Gebärmutterentfernung vaginal

e)infacFh"ich*34


@ Angel Kannst du mir mal was von den Kirschen vorbeibringen ;-)

Kann ich gut gebrauchen ;-D

sIi%lberabraxut


einfachich, was macht dein Bauch heute? Ich hoffe, deine Balse und dein Darm können sich endlich friedlich einigen und diese Wärme verschwindet auch.

Nixe, die Erklärung der irritierten Nerven klingt sehr plausibel. Danke, ich habe wieder etwas dazu gelernt.

Ich finde es furchtbar, dass dir die Zusammenhänge zwischen Bindegewebsschwäche und Rektozele niemand erklärt hat. Das zeigt einmal mehr, wie betriebsblind manche Ärzte sind. Für die ist das alles vollkommen klar und die Patientin steht im Regen. Ich schick dir ganz viele :)* :)* :)* und hoffe, dass die Behandlung mittels Elektrostimulation anschlägt :°_ Vor einer Inkontinenz hätte ich auch panische Angst.

ejinfakchich3x4


Hallo zusammen

Hallo silberbraut

Ach,frag nicht.Heute ist kein guter Tag.Zwicken und zwacken,ziehen unheimlichen Druck nach unten auch beim aufstehen und setzen/legen.Schmerzen da wo der Scharmbereich anfängt.Blase ärgert mich auch muss sehr oft auf die Toilette.

Also heute könnt ich echt durchdrehen.Gestern der Tag war sooo gut.

Dazu kommt noch das ich Angst habe vorm Stuhlgang.Kommt zwar was aber wenn ich merke das ich Druck ausübe(unbewusst) ist feierabend.

Na ja da kann ich wohl nix machen. :°(

wünsche euch trotzdem einen schönen Abend.

LG *:)

sDilKberYbrauxt


einfachich, es tut mir so leid, dass dieses Auf und Ab deines Befindens so extrem ist :°_ Vierlier nicht den Mut! Es wird besser, langsam, aber es wird besser.

Der Druck nach unten könnte vom vollen Darm kommen. Bei mir ließ das Gefühl jedes Mal nach, wenn ich den Stuhlgang hinter mir hatte.

Ich wünsche dir dennoch einen schönen Abend und schick dir noch viele :)* :)* :)*

ezinfajcWhicrh3x4


Danke silberbraut.

Ich weiss auch nicht warum das bei mir so extrem ist,andere fühlen sich nach 2 Wochen wieder Top Fit.

Ja, ich denke auch das es am Darm liegt,denn ich hab Blähungen und das ganz schön.

Das lässt auch nach wenn ich Stuhlgang hatte,hält aber leider nicht lange an weil ich ja auch nicht so kann wie ich gerne würde.

_6Nixex_


@ Angel

Was bist Du für eine starke Frau! "In guten wie in schlechten Zeiten" nichtwahr? Ob ich das auch könnte wenn ich müsste?

Ich bin seit Dez. krankgeschrieben, Ende Jan. war die OP......und mir ist im Moment eigentlich nur noch wichtig dass ich "pipi und aa" auf die Reihe bekomme und mehr nicht.

Mein Mann ist gottseidank gesund und hat Arbeit – und ich geb grad weniger Geld aus als sonst. klar...die Fahrten zur Uniklinik....und Krankengym., aber sonst geh ich ja gar nimmer groß raus im Moment. Die paar neuen Klamotten – die ich nach mittlerweile 10kg brauchte hab ich im H&M sehr günstig gekauft. Zu Hause kanns ja ruhig schlabbern.

@ einfachich

Wenn mein Darm gefüllt ist hab ichs auch schwerer und stärkeres Senkungsgefühl...bei der Rektopexie wurde ja der Darm ausgelöst und ist ebn noch nicht belastbar

aber ich nehme ja noch immer Movicol ......und.....ich schaffs kaum was zu essen.

Je weniger ich esse umso weniger Bauchweh hab ich.....

manchmal hab ich ganz doll Appetit und dann wirds doch nur ein halbes Brötchen......

Auf Obst und Gemüse randaliert mein Gedärm regelrecht...... (Reizdarm)

Mit Eis versuche ich nicht noch mehr abzunehmen......Eisessen entspannt mich auch....

*winke*

A5ngezl029G04


Hallo und Guten Morgen ihr Mädels,

beinahe hätte ich doch glatt heute Morgen vergessen dass ich ja die Steuer vorbereiten muss weil ich Termin auf der Arbeitskammer und dem Finanzamt am Mittwoch habe. Aber erst mal eine Tasse Kaffee. Ich habe seit gestern abgenommen was mich freut aber auch kein Wunder so wie ich gearbeitet habe, dann war ich meiner Cousine zu Fuss Kirschen bringen war ein angenehmer Sparziergang und tat gut.

Gestern hatte ich beim Forschen mal ein unschönes Erlebnis, nämlich Schmerzen die mir Tränen in die Augen schiessen liessen, ansonsten ist aber gerade da alles Ok sogar besser als je zuvor, frage mich woher die Schmerzen kamen. Egal ich habs überlebt und ich wünsche euch allen noch gute Besserung

@ einfachich

Kirschen schicken hmmm glaube die wären faul bis sie bei dir ankämen grübel.

@ Nixe

oweia da bist du ja lange krankgeschrieben und deine GM Entfernung war im Januar und seit Dezember bist du krank. Drücke dir die Däumchen dass es dir bald wieder besser geht.

so noch zwei Tassen Kaffee geniessen und dann ab ins Gewühl von Papierkram und bloss nichts vergessen . Draussen ist trübes Wetter also verpasst man da eh nichts.

so ich wünsch euch was

s2cEubxys


Guten Morgen (na ja bald schon Mittag :-) )

meine OP war am 26.4. (vaginal) und ich habe immer noch ziemliche Probleme. Ich mache mir jetzt langsam ziemlich Sorgen. Ich hatte ja bereits geschrieben, dass ich ca. 6 Wochen nach der OP eine sehr starke Blutung hatte, wo ich auch 4 Tage wieder ins KH musste. danach war erstmal wieder alles ok. Es wurde verödet und mein Gyn konnte bei der Nachkontrolle auch nichts auffälliges feststellen. Letzte Woche bin ich dann wieder arbeiten gegangen.Ich arbeite aber nur TZ in einem Bürojob. Vorgestern hatte ich dann plötzlich wieder starken sehr dunklen Ausfluss und kurz danach auch wieder etwas frisches helles Blut in der Binde und beim Abwischen. Gestern war es wieder weg (tagsüber) und gestern Abend dann fing es schon wieder an zu bluten. das kann doch langsam nicht mehr normal sein! Hatte jemand von Euch ähliche Probleme und kann mir mal aus seinen Erfahrungen erzählen. Ich bekomme langsam Angst, dass meine Wunde gar nicht mehr heilen wird. Ins KH fahre ich nicht mehr zurück, habe die Nase gestrichen voll.

Ach ja, ich habe mich nicht übermäßig viel bewegt, keinen Sex, nicht gebadet oder ähnliches (das fragen die immer im KH :-) ).

Lieben Gruß und schönen Sonntag an alle

soilberrbrxaut


scubys, das sind ja schon fast 8 Wochen bei dir. Der Wundfluss kann sich bei manchen Frauen tatsächlich so lange hinziehen, aber wenn immer wieder frisches Blut dabei ist, würde ich an deiner Stelle zum Gyn gehen. Das sollte eigentlich nicht mehr passieren – es sei denn deine Fäden lösen sich jetzt erst auf. Wäre zwar ein wenig spät, aber auch das gibt es.

Lass dich mal drücken :°_ Ich hoffe, es wird nun ganz schnell besser :)*

A>ngOel0]290x4


@ scubys

ich kann mich Silberbraut nur anschliessen lasse es unbedingt von Deinem Gyn abklären ist auf jeden Fall besser. Kann ja verstehen dass du die Nase langsam voll hast, aber da musst du durch ich drück dir die Daumen ganz fest dass es nichts schlimmes ist und die Blutungen von alleine aufhören. Dir mal ein paar :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

s3cuxbys


vielen Dank für die lieben Wünsche. Ja ich werde morgen mal meinen Gyn anrufen oder je nachdem dort vorbei fahren. Muss nur leider morgen arbeiten, mal sehen, falls es sich nicht beruhigt werde ich aber auf jeden Fall mal hinfahren. Ich hoffe auch das es bald besser wird. Das macht einen ziemlich fertig. Hatte ja auch seit letztes Jahr im Oktober nur Dauerblutungen, dann Ausscharbung, dann Op und immer noch Blut! Irgendwann reichts dann mal. Na ja ändern kann man es ja nicht. Ich werde auch berichten wie es weiter geht :)z .

bis bald und ganz liebe Grüße

e&inMfac9hicxh34


Huhuuuu zusammen

Sagt mal hatte das eine auch von Euch,nach der OP kein Sättigungsgefühl?

Ich kann essen uns essen aber werde nicht satt,merke es dann daran das ich links an der Seite ein stechen bekomme.

wünsche allen einen schönen Sonntag

GLG *:)

AJngeGl02x904


@ Einfachich34

dass ich nicht satt werde kann ich nicht behaupten. Was bei mir noch wie früher ist. Dass wenn ich normalerweise meine Periode hätte was ja Gott Sei Dank nicht mehr sein wird. Da habe ich Gelüste wie vorher kurz vor dem Zyklus. Brustspannen auch.

sxilber4baraput


scubys, bei deiner Blutungsgeschichte ist es nur verständlich, dass du Blut einfach nicht mehr sehen kannst. Versuch die Zeit Morgen zu erübrigen! Da sollte der Arzt einfach mal kurz drüber schauen.

einfachich, ich kann auch nicht behaupten, mehr zu essen als früher. Ab und an habe ich mal verrückte Gelüste, aber ich kann nicht wirklich zuordnen ob die zyklisch bedingt sind, weil ich seit einigen Wochen überhaupt nicht mehr weiß, wo ich im Zyklus stehen könnte. Mal sehen, was der Doc in gut 2 Wochen zum Zustand meiner Eiersöcke zu sagen hat.

_cNi(xe_


@ scubys

ich glaube wir haben alle die nase voll von Klinik, Schmerzen und Arzt.

Schon Dich blos!! Auf der Arbeit bekommst Du keine Medaille wenn du still leidest und verblutest.

@ angel

ans Forschen denk ich gar nicht.....allein beim Gedanken daran bin ich wie gelähmt. :-X

Meinem armen Mann merkt man ausser Besorgnis auch bestimmt keine Forschungslaune an.

@ einfachich

ich bekomm gar nix runter – aber ich hatte ja auch das Darmzeugs dazu. 10kg sind mir förmlich "runtergefalln" bisher. Manchmal hab ich richtig Appetit...und nach 3 Bissen bin ich schon zu und dann tobt mein Gedärm richtig los.

Unter 60kg hatte ich das letzte Mal 1987 nach einem Unfall mit SHT.

Ich muss unbedingt jetzt mal meine alten Weight Watchers Genossinnen treffen :=o

@ Silberbraut

ich war nie besonders empfindlich was Zyklus angeht. Zumindest habe ich irgendwelche Zusammenhänge nie gespürt. Ich hatte auch nie Beschwerden, nahm nie die Pille.

Auch jetzt merke ich nichts in der Richtung.

*winke*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH