Gebärmutterentfernung vaginal

NUa8mUixju


@ andreagabriela

Hallo Andreagabriela,

meine Op war am 27.01 und ich habe auch mit meiner Blase zu tun. Fühlt sich von den Schmerzen her wie eine Blasenentzündung an und wird immer schlimmer. Seit ein paar Tagen tun mir die Nieren wie verrückt weh und seit heute der ganze Bauchraum. Habe schon zweimal Urin beim Doc prüfen lassen, doch der ist immer OK :-(

Werd morgen auch mal zum Urologen gehen, denn das kann nicht normal sein.

Wünsche Dir aber alles Gute!

LG

Namiju

aMndr3eagJabrielxa


Hallo Namiju!*:)

Nierenschmerzen habe ich bisher noch nicht, aber Bauchkrämpfe und starke Schmerzen beim Wasserlassen und auch noch einige Zeit danach. Mal sehen, was bei der Untersuchung meiner Gyn am Mittwoch herauskommt. Zuletzt hatte ich im Krankenhaus ja auch noch eine größere Menge Restharn in der Blase. Das soll ja auch nicht wirklich gut sein. :|N

Ich wünsche Dir, daß bei Dir schnell etwas gefunden wird, was dann rasch zu behandeln ist, damit es Dir bald besser geht. :°_

a~ti.llxa9


@ andreagabriela

Verliere den Mut nicht :°_ Es kann nur besser werden :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

Ich drück die ganz doll die daumen, damit es dir bald besser geht :)^

@ Namiju

Dir drück ich auch die Daumen , damit sie baldd herausfinden wo deine Schmerzen herkommen und sie dann ganz schnell weggehen :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

@ all

Weiß eigentlich jemand wann sich die Fäden auflösen? Die im Bauchnabel stupeln so blöd.

Gestern konnte ich mich auch mal nicht beherschen und bin 1 Stunde ;-) spazieren gewesen und heute geht es mir natürlich dementsprechend :°( Also werden wir uns halt doch wieder mehr ausruhen :)D :)D :)D

a`ndrdeagab7rielxa


Hallo Atilla!*:)

Danke für Deine guten Wünsche!@:)

Fäden, Bauchnabel ??? ??? Also mein Schnitt ist ein Stück unter dem Bauchnabel, kurz über der Schamhaargrenze. Wieso hast Du denn im Nabel einen Faden?

Wann die Fäden sich auflösen weiß ich leider nicht, das hat mir bisher niemand gesagt. Mir wurden nur die "Enden" am Freitag gezogen. Damit soll dieses Kapitel erledigt sein, sagte die Ärztin im Krankenhaus mir.

a|t3illBax9


Hallo andreagabriela *:)

Mir wurde per LASH ( Bauchspiegelung ) die GB entfernt. Daher habe ich nur 4 Schnittchen. 1 im Bauchnabel, 1 kurz über Schamhaargrenze ( das ist der größte ca. 2 cm) und jeweils ein ganz kleiner rechts und links in Leistengegend. Ja und da stehen überall die "Enden" raus und stupfeln wie verrückt. Mein FA meinte die müssten nicht gezogen werden ??? ???

LG

aIndrea)gab`r_iela


Hallo Atilla!*:)

Wow, dann hast Du ja wirklich nur kleine Narben. Und meine FÄ meinte schon, sie hätte es bei mir "klein" gehalten. Aber ich habe einen Schnitt von 15 cm.

Komisch, die Gyn in der Klinik hat diese "Schleifen" abgeschnitten und gemeint, der Rest würde sich mit der Zeit auflösen. Diese Teile störten nämlich in der Tat, denn man blieb ständig mit der Kleidung daran hängen.

b=erneFrxin


Atilla.... *:)

ich hatte ja eine LAVH auch mit vier Löchlein, die Fäden musste ich nach einer Woche bei meiner FA ziehen lassen. Nehme nicht an dass die sich von selber auflösen :-/ ???

@ all @:) @:)

komme gerade von meiner FA. :)z meine OP jährt sich am 26.2. zum ersten Mal und heute war 'Jahreskontrolle' fällig. Die erste Frage der Sprechstundenhilfe: 'Wann hatten sie ihre Tage zum letztenmal?' :-D Ich: Im Januar 2009 ;-D ]:D voll der Brüller und wir beide mussten grinsen.

Sie hatte es auf der Akte vorne noch nicht vermerkt..... ;-D

Also, die Gyn hat vaginal einen Ultraschall gemacht und die Blase, Eierstöcke, Scheidenstumpf begutachtet und alles ist in bester Ordnung. :)^ Sie meinte, es könne eben schon Probleme mit der Blase geben im Nachhinein.... :-/

Sie hat eine Probe der Scheidenflora genommen, die ist auch o.k. Was mich am meisten freut:

Mein HB ist bei 14,5 :)z supi, jetzt kann ich wieder Blutspenden gehen.

Die Brust hat sie auch noch abgetastet und sie meinte so in 1,5 bis 2 Jahren soll ich wieder kommen. Abstrich hat sie ja keinen gemacht, von was auch...hab ja den GM-Hals auch nicht mehr. ]:D ]:D

Wünsche allen die es dringend brauchen eine ganz gute und rasche Genesung.... :)* :)* :)*

Liebe Grüsse aus der endlich sonnigen und goldigen Schweiz. (Olympia) ;-D ;-D

crr8azy"vamp


Frage an alle schon Operierten

Meine OP ist 2,5 Wochen her.

Wie lange hattet ihr Ausfluß, ab wann wart ihr *trocken* ?

lg

bCerKnerixn


crazyvamp... @:)

ich hatte vom Tag an meiner OP keinen Ausfluss oder Blutung, somit kann ich dir leider nicht helfen. Habe aber mal gelesen, dass es gut vier bis sechs Wochen gehen kann. *:)

c@ra)z1yvaxmp


@ andreagabriela

oweh oweh Du hast wirklich voll in die Sch... gegriffen, ich wünsche Dir alles alles Gute und das sich schnell alles wieder normalisiert.

@ bernerin

ich hatte ja nachdem mir am 3. Tag der Schlauch aus der Scheide gezogen wurde keinen Ausfluss und keine Blutungen mehr, habe mich darüber sehr gefreut, 2 Tage daheim und der Ausfluss hat angefangen, ist nicht stark, die Slipeinlage ist auch immer trocken, nur wenn ich wischerln geh seh ichs am WC und dann natürlich beim Abwischen. Hab schon so gefreut wieder ohne Unterhose zu schlafen, aber das trau ich mich momentan nicht.

@ all

vorige Woche hätt ich meine Tage gehabt, ein wunderbares Gefühl das erste Mal ohne ;-D

lg

wrisc1hiwisxchi


hallo crazyvamp,

ich hatte 4 bis 6 Wochen danach Ausfluss, soweit ich mich erinnere.

Du hattest eine Vaginale im GH, nicht wahr?

Ich hatte eine LAVH in Klosterneuburg. - wir haben uns ja kurz per PNs ausgetauscht.

lg und alles Gute

c\razyvfamip


@ wischiwischi

ja haben wir, freut mich wieder von Dir zu lesen, OP Bericht habe ich geschrieben ist glaub ich auf Seite 2056 oder 2059.

Ja konnte vaginal gemacht werden. Ich war sehr zufrieden im GH. wurde DO am Nachmittag operiert und durfte am DI heim, steht aber alles in meinem Bericht.

lg

ccraz}yvaxmp


@ wischiwischi

sorry Seite 2062 ist er *:)

kGa ky


Hallo,

ich bin neu hier und habe viel gelesen bevor ich mich zu Wort melde. Ich bin 48 Jahre alt und hatte trotz Mirena starke Blutungen und auch Zwischenblutungen mit Schmerzen und Myome.

Ich bin ganz alleine. Meine Tochter studiert auswärts. Mein Freund arbeitet im Außland und kommt nur jeden 3. Monat nach Haus.

Meine OP war am 12.01. vaginal. Es verlief alles normal und ich bin am ersten Tag schon aufgestanden. Am 16.01. durfte ich schonnach Hause - 3 mal am Tag Ibu 600.

Leider bekam ich nach weiteren 4 Tagen zu Hause heftige Schmerzen und mein Gyn hat eine bakterielle Infektion festgestellt. Ich bekam 10 Tage lang Antibiotikum und weiterhin Schmerzmittel.

Am 24.01. blutete ich - arterielles Blut. Mein Gyn hat ein Hämatom diagnostiziert und mich nächsten Tag in die Klinik zur Kontroluntersuchung geschickt. Dort hat man allerdings nur 2 Zysten an den Eierstöcken festgestellt. Die waren nach der OP entstanden und 2 cm groß. Angeblich zyklusbedingt. Die Blutungen kämen daher dass sich wohl ien Faden gelöst hat ???

Eine weitere Woche später hatte ich immer noch Schmerzen, oft kollikartig, hauptsächlich bei Darmbewegungen, oder wenn ich 1 Stunde gesessen habe oder mal 15 Minuten spazieren (schleichen) war.

Die Zysten waren nun auf 4 cm gewachsen, verursachen aber angeblich nicht diese Schmerzen.

Nun sind genau 5 Wochen rum und ich habe immer noch Schmerzen - meist vorm Stuhlgang kollikartig. Morgen hab ich Termin zum CT. Ich bin gespannt ob die etwas finden.

Wundfluss habe ich nur noch wenig. Aber mir fällt langsam die Decke auf den Kopf.

Außer liegen kann ich fast nichts machen, da ich schnell ganz schlapp bin, aber eine liebe Nachbarin erledigt wenigstens Einkäufe für mich. Es müsste nur dringend mal jemand bei mir sauber machen.

Tja ich hofe ich habe jetzt keinem Angst gemacht, ich würde die OP auf jeden Fall nochmal machen lassen. Ich bin zuversichtlich dass alles gut wird. Aber so langsam würde ich genre mal nochmal weg von meiner Couch und wenigtesn mal 1 Stunde spazieren, oder mich zum essen einladen lassen :-D Auf jeden Fall wäre es schön wenn die Schmerzen verschwinden oder ich zumindest wüsste woher sie kommen.

Beckenbodengymnastik sollte ich keine machen - wie ist das bei euch? und wenn ihr welche macht dann ab wann?

Liebe Grüße

N4amijxu


@ kaky

Hallo kaky,

ja das mit den Schmerzen nervt mich auch ziemlich. Bei mir sind es aber die Nieren und die Blase. Habe aber auch Stuhlprobleme. Kann nur selten auf Klo und muss die letzten Tage Abfühmittel zur Hilfe nehmen, sonst geht da garnichts.

So langsam bin ich auch ratlos und will mich auch nicht mit der Aussage meiner Frauenärztin zurecht geben, dass die Schmerzen ganz normal sind, da sich alles ja noch dehnen muss. Dann würden mir die Nieren doch nicht so weh tun und dann hätte ich beim Wasserlassen doch auch nicht solche Schmerzen?! Werde diese Woche nun zum Urologen gehen und da bin ich mal gespannt was der sagt.

Sonst gehts aber, ich kann alles wie bisher machen, nur noch nicht schwer heben!

Wünsche Dir eine schnelle und gute Genesung!

Alles Liebe,

Nadine

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH