Gebärmutterentfernung vaginal

soilbeGrbrxaut


Ja, ja Blizzard,

wir dürfen nicht und denken doch nur an das eine. Behaupte noch mal einer, das würden nur Männer tun ;-D ]:D

Z!auber\-Mausx37


ich wünsche euch noch einen schönen Abend und vielen Dank für die herzliche Aufnahme und die tollen Antworten.

ICh werde jetzt schlafen gehen...

gute Nacht und morgen werde ich wieder ein paar seiten von den mittlerweile 2169 zu lesen... und schauen was noch dazugekommen ist..

ICh danke euch @:) @:) @:)

B@lizzajrxd


Zaubermaus Hmm also mit Pilzen hatte ich bisher nur ganz selten zu tun...aber ich denke mal, eine Creme für den äußeren Bereich kannst du problemlos nehmen. Nur bei Scheidenzäpfchen würde ich vorher lieber den Gyn fragen.

Ich hatte mal vor 2 oder 3 Jahren einen Pilz und bekam so ein Kombi-Präparat aus Creme und Zäpfchen, die Creme für außen, die müßte doch auch nach GM-Entfernung verträglich sein. Hast du was zu Haus? Sonst müßtest du wohl mal deinen Gyn anrufen und fragen @:) :)*

s`il'bercbrauxt


@ Zaubermaus,

zum Glück hatte ich noch nie ein Pilzproblem.

Eventuell ist das aber auch nur eine Hautreizung durch den Wundfkuss. Ich habe schon im KH eine Salbe bekommen dagegen "Estriol". Die habe ich gleich mit nach Hause genommen. Das ist eine Östrogensalbe. Die sorgt dafür, dass die Schleimhaut feucht bleibt.

Ansonsten habe ich irgendwann angefangen, den ganzen Genitalbereich nach dem Toilettengang mit klarem Wasser abzuspülen. Dann ließ dieses eklige, juckende oder gar brennende Gefühl nach.

soilb@er>braxut


Tschuldingung, sollte "Wundfluss" heißen ;-D

BlliwzzaYr#d


silberbraut

wir dürfen nicht und denken doch nur an das eine. Behaupte noch mal einer, das würden nur Männer tun ;-D ]:D

ja, so ist das, und ich hab das Gefühl, es wird immer schlimmer, je älter ich werde :=o :p>

@ Alle

Ich sag dann auch mal "Gute Nacht" *:) , schlaft alle schön :)* :)* :)* :)* :)* :)*

Bis morgen! zzz zzz zzz zzz

sVilbuerbraxut


@ Blizzard,

ich hab das Gefühl, es wird immer schlimmer, je älter ich werde

geht mir genauso. Und ehrlich, ich hoffe das hört auch nicht so schnell auf ]:D . Ich will nicht zu den Frauen gehören, die keine Lust mehr haben.

svilbe#rDbrauxt


@ all,

ich räum dann mal hier auf und mach das Licht aus.

Gute Nacht Mädels zzz

Z:aube=rT-Maus3x7


Guten Morgen zusammen.

@ Blizzard @ Silberbraut

Ja das mit den Zäpfchen wird mit Sicherheit keine gute Idee sein ich weiß auch nicht so recht ob eine Salbe für "äußerlich" so gut ist. Ich habe es jetzt mal mit Babypuder von Penaten versucht. Das nimmt ja schonmal Feuchtigkeit auf vielleicht hilft das ja auch schon.

Morgen muss ich eh zum FA und dann werde ich fragen, auch danach ob dieses komische Gefühl beim Wasserlassen evtl. mit einer Entzündung zutun hat.

Silberbraut... ;-D einen wundkuss find ich aber auch recht interessant... ]:D

Ich hoffe ihr habt einen schönen Tag.

Ein paar :)* :)* :)* damit es allen richtig gut geht.

LG

MyainwSitch


Hallo Mädels, *:) *:) *:)

was ist denn hier los? Kaum schaut man mal ein paar Tage nicht hier rein, schon rockt der Pabst. Da hat sich ja eine lustige Bande zusammengefunden. :)^ :)^ :)^

Ihr seid ja so wild am Schnattern, daß man das alles auf die Schnelle gar nicht nachlesen kann. Das muß ich mal in Ruhe machen.

** Ein herzliches Willkommen an alle Neuankömmlinge !!! @:) @:) @:)

Den Frischlingen wünsche ich weiterhin eine gute Besserung und denen die es noch vor sich haben viel Geduld !!! :)* :)* :)*

Macht weiter so, mit quasseln kriegt man die Wartezeit und das Couchen am schnellsten rum.

Alles Liebe für Euch !!!

swilbe4rbQraxut


Guten Morgen die Damen,

habt ihr alle gut geschlafen? zzz

Hallo Mainwitch, *:)

schön, dass du mal wieder rein schaust. Ja hier ist mächtiges Gedränge auf der Couch. Bin gestern abend mit dem Lesen auch nicht mehr richtig hinterher gekommen. Da habe ich bestimmt einiges übersehen wie z.B.

Hexleins Geschichte mit der Schwangerschaft. Das tut mir sooo leid für dich. :°_ Zum Glück bleiben andere Frauen inzwischen von dieser Art ärztlicher Kunst verschont.

@ Angel,

siehst du, Blizzards Geschichte zeigt einmal mehr, wie richtig die Entscheidung zur Hysterektomie sein kann. Da können Leute wie du weißt schon wer noch so unflätig wettern. Halt die Ohren steif. Die restliche Zeit bis zur OP schaffst du auch noch!!!! :)^

sHi`lbe(rbrxaut


@ Zaubermaus,

tja, das mit dem Wundkuss ... ;-) o:)

M3ama $Lisxchen


**Ein herzliches Willkommen auch von mir.**

Ich bin auch eine von den Alten und tummel mich inzwischen eigentlich im alten Faden rum. Derzeit ein bisschen weniger, weil ich keine Zeit habe.

Ich will nur schnell Zauber-Maus einen Tipp geben:

Ich hatte mit Wundfluss und den vorherigen 15 monatigen Dauerblutungen auch totale Probleme mit der Haut.

Mir hat stink normale Bepanthen-Salbe geholfen. Puder ist nicht so gut, weil der nämlich zu sehr austrocknen kann und auch zu Reibungen führen kann.

Erst schön mit klarem Wasser sauber machen, dann die Haut am besten mit einem Fön gut abtrocknen und dann die Salbe dick auftragen.

Wenn es kein Pilz ist, dann müsste es helfen.

Euch allen viel Glück und gute Besserung.

Viele liebe Grüße

AJnrge=l029x04


Guten Morgen an alle,

heute bin ich mal früh hier, weil weiß nicht ob ich heute nach der Arbeit reinschauen werde. Morgen werde ich auch früh reinschauen, weil ich auch spät arbeite und ich danach noch Sendung habe (Hobby) bei einem sehr großen I-Net Radio dass auch im Kabel vernetzt ist.

Gestern hatte ich auch Jucken einseitig was aber eher das Gefühl von Heilen bei mir hervorgerufen hat, ging auch so schnell wieder vorbei wie es gekommen ist. Letzte Nacht hatte ich gar keine Blutung mehr. Und auch heute nicht vielleicht ein Tröpfchen aber mehr nicht. Und Morgen darf ich wieder grins ihr wißt schon was ich meine. Habe heute nicht mehr soviel Zeit zu schreiben, erst mal essen mein Schatz muss um 12 los auf die Arbeit und ich um 13 Uhr 40 dann los. Komme nach dem Essen nochmal hier reinschauen.

glg Angel

M-amHa 6L*ischen


**@Angel und Silberbraut,**

ich habe soeben den Faden entdeckt, von dem hier alle nur unter vorgehaltener Hand reden. Inzwischen sind offensichtlich einige Beiträge der betroffenen Person gelöscht worden.

Ich will Euch nur einmal kurz einen Auszug aus meiner Geschichte geben:

Mit 22 sehr umfangreiche Koni bei Pap 4a, danach 5 Jahre Ruhe, dann durchweg immer wieder zwischen 3d und 4 b. Im Abstand von 3 Monaten fast 25 Jahre kontrolliert worden, seltenst mal unter 3 b gelegen, dann plötzliche Dauerblutungen, die auch mit Hormonen nicht in den Griff zu kriegen waren. 2 sinnlose Ausschabungen und trotz Hormon-Gaben plötzlich wieder ansteigender Pap-Wert. Thin-prep (Typisierung und bessere Abstrichmethode machen lassen), Ergebnis HPV Typ 16 & 18 = high risk. Lebensbedrohliche Blutarmut, so dass ich am Tag der Op erst einmal 5 Tröpfe bekommen habe.

Feinhistologischer Befund hat dann ein Adenomyosakom (sehr selten, aber schnell wachsend und bösartig) in der Gebärmutter-Wand ergeben. GsD habe ich einen Prof. der Pathologie in meiner Familie, denn dieser hat mir dringedst zu einer Gb-Entfernung geraten. Mein Gyn war eigentlich noch nicht auf diesem Trip.

Er wollte erst eine Embolisation machen, denn für ihn standen die Blutungen im Vordergrund. Der Onkel jedoch war davon überzeugt, dass die Hormongaben den Pap-Wert eigentlich nicht hätten ansteigen lassen dürfen. Wenn doch, dann steckt meistens etwas bösartiges dahinter.

Die Feinhistologie hat nicht nur die Klinik gemacht, sondern auch der Onkel, folgl. ist an diesem Ergebnis garantiert nichts gefaket.

In jedem Fall sollte sich die Betroffene wirklich aus dem Bauch heraus entscheiden. Hätte ich diese Blutungen nicht gehabt, dann wäre sicher auch keine Gb-Entfernung in Betracht gekommen, ABER niemals würde ich zum Abwarten raten.

Hinzu kommt, dass ich ursprünglich MTA bin und jahrelang in der Strahlentherapie gearbeitet habe

Ich habe wahrlich viele Frauen ´regelrecht verrecken sehen. Schlussendlich sollte man nicht vergessen, dass die Ärzte einen Eid darauf geschworen haben, nach bestem Wissen und Gewissen den Menschen zu helfen.

In Bezug auf die Notwendigkeit der Gb als Organ außerhalb des Kinderwunsches haben sich die Meinungen in den letzten Jahrzehnten auch sehr geändert.

In meinen Augen ist es wichtig für solch einen Eingriff in eine sehr gute Klinik zu gehen, dann ist auch das Op-Risiko minimiert und Spätfolgen sind dann auch nicht zu befürchten.

Ebenso ist es heute an jeder deutschen Klinik Standard den Scheidenstumpf dauerhaft zu fixieren und den BB zu straffen, damit es eben nicht zu Senkungen kommt. Der Rest liegt an der Disziplin der Betroffenen.

Viele liebe Grüße

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH