Gebärmutterentfernung vaginal

BwarbQara 20x09


Hallo Petra,

was es nicht alles gibt :|N aber wenns hilft.

Ich wünsch dir alles Gute!

s.ilwixe


Hallo Barbara 2009,

ich habe eine vordere und hintere Scheidenplastik. Die hintere Scheidenplastik ohne Netz. Die vordere wollte man wärend der op sehen. Was nun im Krankenhausbericht steht erfahr ich erst nächste Woche bei der Nachuntersuchung. Im Krankenhaus hab ich nicht mehr gefragt, wollte nur weg.........

Mit dem älter fühlen meinte ich mein Allgemeinbefinden: müde und antriebslos, das sich hoffentlich bald wieder legen wird, was wohl auch hormonell bedingt ist.

Liebe Grüße

silwie

B,arbbara 2_0x09


Hallo silwie,

antriebslos ist gut! schone dich! Dein Körper verordnet dir Ruhe!

Bis 6 Wochen nach der Op bitte die Ruhe antun.

Ich bin auch in deinem Alter, habe 3 erw. Kinder und Hans Dampf

in allen Gassen, aber habe mich nach der Op geändert und mal

Fünfe gerade sein lassen. Auch habe ich seitdem keine Getränke-

kisten mehr geschleppt.

So, zu den Netzen,

ich habe mich damals gründlich erkundigt und bewußt auf Netze

verzichtet, da mir auch jeder was anderes erzählt hat.

Kann bei mir natürlich sein, daß sich die Blase wieder senkt, dann

müßte ich nochmal ran. Doch die Ärztin sagte nach Entfernung der

Gbmutter war der Druck auf die Blase nicht mehr so groß.

Bin mal gespannt, was bei dir gemacht wurde.

M6amav Lisxchen


**Guten Morgen meine Damen,**

ich bin ein paar Wochen nicht im Forum gewesen, aber beim diagonal-Lesen hat jemand nach Erfahrungen mit Beckenbodenplastiken gefragt.

Ich bin am 23.02.2010 operiert worden und habe eine komplette BB-Plastik.

Bisher geht es mir damit sehr gut. Auch das Heben klappt wieder prima, aber nach der Op war ich 6 Wochen wirklich sehr diszipliniert in Bezug auf die Heberei. Danach habe ich tüäglich meine Kondition wieder aufgebaut. Inzwischen musst ich zwangsweise auch wieder richtig schwere Sachen haben und es hat alles geklappt.

Bevor bei mir die Plastiken nicht mehr halten, hole ich mir eher noch einen erneuten Bandscheibenvorfall, ABER ich trainiere auch täglich!

Falls jemand noch Fragen hat, so immer raus damit. Es kann höchstens mal sein, dass ich nicht sofort antworte.

Viele liebe Grüße an alle

KmatzexS


Hallo Mama Lischen,

schön, dass du wieder da bist *dich vermisst hab*

Ich trage mittlerweile auch fast wieder alles, meine OP ist jetzt 15 Wochen her.

Bei mir wurde "nur" die Blase angehoben und so wie ich es verstanden hab, am rechten

Seitenband befestigt. Mir gehts soweit gut, kann nicht klagen.

Richtig schwere Sachen (Bücherkisten) lass ich nach wie vor die Männer tragen und

das funktioniert auch.

Meine Schwester hatte mit der spinalen Befestigung (ist das so richtig) auch lange Zeit Probleme.

Wünsch euch einen schönen Tag und

liebe Grüße

Karin

C)hrisxsi2


*mich mal reinschleich*

Könntet ihr euch bitte mal meinen Faden ansehen, den ich gerade aufgemacht habe? Ich denke ihr könntet mir wegen der Blasensenkung helfen.

Danke @:)

[[http://www.med1.de/Forum/Gynaekologie/544346/]]

shilwXie


Hallo Barbara 2009,

schön mal hier Gleichgesinnte anzutreffen. Zu tun gibt es hier bei uns in Haus und Garten genug, was

mich z.zt. aber nicht viel stört. Die Männer sind für den Garten eingeteilt und die Tochter hilft inzwischen

im Haushalt viel mit. Getränkekisten werd ich auch in Zukunft nicht mehr schleppen.

Nach 3 Stunden auf den Beinen sehne ich mich nach einem gemütlichen Kuschelplätzchen, wo ich dann auch fest einschlafe. Morgens nehme ich mir nur Kleinigkeiten für den Tag vor, wobei ich dann ziemlich lange brauche bis diese

Tätigkeiten dann verrichtet sind (z.Bsp.Staub wischen).

Werde dir nächste Woche berichten was nun genau bei mir gemacht wurde; mit Netz oder ohne Netz. Meine Op ist übrigens nun viereinhalb Wochen her.

Liebe Grüße

s?ilwixe


Barbara,

wie lange hat es bei Dir gedauert bis die Fäden sich aufgelöst haben? Nach über 4 Wochen haben sich die Fäden an den Plastiken noch nicht aufgelöst.

Liebe Grüße

liizzy$62


Hallo zusammen,

ich meld mich mal wieder, so nach 4,5 Wochen nach der OP mit Buchschnitt geht es mir schon wieder ganz gut. Meine Narbe ist noch nicht ganz verheilt, es gibt da noch so ein paar Stellen, die ab und zu ein wenig suppen....aber nur ganz wenig und wenn ich zuviel gesessen habe. Schone ich mich mehr und leg mich ab und zu hin, geht es besser.

Am 20.ten August hab ich dann meinen Termin beim FA zwecks Nachuntersuchung.

Das Blasenproblem war bei mir ziemlich extrem, ich hatte das Gefühl, das meine Blase gelähmt ist....bin dann mal googlen gegangen und hab ein homöopatischen Mittel genommen. Von da an gings mir besser.Und jetzt ist wieder alles wie vorher.

Ganz liebe Grüße an alle die es schon hinter sich haben und die es noch vor sich haben "Kopf hoch"....es kann nur besser werden.

Lizzy *:)

B`arbWara 20x09


Hallo Silwie,

mein Computer spinnt und ich kam nicht ins Forum.

Die Fäden haben sich nur sehr langsam aufgelöst, den letzten hat meine

Ärztin nach 6 Wochen mit der Pinzette entfernt.

So allen anderen auch alles Gute. Schau immer mal wieder rein. *:)

N-ancy$ x67


Liebe Lizzy,

das freut mich sehr, dass Du alles so prima überstanden hast und auch die kleinen Probleme nachher in den Griff bekommen hast. :)^

Und, dass Schönste... nie wieder Monsterblutungen!!! ]:D Genieße es!

Liebe Grüße

K&aorin-6x5


Hallo ihr lieben :=o

War heute bei meinem FA und hab ich ausführlich informieren lassen, über meine Gebärmutterentfernung.

Da in meiner Familie schon meine Oma und zwei Tanten an Unterleibskrebs gestorben sind, meint mein FA, dass man den GM- Hals auch gleich mit entfernt.Ich habe zwei Kinder geboren ( heute 22 und 15 Jahre alt) Der Doc meinte man kann die GM vaginal entfernen, aber das liegt dann auch am ermessen des Operateurs. Er entscheidet am Endeffekt ob vaginal oder Bauchschnitt. Also, 8 Tage KH, man bekommt in der Narkose einen Blasenkatheter der am Tag nach der OP wieder gezogen wird. Eine Drainage wird nur beim Bauchschnitt gelegt. Meinen Termin habe ich Ende Sep.- Anfang Okt.

Der Grund für die Entfernung sind meine langen und schmerzhafte Perioden. Im Mai dieses Jahres wurde ich schon ausgeschabt nachdem ich 6 1/2 Wochen meine Tage hatte. Wurde auch mit Tabletten behandelt die aber nicht angeschlagen haben.Keine 4 Wochen nach der Ausschabung wieder Monsterblutungen.Ich konnte das Haus nicht verlassen, hab mich mit Tampons und Binden vollgestopft.

Nun bin ich doch froh, das dies in absehbarer Zeit ein Ende haben wird :-D

Obwohl ich schon ganz schön Schiss vor der OP habe. Auch wie es die ersten Tage von den Schmerzen her sein wird.

Vielleicht könnt ihr mir ein bisschen ( die es schon hinter sich haben) davon erzählen!

Liebe Grüße :)z

Karin65

NGancye 67


Liebe Karin

mir wurde vor 8 Wochen die GM vag. entf. und ich fand es überhaupt nicht schlimm, mach Dir bloß nicht verrückt. 1-2 Tage leichtes Ziehen im Bauch, gegen das Du Medikamente bekommst. So ist es hier fast allen ergangen, fanden es gar nicht so schlimm und sind froh und erleichtert es gemacht zu haben. :)^

Blättere doch einfach mal einige Seiten hier im Faden durch und Du wirst feststellen, dass es fast alle so empfinden wie ich. Es gibt etliche Erfahrungs-und OP Berichte, die Dich sicher bestärken.

Alles Gute, drücke Dir die Daumen :)^

Crhrixs64


Hallo Karin,

ich kann das Geschriebene von Nancy 67 nur bestätigen.Meine OP ist im Oktober mittlerweile 2 Jahre her.

Ich wurde per Bauchspiegelung (inkl. GMH) operiert und habe es nicht bereut,denn man kann sich so sehr daran gewöhnen keine Blutungen mehr zu haben.

Schmerzen hatte ich so gut wie keine.

Alles Gute und :)^ drück

Keatz[eS


Guten Morgen, Mädels,

@ Karin65

du brauchst wirklich keine Angst zu haben. Bei 98% aller Mädels hier ging es sehr gut und fast ohne Schmerzen. Gehe es positiv an. Es kann nur besser werden und immer am Schluss mein Spruch:

Alles wird Gut!

@ Lizzy62

welches homöopatische Mittel hast du denn für die Blase genommen?

Würde mich interessieren da es dir so gut geholfen hat.

Wünsch euch einen schönen Tag und allen die noch auf die OP warten: Alles erdenklich Gute.

LG

Karin

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH