Gebärmutterentfernung vaginal

pUetclor6x2


Guten Morgen,

schön das Du wieder da bist.

Allen die die OP diese Woche vor sich haben, alles gute, Ihr schafft es *:) :)*

bSernterixn


Welcome back...kleine Hexe... @:)

gute Couchingzeit wünsche ich dir und ich bin auch gespannt auf deinen OP-Bericht... :)z

lass dich verwöhnen und nimms gemütlich... zzz ... 8-) ... :)D

** alle welche die OP noch vor sich haben... :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

auch allen stillen Mitleserinnen ein liebes Grüessli... @:)

s5uzyi6x6


Hallo alle zusammen,

beim Stöbern nach Antworten und zur Beruhigung der eigenen Seele :=o = vor der anstehenden OP bin ich auf Euch und dieses Forum gestossen.

Ich find's toll, dass hier vielfältige Erfahrungen zur Sprache kommen, die Mediziner sehen das als Standardeingriff (klar ist ja auch ihr Job) ... aber als Patient sieht man manches doch anders.

Am 14.02. ist es soweit, Entfernung der Gebärmutter wegen einem rel. großen Myom ausserhalb der GB und daraus entstehendem Druck auf die Blase. Meine Gyn meint, es wäre an der Zeit, dieses Schritt zu gehen, da das Myom sich schnell vergrößert und die OP noch ohne Bauchschnitt zu machen ist. Klar, Bauchschnitt ist nicht der Knaller, das weiß ich spätestens seit meiner Entbindung per Kaiserschitt. Der Racker hatte einen "Dickkopf" und das hat sich bis heute nicht geändert ;-) .

Allerdings geht mir doch etwas der Stift, man hört viel zum Thema Blase oder Darm verletzt oder anderen unangenehmen Folgen. Der Ruf des KH ist

recht gut, aber man erfährt ja auch nicht alles.

So geht es hin und her in meinem Kopf, die Gedanken reichen von "nee, lass mal lieber und sag ab" über "vielleicht sollte man doch noch mal mit einem anderen Gyn bzw. KH reden" bis "stell dich nicht so an, das haben viele andere auch schon überstanden". AHHHHH !

Ich bin kein Weichei, aber wenn einer an mir schnibbeln soll, werd' ich weich in den Knien :-o .

s?ilbetrbxraut


Willkommen Suzy,

ich roll dann man den roten Teppich aus für dich. Schön, dass du hierher gefunden hast. Auch wenn ich selber noch nicht so lange dabei bin, gehöre ich zu denen, die es schon hinter sich haben.

die Mediziner sehen das als Standardeingriff

Das ist es tatsächlich. In meiner Klinik verging wohl kaum ein Tag ohne Hysterektomie (und so riesig ist das KH nicht, hat halt nur ne starke Gynäkologie). Wenn du dir aber nicht ganz sicher bist, solltest du vielleicht doch eine 2. Meinung einholen. Kann nie schaden.

Die Erfahrung zeigt allerdings auch, dass die meisten von uns hinterher froh sind und es jederzeit wieder tun würden. So denke inzwischen auch ich. Bei mir sind es noch nicht mal 4 Wochen. Mir geht es richtig gut.

Ganz wichtig ist, dich danach richtig zu schonen. Soll heißen: du sitzt auf der Couch und erteilst Anweisungen. Lass die anderen mal machen!!! ;-D :)D ;-D :)D

Solltest du noch Fragen haben: Immer raus damit! :)z Du findest hier immer jemanden, der dir antwortet.

s,uzy6x6


@ Silberbraut

vielen Dank für den roten Teppich *:) und die aufmunternden Worte. Es freut mich, dass es Dir so schnell wieder gut geht :)^

Den Eindruck, dass die meisten froh sind, den Schritt gegangen zu sein, habe ich nach gründlichem Studium des Forums hier auch

bekommen.

Mein Mann sagte zu dem Thema: wenn es notwendig ist und man keine andere Wahl hat, sollte man sich "ergeben" und einfach mal

vertrauen :)_ ..... er kümmert sich dann schon um alles.

Auf jeden Fall werde ich deinen Rat befolgen und danach befehle-erteilend das Sofa als Thron nutzen. Das wird für mich wahrscheinlich

nerviger als für meine Jungs %-|

Vielleicht hat ja jemand hier im Forum Erfahrungen mit dem KH bzw. der Ärztin , das/die den Eingriff bei mir vornimmt, aber ich weiß nicht,

ob ich diese konkrete Frage hier so öffentlich stellen kann ? Darf ich ?

p2ejtc3or62


Hallo suzy66,

willkommen auf dieser Seite. Ich bin schon ein alter Hase. Ich denke schon das Du schreiben kannst wie Dein Krankenhaus heißt, genau weiß ich es aber nicht, aber warum nicht.

s*ilb,erbmraut


Hier sind schon einige Namen von Kliniken gefallen. Bisher wurde deshalb zumindest öffentlich noch Keiner gerügt.

Frag doch erstmal nur nach der Klinik! Wenn die jemand kennt, könnt ihr euch immer noch über PN miteinander verständigen.

Übrigens kann die Thronbesteigung auch lustige Begebenheiten zur Folge haben:

Beispiel: Ich habe einen 21 Jahre alten Sohn (Student). Der hat letztens Mittagessen gekocht (Milchreis) ":/ . Ich bin bald auf meiner Couch verhungert. Er hat tatsächlich eine ganze Stunde dafür gebraucht. Er konnte es selbst nicht fassen und hat sich entschuldigt.

Überleg dir also gut, ob du nicht doch den Pizzaservice nutzt. Da die Geschichte im Ganzen etwas länger dauert, kannst du ja gleich mal nach Mengenrabatt fragen. ;-D

Nkanc^y 67


Hallo suzy 66 *:) ,

auch von mir ein herzliches Willkommen @:) !

Ich denke schon, dass man das darf. Aber ob es so sinnvoll ist? Ich habe schon oft die Erfahrung gemacht, das es zig verschiedene Meinungen zu ein und demselben KH gibt, gute und schlechte. Meistens hängt es doch nur vom behandelnden Arzt ab. Kannst es ja mal hier einstellen, aber vertrau auf jeden Fall Deinem Gefühl bei den Voruntersuchungen im KH und auf die Empfehlung Deines FA. Von einer einzelnen Meinung kann man auch schnell verunsichert werden, oft zu Unrecht?

Aber ich verstehe natürlich, dass man sich im Vorfeld schon gut informieren möchte!

Bei mir ist übrigens auch alles total easy gelaufen (3 Tage Kh) und ich bereue nix ;-D ! Im Gegenteil, es ist traumhaft ohne Blutungen und Schmerzen zu leben. Freu Dich auf das Danach!

Liebe Grüße

s9u^zyx66


@ Silberbraut

aber er hat's probiert und am Ende geschaftt :)= :)= :)= und es zählt doch sowieso der olympische Gedanke. Um das Essen mach' ich mir keine Sorgen, alleine schon aus Selbsterhaltungstrieb für die Zukunft im eigenen Heim hat sich mein Sohn allerhand Gerichte zeigen lassen und beherrscht das Kochen ganz gut. Dafür bleibt alles andere eben liegen, aber das ist ja nicht so wichtig, man kann im Notfall ja auch einen Schneeschieber zweckentfremden ":/

Also dann trete ich mal vor und werde den Namen in den Ring: Marienkrankenhaus St. Wendel, operiert wird durch die Belegärztin :[] Dr. Olga Rein.

(Die Smileys hier sind echt süß und passen). Falls jemand Ideen, Erfahrungen usw. dazu hat, würde ich mich freuen (gerne auch per PN, wenn es nicht öffentlich sein soll)

@ Nancy67

Ja, Du hast Recht. Es kann immer so und so ausgehen, aber ich denke einfach mal positiv und lass es auf mich zukommen. Auf das Danach hoffe ich auch, langsam reicht's. Und wieder ein Zitat meines Mannes: Eigentlich muss man vor Euch Frauen richtig Angst haben. Es ist mir schleierhaft, wie ein Mensch 7 Tage bluten kann und immer noch am Leben ist. Er vermutet da eine Verwandschaft mit Vampiren.

Nnancxy 67


@ suzy

So ist´s recht :)= , bewahre Dir Deinen Humor ;-) ! Das Schlimmste ist wirklich die Wartezeit. Als es bei mir endlich losging war ich richtig froh. Kaum Schmerzen nach der OP ( mit Medis gar keine), nette Zimmergenossinen, Ärzte und Schwestern... also im Nachhinein fand ich die Zeit sogar schön :)z ! ~~Zeigt mir ruhig einen Vogel, aber ich sehe es so ~~

Eigentlich muss man vor Euch Frauen richtig Angst haben. Es ist mir schleierhaft, wie ein Mensch 7 Tage bluten kann und immer noch am Leben ist.

;-D ;-D ;-D Ein Mann mit Respekt :)= , gut erzogen!

kJleiLne &h exe[ 35


*:) hi mädels

so dann fang ich mal an OPäm dienstag 10.30 ins KH gleich nach oben auf die station.die schwestern wiesen mich in ein 3 bett zimmer ein.hatte schon voll bammel dort lag eine leidensgenossin die wurde gerade in den op gebracht.die 3te von uns kam dann auch gleich zur tür rein.um 13 uhr bekaamen wir beide die lmaa tablette,die half mir gar nix weil ich erst um 17uhr dran kam also voll wach als es los ging.der (ich leg dich träumen)arzt machte noch späße mit mir und dann ging es auch schon ab.

nach der op ging es mir nicht so gut bin bis mittwoch abend nicht auf die füße gekommen hab mich auch die ganze zeit überg...müssen.so als dann der fa kam sagte er voll im ernst "mädels aufstehen haare waschen und duschen"ich konnt nicht mal aufstehen so ein scherzkeks.am donnerstag war alles super ging auch schon etwas inm zimmer auf u.ab bekam leider vom kateter eine enzündung und mußte antibiotika nehmen im vormittag alles o.k und am abend bei der 2.bekam ich einen allergieschock alle sind gleich grannt

k=leinie hexxe 35


weiter :nach dem alle grannt sind um mir zu helfen durfte ich auch noch die notaufnahme kennen lernen voll angeschlossen durfte ich nicht mal mehr aufstehen und zur toilette gehen nur noch bettpfanne |-o |-o.aber um 6 durfte ich wieder zu den mädels.

danach wurden mir alle medikamente gestrichen.aber dann war alles im butter.und am samstag schmiß uns der fa raus.naja wird schon werden morgen kommen die fäden raus.

MXai_nwniktcxh


Hallo kleine Hexe @:)

oh, dann hast die Narkose so schlecht vertragen, bist Du da generell empfindlich? War das die letzten Male auch so? Also bei mir hat da gar Nix gebraucht zum Glück! Das ist natürlich recht unangenehm, wenn man so viel ko .... muß, wenn eh schon der Bauch zwickt. Hast Du denn jetzt wirklich einen Bauchschnitt gekriegt? Hattest Du Schmerzen? Mussten die Eierstöcke mit raus oder durftest Du sie behalten?

Und das mit der Blasenentzündung und dem Allergieschock von den AB ist auch ganz schön doof. Wußtest Du nicht, daß Du auf AB allergisch reagierst?

Wünsch Dir eine recht gute Besserung und alles Liebe !!! Hier kommen noch ein paar :)* :)* :)* :)* :)*

M@ainzwitcxh


Hallo suzy 66,

ich heiße Dich auch erst mal herzlich willkommen. @:) @:) @:)

Du scheinst ja Deine Männer ganz gut im Griff zu haben. Dein Mann kümmert sich um alles und Dein Sohn kann gut kochen. :)= .... :)^

Wenn Du unsicher bist oder ein ungutes Gefühl bei der Sache hast, dann würde ich mir auch noch eine 2 Meinung einholen. Schaden kanns ja nicht.

Ansonsten solltest Du Dich vielleicht nicht so verrückt machen. Siehst ja, daß es den meisten hier super ergangen ist. Ich würde es auch jederzeit wieder machen. Es ist so befreiend, wenn man sich nicht mehr quälen und sich Gedanken um den lästigen Weiberkram machen muß. :)z Die Lebesqualität steigt enorm an, wenn mans hinter sich hat. :)^

Ich wünsch Dir alles Liebe und Gute für Dich !!! :)*

P.S. Dein KH kenn ich nicht.

M:a|iYnwixtch


:)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

.

Allen, die es noch vor sich haben wünsche ich ganz viel Kraft

und den "Frischlingen", die es schon hinter sich haben weiterhin eine gute Besserung !!!

.

:)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

.

ALLES WIRD GUT !!! :)^ :)^ :)^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH