Gebärmutterentfernung vaginal

F@ischlxy


Meine Mutter musste damals auch die Gebärmutter entfernt werden – Es bestand die Gefahr von Krebstumoren in der Gebärmutter.

Kann sie aber leider nicht mehr fragen, wie es war.

Nach einigen Jahren klagte sie über Schmerzen im Unterleib, die dann in die Beine austrahlten.

Sie ging von Arzt zu Arzt – niemand fand was. Nach etlichen Monaten punktierte man ihr den linken Oberschenkel. Ein Schlag – sie war an Bindegewebskrebs erkrankt der mittlerweile auch in den Knochen gezogen war. Ihr wurde Teile vom Oberschenkel inkl. Hüftknochen entfernt und ein künstliches Hüftgelenk eingesetzt. 2 Jahre Kampf und Schemos mit allem drum und dran. Sie ist leider daran gestorben. Der Arzt meinte hinterher bei einem Gespräch, das es evtl. ein Zusammenhang zwischen der damals entfernten Gebärmutter (die im Anfangsstation mit Krebs stand) besteht. Der Doc empfahl mir eine Untersuchung "Szintigrafie". Diese lies ich durchführen. Alles okay.

Wie breit ist die Narbe nach dem Verheilen beim Bauchschnitt ??? ?? Hab mir Bilder beim googeln angesehen – Schock.

Mein Körper zieren an beiden Ellenbogen schon OP-Narben. Vor ca. 8 Jahren habe ich bei einem Sturz (bin über meinen Hund beim gassigehen gefallen) mir den Ellenbogen gebrochen. Nennt man Olecranonfraktur. –

Bin nen kleiner Unglücksengel.

Fast das gleiche ist mir letztes Jahr im Mai passiert. Bin im Flur aufs Laminat gefallen. Lag ein "Ameisenknochen" im Weg. :=o Diesmal war es der linke Ellenbogen – auch gebrochen. Das gleiche noch einmal. Auch ne Olecranonfraktur.

mZari1ee-jyana


Fischly

Zur Narbe:

Es kommt darauf an, wie Deine Haut veranlagt ist. Das ist bei jedem ja anders. Manche neigen zur Wulstbildung, bei anderen zieht sich das Gewebe auseinander. Bei manchen siehst Du fast gar nichts.

Meine Narbe ist eigentlich ziemlich schmal. Aber nicht gerade. Also Du siehst sie deutlich. Zu Anfang sah sie rötlich, blaülich aus. Das dauerte ne Weile. Dann wurde sie hell. Als alles trocken war, habe ich mit Bepanthen- Salbe geschmiert, als aller Schorf weg war täglich 2x mit Schwedenkräuteröl massiert. Normales Babyöl tuts wohl auch. Das tat gut und hat das Gewebe schön geschmeidig gemacht.

*:)

mPa/rie-jxana


Vergessen:

Gebärmutterhals

Mir wurde bei der OP-Aufklärung gesagt, der Gebärmutterhals wird heute immer gleich mit entfernt. Dann könne man auch keinen Gebärmutterhalskrebs bekommen. O.k., hab ich so zur Kenntnis genommen, leuchtete mir auch ein. Mit meiner heutigen Erfahrung würde ich sagen: Hinterfrage das. ICH würde ihn nicht mehr entfernen lassn ! Zum einen befinden sich dort auch Nerven für die sexuelle Empfindungsfähigkeit, zum anderen hat er einen Stützfunktion im unteren Bauchraum. Bei mir wurde die Blase auch fixiert, was leider nichts gebracht hat. Sie liegt auch heute noch abgeknickt. Denn:Nun drückt nicht mehr die Gebärmutter nach unten sondern die anderen Organe (Darm ...)

m@arie-ljana


Zauber-Maus37

Ich schreib Dir heute eine PN wegen all Deiner Fragen, o.k. ?!

k7leineO hexe x35


hallo mädels und hezlich wilkommen an alle neulinge

seit mir nicht böse aber ich hab arge probleme mit meiner tochter

war gestern beim hausarzt und keine so guten sachen gehört ich muß mir jetzt wieder trombose spritzen geben,weil der wert gestiegen ist :-( das kommt von dem scheiß bluderguß und er hat mir noch richtig angst gemacht teilweise bhab ich doch mit dem atmen probleme (seit der op)und da hat er gestern abend noch angerufen und gemeint:naja vielleicht hast eine lungenembolie,kann aber nicht sein mir tut die lunge nicht weh und beim abhorchen hat man nix gehört

sQilbearbrxaut


Hexlein

Och Mädel, das tut mir sooooo leid für dich mit der blöden Spritzerei und dem Bluterguss :°_ Erst mal ein paar :)* :)* :)* :)* :)* :)* für dich. Pass bloß gut auf dich auf!!!!!! Vielleicht wäre es doch besser gewesen, das Hämatom operativ zu entfernen. Das ist zwar erstmal eine Belastung wegen erneuter Narkose, aber dann wäre wenigstens Ruhe. Ich wünsch dir ganz schnell gute Besserung.

Und was ist mit deiner Tochter los? Du hast doch wirklich schon genug Ärger am Hals.

@:) @:) @:) @:) @:) @:)

Z(aub1er-M%aus3x7


Guten "Morgen" an alle

@ fischly

das mit deimer Mutter tut mir leid.

Ich weiß nur soviel, dass bei einer vaginalen GM Entfernung der GM Hals auf jeden Fall mit entfernt wird.

bei einer abdominalen wohl nicht unbedingt muss. Wenn du ihn behalten willst dann solltest du das beim Vorgespräch angeben

Der Gebärmutterhals ist "anfällig" für Krebs und man kann wenn man ihn behält auch noch Blutungen bekommen...

Du solltest dir gut überlegen ob du ihn hälst oder entfernen lässt.

Und die Eierstöcke, ja das würd ich auch auf den Bogen schreiben dass du sie auf jeden Fall behalten möchtest.

@:) @:) du unglücksengel. Ich hab leider auch mal die Erfahrung mit meinem eigenen Hund gemacht...

vor 3 Jahren hat sie mich von hinten umgerannt (sie hat 29 kg) und mir dabei leider alles, was im Knie kauputtgehen kann kaputtgemacht.... Ja die lieben Viecher ]:D

Aber ich hab ihr nie nen vorwur gemacht... hab sie noch immer genauso gern wie vorher obwohl mein Knie nie wieder normal funktionieren wird

@ marie-Jana

Ich freu mich auf deine PN... danke schön @:)

@ Hexlein

Mensch :-( das tut mir leid hier hast du ganz viele :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

Wieso hast du BLut abnehmen lassen? hat man dir dazu geraten im Rahmen der OP? oder bist du vorbelastet was Thrombose angeht?

Entschuldige bitte aber dein HA ist ja sehr feinfühlig... Wieso ruft er dich an um sowas zu sagen? und keine weiteren Massnahmen zu ergreifen?

Was für Probleme hast du denn beim Atmen?

@ all

ich reiche mal frischen :)D und lecker :p>

Zxaube+r-M.aus37


@ silberbraut

guten morgen an dich.

Wie gehts dir heute?

@ blizzard

wie groß war denn das Hämatom ???

Z&aubJer-5MaNusx37


oh man bin wohl ein bissi durcvh den wind...

meinte natürlich die kleine hexe....

sry....

s&ilber?braZuxt


Fischly

dass du um den Bauchschnitt nicht herum kommst, war im Prinzip zu erwarten, da du ja leider nie ein Kind bekommen konntest. Die Vagina ist in dem Falle nicht so dehnbar, wie bei Frauen, die spontan geboren haben.

Aber der 2. Arzt spricht offenbar nicht gleich vom radikalen Rundumschlag, wenn er versuchen will zumindest einen Eierstock zu retten. Das wäre für mich der ausschlaggebende Punkt. Damit wäre deine Hormonproduktion gesichert.

Den GM-Hals stehen zu lassen als Stütze ist umstritten. Ich habe in verschiedenen anderen Foren von Frauen gelesen, die den GM-Hals noch hatten und wo es trotzdem zur Senkung kam. Bei mir stand diese Frage nie im Raum, weil bei vag. Entfernung auf jeden Fall der Hals mitentfernt wird. Es ist schwer, dir dazu einen Rat zu geben.

sFilberObdraxut


Zaubermaus, fühle mich heute total erschlagen. War wohl doch zu viel gestern :-( Na mal sehen, was der Doc nachher sagt. Danke für :)D und :p>

Z{aubzer-MXaus37


@ silberbraut

hast du heut den Abschlusstermin?

Dann drück ich dir die Daumen dass alles OK ist

und bis dahin schon dich ...hier hast du noch einen :)D und ein paar :)* :)* :)* :)* :)* :)*

s3uzyY66


@ fischly

@ silberbraut

ob Bauchschnitt, weil man noch kein Kind geboren hat, war auch eine Frage an meinen FA, da ich mein Kind

per Kaiserschnitt bekommen habe. Sie hat jedoch nach der Voruntersuchung gesagt, dass die vag. OP

kein Problem ist. Auch der GM-Hals kommt raus, einmal weil dann die Gefahr von GM Halskrebs im Keim

erstickt wird und sie meinen, dass sie als Stützfunktion nicht so entscheidend ist. Ein regelmäßiges BB Training

wäre sinnvoller und wirkungsvoller.

Gleichzeitig meinte sie aber auch, dass meine Beckenbodenmuskeln i.O. sein, sonst

würden sie nach der Entfernung der GM eine Scheidenraffung machen, um alles zu straffen. Das wäre

bei mir aber nicht notwendig.

Grob zusammengefasst wurde der OP Ablauf so geschildert, dass die GM an den Aufhängepunkten und

dem GM-Halsansatz abgetrennt wird und dann als Ganzes nach unten heraus gezogen wird. Klingt

unschön, ist aber die normale Vorgehensweise, eine Alternative ist, dass die GM zerteilt wird und dann

vag. entfernt (z.B. wenn sie stark vergrößert ist).

In jedem Fall denke ich auch, dass eine zweite oder gar dritte Meinung immer gut ist, vor allem wenn

es sich um einen Eingriff handelt, der auch langfristige und nachhaltige Konsequenzen haben kann.

Nachdem ich nun die Voruntersuchung im KH durchlaufen habe, bin ich doch wesentlich beruhigter,

da ich dort aufgrund der Professionalität und der allgemeinen Vorgehensweise ein wirklich gutes

Gefühl bekommen habe. Auch die Station ist gut organisiert und die Schwestern und Pfleger mehr

als sympatisch. Jeder stellt sich persönlich vor und innerhalb kürzester Zeit kennt Dich jeder mit Namen

und weiß, warum Du da bist. Das ist in den Riesenkrankenhäusern sicher anders.

Wenn Du möchtest, kann ich dir auch gerne mal die Adresse meiner FA bzw. dem KH geben. Die FA

arbeitet eng mit dem KH zusammen, da sie selbst früher dort beschäftigt war und der Leiter der Gyn

im KH hat auch eigene Sprechstunden dort.

sNilYberbrdaut


Suzy

du hast natürlich recht, dass es im Prinzip fast immer vaginal möglich wäre die GM zu entfernen. Manchen Ärzten ist es aber zu aufwändig, eine große GM zu zerkleinern, um sie vaginal zu entfernen. Bei Fischly kommt noch das Problem der verklebten Eierstöcke dazu. Da ist ein Bauchschnitt sicherlich angeraten, um dem Operateur die bessere Übersicht zu bieten.

Schön, dass du jetzt so ruhig an die ganze Sache herangehst. Ich schick dir noch ein paar :)* :)* :)* :)* :)* , dann wirst du noch etwas gelassener

B\lizza(rd


silberbraut, *:)

Hallo, wie gehts dir, und wie war es beim Arzt? Hattest du nicht heut deinen Abschlußtermin?

Ich hab erstmal alles überflogen bis hierher, muß nochmal gründlich nachlesen.

LG erstmal , natürlich an ALLE @:) :)* @:) :)*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH