Gebärmutterentfernung vaginal

b iggix65


Liebe petcor62

Ich freue mich riesig für Dich das es Dir endlich so gut geht :)_. Das war aber auch eine besch... Zeit für Dich. Die 10% bekommst Du auch noch hin, jedenfalls drücke ich Dir ganz fest die Daumen das Du eine kopfschmerzfreie Vorweihnachtszeit genießen kannst :)*.

Das Heben der Selterskisten solltest Du, wenn möglich, wirklich an andere deligieren.

Liebe Grüße von *:) @:)

rOegfengbogenBf#isch


@ pector62,

*:) das ist ja endlich eine erlösende Nachricht und ich freue mich für dich, dass es nun langsam wieder los gehen kann. Mit dem Heben solltest du wirklich noch aufpassen, selbst ich habe da nach 4 Monaten winzige Anzeichen wenns doch zuviel war.

Liebe Grüße

s\unn-yartiellxe


Guten Morgen !

@ pector (Unbekannterweise ;-) )

Schön das es Dir wieder besser geht. Man leidet ja schon mit wenn einem der "Auszug des Biestes" noch bevorsteht {:(

Apropos: seit feststeht das die GM rauskommt hab ich alle Anzeichen der Wechseljahre wie nächtl. Schweißausbrüche und Herzrasen :-o Ist das wohl psychosomatisch oder habt Ihr auch damit zu tun ?

Jyulxi71


Hallo Gina- Marie

Dir alles,alles Gute für Freitag :)* :)* :)* :)* und ganz viel Daumendrück :)- Du hast es bald geschafft :)z

sunnyarielle

ich denke, dass ist psychosomatisch, mir geht es ähnlich, ich kann kaum noch schlafen und mutiere zum Putzteufel, der ich sonst so gar nicht bin(leider), habe Schiss ohne Ende aber ich tröste mich damit das heute in einer Woche alles vorbei ist und ich mein Biest ]:D dann endlich los bin! Wenn es doch nur erst soweit wäre :-(

LG Juli

BRarb&ara 2x009


Hallo Petcor

das sind ja endlich gute Nachrichten!:-) :-) :-)

Gruß Barbara

sMunnyaAriel|le


Hallo Juli

Ich hoffe Du hast Recht und diese Schweißausbrüche hören nach der OP wieder auf.

Wenn alles läuft wie geplant bin ich in 1 Woche grad beim Aufwachen und ohne GM ]:D

LG sunny

pKaprzikaxhh


@ mera.luna

Liebe mera.luna ich wünsche Dir baldige Besserung.

Ich wurde auch mit LASH operiert. Die OP dauerte 3 Stunden. Ich hatte nach 2 BauchOPs ähnliche Verwachsungen, wie Du. Der linke Eierstock, die Blase, Bauchdecke und ein Teil des Darmes war mit der Gebärmutter verwachsen. Ich merkte davon eigentlich nichts.

Voraussetzung für das Gelingen einer OP mit der Schlüssellochmethode, dass der Operateur gut sehen kann. Die Verwachsungen machen das manchmal unmöglich. Je erfahrener der operierender Chirurg, desto größer die Chance, dass alles gut geht. Manchmal geht nicht anders und der Patient muss dann doch mit Bauchschnitt zu Ende operiert werden.

Das wurde mir durch den enormen Einsatz eines sehr erfahrenen Arztes (Dr. Mohr) erspart. Ich denke, Du warst auch kein einfacher Fall. Es kann beim größten Sorgfallt, manchmal was schief gehen. Halte durch, @:)

Ich finde es sehr wichtig im Vorfeld zu klären, wer operiert und in Erfahrung bringen, wie viel Erfahrung er hat. Es ist absolut legitim solche Fragen zu stellen und eventuell darauf zu bestehen, dass ein erfahrener Arzt die OP durchführt, auch wenn die OP dann verschoben werden muss. Wir haben nur den einen Körper und nur das eine Leben.

Liebe Grüße

Paprika

LEuzi*e64


Hallo sunnyarielle,

im Normalfall bleiben ja die Eierstöcke drinnen und somit müsste es ja munter weiter gehen mit der Hormonproduktion, also auch keine vorzeitigen Wechseljahre, aber, es kann auch sein, dass es so ist. Dadurch dass die Eierstöcke wohl nur noch zu 50% durchblutet werden (also nach der OP meine ich!), kann es eben vorkommen, dass Du dann eher in die Wechseljahre kommst. Bei mir ist noch alles easy, keine Anzeichen davon :)^ Und ich habe 24 Jahre am Stück die Pille zur Verhütung genommen. Wie alt bist Du denn?

Dir alles Gute für nächste Woche *:)

Hallo pector,

schön dass es Dir jetzt besser geht, das freut mich @:) @:) @:)

Es war eine lange Zeit, die bescheiden war, aber jetzt kannste die schöne Zeit voll geniesen.

Dir alles Gute weiterhin @:)

vg von Luzie

pAetcotr62


Vielen Dank für eure guten Wünsche und das Ihr an mich Gedacht habt, ich finde es sehr Überwältigend wie Ihr an mich denkt. Alles Gute an die, die es noch vor sich haben.

Gruß Petra

s'unnyTarielle


Hallo Luzie,

das was nach der OP mit den Eierstöcken und den Hormonen passieren kann weiß ich - aber was soll das jetzt schon ? Mein letzter Hormonspiegel vor einigen Wochen war noch normal %-|

Danke für Deine guten Wünsche @:)

siunn2yMariellxe


Ich hätt da mal ne (dumme ?) Frage: was ist wenn ich am OP-Tag blute ? Bei der unregelmässigen Mens kann das gut sein %-| Trägt man dann nen Tampon oder nix ?

G{ina-Mlaxrie


@ sunnyarielle und juli

Euch beiden wünsche ich schon jetzt alles Gute und drücke euch ganz fest die Daumen :)* :)* :)* :)* Vielleicht seid ihr schon im KH, wenn ich zurück bin.

sunnyarielle, ich denke auch, dass sich deine Beschwerden nach der OP erledigen werden. Ich hatte im Sommer mit Schweißausbrüchen und Herzrasen kämpfen. Später stellte sich dann heraus, dass mein Hb-Wert total im Keller war (7,1). Nachdem mir meine FÄ ein Eisenpräparat (ferro sanol duodenal 100 mg) verschrieben hatte, verschwanden diese Probleme nach wenigen Wochen. Vielleicht könnte das bei dir auch die Ursache sein? Die Aufregung spielt bei dir sicherlich auch eine Rolle.

Ich bin dann mal weg für die nächsten Tage. Vielen Dank für eure zahlreichen Tipps und euren Zuspruch. So kann ja nichts schief gehen @:) Euch allen gute Genesung und schont euch - die Arbeit nimmt euch niemand weg ;-) *:)

Liebe Grüße

sounnyKarielxle


Hallo Gina-Marie

Danke für Deinen Zuspruch und Dir ganz viel Glück :)* :)* :)* :)*

GXina-uMar{ie


Mahlzeit!

Da bin ich doch noch einmal. Den Check-in, die Voruntersuchungen (Blut abnehmen, vaginaler Ultraschall, Ultraschall der Nieren und Harnleiter, Bauch abtasten) sowie das Narkosegespräch habe ich hinter mir. Und ich weiß jetzt, dass man versuchen wird, die GM per LAVH zu entfernen. Das hört sich doch schon mal gut an :)z

Den Nachmittag verbringe ich nun noch zu Hause, heute Abend gegen 18 Uhr werde ich dann mein Zimmer beziehen. 5 bis 7 Tage KH-Aufenthalt nach der OP hat man mir angekündigt - finde ich für die Methode recht lange, oder? Egal, vielleicht werde ich wegen guter Heilung ja vorzeitig entlassen ;-D

sunnyarielle, ich blute auch am OP-Tag. Der Oberarzt, der mit mir das Vorgespräch führte, meinte nur, mit Blutungen hätten sie häufiger zu tun, das spiele bei der OP keine Rolle. Sie ist auf jeden Fall kein Hindernis. Ob du nun einen Tampon benutzen solltest, würde ich kurz vorher auf der Station klären. Ich denke aber eher nicht, da eigene Wäsche z. B. auch nicht in den OP darf. Vor meiner Abrasio vor 8 Wochen gab es vor der OP einen eleganten Einweg-Netz-Slip mit Rieseneinlage. Als der entfernt wurde, lag ich schon in Narkose. Sollte Bedarf bestehen, werden die Ärzte schon wissen, mit welchen Hilfsmitteln sie die Blutung stoppen können ;-)

Suauer#kraVut+SSpeck`soßxe


Hallo Mädels, mir hat jemand einen Link von euch in meinen Faden kopiert, ich hoffe es ist ok wenn ich mich zu euch geselle, ich hab nämlich leider auch das Problem, dass manche Ärzte der Meinung sind, meine GM müsste raus.

Vielleicht mag mir ja jemand ein paar Fragen beantworten oder ein paar Tipps geben.

Ich kopier euch mal meinen Eröffnungstext ein

Kurz zum Krankheitsfall, ich hatte vor einiger Zeit u.a. eine Thrombose in der Hauptvene des Bauches, und im Unterleib/Unterbauch.

Darauf hin bildeten sich neue Venen die mein Arzt als Krampfadern bezeichnet, die schlängeln sich um die Gebährmutter, Eierstöcke und seit *Neuestem* auch um die Blase, sodass ich seit letztem Zyklus starke Schmerzen habe, Anzeichen einer Blasenentzündung, Schmerzen nach de Wasserlassen, krampfartige Blasenschmerzen bis in die Nierengegend. Während des Eisprungs gibt es Probleme, da mir öfters mal eine Ovulationszyste *platzt* also kann man sagen, dass ich während der Mens und um die Zeit des ES sehr starke Schmerzen habe, und die andere Zeit hält es sich in Grenzen, Harndran hab ich ständig - immer.

So ein Urologe behauptet nun, dass dieses Problem nicht an der Blase liegt sondern an der GM, da diese zu schwer ist, mit den Geflechten und die Blase *eingequetscht* erdrückt. Die GM müsse raus!

Nun mein HA und mein FA finden das nicht gut und schickten mich in die Klinik, die nun in 2 Wochen eine urodynmasche Messung durchführen wollen.

Ich hab tierisch Angst, auch vor dieser Untersuchung.

Soviel dazu |-o

Jetzt kommt die Fragerei:

Hatte jemand schon ähnliche Probleme?

Hatte jemand schon mal eine solche dynamische Messung? Ich werde zu dieser Zeit wahrscheinlich meine Mens haben, sehr ungünstig, macht das was? Oder kann man das dann trotzdem machen? Die Untersuchung zu verschieben wäre *schlimm* da die mich eh schon dazwischen gequetscht haben und ich froh bin wenns gemacht ist, denn ich hab schlimme Beschwerden.

Wie ist wenn man keine GM mehr hat? Ich will sie nicht wirklich entfernt bekommen, nur wenn es anders nicht geht, aber ich bin ja erst 23- Kinderwunsch besteht nicht mehr, aber ich finde den Gedanken alleine schon abschreckend, nie wieder seine Mens zu kriegen, da ist dann ein *Loch* ??? Fühlt man sich da noch als Frau? Ich käme mir irgendwie reduziert vor :-/ - ich weiß es aber auch nicht. Im Moment denke ich das, im Moment macht mir das Ganze aber auch Angst, allein schon wegen der OP, allein schon wegen dem Rethromboserisiko. Einfach alles, ich kann kein Krankenhaus, Arztpraxis oder Menschengötter in Weiß mehr sehen :-|

|-o tut mir leid, wenns unverschämt aussieht. Aber naja ich denke ihr versteht wie einem das madert und die Schmerzen und der ständige Harndrang sind leider auch sehr anstrengend.

Ich sag schonmal danke @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH