Gebärmutterentfernung vaginal

DZelf<in200)8


Liebe Dini, wie schön, dass es jetzt losgeht!

Wir drücken dir alle feste die Daumen!!!!!!!:)^ :)^ :)^ :)^ :)^

Für die nächsten Tage viel Kraft und Mut!:)* :)* :)* :)* :)*

Liebste Grüße @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:) deine

s(wiDss6x8


hallo dini. *:)

du wirst an meinem geburtstag operiert, wenn das kein gutes zeichen ist ?! ;-D auch von mir viel kraft und energie für die kommenden tage. bald ist es ja geschafft. @:) :)* @:) :)* @:) :)*

liebe grüsse swiss

bOeronBer:in


Hi Dini64... @:)

auch von mir ein herzliches Willkommen und toi,toi,toi für den 22.11..... :)* :)* :)* :)*

Geniess deine letzte Blutung noch.... ;-D danach wirds nur noch besser... ]:D

bOernlerxin


Ach Gottchen... 22.10. sorry.... |-o

D;inix64


Vielen Dank @:) @:) @:)

für eure aufmunternden Worte und den herzlichen Empfang.

Ja, bald ist es geschafft, ich freue mich unbeschreiblich auf die blutungsfreie Zeit danach. Keine Berge von Tampons und Binden im Gepäck, wenn man mal für ein paar Stunden irgendwo hinfährt. ;-) :-D

Liebe Grüße

Claudia

pspetr"a63


Hallo ihr zusammen.

Nachdem meine Tochter nächsten Monat umzieht, habe ich ihr die letzten Tage noch bei der Renovierung geholfen. Konnte mich daher leider nicht mehr melden. Ich werde am 28.10. operiert und muss bereits am 27.10. nüchtern ins Krankenhaus. Ich hoffe, ich muss nicht den ganzen Tag hungern, bekomme dann schnell Probleme mit meinem Kreislauf.

Versuche jetzt mich die nächste Woche soweit wie möglich abzulenken. Habe ja auch noch einiges zu erledigen. Wollte auch nochmal zu meiner Heilpraktikerin, ob sie mir etwas zur schnelleren Genesung empfehlen kann.

Bin froh, dass es bald soweit ist. Das Warten finde ich schlimm. Wünsche allen, die es bereits geschafft haben gute Besserung.

Petra

M3iuxlia


Erstmal ein Hallo an euch alle.

Bis jetzt bin ich ein stiller Leser eurer Berichte gewesen.

Nun möchte ich mich auch mal vorstellen.

Ich bin 42,verheiratet und habe zwei Kinder.

Bei mir wurde die Gebärmutter am 23.9.entfernt und so langsam erhole ich mich wieder.

Alles lief bei mir sehr schnell.

Ich war nach 3 Jahren (hatte geschlusst) mal wieder zur Krebsvorsorge.Bei der Untersuchung alles gut.Nach einer Woche dann Brief von meiner Gyn. ich möchte mich bitte melden,es seien dysplastische Zellen gefunden wurden beim Abstrich.Musste eine Woche auf auf den Gesprächstermin warten.Grausam,weil man ja nicht weiss,was auf einen zukommt.Dann war es endlich soweit.Meine Gyn. sagte mir das es sich um eine Krebsvorstufe handelt.

Pad 4a Da ich mich ja nun auch im Vorfeld etwas schlau gemacht hatte,wusste ich was das bedeutet und musste erstmal ganz schön schlucken.Es sollte eine Konisation gemacht werden.

Die Arzthelferin rief im Krankenhaus an um einen Termin zumachen,super geklappt 2 Tage später.Ich also ins Krankenhaus zur Voruntersuchung und Terminabsprache.Bei der Voruntersuchung wurden dann Proben gemacht wie hoch sie dann schneiden müssen.Dabei kam dann auch die Frage ob die Gebärmutter gegebenfalls raus könnte.Da ich keine Kinder mehr möchte,war es also auch eine Möglichkeit.Da sie die Proben genommen haben sollte ich eine Woche später die Konisation haben.Hatte mich in den Tagen danach also auch über eine Gebärmutterentfernung schlau gemacht und dabei bin ich auf dieses Forum gestossen.Ich muss sagen,das ich es toll finde wie hier mit diesem Thema umgegangen wird und vielen auch die grösste Angst genommen wird.

Am Dienstag dann ein Anruf aus dem Krankenhaus,sie wollen die Gebärmutter doch ganz entfernen.Termin Mittwochmorgen.Ich sollte gleich nur noch zur Besprechung kommen.

Bin dann schnell hingefahren und habe das erledigt um ja nicht einen späteren Termin zubekommen.

Mittwochmorgen dann um 8.00Uhr ins Krankenhaus auf Station.Ich musste mich dann gleich umziehen und dann ging es auch schon los.Ich hatte gar keine Zeit ängstlich zuwerden.

Narkose und dann war ich weg.War meine erste und vor der hatte ich am meisten angst.Heute kann ich sagen,braucht man nicht habenUm 13.00Uhr war ich dann wieder auf dem Zimmer.Alles war gut gelaufen.Zwei Tage später dann die schönste Nachricht:Alles konnte entfernt werden und im Feingewebe wurde nichts gefunden.Nach fünf Tagen konnte ich nach Hause. 4Tage später bin ich dann zu meiner Gyn. zur Besprechung und Krankmeldung holen.Ich bin insgesamt 7 Wochen Krankgeschrieben,von der OP an.

Was ich sehr sehr positiv finde,das ich keine lange Wartezeit , tolle Ärzte und Schwestern hatte.Jetzt gönne ich mir viel Ruhe und lasse mal die anderen machen.Was mir manchmal auch schwerfällt,da ich eine Hummel bin und sonst nicht stillhalten kann.Aber man lernt dazu.

Liebe Grüsse an euch alle.

Ulrike

M~iulxia


Hallo, ich bin es noch mal.

Ich drücke natürlich allen ganz fest die Daumen,

die es jetzt vor sich haben. :)* :)* :)*

roegen`bogenfxisch


OP-LISTE ab 07/2009

**Juli 2009**

fab2104 *03.07.*

teddymaus 83 *16.07.*

regenbogenfisch *21.07.* - OP- Bericht Seite:1964

kleinehexe80 *27.07.* - OP-Bericht Seite : 1983

Barbara 2009 *30.07.*

suska *30.07*

pector62 *31.07.* - OP-Bericht Seite: 1973 :)* :)* :)*

**August 2009**

terry01 *05.08.*

IMMETTE *11.08.2009* - OP-Bericht Seite: 1979

kleinesHEXchen und TBNadine *18.08.2009*

Neukamp *29.08.*

**September**

Herbstzauber * 22.09.* :)*

Miulia *23.09.* :)*

swiss68 *25.09.* :)*

**Oktober**

Dodo 67 *05.10.* :)*

Dini64 *22.10.* :)*

Amy09 *26.10.* :)*

ppetra63 *28.10.* :)*

Weitere OP-Berichte auf Seiten: 1722, 912, 1715, 1683, 1651, 1701, 1761, 1772,1876, 1880, 1900, 1902, 1914, 1920, 1935 ,1939, 1964**

Bilder Gebärmutter auf Seiten: 1838, 1924

Interessanter Bericht einer Gyn.- Befragung auf Seite: 1674

**Packliste für KH-Tasche : Seite 1857

sGwissZ68


@ ppetra

noch etwas über eine woche und dann geht s los bei dir. drücke dir die daumen das dir die zeit schnell vergeht und wenns dann soweit ist denken wir an dich. toi toi toi.

@ miulia

hallo miulia. da hast du aber ein ganz schönes tempo vorgelegt ;-D. kann natürlich auch vorteile haben, denn dann denkt man nicht so lange über "was alles sein könnte "nach. gings bei dir vaginal, per bauchspiegelung oder schnitt ? dann auch dir noch gute besserung und eine schöne couching zeit. :)*

@ dodo

hallo meine liebe *:). wie geht es dir inzwischen so auf dem sofa ? erholst du dich gut und hast keine zipperlein von der op ? ich wünsche es dir sehr. ;-D. machs gut und liebe grüsse an dich speziell.

swiss

M iulixa


Hallo swiss68,

Die Op wurde vaginal durchgeführt.

Ich bin zwar kein ängstlicher Mensch,trotzdem war ich froh,das alles so schnell ging. ;-D

LG Ulrike

f:ab2R104


Hallo ...

melde mich nach einer Woche Türkeiurlaub ( mit viel viel Sonne) ohne Blutungen zurück. Ich kann nur sagen, dass es ein tolles Gefühl ist in Urlaub zu fahren OHNE TAMPONS und Binden. Man fühlt sich wie ein freier Mensch...Also ich kann allen nur sagen, die es nch vor sich haben: ES LOHNT SICH NACH DEN BESCHWERDEN !!!

Ich drücke allen die Daumen und wünsche denjenigen, die es hinter sich haben eine gute Besserung.

:)*

gzirXlfriexnd


Hallo,

ich lese immer Eure Berichte und finde das auch ganz toll. Nur bin ich wahrscheinlich etliche Jahre älter als Ihr und habe keine Blutungen mehr, unter denen ich leiden müsste. Ich erkenne aber ganz viele Leute, denen es so geht, wie es mir früher ging. Irgendwann stimmten dann meine PAP-Werte nicht mehr so ganz, und die Frauenärztin empfahl mir, die Gebärmutter rauszunehmen. Ich wollte das aber nicht und habe weiter vor mich hin gelitten. Dann kamen Myome und danach Polypen. Es war also so, dass ich seit 1998 5 Ausschabungen hatte. Das Ergebnis war allerdings immer gutartig. Die letzte Ausschabung ergab, dass die Gebärmutter verklebt war und nicht auszuschaben war. Jetzt steht mir eine Gebärmutterentfernung bevor. Da ich seit 20 Jahren keinen bösartigen Befund gehabt habe, neige ich dazu, einfach alles auf sich beruhen zu lassen. In meiner Familie gab es vermehrt Herzinfarkte und Schlaganfälle, aber kein Krebs. Was soll ich bloß machen? Am 28.10. muss ich ins KH und ich habe solche Zweifel, das es die falsche Entscheidung ist.

Liebe Grüße und eine gute Nacht für Alle

girlfriend

l0ittlAefr8og


Hallo, meine FÄ hat bei mir gestern viele Myome festgestellt und rät zu einer Entfernung der GM.

Es geht wohl NUR mit Bauchschnitt, weil ich schon zwei hatte, und die GM angeblich schon zu groß für eine vaginale Entfernung ist. Ich habe hier aber von "Zerstückelung" gelesen - hat jemand Erfahrung damit?

Meine Mom hatte vor 22 Jahren auch eine GM Entfernung, bei ihr ging's unten raus, ihre GM war 4 x so schwer als normal. Meine soll 13 x 7 cm sein. Habe übermorgen einen Termin im KH, wo meine Mom das hatte machen lassen und nachher wie erleichtert war, keine Migräne mehr, keine Rückenschmerzen.

Ich habe nur Sorge, daß ich wochenlang ausfalle, ich bin selbstständig und kann mir das nicht lange leisten. Schonen kann ich mich zwar bei meinem Job, aber...

Mein erster großer Bauchschnitt (von Scham bis Nabel) als Kind war schlimm (als Kind.... nach dem Aufwachen keine heiße Milch, keine Mama zu Besuch, Schmerzen, Infusionen, Langeweile), der zweite (Kaiserschnitt in der alten Narbe) war 1 Tag schlimm, dann erträglich, nach einer Woche war ich fit und nach zwei habe ich Kartoffeln ausgegraben im Garten. Ist aber auch schon 18 Jahre her, frau wird ja älter....

Wie ist das mit GMH Erhaltung, warum sollte das sein, muß das sein, oder muß das nicht sein?

In anderen Foren lese ich ziemlich extrem gegen die GM Entfernung und für Embolisation, hier sehe ich (fast) nur positive Berichte über die Entfernung. Hm.

Ich will im KH auch die richtigen Fragen stellen können.... vielleicht habt Ihr ja Tips.

Cghegvylaxdy


Littlefrog – Hast du denn irgendwelche Beschwerden ??? Wie alt bist du denn ??? Ich hab auch 2 Myome und eine vergrößerte GM. Ich hab mich bisher gegen eine OP entschieden, da ich keine Beschwerden habe.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH