Gebärmutterentfernung vaginal

SDun5x9


so jetzt überhops ich mal ein paar Beiträge,kann nämlich nicht so lange sitzen weil mir mein Darm so weh tut beim sitzen.

Und wenn ich kurze Zeit sitze bekomme ich so was wie Wundschmerzen -ich nenne es einfach mal so.Ich bin nur etwas verunsichert,ob diese Schmerzen 3 wochen nach der OP tatsächlich noch von der GE kommen können,oder ob da doch noch was mit de rBlase nicht ok ist?

Die hatten sie mir ja durchgestochen bei der OP.

Das beruhigt mich ja was ich hier gerade gelesen habe.Seid ich zu Hause bin schwitze ich besonders in der Nacht wie ein Pferd. ":/ Dachte schon ich hätte vielleicht hohes Fieber,ist aber nicht der Fall.

Schön,das man hier alles fragen kann.

Übrigens leider hab ich jetzt Deinen Namen vergessen ":/ mir hilft für den Stuhlgang ganz gut von DM diese Kautabletten. "Darm aktiv Prebiotisch Kautabletten" steht da drauf.

Versuch es doch mal damit.Als ich im Krankenhaus war,war eines der schlimmsten Dinge der erste Stuhlgang.Ich dachte ich beende mein Leben dort auf der Toilette. :°( Ich hatte lauter Knüppel wie Backsteine im Darm,und die wollten trotz Zäpfchen nicht raus,das war geradezu mörderisch, mir lief der Schweiß nur so runter.

Ich habe dann dort den Notruf auf der Toilette gedrückt,da brachte mir die Schwester noch ein Klystier,dann ging es irgendwie,allerdings mit meiner Mithilfe von außen raus |-o -einfach grausam war das.

Ich wünsche Dir sehr,das diese Sache nur vorübergehend ist mit dem Stuhlgang,vielleicht muß der Darm sich einfach wieder erholen erst mal.

viele liebe Grüsse

CEhriws64


[[ @Luzie]]

Wenn ich richtig informiert bin, hört ja die Eiproduktion in den Eierstöcken auf und damit beginnt der Wechsel. Aber ich hätte ja noch so viele davon, weil keine gesprungen sind , also müsste ich ja noch bis 100 Jahre warten, bis sich was tut ??

Wie soll das nur einer verstehen.

Diese Frage kann ich dir leider auch nicht beantworten.Du könntest es ja mal mit der Basaltemperaturmessung (jeden Morgen nach dem Aufwachen messen) probieren,um festzustellen ob der Eisprung noch stattfindet.Wenn mich nicht alles täuscht ":/ , müßte zu diesem Zeitpunkt dann die Temperatur ansteigen.

Ist aber schön,das du keine weiteren Probleme hast und es dir gut geht.Wünsche dir,das auch weiterhin so bleibt :)*

[[@scubys]]

Es ist durchaus möglich,das die Hitzewallungen und Stimmungsschwankungen im Zusammenhang mit der OP stehen.So lange ist es ja noch nicht her und das muß dir auch nicht peinlich sein :|N

Auch dir weiterhin alles Gute :)*

[[@Silberbraut]]

wird bei dir keine Sono gemacht?

Die Mastopathie begleitet mich nun schon seit fast 23 Jahren,bin jetzt 47.In dieser Zeit hatte ich in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen eine Mammographie.

2005 habe ich die FÄ gewechselt und diese machte nur einen US,wenn ich es wünschte (IGEL),ansonsten einmal im Jahr das Abtasten.Eine MG hielt sie für nicht nötig,da diese bei mir so und so nichts bringen würde wegen der extremen Dichte (ACR 4).

Nur das Abtasten ist mir zu unsicher bzw nicht ausreichend.2009 habe ich dann ohne Wissen der FÄ,auch der Befund ging an mich persönlich,die Sache selbst in die Hand genommen.

Dort wurde dann erstmals vereinzelter Mikrokalk festgestellt,der jedoch gutartig ist.Ansonsten immer mal wieder ein paar kleine harmlose Zysten..........

Eine MRT wurde mir 2004 vom Radiologen empfohlen,aber eben als Selbstzahlerleistung und das ist mir doch ein wenig zu teuer (ca 400 Euro) :(v .Das wäre dann doch zuviel des Guten :|N

Wünsche euch allen ein schönes Wochenende @:) @:) @:)

s'onQnentaou64


Hallo zusammen *:)

wahrscheinlich kamen solche Fragen hier schon öfter. Aber das ist sehr viel zu Lesen, dass schaffe ich wohl nicht alles.

Also, bei mir wird am Montag meine Gebärmutter entfernt (vaginal).

Kann mir jemand sagen, wie lange der Krankenhausaufenthalt ist und wie lange man krank geschrieben wird ?

Ist das Ziehen der Tamponage ein Tag nach der OP schlimm (sehr schmerzhaft) ???

lg sonnentau64

Srchnpuff'tuxff


Hallo sonnentau *:)

Wie lange man im Krankenhaus bleiben muss, weiss ich nicht genau. Bei mir wurden zusätzlich Scheidenplastiken gemacht, ich musste zwölf Tage bleiben. Ich glaube, wenn keine Komplikationen auftreten, sind fünf bis sechs Tage normal. Wie lange krank geschrieben hab ich auch keine Ahnung, da ich eh zuhause bin...aber darauf bekommst du bestimmt noch genaue Antworten.

Das Ziehen der Tamponage ist nicht schlimm, vielleicht ein wenig unangenehm, tut aber nicht weh

Darf ich fragen, warum die GM entfernt wird?

szonnBentaxu64


Hallo Schnufftuff *:)

vielen Dank für deine Antwort.

Egal, wenn du nicht alle meine Fragen beantworten konntest, immerhin hast du mir schon eine Sorge damit genommen, dass das Ziehen der Tamponage nicht so schlimm ist. :-D

lg

SdunO59


Was für ziehen der Tamponage denn? Hoffendlich haben die bei mir nichts vergessen ":/ die haben mir nach der OP nichts rausgezogen.

Ich war 8 Tage im Krankenhaus,aber es war bei mir auch etwas länger,weil die Blase bei der OP verletzt wurde.

LG

SochnuCfftuff


sun59 ich glaube, wenn sie die bei dir vergessen hätten, wäre dir das schon längst aufgefallen...glaub mir ;-D

soweit ich das mitbekommen habe, wird das nicht in allen Krankenhäuser gemacht...du hast in der Scheide eine ewig lange Tamponage...soll bestimmt als innerer Druckverband dienen...korrigiert mich, wenn das falsch ist...und wird meist ein Tag nach der OP gezogen

g^udsii


Hallo zusammen,

ich habe schon oft in eueren Forum gelesen und viele liebe und nützliche Tips erhalten.

ich hatte heute einen Termin in der Klinik zur Vorstellung wegen einer Gebärmutterentfernung. Bei der Untersuchung habe sie beim Ulltraschall eine Veränderung an der Gebärmutter festgestellt. Nun wird erst am Montag eine Ausschabung und eine Spiegelung der Gebärmutter vorgenommen. Am Donnerstag wird auf alle Fälle die Gebärmutter entfernt, nach Lage des Befundes wird entschieden ob eine vaginale OP oder Bauchschnitt durchgeführt wird.

Hat jemand Erfahrung mit einer Schmerzpumpe im Rückenmark?

shilberqbrxaut


Sun, hm schwer zu sagen, ob der Schmerz bei dir von der Wunde kommt oder von der Blase, wobei nach 3 Wochen die Fäden ja noch drin sind. Und das kann natürlich unangenehm sein, weil das Gewebe zwar nachgibt, aber die Fäden noch nicht.

Chris, mein FA schickt mich 1 mal im Jahr ins Brustzentrum zur Sono (Kassenleistung). Es ist schon merkwürdig, wie unterschiedlich die Ärzte das handhaben. Ich dachte immer, sobald ein Befund vorliegt, zahlt die KK in bestimmten Intervallen. MG muss ich nicht unbedingt haben – fühlt sich seeehr unangenehm an, besonders auf der Seite mit der Mastopathie. Hab da noch eine Zyste drin.

Sonnentau, bei uns wird nach vaginaler Entfernung normaler Weise am 6. Tag nach der OP entlassen. Bei mir hat es ein wenig länger gedauert – mir gefiel der OP so gut... oder war es doch der Anästhesist ":/ ;-D

Tamponade ziehen tut nicht weh – ist halt nur ein ewig langes Stück Stoff – einfach tief durchatmen!

gudii, willkommen auf der Couch @:)

Was für eine Veränderung der GM wurde denn festgestellt? Ich meine, es muss ja einen Anhaltspunkt geben, wenn gleich die schweren Geschütze aufgefahren werden. Normaler Weise wartet man doch erst den histologischen Befund der Abrasio ab und entscheidet dann, ob die GM wirklich entfernt werden muss. Mir persönlich ginge das ein wenig zu schnell.

Zur Schmerzpumpe kann ich dir leider nichts sagen. Ich bekam die Schmerzmittel intravenös.

Schnufftuff, mit der Tamponade als Druckverband hast du recht. Das wird aber tatsächlich nich in allen KH gemacht.

Wie geht es dir inzwischen?


Ich wünsche euch allen einen... äh schönen Samstag... bin grad erst nach Hause gekommen. War zur "Langen Nacht der Wissenschaften" in der Uni meines Sohnes. Es war sehr interessant.

Für alle ein paar :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* Einzusetzen nach Bedarf.

*:)

S]unx59


Was passiert denn mit den Fäden?Man hat mir nichts gesagt,das die entfernt werden müssen?

LG

SWchnvuf(ftupfxf


Guten Morgen

gudii auch von mir ein herzlich Willkommen @:)

Leider kann auch ich dir nichts zur Schmerzpumpe schreiben, da auch meine Medis intravenös gegeben wurden

sun59 ich gehe davon aus, das du deine GM vaginal entfernt bekommen hast? Dann lösen sich die Fäden von alleine auf, die müssen nicht gezogen werden.

silberbraut das muss ja wirklich interessant gewesen sein, wenn man erst um diese Zeit nach Hause kommt ;-D

Mir geht es soweit gut, im Bauch selbst merke ich eigentlich gar nichts mehr, nur der Wundfluss erinnert mich noch. Was mir ein wenig zu schaffen macht, sind diese komischen WJ Beschwerden und eben, das der Dammschnitt nicht in Ordnung ist..habe am Mittwoch aber ja einen Termin, mal schauen, was der FA sagt. Auch merke ich noch, das die Blase sich immer noch mit ihrem neuen(oder alten) Platz anfreunden muss, aber keine Schmerzen und vor allem nicht mehr inkontinent :)^

s7onnenEtaux64


Hallo Silberbraut,

vielen Dank für deine Antwort. :-D

Jetzt würde mich nur noch interessieren, wie lange ungefähr ich krank geschrieben würde.

Bis zum 30.07. muss ich theoretisch "fit" sein, weil wir dann zum Bodensee fahren. Ich kann ja nicht in Urlaub fahren und dann krank geschrieben sein.

Gut, das wäre dann in dem Fall "verschenkter" Urlaub...... :-(

sFilberbfrauxt


Sun, die Fäden lösen sich nach ca. 4 – 6 Wochen auf (bei manchen Frauen dauert es auch länger). Da muss also gar nichts gezogen werden, keine Angst! Es ist nur schwierig die Dinger selbst zu sichten. Meist lösen sie sich vollständig auf, bevor sie den Körper verlassen können. Solltest du aber mal etwas dunkelblaues finden, dann könnte das ein Fädchen sein.

... jetzt habe ich gerade gelesen, dass Schnufftuff dir das schon erklärt hatte... na gut, meine Augen sind heute noch ganz klein zzz

Schnufftuff, der Wundfluss ist wirklich belastend. Ich dachte auch, das endet nie, aber als der letzte Faden raus war, ließ er schlagartig nach.

Ich hoffe, dass du die WJ-Beschwerden bald wieder los wirst :)* Leider ist das von Frau zu Frau unterschiedlich, wie lange es dauert, bis wieder Ruhe einkehrt.

Und deine Blase wird sich hoffentlich auch in absehbarer Zeit beruhigen. Die Lageveränderung ist sicher der Hauptgrund, warum sie immer noch rumzickt. Aber sie hält dicht. Das ist doch schon ein ganz toller Erfolg :)=

Luzie, ich habe dich letzte Nacht total übersehen :)_

Es gibt zwar Aussagen, dass die Pille die WJ hinaus schieben kann, aber das muss nicht sein, weil sowieso ständig Eizellen "verloren" gehen. Schau mal

[[http://www.wissenschaft-online.de/artikel/582470]] hier

Also ich glaube nicht, dass du 100 werden musst, um die WJ zu erleben.

sDilb?erbgraut


... äh ja gut, das sieht jetzt nicht so aus, wie ich es wollte... ich glaub, ich geh wieder ins Bett zzz

SVun59


Ja, das ist wahr,die Blase hält dicht.Was mich nur etwas beunruhigt,das auf der Binde so ein mini kleiner hellerer Fleck immer ist.Sieht aus wie hell eitrig oder so.Das ist aber über der Scheide,müßte also von der BlaSE HERKOMMEN:

Heute nacht hab ich mit einem Teststreifen mal den Urin untersucht.Ich habe noch viel Erythrozten drin, auch Leukozyten und etwas Protein.Zu meiner Ärztin gehe ich aber nicht deshalb die mosert mich da eh nur an.Ich werde die Frauenärztin am 5.07 fragen,das ist ja bald.

LG

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH