Gebärmutterentfernung vaginal

b}laue3 tulpxe


sarah

nee, du bist nicht paranoid.natürlich kann das passieren wenn man nicht vorsichtig ist und sich schont .Das wird nämlich auch mein Problem wenn ich wieder arbeiten muß.damit meine scheide mehr halt hat wurde sie extra an einem muskelband angeheftet um dort zu verwachsen :)^

l)enRc3heen..x.


@ hallo Arnika,

grüß Dich erstmal, bin auch Betroffene eines Hämatoms (steht in den letzten Tagen ausführlich beschrieben). Du schreibst, dass Dein Hämatom am Scheideneingang ist, blutet es denn bei Dir auch? Und wenn, wie lange schon? Interessiert mich wirklich, denn bei mir sind es jetzt 6 Wochen und es tröppelt immer noch so vor sich hin. Wobei das Hämatom anfangs 8 cm war und jetzt noch die Hälfte Durchmesser hat. Bin mal gespann, wie lange das Bluten noch dauert.

Grüßle

Lenchen *:)

bol auke txulpe


Hallo lenchen

bei der gyn-untersuchung am tag nach der op sagte die ärztin :ui alles blitzeblau in der scheide,und es hat auch tüchtig geblutet(hellrot) eine woche später war es nur noch ein bisschen gelblicher ausfluss aber jetzt 14tage nach op ist es wieder deutlich mehr und auch blutiger.aber ich muß erst nachher zum doc deshalb weiss ich nicht ob der Bluterguss der im entlassungsbericht mit 4cm. steht noch da ist.

liebe grüße

sigrid

GSigif9999


@Claudia

Hallo Claudia, beruhigt mich jetzt g'scheid, was du geschrieben hast...ich bin eigenltich kein Schisser, aber langsam wird mir doch weng mulmig...

bin froh über die Beiträge hier, macht echt Mut und nimmt viel Angst...danke euch allen..

lg

gigi

luencjhen.x..


@ blaue Tulpe

danke für Deine Info. Würd mich freuen, wenn du mir über deinen FA-Termin berichtest. Hoffentlich ist es auch "nur" das Hämatom bei dir. Ich drück dir die Daumen.

;-)

G6iFgi999x9


Danach?

Hallo liebe Frauen hier,

ich hab nächste woche am Donnerstag meine KH-einweisung und Freitag wird geschnippelt...hoffe natürlich, dass es vaginal machbar ist...

wie lange danach wart ihr außer Gefecht gesetzt?

Wann geht das Sitzen wieder einigermaßen?

das langsame Laufen, also spazierengehen (habe einen kleinen Hund...)?

Fragenüber Fragen, aber ich wills jetzt nur mehr los haben...

und dann in den Frühling gehen...darauf freu ich mich..

lg und danke für Antworten..

gigi

g*abiXlein


Hallo gigi

also, ich kam vergangenen Dienstag unters Messer und eine Woche später am Mittwoch konnte ich Früh nach Hause. Wenn du Glück hast wie ich und es vaginal gemacht wird, dann kannst du relativ schnell laufen und sitzen. Nächsten Tag nach der OP gehts raus aus dem Bett und mit schwankenden Schritten gehts los. Konnte eigendlich 2 Tage später wieder sitzen. Natürlich nicht lang, aber wird jeden Tag mehr. Laufen geht auch sehr schnell, aber ich kann dir sagen, nach einer Viertelstunde denkst du, du warst wandern. Ächts, Schwitz, Stöhn! Alles in Allem geht es ziemlich fix. Jetzt nach 8 Tagen kann ich gut 1 Stunde sitzen (durfte ich heute beim Frauenarzttermin ausprobieren >:( ) .Eigendlich immer schön im Wechsel, mal bischen rumlaufen, wiedermal hinlegen, mal setzen. Alles nicht zuviel aber geht gut. Im Bauch merkt man halt, daß da was ist, aber als direkten Schmerz kann ich's für mich nicht empfinden. Man läuft automatisch wie 'ne alte Oma ;-D Gerade habe ich meine Tochter durchs Haus gescheucht-sie mußte saugen und das ganze Haus durchwischen. Sie war begeistert >:( >:( und ich auch ;-D ;-D Hab vom Sofa aus zugesehen!

Also, ich wünsch dir alles alles Gute :)^ :)^ und - es ist wirklich nicht so schlimm wie man es sich vorstellt!!!!!

Liebe Grüße

Gabi

b^laueJ tulxpe


Hallo lenchen

also: mein doc ist ganz zufrieden mit mir,das hämatom am scheideneingang ist nur noch 2cm. dank arnika? ich denk wohl aber er hat noch eins per ultraschall am scheidenstumpf entdeckt das aber "nicht mehr durch aktive gefässe gespeist" wird allerdings sagt er das das gesamte op-gebiet sehr stramm gestrafft ist und auch noch sehr gerötet,deshalb kann ich wohl auch nur so schlecht sitzen.weil alles so straff ist darf ich auch noch keine beckenbodengym. machen.Hab ne Hormonsalbe bekommen die alles weicher machen soll.Ausfluss mehr oder weniger wäre alles normal.

gigi , denke kommt auf op und persönliche tagesform an wie schnell du was wieder kannst,ich hatte allein 5tage mit narkosenachwirkungen zu kämpfen ,sodas ich imKH sehr viel gelegen habe und hier zuhause verwöhnt mich mein Mann nach strich und faden,wenns nicht regnet wackelt er mit mir durch den garten. :)^ ;-D

b=i|bix40


@ gigi

Ich hatte am 2.3.Bauchspiegelung mit vaginal Entfernung.Bin früh 7Uhr in OP gefahren wurden und Abends schon das erstemal wieder alleine aufs Klo.Am anderen Tag habe ich viel geschlafen,dank der Schmerzspritzen hatten tolle Schlafwirkung.Samstag rumgelaufen,keine Schmerzmittel mehr gebraucht und Sonntag Nachmittag durfte ich wieder nach Hause.

Leider mußte ich aber am 21.3.nochmals zu einer Bauchspiegelung,hatte sehr großes Hämatom am rechten Eierstock.

Jetzt geht es mir gut bis auf etwas ziehen im Narbenbereich und leider hat sich heute Nacht meine rechte Seite wieder gemeldet :-/

Freitag Fäden ziehen und mal sehen wie mein Bauch aussieht.

LG

Ggkchexn


Gebärmutterentfernung Horror

Hallo, bin zum ersten Mal im Forum, habe eine Stelle gesucht, wo ich mich mal ausweinen kann.Mir wurde empfohlen, mich mit meinem Neitrag auch mal in diesem Forum zu melden. Mache ich jetzt.

Hatte Anfang Februar meinen OP Termin, mein Myom war rasend schnell gewachsen, hatte eine Gebärmuttergröße wie im 6. Monat... OP per Bauchschnitt, zusätzlich wurde noch eine Endometriose während der OP festgestellt und die Herde entfernt.

Am Abend erfolgte dann die 2.OP, da es zu einer Einblutung kam. 36. Stunden später die 3. OP, da ein kleines Gefäß offensichtlich die ganze Zeit "heimlich" weitergeblutet hat. Habe insgesamt bestimmt 3 liter Blut verloren, brauchte Infusionen, darauf folgte Fieber und aufgrund des Eiweißmangels (der entsteht, wenn man viel Blut verliert) hatte ich noch Wasser in der Lunge und im Körper. Ich habe wohl bei allen Komplikationen hier geschrien. Alles in allem habe ich alles ganz gut überstanden, bin allerdings nocht nicht wieder arbeitsfähig. Ca 7 kg. wiege ich jetzt weniger!!! Eine Kur direkt nach der OP wurde vom Krankenhaus so schlampig beabtragt, dass sie von der Kasse abgelehnt wurde. Irgendwie lief alles schief.

Das schlimmste ist nicht die Narbe (noch wulstig und taub), sondern die Bilder besonders von der letzten NotOP, die weiterhin im Kopf umherschwirren.Innerhalb dieser ersten 8 Tage ging es nicht nur um mein Leben, sondern auch diese ganzen Komplikationen, ich habe - was sonst nicht meine Art ist - einen Tag im Krankenhaus durchgeheult.

Bin immer noch nicht belastbar und habe wenig Energien, was mit 2 Kids manchmal schwer ist.

Diejenigen unter euch die eine solche OP vor euch haben: Macht euch keine Gedanken, sowas wie bei mir ist selten, sagte man mir, ich war der statistische Fall!!

Habe jetzt mit meinem Arbeitgeber eine Wiedereingliederung angepeilt. Hoffe, daß das wenigestens klappt.

Brauche einfach etwas Mitgefühl!: Grüß steffi

sOailor]womaxn


Hallo an alle,

bin gerade ziemlich down, denn meine OP, die ja morgen stattfinden sollte, ist auf Freitag verschoben worden :°(. Ich habe mit dem KH telefoniert und die Gynäkologin war auch sehr nett und verständnisvoll. Sie hatte wohl gerade vor 10 Minuten die Mitteilung vom Oberarzt bekommen, dass es morgen nichts wird und sie mich anrufen soll. Es sind so viele OP's morgen und dann ist da noch eine Frau mit einer schweren Erkrankung zur OP dran, so dass ich erst einen Tag später drankomme. Das würden die ja wohl nicht sagen, wenn es nicht so wäre, denn die haben ja nichts davon, wenn ich einen Tag später komme ??? ???. Ich habe ja Verständnis und ich bin ja auch kein Notfall, aber ich war so davon überzeugt, dass morgen um diese Zeit schon alles erledigt ist. Alle meine Freunde wissen Bescheid und denken an mich. Ich habe bei einigen erst einmal e-mails losgelassen, damit morgen keine unnötigen Energien verschwendet werden. Freitag also alles wieder auf Anfang. Ich habe ja auch schon mein Abführmittel genommen. Nun geht der gleiche Sch.... (entschuldigt bitte, aber ich bin noch in Rage) morgen schon wieder los. Ich war die ganze Zeit gut drauf und richtig tapfer, aber da mußte ich erst einmal losheulen.

Naja, jetzt werde ich erst einmal schön mit der Familie Abendbrot essen - hab' ja Hunger und am liebsten würde ich mir das eine oder andere Gläschen Rotwein gönnen, aber das wäre wohl auch nicht so gut ;-). Das mußte ich jetzt erst einmal loswerden und nun geht es mir etwas besser.

Sanke, deine Grüße sind in Schleswig-Holstein angekommen. Dann werden wir ja beide am Freitag dran sein. Machen wir uns also gegenseitig Mut. :)^

Ich freue mich für alle anderen, die es schon hinter sich haben. Erholt euch gut und laßt euch verwöhnen. Ich berichte dann, wenn es bei mir dann endlich (!!!) geklappt hat.

LG Petra *:)

Spanmke


melde mich ab...

... ins Krankenhaus. ;-)

Nachdem ich heute einen Bügelmarathon hinter mir habe, muss ich nur noch heute Abend meine Sachen packen und versuchen halbwegs zu schlafen, um nicht allzu kaputt morgen im Krhs rumzurennen.

Ich finde es witzig, wie oft hier geschrieben wird, dass ihr euch auf vaginale OP-Methode freut. Für mich wäre das der Horror und so freue ich mich, dass ich Übermorgen per Bauchschnitt befreit werden soll. :)^

Liebe Grüße an alle, die auch die nächsten zwei Wochen ins Krankenhaus kommen und gute Besserung an alle, die sich bereits von der OP erholen dürfen. @:) @:) @:)

S/anke


@sailorwoman

Hallo Petra,

nicht dasss wir beide nun am Freitag dran sind, jetzt haben wir auch noch gleichzeitig gepostet. :-D

Und ich bin sicher, wir beide schaffen das! Du in Kiel (?) und ich in Karlsruhe... beides Städte mit K. Was soll da also noch schief gehen? :)*

T1uroxk


Gebärmutterentfernung

Hallo, ich bin ganz neu hier und habe schon fast alle Beiträge über o. g. Thema gelesen. Ich spiele auch mit dem Gedanken, mir meine GM entfernen zu lassen. Habe seit vielen Monaten meine Regel sehr stark und dabei ziemlich starke Schmerzen. Kannte ich vorher gar nicht. Vor ca. 4 Jahren habe ich mich (heute 35) sterilisieren lassen und es lief alles prima. Die Periode kam pünktlich und dauerte meißtens auch nur 3-4 Tage. Vor einiger Zeit hatte ich eine Ausschabung, weil wohl meine Gebärmutterschleimhaut sehr stark aufgebaut war und ich ewig blutete. Am kommenden Montag habe ich einen Termin bei meinem FA und will mit ihm über mein "Vorhaben" sprechen. Blute z. Zt. schon wieder so stark. Meine Mutter macht mir auch Mut, da auch sie vor vielen Jahren schon ihre GM entfernen lassen mußte und seit dem sehr zufrieden ist. Ist so etwas vielleicht vererbbar ??? Diese ewigen Blutungen sind einfach lästig und mein Mann hat wohl auch schon "die Schnauze voll".....!!! Machen die Ärzte soetwas auch, wenn man "nur" von den Blutungen und den Schmerzen die Schnauze voll hat oder muss organisch schwerwiegend etwas vorliegen? Ich würde mich über eine Antwort freuen. Schönen Abend Euch allen!*:)

g2abilsein


Hallo grächen,

da hat es dich aber ganzschön erwischt. Tut mir echt leid. :°( Ich kann mir vorstellen, daß man nach sovielen positiven Erfahrungen-wie sie hier im Forum stehen-bestimmt manchmal denkt, warum gings ausgerechnet bei mir nicht so glatt. ??? Dass du momentan noch keinen richtigen Power hast, kann ich mir gut vorstellen. Ist ja solange auch nicht her. Und da willst du schonwieder arbeiten :-o ?? Andererseits kommst du dadurch mal wieder auf andere Gedanken. Fang blos langsam an, sonst ist dann zuhause dein Elan total verschwunden und du bist dann wieder deprimiert, weil du deinen Haushalt nicht mehr schaffst. Das ist dann ein richtiger Teufelskreis :(v :(v Halt dich wacker und denk dran, es kann jetzt ja eigendlich nur besser werden @:) @:) Sobald die Sonne rauskommt - geh raus, atme tief ein und freu dich, dass du lebst. Versuchs mal! Mach ich in meinen Depriphasen auch immer, manchmal tuts ganz gut!

@sailorwomen :Warum willst du dir ein/zwei Gläschen Rotwein nicht gönnen ??? ??? Ich habe den Tag bevor ich reinmußte fast 2 Flaschen Bockbier niedergemacht. Heut ist doch erst Mittwoch und wenn du Freitag erst drankommst :)^ :)^ Los, trink dir den Abend schön!!

Schöne gute Nacht euch allen. Ich genieße die 2. Nacht in meinem eigenen Bett - obwohl es im Krankenhaus überhaupt nicht schlimm war, schönes Zimmer, nette Bettgenossin und einen "leckeren" Chefarzt |-o |-o, was will man mehr

Gabi

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH