Gebärmutterentfernung vaginal

M#ama" DL+isc@hxen


**Hallo Karin,**

das stimmt, ich bin wirklich durch die Entbindung reichlich zerpflückt worden, aber eine zu schnelle Entbindung, wie bei Dir, ist auch riskant.

Ich staune auch, dass Du abführen musst, denn die, die bei uns operiert wurden und erst am Op-Zag angereist sind, mussten nicht abführen. (Offensichtlich die Handlungsfreiheit der einzelnen Kh´s)

Zum Rasieren kann ich Dir auch nichts sagen, da ich ohnehin immer rasiert bin (reine Gewohnheit seit 20 Jahren), aber zum Rücktransport gebe ich Christel Recht, denn es besteht die Möglichkeit sich einen Versorgungsschein geben zu lassen (vom Kh), dieser wird vom Taxi-Fahrer ausgefüllt und dann kannst Du ihn abzüglich 20,00 € bei Deiner Kasse einreichen.

Komm bloß nicht auf die Idee nach Deiner Op Deine Tasche alleine zu heben!!!!!!!!!!!

So, nun ist es soweit, ich drücke Dir alle Daumen und wünsche Dir wirklich von Herzen alles erdenklich gute.

Viele liebe Grüße

MFam`a Li4s+chexn


**Hallo Tussi,**

auch für Dich alles erdenklich Gute für Deine Op und ganz viel Kraft. Natürlich denke ich auch an Dich. Meine Op ist ja auch noch nicht solange her, so dass ich mich noch sehr gut an die "letzten Stunden" erinnern kann.

Kopf hoch, es kann nur besser werden.

Viele liebe Grüße

M3ama^ Lischxen


**@christel39**

da bist Du ja wieder. Zu Deiner Frage wegen dem Busen kann ich Dir nur sagen, dass es mir ähnlich ergeht. Bisher habe ich 2 kg zugenommen, aber das denke ich, kommt vom Bewegungsmangel. Meine Brust spannt aber auch und ist auch etwas größer als sonst - sofern man bei mir von groß sprechen kann.

Mir sagten die Ärzte, dass das von den Eierstöcken kommen kann, da diese unter der Op bewegt wurden. Diese Manipulation kann zu einer erhöhten Hormonausschüttung führen, welche dann das Brustspannen zur Folge hat. Es soll sich aber wieder geben. Mich stört es auch nicht wirklich und gern würde ich 2 Nrn. größer tragen. :)z |-o

**@all**

ich wünsche Euch noch einen schönen Rest-Sonntag und sende viele liebe Grüße zu Euch

KJatLzxeS


So, Mädels,

ich packe jetzt dann mein Laptop ein und melde mich erstmal ab.

Der Tipp mit dem Taxi-Schein ist prima, herzlichen Dank.

Tja, das jetzt ist das Ergebnis der zu schnellen Entbindungen aber lieber das als fast zerissen zu werden,

nach 30 Minuten ist man eben noch voll fit, ist aber schon soo lange her....

Also Mädels, ich wünsch euch alles Gute.

Melde mich dann, wenn ich wieder unter den Lebenden bin und das W-lan im Krankenhaus funktioniert

*:)

Ganz liebe Grüße

Karin

TlussionxTour


Danke Mama Lischen :-)

KatzeS ich denke an dich

viele :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

zur Genesung

CohriLstifsel3x9


@ Mama Lischen

Die Nachsorge ist bei mir vielleicht bißchen zu kurz gekommen, weil nur 3 Tage im KH und auch Frauenärztin war nur damit beschäftigt, wie das so schnell bei mir abheilen konnte bla bla :-) Ich würd sagen, Schwein gehabt + reichlich Arnica C30! Aber dieses Brustspannen ist echt unangenehm, wenn auch C-Körbchen klasse aussehen (ich füllte sonst kaum ein B-Körbchen aus)! Spielt sich das mit den Hormonen denn wohl von selber wieder ein, oder muss man schon wieder irgend so einen Mist schlucken? :°( Übrigens auch 2-3 kg zugenommen, ich hoffe auf Fahrradfahren, und Gott sei dank ist die Osterschlickerei vorbei! Und tierisch Haarausfall, ich haare mehr als unsere Katze momentan, ist nicht schön.

MLamra jLWis"chen


**Hallo Christel39,**

auch ich war sehr kurz im Kh, denn ich bin am 23.02. abends operiert und am 25.02. habe ich um 10:00 Uhr das Kh verlassen. Bei meiner Fä war ich nach der Op auch nur am 28.02. einmalig zur Nachuntersuchung, allerdings am 23.03. nochmal im Kh zur Abschlussuntersuchung.

Haarausfall habe ich derzeit kaum noch, aber dafür vor der Op umsomehr, was vermutlich von den verschiedensten Hormongaben kam. Ja, ein c-Körbchen wäre für mich auch erstrebenswert, da auch ich vorher nur ein knappes B-Körbchen hatte. Mir passt aberjetzt gerade noch so das B-Körpchen. :=o

Mir steht meine Fä jederzeit telefonisch zur Seite und auf meine diesbezügliche Frage meinte sie, dass wir erst einmal abwarten werden, bevor ich wieder Hormone nehmen sollte. Grundsätzlich kann jede Narkose den Zyklus und somit die Eierstöcke durcheinander bringen, was sich in der Regel nach spätestens 6 Monaten wieder normalisiert. Ich soll eigentlich erst im Juli wieder zu ihr kommen, es sei denn, dass ich Probleme habe oder die Brust in´s unermeßliche wächst oder das Ziehen unerträglich wird.

Ruf doch Deine Fä auch einfach mal an. Es soll auch die Möglichkeit geben, dass man die Brust mit Progesteron-Salbe eincremt, aber somit hat man wieder künstliche Hormone im Blut.

Viele liebe Grüße an alle und gute Genesung

T2ussio$nTouxr


So Tasche ist gepackt morgen früh gehts los

ich melde mich wieder wenn ich fit bin

*:)

K|a@tzexS


Hallo Mädels,

hallo Tussion Tour - ich denke ganz fest an dich und ich hoffe dir geht es so gut wie mir!!

Ich bin z.Zt. im 2.postoperativen Tag und ich kann nur sagen, mir geht es prima.

Ich hatte am Montag keine Zeit um Angst zu bekommen. Um 7:00 Uhr war ich im KH, widererwarten konnte mich mein Mann doch fahren :-) , um 7:30 Uhr war ich nach der Anmeldung auf der Station und um 7:50 war ich auf dem Weg zum OP. Dort musste ich vor dem OP Nr. 13 dann noch ein paar Minuten warten und war auf einmal weg. Hab weder von der OP noch von der Narkose-Vorbereitung etwas mitbekommen. aufgewacht bin ich dann gegen 12.00 Uhr auf der sog. Überwachungsstation, einem Mittelding zw. normaler Station und Inensiv. Dort bleiben alle mit heftiger OP für eine Nacht. Konnte dort dann abends auch schon einen Tee trinken, die Zähne putzen. Etwas "komisch" war es dann für mich, von einem Mann gewaschen zu werden, aber der wsterreicher - einfach schön.

Am nächsten Morgen nach kleinem Frühstück durfte ich dann auf die Normalstation. Seit Dienstag Morgen bekomme ich keine Scherzmittel mehr, weil ich keine mehr brauche.

Ich bin Schmerzfrei, heute am Mittwoch Morgen wurde die Tamponade entfernt, war überhaupt nicht schlimm.

Noch laufe ich mit meinem Katheder-Beutel durch die Gegend, bin aber eigentlich vollkommen fit.

Die mittelerweile vergrößerte Gebärmutter wurde entfernt, die hängende Blase mit der Scheide am Seitenband hochgezogen und dort befestigt.

Morgen bekomme ich den Katheder weg und hoffe, dass ich das mit der Blase dann hinbekomme. Wenn das auch noch so gut klappt wie bisher, dann darf ich am Sonntag nach Hause. Ich hab heute mit der Ärztin um den Samstag verhandelt, daber das war ihr zu früh.

Also Mädels, macht euch nicht so viele Gedanken, unsere Chirurgen sind Routiniers.

So, das ist jetzt aber ein langer Bericht geworden,

ich denke ganz fest an Tussion Tour und alle, die es noch vor sich haben

Ganz liebe Grüße

Karin

P.S. ich würde als Creme das natürliche Progesteron nach Dr. Lee vorziehen, das hat mir bei meiner heftigen und langjährigen PMS immer sehr gut geholfen

K9a;tzeS


Der nette Pfleger war halb Brasilianer, halb Österreicher.

a\ti`lxla9


Hallo zusammen,

melde mich auch mal wieder.

Ich wurde am 20.01.10 per LASH operiert und mir ging es sehr gut.

Auch jetzt geht es mir eigentlich gut. Das einzig störende ist ich habe alle 3 Wochen Schmierblutungen und leider dabei starke Krämpfe.

Gestern war ich nun bei meinem FA zur "Abschlußuntersuchung".

Auf meine Frage was ich gegen die Shmerzen tun könnte meinte er ich soll halt Ibuprofen nehmen. Tolle Antwort :)=

Nun aber zu meinem eigentlichen Problem. An meinen Eierstöcken wurden jeweils rechts und links Zysten festgestellt. Vor 6 Wochen hieß es noch das wäre völlig normal und kämme davon weil die Eierstöcke ja abgebunden wurden......

Jetzt ist das plötzlich gar nicht so toll, da sie schon 3 bzw. 4 cm groß sind und nicht so aussehen als ob sie aufhören würden zu wachsen. Es könnte sein sie müßten noch entfernz werden ???

Hat jemand von euch so was auch? Wie wird das dann operiert?

Mein Arzt hat mir jetzt richtig Angst gemacht....

LG

bVernPerin


Hi KatzeS... *:) @:)

vielen Dank für deine guten News, ist toll wenn du gleich so aus dem KH schreiben kannst. :)z

Schön, dass es dir so gut geht, wie wurdest du nochmal operiert ??? Aber trotzdem immer langsam machen gell.... 8-) ist doch ne riesen Baustelle da unten...... :=o .... ;-D haste auch ein Bild von deiner entfernten Verwandten bekommen.... ???

Liebe Grüsse und weiterhin gute Besserung :)* ... :)* ... :)* ... :)*

atilla9... *:)

zu Zysten kann ich dir leider nichts sagen. Kommen denn die Schmerzen von den Zysten. ??? Ist schon eigenartig. Ich wünsche dir dass diese Dinger sich von alleine auflösen.... :)* ... :)* ... :)*

K|atzeiS


Hi bernerin,

danke dir, ich wurde vaginal operiert. Heute wurde der Katheder entfernt. Wasser lassen geht recht gut. heute nachmittag ist noch ein Ultraschall zwecks Blase...

Derzeit hab ich ganz heftige Verstopfung, habe heute morgen irgend was pflanzliches bekommen, aber das scheint nicht zu genügen. %-|

Nachher ist noch Chefarzt-visite.

Ich denke nicht, dass es ein Foto meiner entfernten Verwandten gibt. Der Oberarzt sagte nur,

dass sie vergrößert war.

Schmerzen hab ich keine, jetzt hoffe ich mal, dass sich der Darm noch einkriegt.

Klar mach ich langsam Sonntag darf ich voraussichtlich nach Hause, das würde mich sehr freuen.

Ganz liebe Grüße

Karin

a3till{ax9


bernerin *:) *:)

Die "Regelschmerzen" kommen nicht von den Zysten. Das wären normale Regelschmerzen, da ja noch 3 cm Gebärmmutterhals bei mir stehen geblieben ist, bildet sich da wieder Schleimhaut und daher die Blutungen und Schmerzen.

Die Kontraktionen des Gebärmmutterhalses würden halt auch noch auf die Narbe drücken....

Das sagte mir aber vorher keiner, dass das mit den Krämpfen weitergeht :°( Das war ja mit ein Grund warum ich operieren ließ. Gut damit muß ich wohl leben ":/ Mich ärgert nur damit sie immer hinterher kommen mit so was. Und dann interessiert mich halt, ob das bei allen so ist bei denen der Gebärmmutterhals stehen blieb. ??? ???

Ja und zu den Zysten, mein Arzt meinte sie würden sich nicht mehr auflösen, sondern würden eher noch wachsen. Die normalen wo nach der OP entstehen, wären viel kleiner und hätten sich dann jetzt auch schon aufgelöst. Wenn ich viiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiel Glück habe bleiben sie so, aber da bräuchte ich verdammt viel Glück. Wahrscheinlicher ist sie wachsen weiter und dann kämen auch wieder Schmerzen :°( :°(

Vielleicht weiß ja irgendjemand was darüber

LG

M>ama aLiscrhen


**Hallo Atilla9,**

ich hatte als junges Mädel polizystische Ovarien. Diese wurden erst mit Hormonen behandelt und als das nichts half wurden sie vaginal punktiert. In Deinem Fall wird es wenn, dann sicher nur durch die Bauchdecke gehen, also unter einer örtlichen Betäubung.

Das Punktat wird dann im Labor untersucht. Bei mir traten nach der ersten Punktion ca. 6 Jahre keine Zysten mehr auf. Danach musste noch einmal punktiert werden und dann hatte ich Ruhe.

Vor 3 jahren hatte ich dann einmal per Zufall (beim Nierenultraschall) eine 12 cm große Zyste. Das wurde Freitags festgestellt, Samstag hatte ich ein kurzes, aber heftiges Ziehen im Bauch und Montag beim Gyn war die Zyste weg.

Mach Dich nicht verrückt. Sehr viele haben mit Zysten nach so einer Op zu tun und sie können sehr wohl viel Größer werden!

Versuch es mal mit Rotlicht auf dem Unterbauch. Dies wurde mir damals auch immer wieder empfohlen und hat mit Sicherheit auch das ein oder andere Mal geholfen.

Wegen Deiner Krämpfe und Blutungen interessiert mich jetzt wirklich einmal, ob Du vorher Endometriose hattest. Wenn dem so ist, dann finde ich es sehr, sehr traurig, dass man Dir den Muttermund nicht mitentfernt hat, denn da sitzen ja schlussendlich auch Schleimhautzellen, welche sich zumindest in der ersten Zeit nach der Op wieder im Bauchraum ausbreiten konnten. Eigentlich wird jeder Endo-Patientin empfohlen, dass wenn die Gb entfernt wird, auch der Muttermund raus kommt. Endo-Spezialisten raten grundsätzlich von einer LASH ab!

Ich hoffe, dass sich für Dich noch alles zum Guten wendet.

**@smaedle**

Wo bleibst Du? Bist Du etwa noch im Kh? Ich denke an Dich und sende viele :)* :)* :)*

**@all,**

viele liebe Grüße, insbesondere an Katze und Tussi und gaaaaaannnn zzz viele :)* :)* :)* :)* :)*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH