Gebärmutterentfernung vaginal

sPilbqerbrzaut


Hexlein,

das mit den Schweißausbrüchen kenne ich generell im Zusammenhang mit Genesungsprozessen. Ich bin zwar selten krank, aber jetzt wo du das sagst, fällt es mir auf. Egal welche Krankheit das ist, wenn der Körper dagegen kämpft, läuft es aus allen Poren.

s'ilberwbraxut


Nelly,

mach ich. Trotzdem danke für die schnelle Antwort @:) @:) @:)

N*ell2i x67


Ach, die Frage mit dem Sexeln hab ich doch fast vergessen. Bin Single, habs aber logischerweise auch alleinmal probiert. Wie auch schon vorher jemand geschrieben hat, der O. hat geklappt |-o , aber es fehlt die Kontraktion der GM. War aber froh, dass überhaupt was zu spüren ist und es ist schon ok so. Wir es mit einem Mann ist ...? werd ich wohl wieder mal ausprobieren müssen. Aber nur deswegen, such ich mir keinen ]:D

kSleine heCxe 35


silberbraut

ich hatte das nur von der grippe gekannt.

so ich geh jetzt mit dem hund noch ne kleine runde wüsch dir noch ne gute nacht und süße träume

sKilble4r)braxut


Gute Nacht Hexlein,

uuuuund brav sein! ;-D ;-D ;-D

Ziaubeir-Ma)us3x7


Hallo nochmal,

hab mir meinen histologischen Befund geholt.

Und bin jetzt suuuuper schlau.

Meine GM war 10 cm lang 5,5 cm breit, 5,5 cm tief und 180 g schwer das war also nicht soooo groß

das größte Myom war 3,5 cm im Durchmesser.

Festgestellt wurde zusätzlich eine Adnomyosis uteri ( eine Form der Endometriose) welche die krampfartigen Schmerzen zusätzlich erklären kann. Ansonsten waren noch vermehrt kleine Myome zu sehen....

Ansonsten war Gott sei dank alles ohne Befund.....

und an alle noch einen schönen Abend

LG

s#ilbUerbxraut


Zaubermaus,

das klingt doch super :)= . Jetzt erholste dich schön beim :)D und :p> und dann kann das Leben richtig losgehen!

N0ell?i 67


@ Zaubmaus

Dann dir alles Gute, ich hatte das auch! Sei froh, dass du es hinter dir hast. wäre sonst immer schlimmer geworden. Meine GM war nur 76 g schwer. Vor der OP sagten alle Ärzte "Sie haben eine kleine GM, so schlimm können die Blutungen doch gar nicht sein". Man fühlt sich einfach nicht ernst genommen!

@ an alle

Hab extra meinen alten Computer wieder aktiviert, um nicht mit meinem Sohn um unseren Laptop zu kämpfen, damit ich mit euch schreiben kann.

sAil?b9er<b^ra5ut


Nelli,

ich denk mal, es kommt weniger auf die Größe der GM an wie stark sie Blutungen sind. Wenn ein Myom die GM daran hindert, sich zusammen zu ziehen, fließt Blut. Die Blutgefäße werden ja dann nicht geschlossen. Das sind physikalische Gesetze. Haben die Mediziner dieses Fach denn völlig vergessen?

Z;aujberM-Ma_us3x7


@ silberbraut

Danke

@ nelly

ja du hast recht man fühlt sich wirklich zum teil nicht ernstgenomen

aber die doktors kennen es ja meist auch nicht besser nur aus dem lehrbuch

Ich kenne das von meiner Schilddrüsenerkrankung

Wenn man nicht selber ausprobiert und selbst diagnostiziert ist man aufgeschmissen

Ich wünsche euch eine gute nacht

Bis morgen

schlaft gut

Nrelli [6x7


Wahrscheinlich! Ich hatte ein großes Myom (war vor OP bekannt) und einige kleine, die erst durch die Histologie danach festgestellt wurden, ebenso die Endometriose. Meine Beschwerden fingen 2002 mit leichten Zwischenblutungen an und wurden bis 2010 immer schlimmer.Meine FA riet mir schon lange,meine GM herausnehmen zu lassen. Aber zum damaligen Zeitpunkt hatte ich keine Schmerzen, durch eine andere Pille auch keine Zwischenblutungen mehr und wer läßt sich schon gern die GM herausnehmen! Aber als es immer schlimmer wurde und ich nachts bis zu 2x die Bettwäsche wechseln mußte, fiel die Entscheidung relativ leicht. Ich hab den OP-Termin extra so legen lassen, dass ich nach dem KH-Aufenthalt nicht allein zu Hause bin. Mein Sohn hatte Herbstferien und mich wunderbar unterstützt. Ich muß aber zugeben, dass ich mich bestimmt mehr schonen hätte müssen, aber mir ging es bis auf meine Blase hervorragend. Ich bin jeden Tag spazieren gegangen, auch relativ große Runden. Aber ich brauchte irgendwie auch die Bewegung und die frische Luft, bin kein Mensch, der lange auf dem Sofa oder auf der "faulen Haut" liegen kann. Es gab aber auch Tage, an denen ich Schmerztabletten einwerfen mußte, dann hatte ich Beschwerden im Rücken bis hin zur Nierenregion. Auch die Fäden haben sich bei mir erst nach ca 6-7 Wochen gelöst. ist halt bei jedem anders. Die Zeit zu Hause ging trotzdem schnell vorbei und nun gehe ich schon wieder fast 10 Wochen auf Arbeit und der Alltag hat mich wieder. Hoffentlich gehts allen , die es hinter sich haben bald besser, und allen, die es noch vor sich haben: Kopf hoch, es wird nicht so schlimm, wie man denkt.

A&n{gel02x904


Hallo ihr Lieben,

knuddel euch mal alle, bevor ich gleich auf meine Sendung hüpfe wollte ich euch noch einen schönen Guten Abend wünschen. Da werde ich morgen Abend ja einiges nachlesen müssen grins, es explodiert hier ja richtig im Faden.

Bein seit kurz vor halb neun von der Arbeit zu Hause. Auf der Arbeit hatte ich als ich mich mal anders hinsetzte auf einmal so einen Schmerz in der Scheide dass mir erst mal schwarz vor Augen wurde und es wurde mir richtig schlecht kurz, war aber genauso heftig und schnell wie es da war auch wieder weg.

So bin aber weg habe nur noch ein paar Minuten bis morgen Abend, weiß nur nicht wann weil ich auch noch nach der Arbeit einkaufen muß und Samstag muß ich auch bis 16 Uhr arbeiten.

ganz viele liebe Grüße an euch alle hier

glg Angel

A"ngeHl0290x4


Oweia,

grad mal kurz gekuckt wieviel seit heute Vormittag geschrieben wurde jede Menge. Puh da hab ich morgen ja einiges nach zu holen.

Nur kurz zu Musikbox sie hatte eine Frage die ich grad noch beim Durchgehen der Seiten wobei ich noch nicht am Anfang ankam gesehen. Es wird ein Junge.

glg Angel

SKunzny5x5


an alle 'wartenden'... @:)

wie schon viele Male geschrieben, : das Warten auf die OP ist das schlimmste....

packt schon mal das Köfferchen und die hier auch noch: :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

bernerin

Das beruhigt mich ja ungemein. :)z :-) Mich macht dieses Warten nämlich auch kirre, obwohl ich es mir selbst so ausgesucht habe. :)z

Hallo zusammen

ich bin neu hier und habe meinen OP Termin am 1. März. Nach zwei Ausschabungen , die letzte mit dem Befund einer Krebsvorstufe, muss ich mich nun von meiner GM verabschieden. Mein Problem ist, das ich überhaupt keine Probleme, bis auf den Befund, mit meiner GM habe und somit eigentlich ohne Beschwerden ins KH gehe und mit "Beschwerden" wieder raus komme. Ist schon irgendwie blöde das Ganze. ":/

Ich finde es toll, das man sich hier austauschen kann und das die, die es sich schon hinter sich haben, ihre Erfahrungen mitteilen.

Ganz liebe Grüße

Sunny @:)

MxamVa LiCscxhen


**Hallo Sunny,**

Deine Meinung/Angst kann ich voll verstehen, aber die "Beschwerden" sind wirklich zu ertragen.

Sieh es einfach aus einer anderen Perspektive. Sage Dir, dass Du mit diesem Schritt ganz anderen Beschwerden, die auf Dich über kurz oder lang zukommen ausweichen kannst.

Natürlich ist es gut, dass es eine Strahlen- oder Chemotherapie gibt, aber will man das wirklich selbst durchmachen müssen? Ich denke nein. Folglich sollte man sofern möglich vorher handeln.

Viele Gegener einer Gb-Entfernung argumentieren, dass sich Zellveränderungen auch wieder zum Guten wenden können. Das ist unstrittig, aber für mich stand fest, dass ich so schnell wie möglich handeln will, denn ein Vielleicht hat mich nicht ruhiger gemacht.

In meinem Fall war es allerhöchste Zeit, denn ich gehörte zu denen, die eine tickende Zeitbombe in sich hatten, welche obendrein, wenn erst einmal losgegangen, ganz schnell explodiert wäre.

Ich wünsche Dir viel Kraft und eine **super Klinik** damit alles bald vorbei ist.

Viele liebe Grüße an alle

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH