Gebärmutterentfernung vaginal

MVanutE!3x8


Hallo Spyro01 ,

na ja der Oberarzt wollte mir auch erst einen Termin Ende November geben, aber ich bat ihn darum zu schauen ob es nicht doch eher ginge und siehe da auch wenn ich da wieder bluten sollte es ging auch eher, Gott sei Dank !!

Ich habe ihm einfach nur gesagt das ich nicht nochmal so leiden möchte und so schnell wie möglich für meine Arbeitsstelle fit sein möchte.

Ich war auch heute nochmal bei meinem Hausarzt und habe ihm die Sachlage geschildert und gehe bis dahin nicht arbeiten, damit ich mir keinen Infekt hole, da ich mit sehr vielen Kunden nahen Kontakt bei der Arbeit habe.

Es grüßt ganz lieb die Manu @:)

achso habe auch schon gesehen ich bin auch mit auf der Liste von den OP-Terminen.

Dankeschön da fühlt man sich dazugehörig.

roegenbosgenAfis~ch


OP-Liste

Sobald ich einen neuen Termin "erhasche" kommt der auf die Liste :)z. Wer das eventuell nicht möchte, muss sich dann melden.

Was mir allerdings etwas in letzter Zeit durch gegangen ist, sind die OP-Berichte. Da könnte man noch Verweise machen. Wer von den September -/ Oktober - Operierten kennt noch die Seite auf der der eigene OP-Bericht steht? Die Hilfe wäre toll. Ansonsten muss ich mich dann man durch ein paar Seiten suchen :=o

bine171

Bine, bei solchen Leidensgeschichten hört irgendwann der "Spaß" echt auf. Zumal der Blutverlust den ganzen Körper ja enorm schwächt. Da ging es ja bei mir richtig harmlos zu :)z und ich möchte schon das nicht zurück haben ;-D .... ja die Wartezeit geht irgendwann auf die Nerven. Bei mir war es die Woche davor recht schlimm.

Wenn deine Kinder unter 12 sind, dann sollte doch was möglich sein wegen Haushaltshilfe.

Gruß

L?uciR200x9


Hallo zusammen *:)

ich bin gerade durch Zufall auf dieses Forum gestoßen...

Mir wurde am 13.Oktober vaginal die Gebährmutter komplett entfernt.Seit Juli 2009 wurde ich auch schon 4x an den Nieren operiert, weil sie nicht so wollten, wie sie sollten. Bei den Nierenuntersuchungen hat man dann festgestellt, dass meine Gebährmutter ziemlich vergrößert und voll mit Myomen war. Das Größte war 8x12cm, was dann auch meine starken Blutungen, die Blutarmut etc. erklärte. Da ich schon seit 2002 sterilisiert bin fiel mir der Abschied der GM nicht wirklich schwer. Momentan muß ich mich immer noch schonen und kann noch nicht wirklich viel machen. Mein Bauch meldet sich dann um mich rechtzeitig zu stoppen :)z

Ich find´s toll, dass ich Frauen gefunden habe um mich auszutauschen.

Ganz liebe Grüße

Luci

bui_n>e17x1


Hatte heute nochmal ein Gespräch mit meiner FÄ weil ich nun schon seit Mittwoch Nacht riesen Brocken verliere und das im 15 Minuten Takt. Ich habe nun Tropfen aufgeschrieben bekommen und wenn die nicht ansprechen bekomme ich noch eine Ausschabung gemacht nächste Woche.

Ich konnte einfach nicht mehr und habe daher nochmal angerufen. Das ist echt kein Leben wenn Du 3 x am Vormittag allein die ganzen Klamotten wechseln mußt. Das wünsche ich echt keinem....... :(v

s:wisxs68


mensch biene.

du machst aber auch einen mit. das tut mir echt leid für dich. das finde ich klasse das du nochmal angerufen hast. ich denke jeder weiss und merk wie weit er "leiden" ertragen kann.

ich hoffe nun sehr für dich das wenigstens die tropfen ansprechen bei dir damit du wenigstens ein wenig ruhe hast bis zum termin. hier mal ein paar kraftsternchen für dich :)* :)* :)* :)* :)* :)*

bPinex171


Die Tropfen waren in keiner der 5 Apo. hier im Ort, nun war der eine so freundlich Sie für Nachdienst zu bestellen. Er ruft dann nach 22 Uhr an dann kann ich Sie abholen gehen. Ich hoffe auch das es etwas bringt.

Ich habe mich heute dauernt gefragt warum man bei dem ganzen Kram den man verliert nicht mal ein paar Kilos los bekommt... ???

Danke für Eure lieben Worte.

Meine Schmerzgrenz ist nun endlich erreicht :°(

LGuzUie6x4


Hallo Luci2009 *:) *:)

ein herzliches Willkommen von einer "Namensfetterin", nur anders geschrieben.

Ich wünsche Dir weiterhin alles Gute, es sind ja bald 4 Wochen bei Dir rum. Hattest Du die Nieren-OP wegen der GM? Oder war das alles Zufall? Also lass es Dir weiter gut gehen.

Hallo bine,

also Dein Leid ist ja wirklich unermesslich, ich drücke Dir die Daumen, dass die Tropfen wirken und dass Du nicht noch zu einer Ausschabung musst. Ansonsten vergeht die Zeit schon bis zur OP und danach kommt nur noch Sonnenschein, glaube mir, ich schicke Dir schon einmal viele :)* :)* :)* :)*

vg von Luzie

SfpyroA01


bine171,

du machst Sachen. Ich weiß leider wie das ist. Am liebsten würde man selbst zum Messer greifen um diesen Wahnsinn ein Ende zu bereiten. Aber immer schön durchhalten. Bald haben wir es geschafft. ;-D :°_

Hallo Luci2009,

von mir auch ein herzliches Willkommen und noch eine schöne Chouchingzeit.

Hallo ManuE38,

der untersuchende Arzt hat mich ja auch gefragt wegen Termin aber mein Spruch am besten gestern konnte er leider nicht wahrmachen ]:D Die nächsten Termine sind alle im Dezember und das muß dann auch nicht mehr sein. Wenigstens Weihnachten möchte ich feiern.

Wie lange ist man eigentlich so im Schnitt krankgeschrieben? bei mir weiß er noch nicht ob es vaginal geht, weil ja die GM ziemlich fest sitzt. Wenn es ein Bauchschnitt wird muß ich doch bestimmt mit 4 Wochen rechnen oder? Ich frage nur wegen dem Resturlaub. Da habe ich noch 7 Tage über und die kann ich nicht mit ins nächste Jahr nehmen. Also würde ich die gern noch im November verbraten. Meint ihr das kann man so machen?

J<ulxi71


Erst einmal ein herzliches willkommen allen Neuen

Spyro01

also mein FA sagte mir ich könne mit einer Krankschreibung von ca.6 Wochen rechnen, das hängt ein wenig vom Beruf ab!

bine171

ich hoffe die Tropfen helfen Dir die Zeit bis zur OP zu überstehen und verschaffen Dir wenigstens ein bisschen Linderung, ich schick Dir jedenfalls ein paar Kraftsternchen :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

SrpyrJo01


bine171

na wie geht es dir heute? haben die Tropfen etwas geholfen? Ich schicke dir auch mal ein paar Kraftsternchen. Die kannst du bestimmt gebrauchen :)* :)* :)* :)* :)* :)*

Luci2009

du hast ja auch schon einiges hinter dir, mit den ganzen OP's ist denn jetzt wieder alles gut auch mit den Nieren?

Ich geh mich jetzt erstmal erholen. Hatte ein fürchterlichen Tag und eine fürchterliche Nacht hinter mir mein Mann und ich haben beide einen Magen-Darm Virus erwischt {:( Mein kleiner hat angefangen und die große macht gottseidank keine Anstalten krank zu werden. ;-D

LtucPi20h0x9


Hi,

Ja, leider hab ich einiges hinter mir....

In den letzten 4 Monaten bin ich 4 x an den Nieren operiert worden, weil beide Nieren dauergestaut haben und ich diese Schienen nicht vertragen habe - Ursache unbekannt-. Bei den ganzen OP´s haben Sie dann festgestellt, dass die GM unbedingt raus muss. Da meine Nieren momentan ganz gut ablaufen, wurde die GM OP vorgezogen. Ich hab unter den schlimmen Blutungen & Schmerzen der GM auch echt gelitten. Ich mußte mich teileweise 3x am Tag umziehen und konnte gar nicht aus dem Haus...

Jetzt hab ich als einizige Nebenwirkungen der GM OP, dass mein Darm nicht so will, wie er soll. Verdauungsprobleme, Krämpfe und das übliche. Ich hoffe das hält nicht allzu lange an.

Liebe Grüße

Luci

PpedjVuto


Hallo an alle, die hier angemeldet sind oder still mit lesen..... *:)

Ich habe mich heute hier neu angemeldet und möchte nun auch mal etwas schreiben.

Habe am 22.10.09 erfahren,das meine GM raus muss oder soll...na ja für mich erstmal ein Schock,da ich noch nie operiert wurde...meine FÄ hat mir zur OP-Variante LASH geraten..Ich war Anfangs total überfordert und habe dann erstmal angefangen zu googeln und alles gelesen was ich finden konnte.Na ja ehrlich gesagt habe ich mich total verrückt gemacht,bis ich dieses Forum gefunden habe...da ich sicher bin,dass ich nicht alleine so bin,möchte ich nun heute meine Erfahrungen hier aufschreiben, vielleicht hilft es ja auch anderen etwas weiter.

Also wie schon erwähnt habe ich am 22.10. von der OP erfahren, habe mir dann im KH einen Termin geben lassen,den ich wiederum recht schnell bekommen habe.Wurde am 27.10. im KH aufgenommen und am 28.10.um 7:30 Uhr war dann auch schon die OP.Ich habe seit der Nachricht kaum schlafen können und ich hatte große Angst vor der OP und vor dem was dann kommen wird...aber ich kann nur alles sagen,dass die Angst unbegründet war,denn die OP ist super gelaufen...habe vor der OP eine Tabelette zur Beruhigung nehmen müssen,die hat bei mir so gewirkt,dass ich gar nicht richtig mitbekommen habe,wie man mich in den OP gebracht hat.. zzz .... zzz.... zzz....die OP hat ca.1 1/2 Stunden gedauert, danach bin ich irgendwann munter geworden und habe einen Mann in grün gesehen...mein erster Satz war.."mir ist kalt..." schön blöd sicher ...aber es war eben so...na ja da hat man mir einen tollen Wärmeschlauch unter die Decke gelegt und noch etwas gegen die Schmerzen in den Tropf getan und ich habe weiter geschlafen...gegen 12:00 Uhr war ich dann wieder auf mein Zimmer...dann ging die Intensivbetreuung weiter....Schmerz-und Kreislauftropf und ein ständiges Blutdruckmessgerät waren angeschlossen und die Schwester kam sehr oft nach mir sehen....ich konnte bereits am frühen Abend aufstehen und zur Toilette gehen, allerdings war ich sehr wacklig auf den Beinen,aber das lag an meinen viel zu niedrigen Blutdruck.Aber das mit der Toilette hat super und ohne schmerzen geklappt.Bereits zur Nacht wurden dann auch die Tropf's und das Blutdruckgerät entfernt und die schmerzen waren echt zum aushalten...einziges Problem was ich hatte, war das meine Hände und das Gesicht geschwollen waren....ich sah aus, wie ein kleiner Pfannkuchen...obwohl ich sonst recht schlank bin....aber die Schwellungen gingen am nächsten und übernächsten Tag immer mehr weg.Am 29.10. konnte ich dann schon mein Essen am Tisch einnehmen und am 30.10.bin ich das erste mal alleine zum frische Luft schnappen nach draußen gegangen....ja und am Samstag 31.10. konnte ich nach Hause...gut ich habe auch etwas gedrängelt,weil ich im KH nicht schlafen konnte...und zu Hause ist es eben schööööner....!!!

Ich muss sagen,dass es mir eigentlich super geht,ich habe keine Schmerzen,keine Blutungen,kein Ausfluß o.ä.ich kann gar nicht glauben,dass ich eine OP hatte...ich bin auch gleich am Montag (5 Tage nach der OP) zu meiner FÄ gefahren (alleine) durch halb Berlin mit Bus,S-Bahn,U-Bahn...und es ging super...gut ich war nicht die Schnellste und das Treppen steigen war etwas anstrengend...aber es ging und ich war so froh,dass ich keine Schmerzen hatte...und das hat bis heute angehalten...das einzige ist,dass ich sehr schnell müde bin ...aber ich liege auch viel und versuche mich zu schonen....na ja aber ich weiß nicht ob ich das rum liegen noch 4 Wochen aushalte....denn alle sagen,dass man mindestens 4-6 Wochen zu Hause bleiben soll und sich schonen soll....eigentlich könnte ich jetzt schon wieder arbeiten gehen....schmerzen habe ich ja keine....?!

Bei mir wurden 4 Schnitte in der Bauchdecke gemacht und alles sieht super aus...der Verband kam schon am Tag nach der OP ab nur beim größeren Schnitt war noch ein kleines Pflaster drauf, was aber jetzt auch schon lange ab ist und duschen konnte ich auch bereits am 2.Tag...also allen die die OP noch vor sich haben ....bitte bitte keine Angst haben und sich bitte nicht verrückt machen lassen....ihr werdet es nicht bereuen......ich kann jedem nur die LASH-Methode empfehlen....ich wünsche allen die es hinter sich haben gute Besserung und die, die es vor sich haben alles Gute....falls einer noch Fragen hat...ich versuche sie gerne zu beantworten....ansonsten an allen ein schönes Wochenende....und viel Spaß beim Couching.... :)D

S;pyrBo01


Hallo Pejuto

willkommen bei uns. Dein Bericht liest sich echt gut. Bei dir ging es ja ratz fatz. Da muß man sich nicht mehr so verrückt machen. Schön, daß es dir nach so kurzer Zeit sehr gut geht. Schade, daß nicht jeder die LASH oder LAVH haben kann. Ich werd wohl um den Bauchschnitt {:( nicht drum rumkommen aber das wird erst während der OP entschieden.

P"ejuxto


Hallo Spyro01

danke für deine Antwort,ja bis jetzt bin ich sehr zufrieden und ich hoffe auch,dass es so bleibt.Ich muss am Dienstag wieder zur Kontrolluntersuchung.... ??? ??? ???

Wann ist dein OP-Termin? Ja du hast recht die Lash-Methode geht nicht bei allen....leider,kann man da nur sagen.Ich drücke dir trotzdem die Daumen,dass es auch mit Bauchschnitt erträglich bleibt....vielleicht hast du aber Glück und man kann es auch per LASH machen.Ich würde es jedem wünschen.

Jvuli7x1


Herzlich willkommen Pejuto *:)

ich finde es sehr aufmunternd solche Berichte zu lesen, ich habe die OP ja auch noch vor mir und da kann man sich gegen die aufkommende Angst manchmal schlecht wehren, aber solche Berichte helfen sehr dabei. Danke :)_

Bei dir ging es ja ganz schön schnell! was war denn der Grund für Deine OP? Ich hoffe das ist nict so aufdringlich, ich bin halt ein neugieriger Mensch |-o Sorry

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH