Gebärmutterentfernung vaginal

sCilbe~rbrgaut


Sonnentau, ich konnte deinen Beitrag vorhin noch nicht sehen, als ich abgeschickt habe. Das passiert manchmal, das Beiträge später aktualisiert werden.

Oh, du willst bis 30.07. fit sein... das ist ein bissel kurzfristig, weil gerade mal knapp 4 Wochen. Die meisten sind mindestens 6 Wochen krank geschrieben und brauchen diese Zeit auch tatsächlich. Mein FA sprach von vornherein von 6 – 8 Wochen. Bei mir waren es 8 1/2.

Ich hoffe, ihr habt keinen Aktivurlaub geplant, denn mit Wanderungen sieht es schlecht aus. Die Belastung wäre noch zu groß. Und Schwimmen oder Baden ist da auch noch nicht drin wegen der Infektionsgefahr. Das ist natürlich alles ein bisschen schwierig. Ich drück dir die Daumen, dass ihr eine gute Lösung findet – rede doch mal mit deinem FA – Bettruhe hast du ja nicht. Die Frage ist nur wieviel Verständnis dein AG und die Kollegen haben, wenn sie wissen, dass du während der Krankschreibung im Urlaub bist.

s/ilbe0rbxraut


Sun, das klingt wirklich nach Blasenproblemen. Nimmst du genügend Flüssigkeit zu dir? Vielleicht solltest du vorerst Blasen- und Nierentee trinken (ich weiß nicht, ob Ingwertee da auch was ausrichten kann – vorsicht scharf). Nicht dass da eine Infektion aufsteigt. Notfalls könntest du auch ins KH fahren, die machen einen Test und geben dir Medis. Da ersparst du dir deine mosernde HA, schließlich ist ja auch WE. Warte bitte nicht zu lange!

s9el[lxi60


[[ @ sonnentau64]]

Bis zum 30.07. muss ich theoretisch "fit" sein, weil wir dann zum Bodensee fahren. Ich kann ja nicht in Urlaub fahren und dann krank geschrieben sein.

Es gibt da 2 Möglichkeiten: entweder du bleibst im Krankenstand und fragst bei Arzt, Krankenkasse und Arbeitgeber um Erlaubnis, während der Krankschreibung wegzufahren – oder du machst es wie ich. Wir hatten einen Bungalow in Holland gebucht, war alles schon bezahlt und sollte 3 Wochen nach OP beginnen. Ich hatte mich dann nur bis dahin krankschreiben lassen (3 Wochen), wir sind für 2 Wochen hingefahren und hatten dort einen ganz geruhsamen Erholungs-Urlaub mit vielen Spaziergängen – hat uns Beiden gutgetan und war trotzdem nicht "verschenkt" – es war eine andere Umgebung und so viel draußen in der Natur hätte ich zu Hause nicht sein können, weil wir immer erst irgendwohin hätten fahren müssen – und da war die Natur direkt vor der Haustür. Danach hatte ich zu Hause noch 1 Woche Urlaub, war in der Zeit auch zur Kontroll-Untersuchung bei meinem FA. Der hätte mich auch noch mal ne Woche krankgeschrieben – aber mir ging es gut. Und so bin ich ab der 7. Woche nach OP wieder arbeiten gegangen (Büro-Job).

Aber das muss man auch abhängig machen vom eigenen Befinden und von den Plänen und Möglichkeiten am Urlaubsort. Einen Aktivurlaub mit langen Wanderungen, Radfahren, Schwimmen oder so wirst du da sicher noch nicht machen können.

Ich wünsche allen Mädels hier ein schönes WE und lasse mal ein paar :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* da für alle, die sie brauchen. @:)

e\iWnf@ac}hichx34


Hallo zusammen

Ich war gestern im K-haus wie jeden Tag und da hab ich mir gedacht wenn Du schon mal da bist dann kannst du dir auch gleich mal den Arzt ran holen der dich behandelt hat.Gesagt getan.

Der kam dann auch und ich habe ihn mit der Aussage des HA konfrontiert.Er wolle doch dann erst noch mal in dem Bericht gucken weil er sich nicht sicher war ob da was von Darmverschluss drin stand.Er kam dann auch tatsächlich wieder und meinte da würde nicht in einem Wort drin stehen das ich kurz da vor war geschweige denn ein hatte.Ich hätte eine Supti... sowieso gehabt.

Chronische Verstopfung.Kann eine Nachwirkung von der OP,Narkose sein.Ich könnte auch schuld sein da ich nicht nachgeholfen habe.Habe ihm gesagt das ich schon angefangen habe meine Ernährung umzustellen(kann ja nicht verkehrt sein) das ich eine Nacht mit Angst und Gedanken machen hinter mir habe und das alles für eine Verstopfung ??? Er sagte das ich alles essen kann und ich auch keine Nachhilfe bräuchte(Macrogol) ich könnte das auch so und ich solle drücken sollte davor keine Angst haben.Und die Darmspiegelung wäre nur eine reine Vorsichtsmaßnahme um Tumor oder ähnliches auszuschließen.

Hatte dann gestern morgen normal Stuhlgang und abends dann noch mal Durchfall.Für mich ja gut, heisst weningstens das es funktioniert.

Aber Nachts ab 00.30 Uhr ging es mir schlecht.Bekam im Scheiden/Po bereich ein ganz warmes Gefühl das zog bis ins linke Bein und hoch bis in den linken Arm.:Wenn ich mich nicht hingelegt hätte und Beine hoch,wäre ich wohl in Ohnmacht gefallen.Nach ca. einer halben Std ging es wieder bin auch sofort ins Bett und musste aber noch zwei mal raus Blase leeren.Hatte dann nähe Bauchnabel wie so ein stechen/ziehen was sehr unangenehm war, ging auch schnell wieder weg.

Hab dann bis 11.30 Uhr geschlafen :-o aber dieses warme Gefühl hab ich immer noch mal schwächer mal stärker und im Bauch grummelts.Ich vermute mal das es vom Darm kommt oder doch die Nerven?! die sich ja noch erholen müssen.Oder ich hab mich schlicht und einfach die letzte Woche übernommen.Bin ja täglich unterwegs gewesen und wenn es nur ins K-haus war. Donnerstag Arzt dann in die Stadt.Gestern 2x ins K-haus. Mir ging es ja gut.

Wann hört das endlich auf ??? Ich kann bald echt nicht mehr wenn das nicht wäre ging es mir super.

Es sind doch schon 5 Wochen rum. Psychisch bin ich auch schon angeschlagen.

Ich will das es endlich ein Ende hat.

Euch noch ein schönes WE

LG

Snunu5x9


Wenn ich Eure Sachen so höre,dann denk ich mir,das ist wohl alles völlig normal.War eben eine Kleinigkeit einkaufen, und da läuft mir vor Schwäche (vielleicht auch wegen einer Entzündung) der Schweiß nur so runter.Und in meinem Unterleib ist halt so ein Wundschmerz.

Also schlimm kann es nicht sein von der Blase her,denn sonst wären auch Bakterin in der Blase.

Ich habe nur immern noch im Kopf was die eine Krankenschwester sagte,wenn in der Blase nur ein kleiner Riß ist,und die Blase füllt sich,dann kann sie platzen.

Aber ins Krankenhaus geh ich jetzt nicht schon wieder.Das sind etwa 14 km,soweit zu fahren und dann da zu sitzen,das strengt mich auch viel zu sehr an.

Ich trinke viel Tee.Nehme auch ständig Goldrute Tropfen in Wasser ein,die sind entzündungshemmend für Blase und Nieren.

Stimmt, Ingwer könnte ich auch trinken,den hab ich ganz vergessen,hab ich mir auch frisch gekauft.

Ich stopfe mich ständig mit allem gesunden für Blase und Darm etc voll {:(

LG

LG

SWun5x9


Ich mache mir jetzt gerade einen Ingwerteee,gemischt mit Blasen und Nierentee.Danke für die Erinnerung Silberbraut :)^

LG

SNchnuff7tuff


einfachich ich :°_ mal ganz dolle

Bei dir kommt ja auch immer was neues... Bist du denn alleine zuhause? Wenn du sagst, das du fast in Ohnmacht gefallen wärst und du alleine bist, da macht man sich ja doch gedanken...ich glaube ich würde mir immer überall Telefon mitnehmen, falls wirklich was ist, das du noch jemanden anrufen kannst.

Ich weiss ja nicht, ob man als Arzt unbedingt die Diagnosen Darmverschluss und chronische Verstopfung verwechseln sollte ":/ Und wie

S5chnuf+fxtuff


Sorry kommt noch mehr :-D

SgchnufLftufxf


Und der eine sagt, nehmen...der andere nicht...drücken...der andere nicht....aber bei mir war es bis zum Schluss laut meinem FA ein Gebärmuttervorfall...war es nicht...es war ein Blasenvorfall...das sollte ein FA eigentlich unterscheiden können

Ich glaube auch wirklich, das die Nerven noch verrückt spielen....ich habe so kein Problem mit dem Darm aber sobald ich auf Toilette bin, tut das sowas von weh..

und übernimm die nicht...vielleicht sagt dir dein körper ja damit, das du langsamer machen sollst

S|cahnuff~tuff


sun59 das mit dem Schwitzen kenne ich auch...war auch schnell raus, alle haben lange Sachen an nur ich renne ich kurz rum und schwitze immer noch ":/

ewinfa<chichx34


Hallo Schnufftuff

Ich hatte Glück das wir Karten gespielt haben und meine Ma,Onkel,Tante u.Freund von meiner Ma da waren.Musste dann aufhören und mich hinlegen.Sonst sind die Kids da mein Freund liegt ja noch im K-haus.Kommt aber hoffentlich Montag raus sonst wäre ich Montag morgen alleine.

Ich weiss auch nicht was das sollte zumal in dem Computer drin steht das ich mal extrem unter Angstzuständen und Panikattacken gelitten habe.Das ist auch nicht mein HA meine war nicht da.

Gut das ich das Gespräch mit dem Arzt im K-haus gesucht habe.

Ich weiss auch nicht wem man noch glauben soll der eine sagt so und der andere so.

Ich mache heute auf jedenfall Pause nur Sofa vielleicht noch kurz Einkaufen aber das wars dann auch,vielleicht war es ja wirklich so das ich mich übernommen habe.

Ja mit dem drücken ist so ne Sache.Ich will drücken trau mich dann aber doch noch nicht so.Merke das ich muss aber es kam noch nichts.Will aber natürlich nicht wieder das gleiche haben.Da ist man ganz schön im Zwiespalt vor allem wenn das im Kopf verankert ist.

Hab gemerkt das man das drücken auch verlernen kann,mach es so wie du mal geschrieben hast Pumpen und das klappt meistens auch sehr gut.Schmerzen hab ich im Unterbauch an ab un an wenn ich auf Toilette sitze.

Mich würde mal interessieren wie lange so was dauert bis sich die Nerven wieder beruhigt haben.Ich habe davon das erste mal gelesen von dir, vorher hat mir keiner gesagt das es auch die Nerven sein können.

GLG

S@chnu)fftxuff


Ja das mit den Nerven kenne ich von anderen Ops und Narben...das blöde daran ist, das man nicht wirklich was machen kann, Medikamente helfen da nicht viel, zumindest bei mir nicht.

Ich glaube, wir müssen einfach geduldiger sein...wir sind uns glaube ich nicht wirklich bewusst, was da gemacht wurde, da man von der eigntlichen Op nicht viel merktZumindest bei mir ist es so, sondern nur die Zipperlein drumrum..

was bei mir noch hilft, damit sich da unterum alles ein wenig entspannt...Sitzbäder

Ich habe ja auch einen Dammschnitt, der noch nicht ganz in Ordnung ist und habe die im KH schon verordnet bekommen, die tun ganz gut

swilb"erbraxut


einfachich, bitte verlier nicht die Geduld :°_ Das wird schon – braucht halt eben seine Zeit. Als ich nach 6 Wochen eine längere Autotour gemacht hatte (ca. 180 km Gesamtstrecke), fühlte ich mich total am Ende. Mein FA meinte dann, dass das einfach noch zu viel war. Ich solle es doch langsamer angehen! Inzwischen bin ich ihm dankbar, dass er mich so gebremst hat.

Und du warst letzte Woche wirklich sehr viel unterwegs. Nimm dir noch ein wenig Zeit, auch wenn es schwer fällt!

Was deinen Darm angeht und diese widersprüchlichen Aussagen der Ärzte – frage ich mich echt, was man denn glauben soll. Da wäre ich auch total unsicher. Aber trotzdem solltest du nicht so viel Angst haben vor der Darmentleerung. Diesbezüglich würde ich dem Arzt aus dem KH vertrauen :)* :)* :)*

Sun, die Tee-Kombination hilft dir hoffentlich gut und spült alles raus, was nicht in deine Blase gehört :)* :)* :)*

Schnufftuff,

aber bei mir war es bis zum Schluss laut meinem FA ein Gebärmuttervorfall...war es nicht...es war ein Blasenvorfall...das sollte ein FA eigentlich unterscheiden können

Den Unterschied sollte er wirklich erkennen. Ich habe sowas ähnliches mal mit einer Kinderärztin (mit sehr viel Beruferfahrung) erlebt. Die hatte behauptet, mein Sohn hätte eine zu enge Vorhaut. Der Arzt im KH hat nur mit dem Kopf geschüttelt – sie war lediglich verklebt... ":/

C\hdris!64


Silberbraut

Chris, mein FA schickt mich 1 mal im Jahr ins Brustzentrum zur Sono (Kassenleistung). Es ist schon merkwürdig, wie unterschiedlich die Ärzte das handhaben. Ich dachte immer, sobald ein Befund vorliegt, zahlt die KK in bestimmten Intervallen. MG muss ich nicht unbedingt haben – fühlt sich seeehr unangenehm an, besonders auf der Seite mit der Mastopathie. Hab da noch eine Zyste drin.

Eine Anfrage bei der KK half mir in diesem Fall auch nicht weiter,da so wörtlich "Alles im Ermessen des behandelnden Arztes liegt"

Diese Tatsache und noch andere Gründe haben mich letztendlich dazu bewogen,dort nicht mehr hinzugehen :|N ,bin sozusagen neben der GM auch Gynlos........

Du hast mehr Glück bei deinem FA und das ist gut so :)^ .

Liebe Grüße

eginfuachWich34


Schnufftuff

Ja ich glaube auch das Geduld das A und O ist aber das ist nicht immer so einfach kennst Du ja selber.

Denn wenn man sich wieder Fit fühlt will man ja auch.Genau die Zipperlein sind es,sag ja wenn ich dieses Problem nicht hätte,wäre alles o.k

Silberbraut

Ja genau Zeit aber wie lange noch? Mir hatte man gesagt 4-6 Wochen.5 Wochen sind rum.Laut Gyn alles o.k ein Faden hatte sie noch gefühlt gesehen keine.Von der Heilung hatte sie nichts gesagt nur eben das Gynäkologisch alles gut wäre.

Soll mich ja bewegen,tue ich auch schon alleine um den Darm in Schwung zu halten.Hab schon ein schlechtes Gewissen weil ich heute nur auf dem Sofa lag,aber es ging heut nicht anders.

Ich glaube jetzt auch dem Arzt aus dem K-haus.Nach der HA Vertretung geh ich nicht mehr,dann such ich mir einen anderen wenn meine nicht da ist.

Am 11.07 noch einmal für eine Nacht ins K-haus zur Darmspiegelung und ich hoffe das es das war.

Nächste Woche Donnerstag zum FA mal sehen was der sagt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH