Gebärmutterentfernung vaginal

RBoxne


Hallo

@:) Gabi

wurde mir vor 7 jahren schon gesagt , das mir in den nächsten 2 Jahren die Op bevorsteht. Aber ich habe es immer weiter rausgezögert und das ganze ist natürlich nicht besser geworden. Das ich grad komplett durch den Wind bin , liegt wohl auch daran das im April eine meiner Fehlgeburten war. Hab da auch nach 16 Jahren meinen moralischen:°

@:) Sigrid

Danke für den Tip......ich werde Freittag diesbezüglich noch mal fragen. Aber denke keine Chance.

@:) Moni

Glaube habe mich falsch ausgedrückt. KH Termin steht seit Januar... muß Sonntag 23.04. rein. Freitag habe ich Narkosegespräch , blutuntersuchung usw im KH . Da mich mein Fa operiert, ist er Freitag auch da und untersucht mich nochmal. Nur die Uhrzeit für Sonntag habe ich noch nicht.

@:) Christin

Mein Myom wäre so groß wie ein Kinderball. Das war der Stand letztes Jahr im März. Das was bösartiges daraus entstehen kann, sagte mir mein Arzt auch. Mit Hormonen hab ich überhaupt nichts am Hut.....bin eh kein Medikamentenfreund. Denke würde auch nichts bringen.

Gut höllischen Bauchkrämpfe habe ich schon wenn meine rote Welle im Anmarsch ist....aber ich lebe da schon über 30 Jahre mit. Gewöhnt man sich dran.

Auf alle Fälle wünsche ich dir und Moni alles gute für Montag

Und noch mal vielen Dank euch vieren für eure Antworten. Tut schon gut wenn man mal seinen Gedanken und Gefühlen freien Lauf lassen kann

Werd jetzt auch mal schlafen gehen.

Wünsche euch einen schönen sonnigen Tag

Liebe Grüße

Andrea

b5lau[e txulpe


guten morgen

ihr lieben. ich wünsch euch einen schönen tag. muß heute fleißig sein. bis später

LG sigrid

g5abi2lein


Von mir auch einen guten Morgen

@ Sigrid,

mach vorsichtig, mit dem Fleißigsein!!Sonst liegst Du heute Abend wieder flach %-|

@Ich werd mich auch mal in meinen Garten begeben, ist so herrlicher Sonnenschein. Meine Rosen müssen dringend geschnitten werden und da muß ich mich nicht bücken!Das müßte gehen-hoffe ich!

Schönen Tag Euch allen

Bis später

Gabi

mAamroxby


Gebärmutterentfernung mit vorderer Plastik-Netz

Wer kann mir sagen wie lange man mindestens zu Hause bleiben muss nach so einer OP? Schonung ist mir vollkommen klar, meine OP war am15.03.1006. Schwierigkeiten sind vor allem noch beim laufen sowie sitzen, im übrigen sehen die Fäden noch und es dauert noch mindestens 3 Wochen bis das Netz ein gewachsen ist. Wann kann man wieder auf Verkehr hoffen?

M7elanxie11


@mamroby

Naja ín der Regel sagt man 6 Wochen

Meine ärztin meint,wenn alles normal verläuft!!!

Ich bin seit dem 10.11 Krankgeschrieben........

sfailxorwomxan


Hallo @alle...,

ich komme gerade vom Arzt und er war sehr zufrieden mit mir. Habe noch eine Krankschreibung bis zum 06.05 bekommen. Fünf Wochen nach der OP gehe ich dann wieder arbeiten; sind ja auch nur zwei halbe Tage in der Woche. Die werde ich schon wuppen. Ich fühle mich auch gut, soll mich nur noch schonen und nicht schwer heben. Da werde ich mich auch dran halten. Der GM-Hals ist übrigens auch mit rausoperiert worden. Wurde mir vorher im KH ja auch gesagt. Mein FA sagte mir, dass innen alles sehr sauber vernäht wurde und nicht mehr damit zu rechnen ist, dass eine Naht aufgeht. Hört sich doch gut an :)^. Wundfluss habe ich auch so gut wie keinen. Da bin ich doch einfach mal sehr zufrieden mit mir :-D :-D.

Sigrid..., viel Glück für dich heute beim Arzt. Hast du irgendwelche Befürchtungen ???.

Gabi..., wieso ist bei euch Sonne?? Bei uns - wie immer - ist die Sonne auch, aber nur hinter den Wolken.

Rone..., wünsche dir viel Glück für deine OP. Das ist ja ein Riesenmyom, dass du da mit dir herumträgst. Ist ja schon fast ein Wunder, dass du nicht mehr Beschwerden hast. Meins war während der Schwangerschaft auf 20 cm angewachsen, ist aber zum Glück auch wieder geschrumpft, sonst wäre unsere Tochter sehr viel zu früh geboren worden, wie mir mein FA damals gesagt hat.

Christin..., ich habe keinen Einlauf bekommen :)^ :)^, sondern nur Glaubersalz zum Abführen. Hat gut geklappt. Hat auch wirklich nichts mit der OP-Technik zu tun. Ich konnte das alles ja zu Hause erledigen, was mir sehr geholfen hat. Bin dann morgens ins KH und lag gegen 9.10 Uhr auf dem OP-Tisch. Eine Stunde später war alles erledigt und ich bin so froh, dass ich diese OP habe machen lassen.

Moni..., deine Einstellung ist immer noch top. Nur nichts gefallen lassen, sonst gibst Saures :-p :-p. Freu dich über deine Küche ;-D; wann hat man die schon mal soooo sauber!? Und wg. Einlauf: Schön entspannen, dann geht es schnell und man merkt es kaum.

So, jetzt will ich mal in meine Küche und die Lasagne fertig machen. Dafür gibt es heute abend nur Knäckebrot :-( :-(. Nützt nichts, der Sommer kommt und ich habe gerade schöne Sachen gekauft, die dann ausgeführt werden wollen.

Bis später und

LG Petra *:) *:)

scailhorwsoman


Melanie...,

dir wollte ich doch auch noch alles Gute wünschen. Hoffentlich bist du bald wieder fit. Ist ja schon nicht mehr feierlich, was du alles aushalten mußt. Dafür einige Blümchen und nur die besten Wünsche für dich @:) :)* @:) :)* @:) :)* @:) :)*

LG Petra

_lSarxah


Hallo @all,

wie einigen evtl. noch in Erinnerung kämpfte ich ja für mich um die "Embolisation meiner Myome".

Jetzt habe ich die Zustimmung meiner KK schriftlich und bin gerade am Krankenhaus auswählen (warte auf einen Rückruf)

Ich weiß, es passt nicht so recht hier rein, aber in dem Sinne, als dass ich eine GM-Entfernung erfolgreich verhindern konnte, obwohl mein FA dagegen ist, passt es wiederum.

Wobei ich ausdrücklich erwähnen muss, dass ich auch ein Fall für eine Embolisation bin (vom Krankheitsbild und den Beschwerden) Ich bin schon sehr happy darüber, dass ich diese schwere OP abwenden konnte, aber nur auf meine eigne Initiative hin.

Wäre ich nicht selber aktiv geworden, wäre die nächste Untersuchung im Juni und GB-Entfernung im Sommer wohl das Thema gewesen.

Allen Operierten oder die es noch vor sich haben, wünsche ich alles erdenklich Gute und gute Besserung.

LG

Sarah

_2S,araxh


@Andrea

Hallo, hab Deinen Beitrag eben erst gesehen.

Du möchtest noch Kinder, dann würde ich Dir empfehlen, mal auf die Seite der Charite Berlin zu gehen. Die testen derzeit eine ganz neue Methode, gerade wenn man noch Kinder möchte.

Bei der Embolisation sollte der Kinderwunsch abgehakt sein, da Hauptblutzufuhrgefäße für die GB verstopft werden. Es reicht zwar, um die GB mit Blut zu versorgen, aber ob das für eine Schwangerschaft reicht, dafür bekommt man keine Garantie. Das würde ich auf jedenfall beim FA ansprechen.

Vielleicht ist das ja auch nur so eine reine Vorsicht, damit man denen dann nichts kann. Aber das weiss ein FA wirklich besser, als ich.

LG

Sarah

m_amrxoby


Hallo Melanie

Das sind ja schöne Aussichten, so lange halte ich es zu Hause gar nicht aus. Was lief den nicht so normal? Ich bin bis zum 23.05.2006 Krankgeschrieben dann stehen noch 3 große Fragezeichen. mamroby

MZela7nie11


@ sailorwoman

Danke x:) x:) x:) x:)

@mamroby

oh das ist so viel was schief lief,das aufzuschreiben würd stunden Dauern,hab nun ein Forum zu dem Thema eröffnet(GB -Entferung)

MpelaMniex11


ups ein Forum eröffnet *schäm*

C-hristCin 23x0600


Ihr Lieben!

War den ganzen Tag arbeiten und abgelenkt. Hab den ganzen Tag

kaum an die OP gedacht. Jetzt geht´s wieder los.

Hatte eine von euch eigentlich so richtig starke Schmerzen nach

der OP? So, daß auch kein Schmerzmittel helfen konnte?

Ich möchte einfach auf alles gefasst sein.

Ja, ja, diese Fragen, die man sich die ganze Zeit stellt!

Wird Zeit, daß es endlich vorbei ist %-|

Wenn sie den Termin verschieben, krieg ich ´ne echte Krise!

L.G. Kristin

Und danke für die Antworten!

vMenust1965


Chrisitin 230600

Hey Kristin,

ich hatte auch Schmerzen nach der OP. Man hat mir nachts jeweils eine Spritze in beide Oberschenkel gespritzt, haben aber nicht geholfen. Am Morgen nach der OP habe ich dann Voltaren Schmerzzäpfchen bekommen und dann war es gut. Keine Angst irgend ein Schmerzmittel wird schon helfen. Ich brauchte aber nach dem einen Zäpchen keine Schmerzmittel mehr. Keine Angst, es kann nur besser werden.

LG

Christine

@:) :)^ :)^ :)^ :)^

M_oni Hikrscuh


Hallo Leidensgenossin

Kristin................

mach Dir doch blos nicht so n Kopf !!!!!!! Wozu ?

Natürlich bekommst Du auch ausreichend Drogen wenn nötig.

Vor Schmerzen habe ich keine Angst - die vergehen.

Wenn ich überhaupt von Angst noch sprechen kann,dann nur zur Narkose.Der Rest ist mir inzwischen so was von egal geworden.

ICH will ES auch nur noch hinter mich bringen,so schnell es geht.

*Morgen habe ich dann vorläufig den letzten Arbeitstag.Wenn die Kollegen dann kommen und mir alles gute wünschen............fange ich bestimmt zu heulen an. (Bin IM Wasser gebaut)

Wäsche liegt bereit zu packen,Bücher usw. nun brauche ich nur noch mein Handy auffüllen und der sechs wöchige "Sonderurlaub" kann beginnen.

Schönes wetter habe ich auch schon geordert damit ich dann cool im Garten ANWEISUNGEN geben kann. (Freu' mich schon drauf)

Kristin,jeder der vor einer OP steht hat so seine Bedenken.Das ist normal,aber zermartere Dir nicht mit sämtlichen Komplikationen u.d.g. den Kopf. Es kommt eh alles wie es kommen muß.

In einem gebe ich Dir natürlich uneingeschränkt recht............Der OP Termin DARF nicht verschoben werden.Das wäre das letzte.

Positiv rein - gesund und mit einem Lächeln wieder raus.

Hoffe ich............

Moni

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH