Gebärmutterentfernung vaginal

bmlauCe tublpxe


stapsi

schön das es dir so gut geht. wie äußert sich denn dein mit der verdauung kämpfen ;-) :)^

wie lange ist deine op her?

LG sigrid

Sttapxsi


Hallo

Meine OP war am 8.2.Also schon 7 Wochen her.

Mir geht es super.War auch schon mal paar Stunden arbeiten.(obwohl ich krank geschrieben bin)Aber meine Krankenkasse lässt mir ja keine Wahl,hatte ich ja mal geschrieben.Auf Arbeit war Not am Mann oder lieber Frau,lach.Hab aber nur 3 Stunden operiert(Tiere).Aber endlich mal raus hier.

Meine Verdauungsprobleme äußern so,daß ich sehr viel Blähungen habe und die können schon sehr schmerzhaft sein.

Auch Stuhlgang hab ich nur so aller 2-3 Tage.Aber ansonsten ist alles super.Wenn ich so dran denke das ich nun schon wieder 2 mal meine Regel hätte.Keine Schmerzen,kein weglaufen man ist das super.

liebe grüße Kerstin

KAaxot


Hallo Petra!

jetzt hast du schon alles hinter dir und ab morgen liest du all die schönen bücher, die du mitgenommen hast!!! ;-D ;-D

ganz liebe grüße von karen!!!! :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

hat irgendjemand mal was von melanie gehört ???

Mädels, mir geht es super 4 Monate (schon!) nach der OP. und ihr schafft das auch alle! ich vermisse nichts und psychisch geht es mir besser denn je!

Wünsch allen operierten weiterhin gute besserung und denen , die davor stehen: alles gute und freut euch auf eine schöne forum-zeit danach... ;-D

komm nicht mehr dazu, alles zu lesen und zu antworten. der alltag hat einen schon lange wieder im griff und es ist keine zeit mehr für lange plaudereien. heul...das vermisse ich am meisten.

wünsch allen ein schönes SONNIGES?! wochenende

Karen *:) @:) :)*

Gnräch,en


Ihr habts guuut!!!

Halle,

hatte mich vorgestern mal ausgeheult, vielen Dank für die netten Antworten.Es ist schon schwer zu lesen, wie gut die GM OP bei euch geklappt hat, wie ihr euch fühlt... (ist ja gut so!!!). Ich ackere vor mich hin, kaum jemand auch die Ärzte haben keine Anhaltspunkte wann es mir wieder richtig gut geht. Bewege mich in Kleinschritten. Neige dazu mich zu überfordern, mehr zu tun als mir guttut, mein Körper zeigt mir momentan dann sofort die rote Karte.

Mein Imunsystem ist noch im Keller, sodaß mich jetzt noch wahrscheinlich eine Zahnop. erwartet. Echter Mist.Hatte meinen Darm gerade wieder halbwegs versöhnt, jetzt muß ich wieder Antibiotika schlucken. :°(

ABER irgendwann - im Sommer oder so, vielleicht, naja, dann gehts mir bestimmt auch so wie euch jetzt schon!!

Liebe Grüße

steffi

satste"rnch\en


@Grächen

och du arme ...tust mir echt leid...bei dir ist aber alles falsch gelaufen.....menno... :°(

Ich drück dich mal ganz lieb und wünsch dir das das ganz schnell alles vorbei ist und du dich genau wie wir gut fühlst!

ich weis das ist ein schwacher trost ...kopf hoch und auch wenns schwer fällt positiv denken! @:) *:)

:)* sternchen

b^laue: tulxpe


Hallo ihr lieben

Danke stapsi,Kerstin das macht doch Mut!:-D

ich hoffe doch es geht unseren beiden frischoperierten gut @:)

Karen hab schon überlegt mal Melanies e-mail adresse anzuwählen,was meinst Du?

Hallo Steffi ,ich drück dich mal ganz dolle

:°_,mir gehts ja auch noch nich so super -tun wir uns zusammen und jammern ein bisschen -das darfst du hier nämlich gerne-

kann man denn was für dein immunsystem tun damit es auf vordermann kommt (sowas wie Echinacin oder Angocin)?

LG sigrid

Msoni8 Hirxsch


Medikamente - Noch mal.......

???

Heute war ich nun in meiner Apotheke und sprach den Apotheker auf die Homöopatischen Pillchen an. Er sagte mir "es schadet nicht,aber eine ECHTE Hilfe könnte es nicht sein" ! Die ArnikaSalbe kann er jedoch sehr empfehlen.

Vor und nach der Op empfehlte er mir Vitamin B Komplex . Zum einen gut für die Nerven (davor) und nach der OP sorgt es für eine bessere , schnellere und infektionsfreie Heilung.(???)

DAVON habe ich hier bei Euch noch nie gelesen. Nein gekauft habe ich heute nichts.Jetzt muß ich mich erst einmal schlau machen.

Was sagt Ihr dazu ?

LG Moni *:)

b2lauOe otulxpe


Hallo Moni

also ;nich böse sein aber der Apotheker hat keine Ahnung. meine chefin ist auch Apothekerin und hat extra eine zusatzausbildung wegen Homöopathie gemacht.Natürlich kann Homöopathie die schulmedizin nicht ersetzen aber toll unterstützen.

arnica hab ich als streukügelchen genommen,und Staphisagria d6 kügelchen nach der op wegen besserer Wundheilung.Hätte ich arnica nicht genommen wären meine Blutergüsse bestimmt nicht so schnell abgebaut worden vielleicht hätte ich sogar länger im KH bleiben müssen. Woran man glaubt das hilft auch.Vitamin B komplex hab ich mal versucht um für Mücken nicht so attraktiv zu riechen hat aber nichts geholfen. Hoffe Du kannst mit meinen Erfahrungen was anfangen. Die "deutsche homoöpathische union"(DHU) hat auch ne tolle internetseite. :)^

bylaue ,tuxlpe


Hallo, keiner da ?

möchte gern etwas wissen:bei meiner op wurden während der Bauchspiegelung Fotos gemacht( hab ich aber nur durch einen dummen Zufall erfahren!) .Bei wem wurden auch Fotos gemacht ??? ?

LG sigrid

b^ibix40


Ich war gestern beim Gyn-Chir.,Fäden ziehen.Aber keine Untersuchung nichts mehr.Ab heute wieder gesund geschrieben und schwer heben darf ich auch wieder.War auch schon arbeiten heute morgen,bin bei der Post,zwar Innendienst aber muß Kisten tragen die zwischen 15-20kg wiegen und das 4Stunden durch gehend.Gut das ich Schmerzmittel noch auf Arbeit hatte.

Also wenn ich hier im Forum so lese seit ihr alle viel länger Krank geschrieben.

Ich habe immer noch starkes ziehen im Bauchraum(durch Arbeit schlimmer geworden),weiß aber nicht kommt es von Gebärmutterentfernung(2.4.)oder von den Hämatom per Bauchspiegelung(21.3.) ??? ??? ??? ???

Zu meinen Gyn brauch ich erst am 20.4.

Gott sei Dank habe ich in 2Wochen Urlaub.

LG

bjibCi40


@ blaue Tulpe

Ja bei mir sind auch Bilder gemacht wurden,bei alle beiden OP's.Aber gesehen habe ich nur die von der letzten OP.

_(Sa?rah


ihr habts gut

Hallo,

vorab... ich hab ab und an leichte Schwierigkeiten, die aber den Eingriff nicht rechtfertigten. Das steht in keinem Verhältnis.

Nun, langsam komme ich auf den Trichter und weiss, warum kaum eine das angeraten bekam.

Die Embolisation muss genehmigt werden, obwohl sie einfacher ist, ist die Entfernung problemlos Leistung der Krankenkasse, aber die Embolisation wirklich ein Problem, obwohl sie unterm Strich billiger wäre. In manchen Bundesländern wird sie gar nicht bezahlt. Das finde ich eine Sauerei. Frauen kriegen keine andre Option, obwohl es sie gibt.

Und ich meine jetzt keine Fälle, wo eine GB.-Entfernung der einzigste Weg ist. Ich meine so "leichte" Myom-Fälle wie mich. Ich habe sonst keinerlei Probleme. Trotzdem bekäme ich eine GB-Entfernung mühlos genehmigt und bezahlt.

Das finde ich nicht fair in unserem Gesundheitswesen und an den betroffenen Frauen (und ich meine nur jene, wo eine GB Entfernung vermieden werden könnte. Dass es Krankheitsbilder gibt, wo es derzeit keine Alternative gibt, das ist klar)

sorry, ich muss meinen Frust auch mal rauslassen, Ich kann das einfach nicht glauben. Rausnehme, das würden die heute noch machen.... das leben ist schon manchmal hart.

Aber ich kämpfe

LG

Sarah

bsla3ue tOulxpe


Hallo Sarah

laß dein Frust raus! Wohnst du denn in einem Bundesland wo's bezahlt wird? Wenn es Alternativen gibt soll man sie auch nutzen können. Aber wahrscheinlich braucht da irgendein Assistenzarzt noch soundsoviele op's für seinen Facharztschein.Wünsch dir viel Kraft für deinen Kampf :)^ :)^

LG sigrid

M>elatnieW1x1


Hallo ich bin auch wieder da und

vielleicht erinnert ihr euch ja noch an mich :)*

Am 20.02 mußte ich ja nocheinmal wegen Komplikationen ins Krankenhaus und wurde am 21.02 Operiert,leider hatte sich danach eine riesen wundhöhle gebildert und ich mußte am 01.03 nochmal Operiert werden!

Bis zum 28.03 wurde bei mir 2x am Tag gespühlt und eine neue Tamponage in die Scheide gemacht

Leider half das nur um den Eiter weg zu bekommen und ich mußte nun am 29.03 nochmal Operiert werden!

Nun ist hoff ich alles wieder o.k und 41 Tage KH haben echt gereicht,es war echt horror!!!!!!!

Bin nun eben nach Hause gekommen und wollt nur flott ein Lebenszeichen von mir geben!

*:) *:) *:)

_[Saraxh


danke @blaue tulpe

für Dein Verständnis, ich wohne zumindest nicht in einem Bundesland, wo es fast generelll abgelehnt wird. Für mich bedeutet es im Moment abwarten. Warten kann so lange und nervig sein.

Aber wirklich lieben Dank für Dein Verständnis.

Langsam begreif ich das alles erst mal. Ich bin wohl recht blauäugig dazu gekommen. Aber im Verhältnis zu meine, sagen wir mal geringfügigen Beschwerden im Vergleich zu einer Entfernung, kann ich das einfach nicht verstehen. Ich hätte echt kein Problem mir sofort die GB entfernen zu lassen, aber mit allem hab ich Probleme. Da mir aber die Zeit nicht wegläuft... ich bin echt gespannt was da kommt.

Drückt mir einfach mal die Daumen.

Ich kanns nicht glauben, dass es so behandelt wird.

LG

Sarah

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH