Gebärmutterentfernung vaginal

BBadnTerixn


Guten Morgen @ all :)D

freut mich für Brigitta, wünsche ihr von hier aus die beste Genesung @:)

Heute in einer Woche um diese Zeit, liege ich, wenn alles nach Plan läuft, im OP %:|

Morgen möchte mich mein FA nochmal sehen und dann werde ich langsam mal die KH-Tasche packen.

Zu meiner Frage zwecks Sex, dies hat sich heute morgen geklärt. Ich habe es wohl im Eifer des Gefechtes etwas falsch verstanden, Frauen, welche keine Verhütung nehmen, sollten vor der OP entweder ganz darauf verzichten oder es mit Kondomi bevorzugen.

Wünsche Euch allen einen schönen Tag!

Hier regnet es aus Kannen :(v

LG

Cdinderel~laAnxgelxa


@ Badnerin

Hier ist heute Sonneschein satt. :)= :)=

Endlich mal.Gestern hat es hier mächtig geweht und es war ziemlich kalt.

Werde Dir nächste Woche fest bdie Daumen drücken. :)* :)*

Aber Du schaffst es genau so, wie wir es alle überstanden haben. :)^ :)z

Liebe Grüße *:)

ixri


Ja hier auch SONNE endlich und auch kein Wind....!!!!

@Badnerin na klar Du schaffst das :-) hast mich ja auch so aufgebaut @:)

Kzat$zcexS


Guten Morgen Mädesl,

schön, dass es Brigitta auch schon hinter sich hat.

Es kann nur besser werden *:)

Hey badnerin,

das bissle geht auch noch vorbei

Eine Woche geht so schnell rum.....

Wünsch euch alles Gute.

Bei uns regnet es heute nachdem es gestern bis zu 30Grad hatte und wir bis 21:30 im Garten saßen.

Der Rasen braucht den Regen und mir macht es auch nichts aus.

Heute werd ich das erste Mal wieder ins fitness-Studio gehen.

Allerdings erstmal nur zum Fahrrad-Fahren...... und Beckenboden-Übungen machen

Schönen Tag euch allen und Grüße

Karin

ixr~i


@ KatzeS

oh ja die BeBO Gym sollte ich auch mal anfangen :-/

Biadnexrin


Danke für Eure netten Zusprüche – baut mich auf und macht mir richtig Mut @:)

@ iri,

auf gehts :=o

Wahrscheinlich werden jetzt einige von euch es belächeln, aber ich mache die BeBo Gym schon seit Geburt meiner Tochter...immer mal wieder so wie es mir einfällt.

LG

ElvitXax64


Hallo zusammen,

ich habe gestern hier schon gelesen und gepostet aber offenbar einen uralten Thread erwischt.

Danke an Katze, die mich auf diesen aktuellen Faden aufmerksam gemacht hat.

Das, was ich gestern gelesen habe, hat mir ziemlich Angst gemacht.

Am Sonntag werde ich 46 Jahre alt, am Montag gehe ich ins Krankenhaus und am Dienstag soll wahrscheinlich die OP sein. Vaginal und höchstwahrscheinlich mit Plastik (keine Ahnung was für eine ???) hat meine Gyn mir gesagt.

Ich habe schon seit langem Myome und andere Beschwerden, vor zwei Jahren hieß es dann ich soll zur OP. Allerdings habe ich damals die Gyn OP verschoben und mich zuerst an einem Zwerchfellbruch operieren lassen und dann eine Lungenembolie bekommen. In der Folge stellte sich heraus dass ich eine Gerinnungsstörung habe, die immer wieder zu Embolien führen kann, darum nehme ich Blutverdünner.

In den letzten Monaten haben sich meine Gyn Probleme massiv verschlimmert, stärkste Blutungen ohne Ende, zunehmend Schmerzen, eine fortschreitende Senkung der Gebärmutter und der Blase 2. Grades. Warum sich das immer schneller senkt weiß ich nicht, aber schon bei der Zwerchfell OP wurde festgestellt, dass mein Bindegewebe und meine Muskulatur extrem schwach sind. Außerdem habe ich ca. 12 kg abgenommen und bin unsportlich und untrainiert - das alles könnten also die Ursachen für die Senkungen sein.

Jetzt lese ich, dass selbst Frauen bei denen vorher keine Senkung vorhanden war, nach der OP eine Senkung von Scheide oder Blase bekommen haben, ebenso Probleme mit Inkontinenz.

Gibt es irgendwelche alternativen Op-Möglichkeiten? Denn um die OP komme ich definitiv nicht herum.

Habt Ihr Erfahrungen mit einer "Plastik", wenn ja wie wird das gemacht? Ich werde zwar vor der OP in der Klinik noch danach fragen, aber wer weiß ob die Zeit haben mir das richtig zu erklären.

Außerdem erschreckt es mich zu lesen, wie lange es Einigen nach der OP noch nicht gut schlecht geht, man sich schonen muss müsst und die Kraft fehlt - ich wollte eigentlich am 11. Juli in den Urlaub fahren, aber das kann ich dann wohl vergessen?

Was kann ich tun oder lassen, damit alles halbwegs erträglich abläuft?

Ich habe total Angst aber die Blutverdünner sind schon abgesetzt und ich fange mit den Spritzen an.

Außerdem kann es so, wie es jetzt ist, auch nicht mehr weiter gehen.

Vielleicht könnt Ihr mich ein wenig beruhigen? Falls jemand mit Gerinnungsproblemen unter Euch ist, würde mich auch sehr interessieren, wie Ihr mit dem Risiko umgegangen seid.

LG Eva

Aendre?a u?nd' LINxA


Hallo,

so bin wieder online und Berichte mal kurz...

Also am Op Tag 20.05 sollte ich um 7 Uhr kommen und dann musste ich auch die Strümpfe anziehen das Nachthemd . Ich habe dann die Tablette bekommen die null gewirkt hat...

Um 10:45 Uhr kam ich in den Op und wachte um 13 Uhr im Aufwachraum auf. Aber sehr verschlafen und nicht richtig da...um 15 Uhr wurde ich auf meine Station gefahren. Ich hatte weder eine Tamponade noch einen Blasen-Katheter also nichts. Das einzige was ich im Aufwachraum bekommen habe war eine Schmerzpumpe. Aber die habe ich seit OP Tag ab 15 Uhr nicht benutzt, weil die Schwester zu meinen Freund sagte wenn ich die benutze würde ich nur kotzen....also habe ich die ab 15 Uhr nicht mehr benutzt und um 18 Uhr ein Zäpfchen bekommen was auch sehr gut gewirkt hat. Obwohl ich sagen muss ich hatte kaum Schmerzen. Das ziehen vom Gas in den Schulten war schmerzhafter für mich. Noch am selben Tag um 17 Uhr habe ich auf einen Toilettenstuhl Pipi machen können ohne Probleme. Am Op Tag hatte ich Probeme das ich Brechgefühle hatte aber es kam ja nichts raus. Klar wenn der Magen leer ist. UM 20 Uhr hatte ich zum ersten Mal einen Tee aber der kam nach den ersten Schluck wieder raus....also dann habe ich erst am folgenden Tag um 6 Uhr in der früh´Wasser getrunken und das blieb auch drin. Somit habe ich gleich ein ordentliches Frühstück und auch ganz normal Essen bekommen. Meine Freundin hatte sich im Nov.09 in einem anderen Krankenhaus operieren lassen und die bekam 5 Tage lang nur Brühe :-o nada hätte ich aber gestreikt hätten die das bei mir gemacht !

Auch in den folgenden Tagen hatte ich keine Schmerzen nur der Stuhlgang war doof und erschwerlich und da man nicht so drücken darf habe ich ein Mittel bekommen. Danach brauchte ich gar nichts mehr. Es klappte alles super gut. Ich bin am Tag nach der OP zum ersten Mal aufgestanden ohne Probleme. Heute hatte ich meine Abschlußuntersuchg die nicht weiter schmerzhaft für mich war ! Die Angst vor den Schmerzen war schlimmer....morgen werde ich nun offiziell entlassen ! Ich bin so froh das es mir so gut geht nach so einer OP und ich hoffe es bleibt auch so ! So meine Freundin kommt gerade zu Besuch ich berichte dann später weiter !

ibri


So schöne Grüße von unserer @Brigitta..

sie hat alles überstanden....und genießt jetzt das "genesen und die Ruhe" alles weiter wird sie uns demnächst mitteilen.... :-) *:)

inrxi


@ Andrea und Lina

es freut mich von Dir zu hören....!!!

Bis später *:)

E*vijtaP64


Nochmal ich: also ich habe jetzt nur so sporadisch hier gelesen, alle Beiträge würde ich ja bis zur OP gar nicht mehr schaffen.

Aber eine weitere Frage habe ich noch:

Ich lese vom Gas im Bauch....

Das bekommt man doch eigentlich nur bei Bauchspiegelungen (Laparaskopien) oder wird das auch bei der vaginalen Gebärmutterentfernung angewendet?

Wenn ja, würde ich das schrecklich finden, meine Zwerchfell OP war laparaskopisch und ich hatte von dem Gas wochenlang Beschwerden, vor allem Schmerzen in den Schultern.

Bitte sagt mir, dass bei der vaginalen OP kein Gas verwendet wird.

LG Eva

AYn=drea. und LxINA


Hallo Evita,

leider wird bei einer vaginalen Entfernung immer Gas verwendet ! Tut mir leid Dir keine andere Antowrt geben zu können ...Aus dem einfachen Grunde damit die Ärzte mehr sehen können ! Die brauchen ja Platz im Bauch um zu da zu operieren ist ja schon alles eng genug. Die andere Möglichkeit ist das du die OP per Bauchschnitt machen läßt. Aber ich glaube nicht das das die richtige Lösung wäre...du bist nach der Vaginalen OP viel schneller fit, als per Bauchschnitt.

DANKE Iri !

K{atzieS


Hi Evita,

nur bei der LASH-Technik wird mit Gas gearbeitet. Bei ner Vaginalen nicht.

Du brauchst keine Angst zu haben, den meisten hier geht es nach der OP richtig super.

Wenn du vorher schon Blasen-Probleme hast kann es sein dass du die hinterher auch hast. Bei mir war es so, dass die GM so auf die Blase gedrückt hat, dass ich Blasen-Probleme gehabt hätte und hatte sie auch etwas.

Bei mir wurde die Blase etwas angehoben weil der Blasenstumpf nach dem Entfernen der GM nach unten gesackt ist.

Wenn es ganz schlimm ist kann auch ein Blasenband gelegt werden.

In meinem KH wird nicht prohylaktisch ein Blasenband gelegt.

Nachdem mein Bauch abgeschwollen war hatte ich leichte Inkontinenz-Probleme, ganz wenig, aber es hat mich genervt. Jetzt 6 Wochen nach der OP scheint aber auch das weg zu sein.

Ich soll eben Beckenboden-Gymnastik machen und ich werde auch so ein Elektro-Stimmulations-Gerät für den Beckenboden ausprobieren da sich nur 20% des Beckenbodesn willentlich trainieren lassen.

Es gibt ganz verschiedene Formen an Plastiken.

Es kann ein Netzt eingenäht werden, dieses TVT Blasenband oder wie bei mir, dass die Blase etwas angehoben wird und an einem Band in Leistenhöhe oder an der Wirbelsäule befestigt wird.

Musst dich mal informieren wie es geplant ist.

Lass ich einfach auf die OP ein, mach dir nicht so viele Gedanken und Sorgen.

Den meisten hier geht es relativ schnell wieder gut. Du musst aber schon 5-6 Wochen einrechnen.

(ich bin nach 5 Wochen wieder arbeiten gegangen und es war gut so).

Das mit dem 11. Juni wird schon knapp, falls du nicht nur Strand-Urlaub machst. Du musst dich nämlich hinterher sehr schonen, nichts tragen was mehr als 5kg hat.

Hier mein Standard-Spruch: Alles wird Gut.

Wünsch dir was

@ Andrea,

schön dass du wieder fast zu Hause bist und alles gut überstanden hast.

Siehste, die ganze Aufregung hat sich nicht rentiert.

Siehe oben: Alles wird gut

Schöne Grüße

Karin

A4nd(rea: und iLxINA


Hallo Karin,

du hast ja echt Ahnung von diesen Thema hier...Donnerwetter ! Bist in der Beziehung wohl der Profi ! Fein dann weiß ich ja an wem ich mich wenden kann...sag mal weiß du ob ich nach meiner OP wieder in die Sauna darf ? Das ich dann nicht schwimmen gehe ist klar, aber nur Sauna ? Also Solarium ist erlaubt, bei Sauna habe ich verschiedene Anworten bekommen...vielleicht weiß Du mehr ?

Stimmt das mit den Blasenband da muss ich mich morgen noch informieren bevor ich entlasse werde, ob die das bei mir gemacht haben. Ehrlich gesagt ich weiß es nicht.... ":/

s#elli 60


Hallo Evita

ich hatte auch eine vaginale GE – da wurde ohne Gas gearbeitet. Ich hatte anschließend nur etwas Probleme mit Blähungen. Aber dagegen kann man ja vorsorgen, wenn man darauf eingestellt ist. (Ich habe dieses Forum leider erst nach meiner OP kennnengelernt.)

Wir waren 3 Wochen nach meiner OP in den Urlaub nach Holland in einen Ferienpark gefahren. Ich bin da auch schon Fahrrad gefahren – aber nur im Park, keine Touren. :|N Wenn es mir zuviel wurde, konnten wir jederzeit zum Bungalow zurück. An Baden-Gehen war natürlich nicht zu denken, aber ich habe die Zeit da trotzdem genossen und mich gut erholt, besser als zu Hause, wo ich sicher nicht so viel in der Natur hätte sein können.

Bis zum 11.7. sind es dann ja fast 6 Wochen – das wird schon gehen. Kannst ja den Arzt fragen. Kommt vielleicht auch darauf an, wohin es in den Urlaub geht und was ihr vorhabt dort zu tun. Ein Wander- oder Kletterurlaub wäre sicher nicht angebracht – und baden gehen ist auch noch nicht so gut wegen möglicher Infektionen.

Du schaffst das schon. :)^

Ich wünsche dir trotzdem einen schönen Geburtstag – denke nicht an den Folgetag. Ich war vor 2 Jahren an meinem Geburtstag noch im KH, bekam da sogar eine kleine Sachertorte geschenkt, die ich dann mit nach Hause genommen hatte.

LG

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH