das ging dann ganz gut.

Aber keine Sorge, es wird alles besser, in einigen Wochen ist es auch bei Dir vergessen und Du geniest nur die schöne Zeit ohne GM!*:)

Lass es ruhig angehen und schone Dich, auch schon wegen der Narbe, Dir alles Gute von Luzie

Hallo chris,

na da hast Du ja auch bald "einjähriges"? Es ist schon irgendwie anders die Untersuchung, aber auch entspannter, weil viel gibt es ja nicht mehr. In den Vorjahren bin ich immer bibbernd hin, weil ich dann schon vermutet hatte, dass die GM wieder gewachsen ist, aber so ist alles schön! Auf alle Fälle ist so ein vaginaler US nicht ganz verkehrt, wegen der Eierstöcke und so, ich würde es mir auch so leisten, wenn er jetzt nicht gemacht würde.

Dir auch alles Gute *:)

C9hrisx64


@ Luzie

Ja genau in 13 Tagen feiere ich mein "einjähriges";-D und möchte diese Zeit auch nicht mehr missen.Es ist so schön keine Blutungen mehr zu haben........

So ein US der Eierstöcke ist auf keinen Fall verkehrt,da muß ich dir recht geben.

Ich möchte gerne eine Hormonbestimmung machen lassen,da ich seit ca. einem halben Jahr stärkeren Haarausfall und zudem sehr trockene Haut habe,ich weiß schon nicht mehr welche Creme ich nehmen soll.Auch schwitze ich im Gegensatz zu früher mehr.Das kannte ich vor der OP nicht so.

Da muß ich erst mal sehen,wieviel das kosten wird und kann dann immer noch weitere Untersuchungen in Anspruch nehmen.Meiner FÄ wird es zumindest sehr freuen.... :=o

Wünsche euch allen einen schönen Feiertag *:)

Liebe Grüße @:)

HAebstiza>ubexr


Hallo,

Liege am Sofa und habe heute irgendwie einen schlechten Tag.Habe so ein komisches Gefühl im Bauch,so voll und doch ständig Apetitt könnte den ganzen tag über was in mich hineinstopfen.

Hattet ihr das auch so ein Gefühl das der Bauch so spannt.Leichte Schmerzen,oder ziehen bei dem einen Schnitt der etwas größer ist als die anderen,ich denke wo sie die GM raus haben.Er ist auch etwas härter als die anderen,könnte vielleicht ein Bluterguß sein? Wie ging es euch nach 11 tagen nach der op?

LBG

Herbstzauber

J2uliU71


Hallo Ihr,

hab heute mit meiner Ältesten Tochter(fast 19) gesprochen und Ihr von meinem Vorhaben erzählt.

Ich hab mir schon gründlich überlegt ob dieser Schritt wirklich nötig ist, aber je mehr ich darüber nachdenke, desto sicherer werde ich mir, es wird mir immer deutlicher das sich seit Jahren (eigentlich seit der ersten Menstruation)mein ganzer Alltag nach den Launen meiner GM ausrichtet. %-| Hab ich den Scheiß wenn wir in Urlaub fahren? am WE mal eben ins Freizetbad einfach so? ohne Mama >:( usw.... und dann die Schmerzen vor, während und nach dem Sch... und beim ihr wisst schon was |-o

Es geht einfach nicht mehr und dann kommt als Reaktion:

"na un is doch nich so schlimm wenn ich ma Kinder hab lass ich das bestimmt auch machen, nervt ja schon tierisch der Scheiß! Außerdem lässt das heute doch jede 3. Frau machen, is doch nichts dabei."

Und da war es wieder, mein schlechtes Gewissen, die Reaktion meiner Kollegin war ähnlich, als ob das gar nichts wäre, das fühlt sich so an als wollten sie sagen-stell dich nicht so an-dann habe ich das Gefühl mich für meine Probleme und Schmerzen auch noch rechtfertigen zu müssen :°(

Aber ich habs nun echt nicht raus gesucht.

Hat von Euch vielleicht einer ähnliche Reaktionen gehabt?

Jxulix71


kleiner Nachtrag,

ich bin nicht Depressiv ;-D, nur nachdenklich ansonsten ein durch und durch positiv eingestelter Mensch :)z

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH