Gebärmutterentfernung vaginal

J<eanePtteN73


Hallo Mädels :)=

Bin 36 jahre alt :)*

Ich war auch vor zwei Wochen operiert,man hat bei mir krebs Zelle gefunden.Zwei Jahre lang war ich nicht bei Arzt bis ich mir keine Pille mehr kaufen konnte(in Apotheke wollten mir keine mehr verkaufen ohne Rezepte)got sei dank!Ich hatte auch große Angst vor Op aber(Angst hat immer große Augen)war nicht so tragisch die Ärzte haben mir klein Stück von Gebärmutter abgeschniten(obwohl wollte ich eigentlich ganze entfernen lasen,will so wie so keine kinder mehr aber man hat mir gesagt dass das unssin ist).In der Regel habe ich nur manchmal Schmerzen weil mit zwei Kindern man muss manchmal was tun und man muss manchmal was tragen.Ich Schone mich wie ich kann und ich hoffe wird alles in Ordnung :)^ .Ich weiss nur nicht wie sieht aus mit dem Sex wie lange muss man abwarten,vielleicht weiss das jemand von euch :)_

Zum Glück meine Ergebnisse waren Gut das war nichts bößartiges! :)z

Ich wünsche Alle gute besserung und ich Grüße Alle ganz Herzlich x:)

LDu;ziTe64


Hallo Jeanette,

willkommen hier im Forum *:) *:) *:)

Ich weiss jetzt aber nicht, ob Du nun eine Gebärmutterentfernung hattest oder nur eine Konisation? Und zum anderen schreibst Du, dass sie bei Dir Krebszellen gefunden haben und dann wieder nicht, also wie nun, oder habe ich was falsch verstanden?

Zum Thema Sex nach GM-Entfernung kann ich Dir sagen, dass es etwa 4-6 Wochen Wartezeit gibt, aber nach einer Koni da kenne ich mich nicht so aus.

Und was ich auch noch merkwürdig finde, wie bekommst Du 2 Jahre lang die Pille, wenn Du nicht zum Doc gehst? Ich habe die Pille 24 Jahre lang genommen, aber ich bekam sie nur auf Rezept.

Ich wünsche Dir alles Gute @:) @:) @:)

vg von Luzie

J3eanethte73


Hallo Luzie

Ich weiss nicht was eine Konisation heisst bin Ausländer weiss ich nur das die mir klein stück von Gebärmutter enfernen haben ich denke das war Gebärmutter hals und nun zum die krebs zelle das waren keine bößartige krebs zelle also auf meinen meihnung nach ist alles in ordnung oder?Mit der Apotheke hatte ich Glück dort arbeitet eine Frau ihre Sohn geht mit meinem zum Kindergarden vielleich deswegen hatte ich nie Probleme

Danke dir

Lg.Jeanette *:)

shomUmer\axbc


Hallo,

heute war ich zur Besprechung bei meinem FA- Der Termin ist nun 100%ig am nächsten Mittwoch. Am Dienstag muss ich noch zum Vorgespräch mit dem Anästhesisten und Mittwoch Nachmittag gehts dann auf den OP-Stuhl.

Mein FA meint danach eine Krankschreibung ca 2 Wochen. Na bin gespannt, arbeite allerdings nur Teilzeit.

Mit dem Gas im Bauch habe ich gefragt, wie das so ist und er meint das meiste davon wird am Ende der OP wieder abgesaugt.

Frage an alle die das schon hatten: War das bei euch auch so und hattet ihr danach trotzdem Probleme?

Was auch noch ein Punkt war, ich werde mit der LASH Methode operiert, falls aber Verwachsungen da währen und es nicht funktioniert, muss ich unterschreiben, dass ich auch einem Bauchschnitt zustimme sonst machen sie nichts. Möchte aber keinen Bauchschnitt, aber andererseits will ich es hinter mich bringen.

Bin zwar noch nicht aufgeregt, aber es gehen mir viele Fragen durch den Kopf.

Noch eine zum Schluß. Wie problematisch ist es mit enger Kleidung? Was habt ihr danach so angezogen?

So schon mal vielen Dank für euere Antworten

Gruß

sommerabc

B7rigJitta4x8


Hallo Sommerabc,

erst einmal drück ich Dir die Daumen für Mittwoch. Also ich bin auch nach Lash operiert worden und hatte so gut wie gar keine Probleme mit dem Gas. Das mit dem Unterschreiben, dass evtl. ein Bauchschnitt stattfindet ist normal. Musste ich auch, obwohl ich auch keinen Bauchschnitt wollte. Ging dann bei mir auch Gott sei Dank ohne. Ich war insgesamt noch 3 Wochen krank geschrieben und hab auch einen Teilzeitjob im Büro und hatte gestern meinen ersten Arbeitstag. Allerdings hätte ich auch gut schon nach 2 Wochen wieder arbeiten gehen können, so gut ging es mir. An dem Tag, als ich aus dem Krankenhaus entlassen wurde (nach 3 Tagen) hab ich meine normale Hose nur mal so anprobiert und siehe da, ich kam rein und nichts tat weh. Hab mich echt gewundert, zumal ja noch so einiges geschwollen war. War aber alles kein Thema. Wenn Du noch mehr Fragen hast, immer her damit. Ich war auch unsicher bevor ich operiert wurde und jetzt muss ich sagen, es war alles nur halb so schlimm.

LG

Brigitta

N"ancyn 67


@ Brigitta48

Schön zu lesen, daß es Dir so gut geht! :-)

Bei mir ist es genauso, scheinbar haben wir beide die Entscheidung ,in dieses KH zu gehen,

genau richtig getroffen! Hoffentlich bleibt alles so.

Lg Nancy @:)

lNizzyx62


Hallo zusammen,

ich bin neu hier. Auf dieses Forum bin ich gestoßen, weil bei mir in einer Woche eine Gebärmutterentfernung auf dem Plan steht. Hab schon ein wenig Schiss davor. Grund ist, dass ich Myome habe, die ein Zusammenziehen der Gebärmutter behindern, sodass ich schmerzhafte und starke Blutungen habe.

Bin deshalb froh sie loszuwerden und hoffe. dass ich schnell wieder aus dem Krankenhaus raus komme. entweder wird bei mir eine vaginale Entfernung oder mit minimalen Schnitten vorgenommen.

Vielleicht schriebt ihr mir, wie lange das so dauert.

LG lizzy

NpancyS 6x7


Hallo lizzy62,

bei mir wurde vor 3 Wochen die GM entfernt( vag. Entfernung), Montag morgens rein, OP, Do. morgen entlassen, also kannst ca. 3-5 Tage rechnen, je nach KH. Falls Du die Dauer der OP meinst, ich konnte einmal in meine Patientenakte schielen und habe im Bericht gelesen, daß die OP, vom ersten Schnitt bis zur letzten Naht, 52 Min. gedauert hat.

Ansonsten kann ich Dir nur empfehlen, hier einmal zurückzublättern. Es gibt viele Erfahrungs- und auch OP-Berichte, die Dich sicher interessieren werden und auch Mut machen!

Ansonsten frag' nur weiter, gibt hier auf fast alles 'ne Antwort. :)z

Lg Nancy

l~iz!zy62


Hallo Nancy,

danke für Deine Antwort. Ja...3-5 Tage sagte mein Gyn auch. Hoffe nur, dass es sich bei mir wirklich um gutartige Myome handelt.

Was tat Dir denn nach der OP noch weh? Und wie ist das mit Blutungen durch die OP? Hat man da lange mit zu tun? Oder eher garnicht?

LG Lizzy

NIa}ncyv 67


@ lizzy62,

ich hatte am Tag der OP sowas wie heftige Regelschmerzen, bekam sofort Schmerzmittel, danach nur noch leichtes Ziehen. Die Schwester erklärte mir, daß dieses Ziehen auch von der Tamponade in der Scheide Kommt, die leichten Druck auf die Naht ausüben soll. Am nächsten Morgen wurde diese und der Katheder entfernt, was nicht weh tat. Am 2. Tag hatte ich dann mehr mit Schmerzen durch Blähungen zu kämpfen, also Lefax ist nicht verkehrt. An der Tamp. war kaum Blut und die Woche danach hatte ich nur wenig, leicht rosafarbenen Wundfluß. Der wurde danach etwas gelblicher und ist seit 2 Tagen weg. Hurrrra!! ;-D

Bei meiner Bettnachbarin war z. B. überhaupt kein Wundfluß. So ist es wohl sehr unterschiedlich, kann aber bis zu 4 Wochen dauern.

Alle in allem viel weniger schlimm, als ich dachte. Mir geht es seit dem 4. Tag wieder richtig gut, bin auch nicht schlapp o. ä.

Mußt wirklich keine Angst haben, alles halb so wild! :)z

Lg Nancy

l-izz"y6x2


@ nancy

Hallo Nancy,

danke, es tut gut mit Frauen zu kommunzieren, die diese Geschichte schon hinter sich haben. Warum hat man eigentlich 'nen Blasenkatheder? Soll man am Tag der OP nicht mehr aufstehen? Es soll ja nächste Woche so tierisch warm werden, wenn ich dann am Tag der OP nichts mehr zu trinken bekomme, da graust mir schon vor. Oder ist das heute nicht mehr so? Meine letzte OP ist 15 Jahre her, daher bin ich vielleicht nicht ganz auf dem laufenden.

LG Lizzy

Neancyx 67


@ lizzy62,

ich durfte bis zu einer Stunde vorher noch Wasser trinken. Das mit dem Katheder fand ich nicht so tragisch, denn durch die Narkose und die Schmerzmittel war ich total müde,hab viel geschlafen und mußte somit nicht raus. Nachmittags sollten wir aber wg. des Kreislaufs mal aufstehen. Mußte ich auch versuchen, denn mein Lungenschmacht wurde langsam größer. Zum Glück war am Zimmer ein Balkon, wo ich verbotenerweise gequarzt habe, denn mit Pipibeutel wäre ich nicht in die Raucherecke nach draußen gegangen. ]:D Und nachts war es dann auch ok, nicht aufstehen zu müssen.

Aber das mit dem Katheder wird wohl auch überall unterschiedlich gehandhabt. Nimm Dir am besten leichte Nachthemden mit, denn die Thrombosestrümpfe sind schon sehr warm.

Bei uns war es zu der Zeit auch recht schwülwarm, da genügten längere T-Shirt + evtl.

Capri-Leggings o.ä.

Lg @:) @:) @:) und Kopf hoch

Nancy

l1izz+yV62


@ nancy

mensch an diese doofen Thrombosestrümpfe habe ich noch überhaupt nicht gedacht, stimmt ja....oh manno mann, das wird hart. Dann im KH im obergeschoss mit Flachdach....hilfeeee...ich bin ne Memme |-o mir ist jetzt schon ganz schlecht, wegen der ganzen Umstände. Hoffentlich darf ich nach 3 Tagen wieder nach Hause. :°( ,ich hasse KH sooo sehr, geh nicht mal gern jemanden besuchen, nur wenn es sich nicht vermeiden läßt. Da gehört die OP jetzt auch dazu, weil diese Blutungen und Schmerzen halt ich nicht mehr aus, dass geht bei mir schon seit Jahren so....

LG Lizzy

N"ancy -6(7


@ lizzy62

so mußt Du es sehen,etwas unangenehme, aber auszuhaltende Tage und danach nie wieder Monsterblutungen und Schmerzen! :)= Das andere hast Du ganz schnell vergessen.

Alle die es bereits hinter sich gebracht haben sind jetzt total froh und echt befreit!!! ;-D

Lg

lCizz]y6x2


@ nancy

...ach die hätten mir die ruhig vor 15 Jahren als sie meine Tochter per Kaiserschnitt geholt haben, mit entfernen dürfen. Wollten sie aber nicht....weil angeblich noch zu jung, und Angst vor irgendwelchen Klagen...so ein Mist.

@ all

hat jemand hier Erfahrung mit homöopathischer OP-Vor- und Nachbereitung. Gelesen hab ich von Arnika ab 3 Tage vor der OP und Staphisagria alle 4 Stunden nach der OP....ich werds auf jeden Fall probieren, kann ja nicht schaden.

LG Lizzy

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH