Gebärmutterentfernung vaginal

lQitqtlefxrog


Oops, sorry: ich bin 48 Jahre alt, habe 3 Kinder, bisher nie irgendwelce Probleme gehabt, aber ich habe seit ein paar Monaten leichte Beschwerden, die sich aber verstärken, d.h. ich muß nachts ein-, inzwischen auch zweimal aufs WC, kann dann oft nicht mehr einschlafen (hatte ich sonst nie!), ich habe starke und immer stärkere Blutungen (Super Plus = max. 1 Stunde für 2 Tage, nachts 2 x Wecker stellen.... bäh!), Krämpfe schon immer während des "Besuchs der französischen Dame", wie die Engländer das so elegant nennen.

Deshalb hat die FÄ dazu geraten, sie ist damit nicht schnell zur Hand und hat die letzten 20 Jahre immer sehr besonnen reagiert, weiß ich von vielen meiner Bekannten, die auch bei ihr sind.

Sie meinte auch, ich wäre dann nur ein paar Tage außer Gefecht, und von zu Hause arbeiten, das ginge ja, ich muß ja nicht wirklich schwer heben (die meisten Päckle, die ich packe, wiegen nicht mal 5 kg). Alles andere müssen dann die anderen machen, wie Haushalt o:) Einkauf usw., aber mein Laden muß eben weiter laufen, gerade November und Dezember sind einfach heftige Monate für mich. Schonung ist wichtig, klar.

Wie lange ist man den i.d.R. im KH? Beim Kaiserschnitt waren es 10 Tage, da ist mir nach einer Woche die Decke auf den Kopf gefallen.

C3hevy{ladVy


Na ja, das mit dem nächtlichen Aufstehen hab ich ab und an – ich denke wie jeder anderer auch. Solche starken Blutungen hab ich zum Glück nicht und auch keine Beschwerden. Vorher unter der alten Pille hatte ich ganz normale Blutungen 4 Tage max. Jetzt mit der neuen Pille gar nicht mehr und die Myome "sollen" darunter auch nicht weiter wachsen.

Tja, die anderen Fragen kann ich dir leider nicht beantworten, da ich bisher keine OP hatte, aber du bekommst von den Mädels hierzu sicher eine Antwort. ;-)

H ebstz^aubxer


Hallo littlefrog,

Hatte meine GM Entfernung am 22.09.09 per Bauchspiegelung das heißt keinen Bauchschnitt und auch nicht Vaginal. Der GMH blieb drinnen,hat mein FA so geregelt es keinen unterschied macht ob der GMH drin bleibt oder Rauskommt sagte er ,gibt aber bestimmt auch andere Meinungen,ich aber habe gutes vertrauen in meinen FA.

Heute sind es genau 4 Wochen her ,und gehe heute Nachmittag wieder in die arbeit,arbeite auch im Verkauf,aber mir geht es gut,habe auch das ok von meinen FA. Er sagte da sie bei mir an den Bändern wegen der Blase ja nichts gemacht haben bräuchte ich auch keine Angst wegen einer Blasensenkung haben.Werde aber trotzdem mit dem heben noch in bisschen aufpassen.

LGB Herbstzauber

A`my009


Hallo an Alle,

vielen Dank für die aufmunternden Worte. Versuche etwas ruhiger zu werden, was mir eigentlich auch ganz gut gelungen ist, jetzt liege ich aber seit dem Wochenende mit einer leichten Erkältung und Hals- und Ohrenschmerzen und hoffen, dass ich bis Donnerstag, dann habe ich mein Vorgespräche (Narkose,Blutabnahme), wieder fit bin, damit die OP nicht verschoben wird.

Liebe Dini64, Dir wünsche ich alles Gute für den 22.10.09 :)* :)* :)*

l&ittleMfroxg


Hallo Herbstzauber,

Bauchspiegelung geht bei mir wegen der Vernarbungen von 2 OPs wohl nicht :-( deshalb hat mich das "Zerschnippeln" der GM interessiert. Ich finde nur den Beitrag hier nicht mehr. Der senkrechte Bauchschnitt dauert vermutlich länger bei der Heilung - mir wollten sie beim Kaiserschnitt nur kein "Kreuz" schneiden, weil ich ja schon senkrecht eine Narbe hatte. Na, ich werde sehen - und dann berichten.

Lzu.zie64


Hallo littlefrog,

ich kann Dir als eine mit Bauchschnitt einiges dazu schreiben.

Bei mir ging es auch nicht mehr anders, da ich Jahre gewartet hatte, die Myome wuchsen und waren nachher so groß, dass die Eierstöcke gar nicht mehr auf dem Bauch-Ultraschall gesehen werden konnten, im Ausmass so ungefähr wie Deine. Das Ding wog dann satte 700g, die gesunde GM nur so 60-90g. Ich habe halt auch gewartet und dachte, ich komme bis zu den Wechseljahren, aber weit gefehlt. Probleme hatte ich ausser Druckbeschwerden keine damit, habe aber die Pille genommen, wohl deswegen. Nur wenn die GM nicht aufhört zu wachsen und jetzt schon so ein Riesending ist, dann ist es sicherlich besser, über eine Entfernung nachzudenken. Wenn Deine GM groß und unbeweglich, oder vielleicht auch verwachsen ist, wegen der OP von vorher, dann ist es vielleicht auch besser mit BS. Aber das können und sollten nur die Ärzte entscheiden. Meine war ausserdem noch nach hinten abgeknickt, wegen der Schwere!

Ja und wegen der Ausfallzeit danach, ich war ab OP-Tag noch 6 Tage im KH, zu Hause war ich 6 Wochen. Aber Du kannst schon in der zweiten Woche leichte "Schreibtischarbeiten" mal für 2-3 Stunden am Tag machen, zwischendurch immer wieder hinlegen. Ich konnte das so schön machen, weil wir im eigenen Haus unsere Firma haben.

Ich hoffe, ich konnte Dir ein bisschen ein paar Einblicke geben. Mein Fazit ist, wenn die GM weiter wächst, dann macht es keinen Sinn, weiter zu warten, dann geht es vielleicht auch noch vaginal oder per LASH. Aber ein Bauchschnitt ist auch nicht unbedingt das Schlimmste, man hat nur noch einen Schnitt mehr.

Viele Grüße von Luzie

lsittUlexfrog


@ Luzie64

Danke für Deine Schilderung, Luzie, das hilft mir doch sehr weiter. Scheint bei mir ähnlich zu liegen wie bei Dir, die GM so groß, daß man die Eierstöcke nicht sehen kann. Mit der Entfernung habe ich echt kein Problem, ich kann ohne die rote Flut gut leben, das habe ich in den drei Stillzeiten immer sehr genossen. Und das mit dem BS ist ja nicht entschieden, das macht der Doc im KH. Das war die Meinung der FÄ, weil sie ja nicht genau sehen konnte, was eigentlich ist, bis auf "oh, die ist aber groß" und "oh, da sind aber viele" habe ich nicht viel rauslesen können. Warte ich mal ab, was übermorgen rauskommt. Auch mit einem weiteren BS kann ich leben, wird doch die etwas breit geratene Narbe (durch 3. SS) wieder "verschönert", hihi. Mit der Kaiserschnittnarbe hatte ich jedenfalls nie Probleme und hoffe, das ist jetzt wieder so.

Ich habe unsere Firmen auch im Haus und hoffe, ich kann dann zeitnah was tun. Meine Tochter unterstützt mich fleißig, hat sie angekündigt, ist ja was wert!

Danke und liebe Grüße zurück!

L;uziex64


Hallo littlefrog,

das scheint in der Tat etwas ähnlich zu sein, ich wünsche Dir also übermorgen alles Gute, wirst schon die richtige Entscheidung treffen, wie wir alle hier *:) *:) *:)

Man kann wirklich gut ohne GM leben, ich bin zwar etwas jünger wie Du (45 Jahre,haha), aber habe sie bis heute noch nicht einmal vermisst. Vielleicht können sie ja bei Dir noch anders operieren, kannste ja noch mal hier herein schreiben, wenn Du mehr weisst.

vg von Luzie

Dnel\fin2D0x08


Liebe Dini,

gute Nacht!!!:)- o:) :)*

Bald ist es so weit!:)z :-D

Ich denk' an dich!!!!:)_ :)_ :)_ :)_

DCinix64


ALLES MIST {:( {:( {:(

meine Op wurde leider verschoben...die Narkoseärztin will mich nicht. Habe eine Bronchitis und ne Nebenhöhlenvereiterung, muss seit gestern Antibiotika nehmen. Bin ganz traurig, dachte das Elend hätte endlich ein Ende. Nun ist der neue Termin am 25.11. Beginnt die Warterei wieder, dann wollte ich schon wieder fit sein.

Danke, dass ihr Alle schon an mich dedacht habt, ihr seid lieb.

Liebe Grüße

Claudia

r~egeenbo>genfixsch


@ littlefrog

Hallo littlefrog, das "Zerkleinern" der GM wird bei einer Lapraskopie gemacht. Man hat ja nur eine kleinere Öffnung zur Entfernung. Bei mir wurde es so gemacht und eine recht große GM auch so entfernt. Dafür musste man länger zerlegen und meine OP hat 2 1/2 Stunden gedauert. So bin ich aber um den BS gekommen.

@ Dini

Das ist ja echt blöd, aber mit erkältung ist das Risiko zu groß :)_ halte durch @:)

rJegenbaogenPfi!scxh


@ littlefrog

Was vergessen - Gebärmutterhals. Es gibt kontroverse Meinungen zu raus oder eben nicht. Ich habe mich entschieden ihn drin zu lassen und damit weniger Gewebe zu trennen / verletzen. Verbinde damit die Hoffnung, dass meine Blase da bleibt und sich nicht senkt (oder eben weniger). Bleibt der GMH drin ist regelmäßige Vorsorge weiterhin zu empfehlen - was ich aber auch ohne machen würde. Bei ca. 10% kann es mit GMH noch zu sehr leichten Schmierblutungen kommen. Ich gehöre zu den 90% :)^

lJitt6lefrxog


@ regenbogenfisch

Danke für Deine Antwort. Hoffentlich geht das mit Lapra bei mir überhaupt, mal sehen. Andererseits, wenn der BS mir meine Narbe wieder schön schmal macht, und ich dann nicht gleich wieder schwanger werde <grins>, hätte ich damit ja kein Problem! Oh je, Schmierblutungen bei 10%? Darauf kann ich dann auch noch verzichten, die hätte ICH sicher!

D!elfinW2008


** Dini: :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :°_ @:) @:) @:) @:)

suwiNssE6x8


@ DINI64

liebe dini. @:) ich wünsche dir für deine op morgen alles alles gute und toi toi toi. :)^ das alles gut läuft und du schon bald uns hier allen berichtet wie es dir ergangen ist. eine schnelle und gute besserung schicke ich noch hinten an :)* :)*.

bis bald *:)

swiss

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH