Gebärmutterentfernung vaginal

g5abislxein


Kristin

He, Moni hat Recht, mach Dir nicht unnötig einen Kopf!! Ich habe den restlichen Tag der OP mehr oder wenig verschlafen. War wahrscheinlich sehr zugedröhnt. zzz :-x Nachts bin ich aufgewacht und hatte mörderischen Durst! Danach hab ich bis zum Morgen noch gedöst.Am kommenden Tag nach der OP habe ich Vormittag bauchweh bekommen. Da habeich sofort eine Infusion bekommen-die Nadel steckte noch in der Hand. Allerdings war die nicht richtig drin und alles lief daneben-hatte den wunderbaren Effekt, daß ich die Nadel sofort loswurde :)^ :)^ Dann habe ich eine Spritze bekommen und habe den ganzen Tag zwischen Schlafen und Wachen zugebracht. Abend gabs was zum Schlafen und dann wars vorbei. Überhauptkein Problem-sogar von den Ärzten wurde mir empfohlen, sobald man Schmerzen hat, solle man sich was geben lassen, denn bei Schmerzen krampft man unbewußt den Bauch zusammen und das ist nicht gut für die frischen Narben! Also immer gleich sagen und schon schlummerst Du friedlich. Ich habe eigendlich die Tage im Krankenhaus als sehr angenehm und erholsam empfunden!

@ Moni,

ich kann Dir aus eigener Erfahrung sagen-in den Garten legen und den Anderen Anweisungen zu geben und zuzusehen-ist bombastisch!!! Genieße es-ich finde das tolllll

;-D :)^ Das kiommt nie wieder!!

Liebe Grüße

Gabi

sHailo7rKw)omaxn


Hallo Christin..., ich bin nach der OP auch mit Schmerzen aufgewacht. Die lassen sich bei dieser OP ja auch nicht ganz vermeiden. Es fühlte sich so an, als wenn ich einen ziemlichen Druck im Bauch hätte. Ich dachte erst, es würde von der Tamponade kommen - dabei hatte ich gar keine drin. Ich habe ein Mittel bekommen und im Laufe des Tages wurden sie immer weniger. Abends habe ich fast nichts mehr gemerkt und mußte auch nichts mehr nehmen. Da war ich selbst überrascht. Aber keine Angst: Irgendein Mittel wird helfen. Und wer weiß, vielleicht brauchst du ja gar keins. Meine OP ist ja vom 30.3. auf den 31.3 verschoben worden :(v; war natürlich keine so tolle Sache und ich war auch ziemlich fertig. Donnerstag hatte ich immer nur den Gedangen, dass, wenn alles wie geplant gelaufen wäre, ich die OP schon längst hinter mir hätte. Aber nützte ja nun nichts. Ich hatte dann aber das Glück, dass ich vom Professor der Klinik und seinem Oberarzt operiert worden bin. Und mein FA hat mir ja heute bestätigt, dass alles sehr gut gemacht und sauber vernäht wurde. Dann hat sich die Verschiebung wenigstens gelohnt :-D

Moni..., hab keine Angst vor der Narkose. Du wirst genau dann wieder wach - und das wirst du!!!!! -, wenn der Narkosearzt es will. Der NA ist die ganze Zeit dabei und hat dich unter Kontrolle. Ich habe vor kurzem einen Beitrag im TV geguckt über Ärzte in Norwegen. Da ist ein NA bei teilweise 3 OP's dabei. Das gibt es hier zum Glück - noch - nicht. Ansonsten bist du ja gut drauf. Machst sogar noch Christin Mut. So wollen wir dich haben ;-).

So, jetzt werde ich mich mal in die Horizontale begeben. Macht euch nicht verrückt.

LG Petra *:) *:)

Beabsa-0=1


Keine Schmerzen

nach der OP bei mir ;-D und Narkose -wovor ich echt etwas Bammel hatte- war auch prima. Aufgewacht ohne Übelkeit o.Ä. :)^ Also alles gut. Würde ich jederzeit wieder machen. Wenn ich das vorher gewußt hätte, wäre meine GM 7 Jahre eher "rausgeflogen"

LG und toi toi toi an alle,

Babs

bflaue ftulpe


nu seid ihr wohl alle im bett ?

na macht nischt.

Petra, saß von 18.45 bis 20.15 bei meim doc in der praxis: soweit er sehen, fühlen und ultraschallmäßig sehen konnte ist alles ok. 1 mini-bluterguß hab ich noch.da er immer noch keinen op-bericht hat kann er nur vermuten woher meine rückwärtigen probleme kommen:um meine scheide zu stabilisieren wurde sie am kreuzbein angeheftet und das wohl zu stramm, mein bindegewebe müßte jetzt wieder nachgeben damit alles wieder lockerer sitzt.

bin jetzt noch bis 4.mai AU , und er will den op-bericht anfordern, ich glaub aber nicht das er ihn bis dahin hat. meine gute meinung von dem KH sinkt immer mehr.

wenn diese schmerzen und probleme nicht wären dürfte ich alles wieder:radfahren , |-o, arbeiten , gymnastik,

aber baden darf ich trotzdem :-D wenigstens etwas.

sigrid

C#hrist1in 230x600


Schönen guten Morgen euch allen!8-)

Die Sonne lacht und es ist wieder ein Tag rum!

Vielen liebe Dank für eure mutmachenden Antworten.

Es ist echt nicht so, daß ich Angst habe, aber diese ewige

Wartezeit läßt halt die schlimmsten Fragen aufkommen.

Ihr seid echt superlieb

@:) @:)

C=hri7sAtJin k23T06,00


Gabi, danke für den Tip mit den Schmerzmitteln. Ich hätte wohl

erst welche genommen, wenn´s gar nicht mehr geht. An

Verkrampfen hätte ich ja jetzt gar nicht gedacht

CxhrWisti#n %230.600


Moni, ich hab heute auch meinen letzten Arbeitstag.

Wünsche dir auch einen schönen! Dann haben wir Ruhe vom Stress!!! Das hält uns aufrecht. ;-D

C_hristhin 2>30600


Hoffentlich trete ich in deine Fußstapfen, Babs!

Sxa,n0ke


@Christin

Hallo Christin,

ich habe vom OP-Tag auch nicht allzuviel mitbekommen. Als ich mal ein wenig wach wurde, war mein Männe da und die Schwester fragte, ob ich Schmerzen hätte. Da ich welche hatte (aber Rückenschmerzen, vom auf dem Rücken lagern), bekam ich eine Spritze und habe dann bis zum Abend mehr oder weniger geschlafen.

Danach waren es auch nur mal Rückenschmerzen, die ich hatte, das war aber gut auszuhalten und ich hätte auch jederzeit Schmerzmittel bekommen können.

Danach ziept es hauptsächlich bei Haltungswechsel, also im Bett drehen, Bett verlassen oder reinlegen, aufs Klo oder einen Stuhl setzen.

Aber wenn man wie ich unendliche Jahre während der Periode die Hölle in Bauch und Rücken hatte, sind diese Schmerzen eigentlich nicht der Rede wert.

Gestern war ich bei meiner FÄ, zu der ich eigentlich erst in vier Wochen wollte. Unterhalb der Narbe (Bikinischnitt) ist alles geschwollen und sieht seltsam aus. Ich habe ja eine allergische Reaktion auf das Babyöl in Verdacht, aber die FÄ meinte, das sich da Wundsekret wohl einen Weg sucht. Ich hoffe, den findet es auch. Tut zwar überhaupt nicht weh, aber ist schon seltsam.

Ich glaube, die FÄ sprach auch von Nekrose. Da muss ich gleich mal googlen gehen oder kennt sich da hier jemand mit aus?

Ansonsten merkt man, dass man nach 3 Wochen einfach fitter sein will, dass aber nicht ganz so klappt. ;-D Aber endlich wieder kleine Spaziergänge am Waldrand sind ja auch schon etwas Schönes. :)^

K'arinxs


Hallo blaue Tulpe

wann wurdest Du Operiert? Und was hast Du noch für schmerzen hast Du auch so ein brennen in der Scheide ?

g abMil0exin


Guten Morgen

@ Christin,

Du hast Recht, ich hätte die Schmerzmittel wahrscheinlich auch erst genommen, wenn es nicht mehr geht. Aber -wenn man drüber nachdenkt-warum eigendlich? Warum soll man sich eigendlich quälen und da es am Ende doch besser für den Körper ist, dann her damit. Sind ja keine Unmengen! Mal die zwei Tage ist ja eigendlich okay!

@ Sanke,

mir ging es ähnlich.Hatte unheimliche Rückenschmerzen, die bis ins Bein gezogen sind. Ich bin erst später drauf gekommen, wovon. Bei der OP wird man ja doch "sehr appetitlich hingerichtet" |-o |-o Und durch diese blöde Haltung hat das wehgetan. Ich hatte mit einer Bekannten, die Krankenschwester ist, darüber gesprochen und die sagte dann, dass ich das sagen sollte, da die Schmerzmittel,die ich für den Bauch bekommen habe, da nicht anschlagen, da dies ja ein Knochenschmerz ist! Naja, ich habe dann eine Voltaren bekommen-und siehe da-war viieel besser!

Aber alles kein Problem. Die Schmerzen sind alle durchaus auszuhalten, ist nicht so schlimm, wies vielleicht klingen mag!Kopf hoch!:)^ :)^ :)^

@ blaue Tulpe,

freut mich für Dich, daß alles soweit in Ordnung ist. Dehnt sich das Bindegwebe von selbst wieder?Kann mir schon vorstellen, wenn das zu straff angenäht ist, daß das ziebst! Ich wünsch Dir auf alle Fälle was!! Daß Du den Krankenhausbericht noch nicht hast, ist aber wirklich eigenartig! Ich habe ihn gleich mitbekommen-auch wenn ich dafür 2,5 Stunden im Gang warten mußte:Grrrrr, da hatte ich eine Wut im Bauch,kann ich Dir sagen. Aber zumindest hatte ich ihn!

Allen einen schönen sonnigen Tag!

Tschau

Gabi

Ruonxe


Hallo Ihr Lieben

Komme gerade aus dem KH. War von 8:00 Uhr bis 11:45 Uhr dort.

Muß definitiv am Sonntag einrücken und Montag um 7:30 komm ich dran. Führt leider kein Weg mehr dran vorbei :(v

Heute war Blutabnahme, Urinprobe, EKG, Blutdruckmessung und der ganze Papierkram. Narkosegespräch fiel leider aus, weil der Narkosearzt keine Zeit hatte. Muß deswegen am Sonntag um 17:00 , statt um 18:00 dort sein.

Hatte auch ein langes Gespräch mit meinem doc...er führt die OP am Montag durch.

Myome sind seit Januar wieder gewachsen und noch ein paar dazugekommen :(v Es gibt leider keine andere Möglichkeit als die OP.

Habe ihm auch erzählt,das ich die letzten Tage phsychisch nicht gut drauf war. Er konnte mich da gut verstehen.......ich geh ja auch mittlerweile 17 jahre zu ihm hin....er kennt mich sehr gut. Hat mich wieder aufgebaut, genau wie damals bei den Fehlgeburten.

Er meinte auch , wenn ich noch länger warte, tue ich mir keinen Gefallen damit.....das Ganze würde nur noch kritischer. Brauchte mir auch keine Sorgen machen...würde alles wunderbar klappen.

Werde jetzt versuchen noch die Sonne zu geniessen.....aber flau ist mir schon im Magen.

Hoffe nur das ich Sonntag nach dem Narkosegespräch noch für 1-2 Stündchen mit meinem Mann Kaffeetrinken gehen kann. Ausgerechnet ist Sonntag noch mein Geburtstag :-p

Jetzt werd ich erstmal die Sonne geniessen ( hatte diese Woche Urlaub) Melde mich aber noch mal, bevor ich einrücke.

Einen schönen sonnigen tag euch allen

LG Andrea

_-Sayrfah


@Andrea

Hallo,

das tut mir wirklich leid für Dich. Es gibt Punkte, wo man einfach wirklich eingreifen muss und es keine andere Möglichkeit gibt. Das wird Dir wohl nur ein schwacher Trost sein, hast Du Dich mal nach der Möglichkeit der Embolisation erkundigt? Da ist man zumindest wieder schneller fit und Nachfolgeprobleme fallen weg.

Viel Glück @:)

Sarah *die ihre Voruntersuchungstermin für die Embolisation am Donnerstag hat

Ryone


@ Sarah

Hallo Sarah,

Danke Dir @:)

Doch habe ich, aber er sagte mir würde bei mir nicht gehen, sonst hätte er es versucht. Für ihn ist die GB entfernung der letzte Schritt und bei mir nicht anders machbar. So wie es aussieht scheint bei mir das reinste Chaos im Innern zu herrschen. Ganz normal ist mein Innenleben auch nicht ,habe auch 2 Gebärmuttermünde. Mein DOc sagte mir mal , über mich könnte er einen abendfüllenden Spielfilm drehen ;-D

Jetzt heißt es für mich Augen zu und durch.

Dir wünsche ich für Donnerstag alles Gute und das alles klappt.

bMlaue ]tuQlpe


Hallo ihr lieben

war seid 9.00 in der stadt und bin jetzt rechtschaffen groggy.

Karins , op war am 14.3---- zwischendurch hab ich schneidende stiche in der scheide ( glaub aber das kommt von den fäden , die sich nun langsam auflösen sollen, sagt mein doc.)

Gabi , ja das bindegewebe soll von selbst wieder nachgeben ??? (leide aber sowieso unter bindegewebsschäche ). mein doc hat zwar einen bericht vom KH aber der ist "wischi-waschi" keine details , kein op-bericht :(v.

Rone , wegen kaffeetrinken-- nachdem man aufgenommen ist darf man das KH-gelände versicherungstechnisch nicht mehr verlassen.müßt ihr wohl in der cafeteria Geb-kuchen essen ;-)

@all

habe auch mit schmerzen durch die op-lagerung zu kämpfen gehabt. war ab 12.00 wieder in meinem bett und durfte mich gleich wieder auf die seite legen :-D , trotz all meiner schläuche und infusionen. aber BITTE vergleicht mich nicht , weil sie bei mir ja einiges mehr gemacht haben.scheine ja auch die einzige zu sein die 8 tage lang einen blasenketheder durch die bauchdecke hatte :-(.

ich wünsch euch einen schönen tag ohne nervenkoller ;-)

bis später

sigrid

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH