Gebärmutterentfernung vaginal

K]arixn65


Hallo ihr Lieben, *:)

Hätte da doch noch eine Frage: Ich habe in einigen Berichten im Forum darüber gelesen, dass manche von euch eine Drainage nach der OP bekommen habe. Betrifft das alle oder nur die mit Bauchschnitt? Das verwirrt mich jetzt ein bisschen.

Und wie ist das mit dem GM-Hals: kommt der auch mit raus ,wäre mir am liebsten denn meine Oma ist an GM-Hals Krebs gestorben.Und ich denke, wenn ich schon unterm Messer liege dann kann das ja in einem gemacht werden.

Hab da noch nicht mit meinem FA darüber gesprochen,werde ich aber beim nächsten Termin tun.

Muß mich leider noch ein weilchen gedulden, da in unserem Geschäft (Bäckerei) erst eine Kollegin Mitte August für 4 Wochen in Kur geht. Und ich erst gehen kann wenn sie wieder da ist.

Danke für eure Antworten @:)

NTanDcy %67


Hallo, Karin

also ich hatte eine "normale" vag. Entfernung und dabei wurde auch der Gb-Hals mit entfernt. Da dann, am Ende der Scheide, eine Naht gemacht werden muss ( der sogen.

"Scheidenstumpf", geiles Wort, oder ??? ), kommt dann eine Tamponade in die Scheide, die, wie eine Kompresse, Druck auf die Wunde ausübt und wahrscheinlich auch die Scheide stützen soll. Die wurde dann 24 Std. später entf., tut nicht weh!

Ich hatte mich vorher auch entschieden, dass der GB-Hals mit raus soll, wegen des Risikios Krebs. Manche finden es besser ihn stehen zu lassen, da er auch eine Stützfunktion haben soll. Aber dann kann es während der "Mens" wohl zu leichten Schmierblutungen kommen, wollte ich auch nicht. Ich wurde vorher von meiner FÄ gewarnt, dass sich dann auch irgendwann die Blase senken kann, aber mir ist meine momentane Lebensqualität wichtiger und das kann man, wenn es überhaupt eintritt, auch irgendwann in Angriff nehmen.! Aber jetzt, geht's mir erstmal total gut :)z :)^ ;-D . Ich würde es immer wieder machen!

Lg Nancy

f2iebxie


hallo karin 65

allso wie du eine seite vorher lesen kannst habe ich ein genauen bericht geschrieben wie es bei mir war mit der op und soweiter aber ich würde mir an deiner stelle auch den gebärmutterhalz entfernen lassen . und wenn es vaginal gemacht wierd wierd erso wieso raus kommen . und denke mit der Drainage denke ich bekommt mann nur mit ein bauch schnitt .

aber bitte ean euch anderen liest bitte noch mal auf eine seite vorher da habe ich noch so fragen . habe selber ausversehen mit tj148 unterschrieben meine aber fiebie

guß an euch :-/

N0ancLy x67


@ fiebie,

meinst Du Deine Fragen bzgl. Tragen und Wundfluß?

Also mir wurde gesagt, 6 Wochen lang nicht mehr als 5 Kilo, dann langsam steigern. Ein kleines Kind tragen, ist bestimmt noch zu viel.

Der Wundfluß kann 4 Wochen dauern, muss aber nicht sein. Ich habe Fäden erst nach 6 Wochen gefunden. Aber Dein Fa hat bei der Kontrole doch gesagt, ist alles OK, also mach Dir keinen Sorgen!

Lg @:)

rcege-nboMgenfiiCsch0x2


nur mal haben hallo sag und mich später noch mal melde

bmer:newrxin


Wiedermal ein Grüsschen von einer 'alten' *:) GM-Losen... ;-D

Ich wünsche allen frischoperierten gut Couching und denen die es noch vor sich haben alles Gute.... :)* ... :)* das schlimmste von allem ist das warten auf die OP.... :)z .... @:) .... :)*

SCHADE finde ich, dass die OP-Liste nicht mehr geführt, oder eine neue gemacht wird z.B. so wie auf Seite 1930.... :-)

Dies hilft nämlich allen stillen Mitleserinnen sehr, die diversen Erfahrungsberichte zu lesen... @:)

Ich grüsse euch herzlich.... *:)

r0egejnbozgenfcisch0x2


@ katze S

stimmt die lash ist noch nicht standard, ich weiss des es in deutschland nur 24 Ärzte gibt, die sie beherrschen. ich war im april in einer tagesklinik, wo es 4 dieser ärzte gab. sie ist immer noch am schonensten. und so teuer ist die nicht, weil meine kk hat sie ohne murren übernommen. was problematischer wird ist das goldnetz, dafür muss man erst die genehmigung der kk besorgen. hätte meine aber auch anstandslos übernommen, weil die indikation dafür da gewesen wäre. aber ich denke eine gm entfernung über die vagina mit kh aufenthalt von 3-8 tagen ist für die kk alle mal teurer als ne lash in einer tagesklinik machen zu lassen.

sXomme-raxbc


Mein FA hat mir erklärt, dass die KK eine Pauschale zahlt, egal welche Methode zur GB-Entfernung angewendet wird. Nur die Ärzte brauchen bei einem Bauchschnitt am wenigsten Zeit und bei einer LASH am meisten. Darum machen es viele Ärzte nicht.

Übrigens glaube ich, dass es viel mehr als 24 Ärzte in Deutschland die LASH Methode anwenden. Ich wohne ausserhalb von München und sogar hier sind schon einige Ärzte die sie durchführen. Ich glaube das Hauptproblem ist, dass die Klinik einen Morcellator braucht um die GB abzusaugen und der ist teuer. Allerdings stellt die Firma diesen auch teilweise kostenlos zur Verfügung.

rdegenbo4g0enTfis*ch0x2


@ sommerabc

so hatte ich es im internet gelesen. die klinik in die ich erst wollte zum veröden mit dem goldnetz hätte das dingen auch bei der firma bestellen müssen. das goldnetz hätte ich mit meiner kh abklären müssen, was aber kein problem gewesen wäre, weil meine kh fast alles übernimmt, auch wenn es keine private ist.

bauchschnitt mag am wenigsten zeit brauchen das kann sein. die lash kommt mit gut ner op-std. oder knapp drüber hin. bauchschnitt sind mehr schmerzen und möglicherweise ein noch grösseres tromboserisiko als mit ner lash. ich weiss nur das ich vorsorglich ne trombosespritze bekommen habe. ich bin am gleichen tag nach der lash wieder rum gelaufen, keine kreislauf probs oder sonst was, noch nicht mal wundschmerzen und konnte am nächsten tag wieder heim.

f$iebi^e


hey habe da mal eine frage wie ist das eigendlich bevor ich was falsch mache wie lange muß man dem sex warten der eine arzt sagt vierwochen nach der gm entfernung und der nächste sagt drei wochen mir wurden auch schon sechs wochen gesagt .

und wie ist es mit peting allso darf man als frau eigend lich zum orgasmus kommen nach so eine op und wann ca das erstemal . klar ist wenn die blutung weg sind . wer kann mir da eine antwort geben . ist zwar ser intim aber ich möchte es wissen befor was falsch mache .

denke immer beim orgasmus ziehen sich viele mußkeln im körper zusammen . und deshalb möchte ich es wissen .

gruß fiebie

N8an3cy{ 67


@ fiebie,

ich war nach 4 Wochen bei meiner FÄ zur Kontrolle, habe noch 2 Wochen Wartezeit aufgebrummt bekommen, da sich die Fäden noch nicht ganz aufgelöst hatten.

Deine OP ist ja erst 2,5 Wochen her, würde auf jeden Fall nach der 4 Wo. nochmal schauen lassen und mir ein OK des Arztes holen, nicht das die Naht reisst! Aber ich denke Petting ist ok!

Lg und viel Spaß ;-)

sWom~mer2albxc


@ regenbogenfisch02

das Goldnetz ist ja etwas anderes als die GB Entfernung. Du hast schon recht, dass das vorher mit der KK abgeklärt werden muss. Allerdings dürfen bei der Behandlung mit dem Goldnetz keine Myome da sein, also nur starke Blutungen. In diesem Fall ist das schon eine prima Sache, da man normalerweise am gleichen Tag wieder heim darf.

mlimoxmi


Hallihallo ihr Lieben,

wollte mich doch auch endlich mal mit meinem Erfahrungsbericht melden :)z

Ich bin am 7.7. ins KH, da war dann stationäre Aufnahme, nochmal ne Untersuchung und diverse Aufklärungen zur OP und das Gespräch mit der Narkoseärztin. Von der Schwester gab es dann noch ein Mittelchen zum abführen, was dann am Abend seine Wirkung entfalten sollte, war aber ganz human ;-)

Abends hab ich dann meine erste Trombosespritze bekommen und auf meinem Zimmer in Ruhe Fußball geschaut, hab die ganze Zeit ein Zimmer für mich allein gehabt, dann die 2 verordneten Schlaftabletten eingeworfen, die allerdings nicht so schnell wirkten, wie von der Schwester prophezeit.

Am 8. früh wurde ich dann angewiesen, das nette Hemdchen und die tollen weißen Halterlosen anzulegen und mich zu rasieren. Hatte ich aber vorsorglich zu Hause schon gemacht, so dass ich nur nochmal ein paar Stoppeln nachgearbeitet habe. Dann gings Richtung OP. Ich war gleich eine der ersten.

Im OP-Trakt angekommen die Liege gewechselt, Hemdchen ausgezogen und fein abdecken lassen, Zugang gelegt bekommen und schon war ich weg. Kurz vor 12 kam ich wieder zu mir und war kurze zeit später wieder auf dem Zimmer. Bis auf das ich noch müde war, ging es mir prächtig. Kein Unwohlsein, kaum Schmerzen. Abends hab ich dann schon wieder ordentlich Abendbrot bekommen und durfte die erste kleine Runde ums Bett drehen.

Nun kurz zur OP an sich. Ich hatte ja eine LASH und es sollten noch beidseitig Zysten entfernt werden. Diese Zysten waren aber gar nicht vorhanden. Was auf dem Ultraschall so aussah, waren die Eileiter, die aufgetrieben und voll Flüssigkeit waren. Aber die wären ja sowieso mit entfernt worden, allerdings war das dann etwas aufwändiger, da sie stellenweise verwachsen waren. Die GM mit all ihren Myomen hatte mittlerweile auch schon ein gewicht von 500g. Also GM und Eileiter raus, Eierstöcke und Gm-Hals sind noch vorhanden.

Der Blasenkatheter wurde dann Freitag(9.7.) früh entfernt, war auch nötig, da der Beutel schon übervoll war. Bin halt ein Vieltrinker und hab auch den Donnerstag nach der OP ca. 3-4 Liter in mich reingeschüttet. Die Drainage im Bauch wurde dann am Samstag entfernt.

Mir ging es die ganze zeit blenden, ich hatte keine Schmerzen, was die Ärztin Samstag zur Visite zu dem Kommentar veranlasste: "Das ist ja unanständig, wie gut es ihnen 2 Tage nach der OP geht!" ;-) Ich fands gut. Ich war auch seit Freitag immer schon fleißig auf Achse, auch wenn das Wetter mehr als belastend war und spazieren draußen nur entweder früh beizeiten oder dann nach dem Abendbrot halbwegs erträglich war. Den Sonntag hab ich mir aber auch noch im KH gegönnt und Montag ging es dann endlich wieder nach Hause.

Den Mittwoch war ich dann bei meiner FÄ zum Fäden ziehen und letzte Woche Freitag nochmal zur Kontrolle, da die jetzt erstmal Urlaub hat. Die will miche rst in nem 1/4 Jahr wieder sehen.

Mir geht es super, vorige Woche hatte ich auch 3 Tage Sohnemann nebst Freundin und Enkel (Zwillinge, 2,5 Monate alt) hier, da hatte ich zwar Montag etwas wie Muskelkater im Bauch, aber das hat sich Dienstag schon wieder gegeben. Frau kann sich halt nicht verkneifen, die Kleinen auch mal hochzunehmen, natürlich nur einzeln. Aber die sind ja mit dem Gewicht und Auge zudrücken grad so noch im 5-kg-Bereich.

Mein Fahrrad hab ich auch schon wieder rausgeholt und mit walken und tanzen hab ich auch schon wieder angefangen, natürlich alles moderat ;-) Aber ich steiger mich.

Ich bin echt froh, dass ichs hab machen lassen und weine der "entfernten Verwandten" keine Träne nach. Mit der Regel werd ich mal abwarten, wie sich das so entwickelt, eigentlich müßte ich ja gerade dran sein.

So, das war mein Bericht ;-D

Allen, die es noch vor sich haben, nur keine Panik, es wird alles gut :)z

Ich sende allen sonnige Grüße

N^an&cy 67


@ mimomi

herzlichen Glückwunsch zu diesem Spitzenverlauf. :)^ :)= :-D War bei mir ähnlich problemlos und das wünsche ich allen, die es noch vor sich haben. Aber schone Dich noch, man neigt ja zum Übertreiben, wenn es einem gut geht.

Alles Liebe weiterhin

fDi^ekbixe


hallo habe seit gestern immer häuft so ein starkesziehen in den seiten im unterbauch und auch teiels verstärkte rückenschmerzen . weiß nicht ob das normal ist oder soll ich lieber nach schauen lassen . habe meine gm am 09.07.10 raußbekommen mit myome vaginale op . blase wurde angehoben . war letzten do beim kh zur kontrolle da war alles ok atte aber auch keine schmerzen . wär kennt das . mein op bericht liegt ca 2 seiten zu rück geblättert für genaue infos . bitte um antworten :°( :[]

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH