Gebärmutterentfernung vaginal

J)uli7x1


Hab da noch mal ne Frage, wurde bei Euch die Lunge geröntgt vor der OP ?

Weil die noch nichts davon gesagt haben und ich dachte, dass macht mann vor jeder OP. ???

S3pyrQox01


Juli71

ich glaube die machen das erst ab einem bestimmten Alter. Mir wurde davon auch nichts gesagt. Aber ich habe ja erst am 27.11 meine Voruntersuchung mit Blutabnahme u. Gesprächen.

p-petOrax63


Ich musste am Tag vor der OP nüchtern ins Krankenhaus. Da hat man dann die Lunge und die Niere/Blase geröngt, sowie ein EKG gemacht. Um die Niere zu röntgen wurde mir ein Kontrastmittel gespritzt, daher musste ich nüchtern kommen, da einigen davon schlecht wird.

Danach durfte ich normal essen. Abends bekam ich einen Einlauf.

Liebe Grüße

Petra

sMwis&s68


@ juli71

mir wurden die nieren geschallt, EKG, kein einlauf, keine rasur, nüchtern (contrastmittel )ins CT wegen adenomyose verdacht der sich ja auch bestätitgt hat. das man die lungen röngt ist mir neu.

ps. muss mit der massage der narbe aufhören auf ärtzlichen rat, da es zu kelloidbildung gekommen ist %-|.

liebe grüsse an dich

swiss68

b5ernzerixn


swiss68... *:)

was ist das genau diese Kelloidbildung??

Juli71... *:)

ich bin am OP Tag eingerückt und musste nur Blut geben, sonst wurde nichts gemacht, kein EKG kein röntgen oder sonstwas..... rasiert hatte ich schon zu Hause, wurde durch eine Schwester kontrolliert... :=o :-p

Abgeführt hab ich schon zu Hause, aber auch oben gespuckt nicht nur unten...bäähhhh

das war vielleicht eine Geschichte, war schlimmer als die ganze OP.... %-| Drainage hatte ich keine nach der OP nur einen Blasenkatheter der kam am anderen Morgen raus.....

Liebe Grüsse an euch alle @:) @:) @:) @:)

suwissx68


@ bernerin

keloidbildung ist wucherung der narbe. bei mir hat sich im schnitt ein hartes, dickes und rotes "würstchen" gebildet und wird laufend grösser wie ich finde. sieht nicht toll aus, ist aber harmlos. durch massagen kann aber die neue haut wieder leicht einreissen und somit die bildung von keloiden ernezt begünstigt werden.

"Keloide sind wulstartige, harmlose Wucherungen der Haut. Meistens sind sie die Folge einer überschießenden Narbenbildung nach einer Verletzung oder Operation".

bter#nerxin


:-o :-o gehen die denn wieder weg ??? :)_

s$wissx68


ääähhh ... nein ! schön gell ? %-|

b'ine1x71


@ swiss68

ich kenne diese "Würstchen" als falsches Fleisch, da gibt es eine gute Salbe ind er Apo. doch ich komme nicht auf den genauen Namen, liegt schon 16J zurück. Frag doch mal nach Narbensalbe in der Apo. damit ging bei mir alles weg.

Schön das es Dir ansonsten gut geht.

.

Ich gehe ja den Abend vor der Op ins KH da meine FÄ schon früh den Op für sich hat.Bei mir wurde nichts gesagt von wegen röntgen oder EKG oder etwas anderem....mhh nur das wir Sonntag Abend das genaue OP Gespräch haben. Heute habe ich meinen Trolli rausgekramt und schon einmal Zahnpasta und Co reingetan....bald ist es soweit dann gehe ich auch ins KH.

Mein Biest fängt wieder an sich zu regen aber solange ich noch normal alles bewältigen kann will ich jetzt nicht mehr sauer sein. heute habe ich Plätzchen gebacken damit die Kids etwas haben am 1 Advent. Nächste Woche habe ich noch viel vor.

S1pyrMo01


Hallo bine171,

unsere Biester wechseln sich wohl ab was? ]:D Nun hab ich mal ein bißchen ruhe. Mal sehen wie lange ???. Meinen Trolli habe ich auch schon rausgekrammt und Duschgel usw. reingepackt. Ein kleiner Fön liegt da eh immer drin und Einmalwaschlappen hat mir mein Mann mitgebracht er meinte das ist praktischer einfach waschen und wegschmeissen :)^

Nicht mehr lange und es geht los. Ich find es schon blöd, das man einen Tag vorher ins Krankenhaus muss aber die wollen ja noch so einiges mit einem anstellen :-/

Poexjutxo


Hallo Juli71, *:)

also ich musste auch einen Tag vor der OP ins KH....da waren dann die ganzen Untersuchungen....aber nur Ultraschall und Blutziehen....geröngt oder EKG wurde nicht gemacht....abends bekam ich dann diesen "tollen" Einlauf....Essen und trinken durfte ich am Tag vor der OP ganz normal eigentlich bis zum späten Abend,allerdings hatte ich keinen Hunger....und morgens vor der OP wurde ich rasiert und bekam dann mein OP-Hemd,Thrombosestrümpfe und eine Beruhigungspille und dann ging es los.......!!!! Ich drücke dir ganz fest die Daumen....bald hast du es überstanden..... :)^ :)* :)* :)* :)* :)* :)*

@ Spyro01 @bine171,

jetzt habt auch ihr das bald geschafft und ihr seit dann endlich eure nervigen Biester los.... ]:D ]:D ]:D ]:D......ich hoffe ich halte die restliche Zeit bis zur OP ohne großen Probleme durch....und nach der OP geht es Tag für Tag bergauf.....und ihr werdet sehen.....das es nur besser werden kann... :)* :)* :)* :)* :)*

Ich fühle mich jetzt 3 Wochen nach der OP einfach nur super....gut ich muss sagen,dass bei mir ja "nur" die GM rausgenommen wurde und das ja per LASH....aber die Schnitte sind gut verheilt...keine Schmerzen,keine Blutungen....und gestern hatte ich den ersten vorsichtigen Sex....und es tat nicht weh und es gab keine Probleme....sicher beim BS oder vaginaler Entfernung dauert alles etwas länger....aber ihr werdet sehen...das alles gut wird....

Ich wünsche allen die die OP gerade hinter sich haben GUTE BESSERUNG!!!!! und alle die es noch vor sich haben....DURCHHALTEN....bald habt auch ihr es geschafft....TOI TOI TOI..... :)_

Liebe Grüße an alle....und einen schönen Abend.... @:) @:) @:) @:)

KRuna#mxa


Lunge Röntgen vor OP

Dass das routinemäßig gemacht wurde, ist lange her. Kenne ich auch noch, von vor vielen Jahren, als ich noch im Krankenhaus arbeitete. Da gab´s auch am Vorabend jeder OP noch eine Spritze zum Schlafen, und am Morgen bevor´s losging, noch eine.

Ansonsten scheint das mit den Voruntersuchungen vor der Gebärmutterentfernung sehr unterschiedlich gehandhabt zu werden. Ich wurde nicht geröntgt, es wurde kein EKG gemacht und es wurde auch kein Blut untersucht. Abführen musste ich auch nicht. Bei der Voruntersuchung durch den Gynäkologen wurden allerdings die Nieren bzw. ihre Lage per Ultraschall untersucht, somit eine abnormale Lage der Nieren und der Harnleiter ausgeschlossen (damit die bei der OP nicht verletzt werden). Beim Vorgespräch mit dem Narkosearzt wurde nach Medikamenten und Zigarettenkonsum und chronischen oder anderen Erkrankungen gefragt. Ich durfte ab dem Vorabend der OP nichts mehr essen, ab Mitternacht nichts mehr trinken und sollte zum Schlafen einen Tranquilizer nehmen (was ich nicht gemacht habe :=o). Ich bin eine halbe Stunde vor der OP im Krankenhaus aufgelaufen.

Aufgewacht bin ich mit einem Blasenkatheter, einer Drainage im Bauch und einer Braunüle in der Ellenbeuge. Der Blasenkatheter wurde nach ein paar Stunden, die Braunüle am Abend und die Drainage am nächsten Morgen gezogen.

Jedes Krankenhaus hat seine Argumente, warum diese oder jene Voruntersuchungen gemacht werden oder nicht. Das hat oft auch rechtliche Gründe, und manchmal kann man die Gründe nicht nachvollziehen, weil vielleicht einfach seit Jahren keiner mehr über die Notwendigkeit so mancher Untersuchung nachgedacht hat. %-| Aber meistens schaden ja die Voruntersuchungen nicht, sind höchstens lästig.

Ich kann mich noch gut an meine Angst vor der OP erinnern. Ich wünsche euch allen gutes Überstehen der Wartezeit und allen, die es schon hinter sich haben, eine angenehme, ruhige Genesungszeit!@:)

K:unaxma


PS: Rasiert wurde ich auch nicht. Und wurde übrigens am zweiten Tag nach der OP schon entlassen. Wenn ich zuhause nicht alleine gewesen wäre, hätten sie mich schon am Folgetag entlassen. Das hätte ich allerdings schon sehr gewagt gefunden.

psetqcorx62


Hallo an alle die noch wissen wer ich bin,

bin heute erst aus dem Krankenhaus entlassen worden, die Ärzte waren super dort ,hatten Ahnung von diesen Liquorunterdruck und wussten auch was Sie machen, wurde Gründlich durchgecheckt, war teilweise sehr schmerzhaft, dann haben Sie mir nochmal ein Blutpatch gemacht. Das ist so ziemlich das einzige was man machen kann, aber dadurch das ich das schon so lange habe kann ich nicht erwarten das es gleich besser wird. Der Chefarzt meinte heute morgen ich kann auch Pech haben das es garnicht mehr richtig weg geht. Ich soll drei Gänge zurückschalten, viel liegen nichts schwer heben und das wahrscheinlich noch Wochenlang, so hat Er das zu mir gesagt. Ich bin sehr sauer auf das andere Krankenhaus wo ich schon mal zur Untersuchung war.

Jguli/7x1


hallo pector

schön endlich mal wieder von Dir zu hören und auch, dass Du endlich an die richtigen Ärzte geraten bist. Es ist wirklich schade das das so lange gedauert hat, Deine Wut auf das andere KKH ist glaube ich mehr als berechtigt :)z

Trotzdem, ich wünsche Dir von Herzen, dass Deine schrecklichen Kopfschmerzen jetzt endlich weggehen, wir denken schließlich alle positiv! Oder?

Ich schicke Dir jedenfalls ein par Kraftsternchen zur Unterstüzung :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)

an alle

danke für Eure vielen Antworten, hatte diese Woche viel Stress konnte daher noch nicht so viel hier sein, bin aber immer froh wenn ich mich hier bei Euch wieder beruhigen kann @:).

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH