Gebärmutterentfernung vaginal

LouzPie6x4


Hallo swiss,

na da schreibe ich Dir mal zum Thema, ehe ich es wieder vergesse.

Also die Länge des Schnittes ist sicherlich normal, habe ich auch so. Deutlich über der Schamhaargrenze ???, wie meinste das jetzt? Sieht man den Schnitt wenn Du z.B.einen Bikini an hast? Das wäre dann aber etwas zu hoch. Mein BS liegt ja jetzt fast 13 Monate zurück, die tauben oder eben etwas komischen Stellen brauchen lange Zeit, ich würde sagen jetzt nach dieser langen Zeit ist fast alles weg. Da musst Du Geduld haben, aber es wird :)z

Ja und wegen den Verklebungen/Verwachsungen im Bauchraum, ich merke bis jetzt nichts. Ich hatte meine Gyn daraufhin mal angesprochen, sie meinte, das würde man schon merken, wegen dann auftretenden Schmerzen u.s.w. Also denke ich mal, es ist alles o.k. So wie ich weiss, kann man auch Verwachsungen nach einer Bauchspiegelung bekommen.

Ich wünsche Dir weiterhin ein schöne Genesungszeit, es wird immer, wenn auch mit kleinen Schritten :)D

An alle Anderen,

wir schauen halt nicht immer hier her, so kann es dann vorkommen, dass man mal was überliest oder nicht mehr liest, ist aber nicht böse gemeint. Wenn Ihr Fragen habt, dann her damit. Ansonsten allen eine schöne Couchingzeit, lasst es ruhig angehen, und viel :p> 8-) zzz :)D

vg von Luzie

J;ulix71


ich denke das es bei jeder der Methoden zu Verwachsungen im Bauchraum kommen kann, bin Physiotherapeutin und kenn mich deshalb ein wenig |-o mit der Problematik aus, denn es wird ja schon ziemlich da drinne umhergewühlt, dass wissen wir ja alle. :)z :)z :)z :)z :)z :)z

Das Problem beim BS ist eben ,dass der Wundbereich viel größer ist, will sagen, es müssen mehrere Hautschichten und Muskelgewebe usw. durchtrennt werden um dahin zu gelangen wo man hin muss und anschließend eben wieder vernäht werden und deshalb kann sich der Heilungsprozess eben ein wenig verzögern.

Es gibt aber die Möglichkeit diesen mit einer Narbenbehandlung ein wenig zu unterstützen, das funktioniert im allgemeinen ganz gut.

Die anderen Methoden sind weniger invasiv und dadurch ist man schneller auf den Beinen, aber dadurch, dass ein Organ entfernt wurde gibt es natürlich auch hier Wunden die heilen müssen, man sieht sie halt nur nicht äußerlich.

Deshalb fällt es euch bestimmt auch schwerer Euch zu schonen wie denen die einen BS hatten. Ich bin mal gespannt wie das bei mir wird :-|.

Meine Erfahrungen beruhen natürlich größten Teils von der Arbeit an Patienten mit neuen Gelenken oder OP's nach Unfällen, deshalb bin ich auch noch ziemlich unschlüssig wenn es um meine OP geht, denke ich werde es den Ärzten überlassen für welche Form der OP sie sich entscheiden, habe eh von meinen 2 Kaiserschnitten die Narbe und wenn sie diese wieder öffnen wollen, dann ist das auch okay, Hauptsache es geht mir hinterher gut und es kommt alles in Ordnung.

Swiss

ich bin mir sicher es wird alles gut und in einem Jahr suchst Du deine Narbe bestimmt, denn dann wird sie nur noch als dünner blasser Strich bei genauem hinsehen zu finden sein.

Übrigens ist es auch für die Narbe wichtig auf keinem Fall zu schwer zu heben :|N

Dafür drücke ich dir jedenfalls alle zehn Daumen ;-) :)* :)* :)* :)* :)* :)*

sRwixss68


@ alle

danke für eure informationen bzg. schnitt. wie ich auf das alles komme ? meine mam hatte diese op vor 10 jahren ebenfalls mit BS und bekam danach adhäsionen ( verklebungen, verwachsungen im bauchraum :-/). ich möchte einfach nicht ein behobenes probelm (adenomyose/endometriose) durch eine neues problem ersetzen quasi. aber selber vorbeugen kann man ja doch nicht, muss es also nehmen wie es kommt. es heisst aber, bei ca. 93% tritt das phänomen mehr oder weniger schlimm auf. uff. :(v

@ luzie64

die narbe sitzt etwas 2-3 cm oberhalb meiner schambehaarung. und nicht wie bei kaiserschnitte ect. direkt //in //diesem bereich. das stört mich als ästhetin schon etwas. aber lieber diese narbe als noch jahrelang diese schmerzen ertragen wie vorher. :)^

ich denken nun mal positiv, das wird schon. :)z jetzt sind fast 2 wochen um und die narbe schmerzt halt doch immer noch. nicht mehr so wie zu beginn aber dennoch ziemlich. :-/ laufe auch noch immer leicht gebückt. ;-D. aber eben, sind halt doch erst 2 wochen, muss mich halt etwas mehr gedulden. ;-D

liebe grüsse an alle @:)

swiss68

p!uellAa10


swiss68

Hallo,

nein, ich hatte keinen Bauchschnitt. Bei mir wurde aber auch der rechte Eierstock entfernt und somit habe ich halt innerlich Narben. Die versuche ich nun aber bei meinem Training auch zu dehnen und es geht ganz gut

Grüße

feab2B10x4


Hallo Juli71,

ich bain am 03/07/09 operiert worden. Vaginale Entfernung. Freitags OP und am Montag war ich wieder draußen . Habe überhaupt kein Beschwerden, außer wenn ich schwere Dinge trage.Ansonsten habe ich den Schritt nicht einen Tag bereut.

*:)

foab2y104


Sollte natürlich "Ich bin" heißen.... :-D

pvp etr#a63


Ich bin jetzt 46 Jahre und habe drei Kinder (26, 22, 20). Beim Kaiserschnitt vor 22 Jahren wurden bei mir schon Myome festgestellt. Ich hatte aber kaum Probleme damit.

Später nahmen die Probleme aber zu: Unterleibsschmerzen, stärkere Periode… Vor drei Jahren riet mir mein Frauenarzt, die Pille abzusetzen und stattdessen eine Hormonspirale einsetzen zu lassen. Ab 40 wäre diese besser, da damit die Hormonaufnahme gesenkt werden kann. Außerdem hätten weit über 90 % der Frauen damit keine Regelblutungen mehr und er hoffte, dass sich meine Schmerzen bessern würden.

Leider gehöre ich zu den wenigen, bei denen dies nicht der Fall ist. Mein Schmerzen wurden mit der Zeit immer heftiger und die Blutungen immer stärker und länger.

Da die Myome in der letzten Zeit sehr gewachsen sind und meine Blutwerte (Hb, Eisen, Erys) immer weiter gesunken sind, riet er mir zur OP.

Mit der Entfernung der Gebärmutter habe ich keine Schwierigkeiten. Immerhin möchte mich meine Älteste bald zur Oma machen. Aber es beschäftigen einen doch sehr viele Fragen:

Wie lange muss ich im Krankenhaus bleiben? Wie schnell erhole ich mich wieder (ich hoffe ich brauche keinen Bauchschnitt – ich hatte schon 2 Kaiserschnitte)? Wann kann ich wieder arbeiten gehen? Wann kann ich wieder Sport machen? Ich habe im Frühjahr durch eine Ernährungsumstellung 20 Kilo abgenommen und hoffe, dass ich mein Gewicht dann auch nach der OP halten kann.

Aber es hilft mir schon, dass es vielen von Euch schon so gegangen ist und es den meisten jetzt besser geht als vorher.

Viele Grüße

Petra

bYerner|in


Och du Arme....Mirena haste wohl bekommen denk ich mal.... :-/ so einen Mist hatte ich auch in mir. Hast du sonst keine NW's von der Spirale??

c,razyarngexls


Hallo

Luzie + bernerin

*:) *:) *:) *:) *:) *:)

Schön, hier immer noch von "meinen" Mitstreiterinnen zu lesen.

Allen Ängstlichen, Zweifelnden und gerade Genesenden möchte ich folgendes sagen:

Ich bin meine GM am 12.12.2008 losgeworden und habe nur eines bereut, nämlich dass ich über drei Jahre damit gewartet habe. :=o Ich gehörte zu den Glücklichen, die auch unmittelbar nach der OP keinerlei Probleme hatten, mal abgesehen von der erzwungenen Ruhe für einen unruhigen Hintern ]:D

Auch ihr schafft das alle :)^ - ganz sicher :)z

Alles Gute @:) :)* :)*

f*abQ210~4


ppetra63

also ich war von Freitag bis Montag im Krankenhaus, man muß sich allerdings nach der OP sehr sehr schonen, mindestens für sechs Wochen. Sport darf man erst nach ca. drei Monaten so richtig wieder machen, aber Dein Körper zeigt Dir schon was er kann oder nicht. Mit der Angst, Gewicht wieder zuzunehmen kann ich gut verstehen, aber wenn man schon mal 20 Kilo abgenommen hat, dann hat man sich doch auch bestimmt so gut im griff, dass man 6 Wochen Ruhe ganz gut übersteht. So ein bis zwei Kilo sind doch dann auch schnell wieder runter.

Ich bin nach sechs Wochen wieder arbeiten gegangen, man merkte dann aber trotzdem, dass man noch nicht wieder so belastbar ist. ommt allerdings auch auf dei Tätigkeit an, die man ausübt.

Hab keine Angst, Du wirst sehen, dass man sich danach wesentlich besser fühlt.Auf jeden Fall sind die Schmerzen weg...

*:)

Jxu[lXi7x1


Hallo fab2104

da warst Du ja echt schnell wieder zu Hause, war das regulär oder wolltest Du unbedingt?

feab821,04


Hallo Juli71,

nein das war nicht regulär, aber ich lag auf der Neugeborenenstation, hatte eine Mutter mit einem Säugling auf dem zimmer und fand keinen Schlaf. In einer Nacht sind 6 Kinder zur Welt gekommen und ich war total müde, da wir keine Ruhe hatten. Ich mußte ja schon direkt am Tag nach der OP aufstehen, duschen, laufen über den Gang etc...habe die ganze Zeit keinen Arzt gesehen und bat dann darum, am Montag nach Hause zu dürfen. Also Montag Abschlußuntersuchung unter Meckern der Ärztin, aber ich habe es geschafft. Meine Zwillinge waren zu der Zeit mit der Kirche in der Ferienfreizeit und danach mit ihrem Vater noch in Urlaub. Also hatte ich vier Wochen nur mich, meine Katze und meinen Mann zu versorgen.Das war ganz gut organisiert.

*:)

Liuzyie6x4


Hallo crazyangels, *:) *:)

auch von mir schöne Grüße, schön, dass man immer mal wieder hier jemanden von "damals" antrifft. Bei Dir wird es ja auch bald ein Jahr, wenn man bedenkt, wie schnell doch die Zeit vergeht.

Ich schaue eigentlich hier fast täglich herein, sitze eh den ganzen Tag vor der Kiste, so kann man schnell mal abschweifen und hier nach dem rechten gucken. Lass es Dir weiterhin gut gehen, vg von Luzie

Hallo swiss,

also ich habe mal bei mir geschaut, der Schnitt ist in der Tat so 2cm über der Schamhaargrenze, stört mich aber nicht, wie gesagt, man kann sogar Bikini anziehen. Meine Tochter hatte vor 2 Jahren mal eine Bauchspiegelung wegen Endometriose, also ich muss sagen, diese 3 Narben finde ich persönlich störender, weil die voll im Blickfeld sind und doch noch zu sehen sind. Unsere kann man ja schön verstecken :)z

Ja und wegen den Verwachsungen, es muss ja nicht wie bei Deiner Mam so kommen, jeder Mensch ist anders. Sieh es positiv und geniesse Dein jetziges schönes Leben ohne GM!!!!

Allen ein schönes Wochenende, vg von Luzie

Hce*best?za\uber


Hallo bernerin

Habe eben gelesen das du auch die Mirena Spirale gehabt hast.

Welche NW hattest du durch die Mirena würde mich schon sehr interessieren,ich hatte nähmlich auch dieses Teil in mir.Habe ja seid dem 22.09. meine GM nicht mehr und dadurch wurde mir ja dieses fiese Teil auch Gott sei Dank auch entfernt.

Wenn ich so zurück Denke habe ich acht Jahre meines Lebens nicht richtig gelebt seid ich dieses Teil in mir hatte. Bin nie auf die Idee gekommen das dieses Teil soviel anrichten kann meine ganzen Wutausbrüche ,Depressionen usw. ich habe sie jetzt zwei Wochen nicht mehr und ich merke es geht mir täglich besser,auch die Lust nach Sex geht aufwärts aber jetzt ist ja zu Zeit speerzeit ach wie schade.

Welche NW hattest du?

lbg Herbstzauber

b"ernezrin


Hi Herbstzauber *:)

Ich hatte die Mirena knapp drei Jahre drin, eben wegen starken Blutungen und ewigem Eisenmangel. Anfangs wars super fast keine Blutungen mehr und das Ferritin stieg stetig nach oben. Dafür kamen NW's wie ständige Schmerzen im Unterleib, Haarausfall, NULL Lust auf Sex,Kribbeln in der linken Gesichtshälfte,dauerhafte Zickigkeit, Schwindel..... >:(

Erst da hab ich mal gegoogelt und bin auf das hormonspiraleforum.de gestossen, wo siehe da

sehr viele Frauen die gleichen Symptome wie ich hatten. :)z

Plötzlich hab ich auch wieder angefangen zu bluten und zwar alle zwei Wochen für zwei Wochen. Das hab ich dann der neuen Gyn. mal erzählt (der alte ging in Rente) und sie hat mir dann die Möglichkeit der GM-Entfernung gesagt. Ach ja, Myome hatten sich auch gebildet und die GM war doppelt so gross wie normal.

Bin dann auf dieses Forum gestossen und beim durchlesen und durchfragen hier, habe ich mich eigentlich rasch dazu entschieden, dass die GM rauskommt. ;-D

Und habs bis jetzt überhaupt nicht bereut. :)^

Als die GM samt Mirena draussen war, hatte ich bereits nach einer Woche wieder so ein kribbeln.... |-o und muss sagen, es läuft einfach herrlich, keine Schmerzen mehr und wir können wann immer wir wollen.... :=o

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH