Gebärmutterentfernung vaginal

_zNixex_


Hallo Melly

Na das freut mich, Du bist gut angekommen hier und wirst "ordentlich gepflegt"!!

Übersensibel wird man eben wenn man in dem Bereich Probleme hat – damit bist Du nicht allein!!

Bleib tapfer !

B(liJzzaxrd


Melly

O-Ton: "Herzi, ich pass schon auf Dich auf" u. hat mich umarmt. Da hab ich echt Vertrauen.

Hallo Melly, tut mir leid, ich sehe das etwas anders oder etwas differenzierter (?) Klar ist es gut, ein tolles Verhältnis zum Arzt zu haben. :)^ Das habe ich zu meiner Gyn auch.

Trotzdem habe ich bei einer weiteren niedergelassenen FÄ Rat gesucht (die bei mir auch schon gyn.OP´s durchgeführt hatte, u.a. Konisationen) . Und natürlich habe ich auch ausführlich in einer Frauen-Uni-Klinik nachgefragt und mich beraten lassen, ehe ich mich wirklich zu diesem Schritt durchgerungen hatte. Und bei mir war es höchste Zeit, ich hatte nach mehreren Krebsvorstufen (Carzinoma in Situ) am Gebärmutterhals und nach mehreren gyn. Op´s (3 Konisationen und Ausschabungen und GM-Spiegelung usw) bereits ein mikroinvasives Karzinom am GM-Hals. Bin im Nachhinein also sehr froh, diesen Schritt gegangen zu sein.

Unsere Kleine Hexe, die hier früher auch schrieb, hatte auch einen Bauchschnitt. Da sie vorher schon Verwachsungen hatte, ist ihr die OP nicht gut bekommen, sie hatte noch lange Zeit mit Nachwirkungen zu kämpfen und schreibt hier leider auch nicht mehr. Sie kannte ihren Frauenarzt auch sehr gut, der hat sie geduzt und Mädchen genannt usw – und er hat sie selbst operiert – aber wirklich gekonnt hat er nix. Nach vielen Berichten von ihr, auch im Faden "Hysterektomie- und das Leben geht weiter" sind wir zu dem Schluß gekommen, dass ihr FA als Operateur nix taugt, so traurig das klingt. Auch silberbraut und Musikbox waren dieser Meinung.

Er hatte hinterher noch Bauchspiegelungen bei ihr durchgeführt, es ging ihr aber immer schlechter..

Was ich damit sagen will – es ist toll, Vertrauen zu seinem Arzt zu haben. Und dein Arzt hat dich ja schon operiert, du warst ja zufrieden @:) Trotzdem würde ich unbedingt eine weitere ärztliche Meinung dazu einholen, auch zu der von ihm vermuteten "Bösartigkeit" – :)* :)* :)* sorry, das klingt so wischiwaschi, was meint er denn damit genau? Ich würde das vor der OP schon gern genauer wissen wollen. Denn du hast recht, sollten bösartige Zellen vorhanden sein, sollte die GM nicht im Körper zerschnitten werden, also dann doch lieber eine HE per Bauchschnitt. Meine GM wurde ja vaginal entfernt, im "Ganzen", sie war aber auch ziemlich klein, grad mal 107 Gramm.

Dann allen einen schönen Tag, ich hab Urlaub und werde im Freibad anzutreffen sein 8-) Man muß die Sonne ja mal ausnutzen.

Grüße an kep62, du bist ja grad online *:) *:)

sHonne"nta`ux64


Hallo selli60

ja, ich meinte natürlich Zysten an den Eierstöcken, die Gebärmutter ist ja weg.

Also, ich habe mich nur bis zum 28.07. krank schreiben lassen, sonst dürfte ich ja nicht in Urlaub fahren.

(sie wollte mich eigentlich noch 2 Wochen krank schreiben)

Nun, ich hoffe, ich bekomme das im Urlaub hin (wird ja eh kein Aktiv-Urlaub).

Wir machen auch auf halber Strecke ein Stopp in einem Hotel, und fahren von dort am Samstag zum Bodensee. Dann muss ich nicht so lange im Auto sitzen.

s onn2ent0au6x4


Hallo Melli

die anderen Mädels haben ja schon einiges geschrieben :-D

Wahrscheinlich wirst du operiert, wenn ich schon im Urlaub bin....

Ich möchte dir vorher noch viel Glück für die OP wünschen und schicke dir viele :)* :)* :)* :)*

Habe zwar keinen Bauchschnitt bekommen, aber glaube mir, du bekommst soviel Schmerzmittel, wie du benötigst.

Gerade nach der OP hatte ich eine "Pumpstation", wo ich nur auf einen Knopf drücken musste, und schon ging direkt Schmerzmittel (irgend ein Opiat, ich glaube Dipi- oder Digidolon heißt es) in die Vene :)^

Nun gut, ich habe zwar die Opiate nicht vertragen (mir wurde davon schlecht), aber am 2. Tag habe ich Novalgin und Diclofenac bekommen. Habe ich denen gesagt, weil ich wußte, dass ich diese Sachen vertrage.

Also, Melli, du musst wirklich keine Angst vor den Schmerzen haben. :|N :|N :|N

In den Krankenhäusern stehen sie heute mittlerweile auf dem Standpunkt, dass kein Patient unnötig leiden muss ! Und geben genügend Schmerzmittel :)z

Du wirst sehen, wenn du wieder zurück bist, kannst du uns berichten, dass alles halb so wild war ;-)

Alles Gute für dich @:) :)* @:) :)* @:) :)* :)* :)*

LZuz'iMef64


Hallo Melly,

na da will ich mich mal an die Frageliste von Dir machen :=o :=o

Übrigens das mit "Frau Dr.Luzie" ist witzig ;-D es ist meine persönliche Meinung, so wie ich es erlebt habe.

Also, wegen dem tiefen Schnitt und dem weh tun brauchst Du keine Angst zu haben, 1.bekommst Du während der OP definitiv nichts mit und danach bekommst Du je nach Lage Schmerzmittel, also es ist wirklich auszuhalten. Man darf sich nur nicht gegen diese OP-Methode sträuben. Und ich stelle mir eine vaginale Entfernung auch nicht so berauschend von der "Machweise her" vor.

Gebückt laufen ist am Anfang so, weil es sehr zieht und man beim aufrechten Gehen halt die Schmerzen noch mehr merkt, aber das sind wirklich die ersten 1-max.5 Tage, dann ist das kein Thema mehr.

Der Klogang, naja, man versucht natürlich nicht zu drücken, man hat da Angst, was kaputt zu machen. Ich hatte da auch keine Probs, laß Dir einfach mal ein paar Tropfen Abführmittel geben, je nachdem wie Dein Darm so reagiert. Drücken sollte man so oder so

n i c h t, egal bei welcher OP-Methode! :)z

Die Langeweile im KH, na ja dagegen kannste ja ein Buch mitnehmen oder I-Phone o.ä., dann viel spazieren gehen, das fördert die Wundheilung und den Kreislauf. Für mich vergingen die 6 Tage wie im Flug. Du bekommst ja auch sicherlich Besuch und es geht Dir jeden Tag besser!

Ja und die Schonung dann zu Hause, die ist wirklich wichtig! Keinen Staubsauger die ersten 4 Wochen betätigen, nichts schwer tragen, alles nur in kleinen Stücken tragen, wie Einkauf, Wäsche ... das wird wohl bei uns Bauchoperierten doppelt wichtig sein, weil wir ja auch noch eine Narbe äußerlich haben, nicht das die auch noch aufplatzt. Da kann ich Dir dann aber auch, wenn Du es hinter Dir hast, noch viele Tips auch wegen der Narbenpflege schreiben. Ich war alles in allen 8 Wochen krank geschrieben, hätte aber nach 6 Wochen im Büro wieder anfangen können. Das Sitzen am Anfang ist auch etwas schwerer, wegen der Narbe, aber alles wird gut, glaube mir!!!! Wenn die Heilung so wie bei mir optimal verläuft, haben wir kaum Nachweile gegenüber vaginaler oder Lash-Operierten.

So, das war jetzt eine ganze Menge erst einmal zum Verarbeiten. Für weitere Fragen einfach hier herein schreiben.

Dir alles Gute von Luzie

MhellyM0e$llxy


Hallo Blizzard,

vielen Dank für Deine Antwort!

Generell gebe ich Dir natürlich recht.

Mein Frauenarzt kennt mich, meinen Körper und meine Probleme seit Jahren.

Er hat als einziger meine Endometriose damals erkannt u. mich wirklich gut operiert.

Den Punkt bösartig hab ICH eigentlich abgewürgt. Er meinte man könne natürlich vorher schon einen Abstrich machen u. prüfen bzw. noch ein Kernspinn machen etc. etc.

Ich meinte, nachdem die GM dann eh raus muss, möchte ich mich nicht noch verrückter machen... Jetzt wieder einen anderen GUTEN FA zu finden, dafür hab ich echt keine Nerven mehr. Ich vertraue ihm, dass er alles tut was richtig und wichtig ist.

Normalerweise sollte ich mich jetzt einfach drauf einstellen, dass die Schmerzen schon erträglich sein werden und hinterher alles besser wird und versuchen mich nicht immer noch mehr verrückt zu machen...

Danke Dir jedenfalls u. viel Spaß im Freibad!

...und es kann ja auch mal was gut gehen, gell ;-)

Liebe Grüße

MUel.ly}Mellxy


Hallo sonnentau64,

DANKE DANKE DANKE ;-D

Genau DAS hab ich gebraucht!

Lieben Dank, dass Du noch vor Deinem Urlaub an mich gedacht und geschrieben hast!!! :-)

Ich wünsche Dir also schonmal einen wunderschönen Urlaub und ich werde, sobald der Laptop auf meinem Schoss wieder Platz nehmen darf, berichten.

Großes Lob an Euch alle – Ihr seid super :)^

Liebe Grüße sonnentau64, melly

M_elglyMelgly


Frau Dr. Luzie64

in der Sprechstunde wäre ich jetzt viel Geld los ;-) DANKESCHÖN!

Du bist jetzt meine persönliche Frau Dr. Luzie!

Du hast recht, das sträuben spielt bestimmt eine große Rolle.

Noch immer hab ich die Hoffnung, dass es vielleicht anders geht...

Ich werde versuchen mich jetzt einfach an den Gedanken eines BS zu gewöhnen und wenn Du es als erträglich beschreibst, werde ich es doch auch etragen können :-/

Man vergleicht halt gerne: Finger geschnitten – aua, Regelschmerzen – grosses aua, Bauchschnitt – MEGA AUA ;-)

Aber die Schmerzmittel sind da wahrscheinlich "geringfügig" anders.

Konntest Du Dich im KH überhaupt auf ein Buch konzentrieren?

Meine Erfahrungen mit Krankenhäusern sind nicht so prickelnd, sprich, ich war 1x 2 Wochen drin u. das war Psychoterror, die wussten nicht was ich habe, aber jeden Tag kam eine andere Horrormeldung bis Leukämie war alles dabei.

Aber dieses Mal geht´s ja wirklich um die Erholung, gell. Viel gemacht wird ja nicht, oder?

Wenn ich es hinter mir habe, werde ich Dich sicher noch ein bisserl löchern, wenn ich darf ;-D

Ausserdem hab ich so liebe Freunde, die sich schon einen "Pflegeplan" für danach ausgedacht haben, da ich untertags alleine wäre, süss gell.

Liebe Grüße an Dich und... DANKE

s~onneJntaux64


Hallo Melli,

möchte dir noch sagen, dass ein Bauchschnitt durchaus seine POSITIVEN Seiten hat !

Die Operateure können besser arbeiten, sehen alles viel besser :)^

Mir persönlich wäre es egal gewesen, wenn sie einen Bauchschnitt gemacht hätten.

Und vergiss bitte MEGA AUA !!! :)_ Da gibt´s gute "Dröhnungen" (wie gesagt: Opiate), die das schon verhindern :)^ ;-D

Und denke bitte nicht an deinen letzten KH-Aufenthalt. Ich war schon so oft im KH, und immer war es anders !

Übrigens habe ich schon während der Vollnarkose Schmerzmittel bekommen !

Dann bekommst du gute Schmerzmittel direkt im Aufwachraum ;-)

Und abends um 21:00 Uhr habe ich noch was zu essen und einen KAFFEE bekommen, das tat echt gut :)^ Die netten Schwestern haben das Essen für uns aufgehoben, für den Fall, dass wir Hunger bekommen :-D

Die Zeit verging doch irgendwie sehr schnell :)^

Liebe Grüße

L^uzixe64


Hallo Melly,

ich schließe mich Sonnentau an, jedes KH ist anders, es muss nicht so sein, wie Du es erlebt hast. Man geht ja hier ins KH wegen einer notwendigen OP, die wird erledigt, und dann ist nur noch "Genesung" angesagt. Also Du kannst tun und lassen was Du willst, ist es Dir nach schlafen, dann penne halt etwas, Du kannst ja auch in ein Cafe vom KH gehen, Du kannst im KH herumspazieren, also die max.6 Tage bekommst Du herum. :)z

Vielleicht wird es ja auch ganz anders und Du bekommst eine vaginale Entfernung. Hatten wir hier auch schon, erst hieß es BS, dann doch vaginal. Also laß Dich überraschen, viel kannst Du sowieso nicht dabei machen.

Ich schaue immer mal hier herein, ich werde virtuell an Deiner Seite stehen, so zu sagen als Pate!!!!! ;-)

vg von Luzie

MRe5llyMqexlly


Luzie64 + sonnentau64

Ihr seid wirklich spitze!!!

Vielen vielen Dank für Euren Zuspruch – es wirkt :)^

Fühle mich schon viel besser und nicht mehr so panisch.

Normal nervös – Dankeschön :)=

Es sind noch 10 Tage, die Chancen Euch nochmals zu "belabern" stehen gut ;-)

Laßt Euch ganz lieb grüssen! Melly

N1ancyx 67


Hi Melly,

eigentlich ist die Zeit vor der OP die schlimmste :)z , sie will nicht umgehen und man grübelt und grübelt! Ich war froh, als es endlich losging.

Die Tage danach vergehen eigentlich recht schnell. Gelesen oder so habe ich nicht, aber ich hatte das Glück 2 nette Mädels auf dem Zimmer zu haben. Die eine hatte auch eine HE am selben Tag, wie ich, die andere bekam nur die Blase angehoben. Wir hatten ab dem 2. Tag so viel Spaß und haben ohne Ende gelacht, dass uns der Besuch schon manchmal gestört hat |-o ! Vor allem durch die gemeinsamen Probleme mit unseren Blähungen :=o und das damit verbundene häufige Rennen auf den Balkon ;-D und unsere heimlichen Rauch-Sessions {:( ( auch auf dem Balkon), haben wir uns ständig vor Lachen weggeworfen ;-D . Zum Lesen oder Fernsehen sind wir echt nicht gekommen und wir waren fast traurig, als wir gemeinsam entlassen wurden.

Ich wünsche Dir, dass Du auch soviel Glück hast, denn eine gute Stimmung trägt doch wesentlich zur Genesung bei :)^ .

Bis dahin vertreibste Dir hier einfach die Zeit und lässt Dich noch ein bißchen aufmuntern ;-) !

Lg

swonEnentIau64


Hallo Melly,

ich schließe mich auch gerne Nancy64 an :)z

Die Zeit vor der OP hat uns wohl alle nervös gemacht.

Ich habe, wenn ich zu nervös würde, Rescue-Tropfen genommen (Bachblüten). Die haben mir wirklich sehr geholfen !!!

Kann ich dir echt empfehlen, wenn du nervös bist und Angst hast !!! :)z :)z :)z

Ich hatte zwar mit meiner Bettnachbarin nicht sooo viel Glück, aber draußen haben wir uns mit anderen Raucherinnen getroffen. Die letzten Tage waren wir mehr draußen, als drinnen, hatten unseren Spaß und viele gute Gespräche. Einmal haben wir sogar bis nachts um 12.00 Uhr draußen gesessen. Wir hatten auch sehr viel Glück mit dem Wetter, es war schön warm.

Hatte mir zwar ein Buch mitgenommen, aber danach stand mir nicht der Sinn.

Also, wie gesagt, diese Rescue-Tropfen (gibt´s in der Apo) sind richtig klasse !!!! :)^

Liebe Grüße

k;ep62


Hallo Melly,

ich bin seit ca. 2,5 Wochen im Forum. Mir geht´s genau wie Dir, ich habe es auch noch vor mir. Ich hoffe aber auf eine vaginale OP bzw per Bauchspiegelung. Da ich eine Gebärmutter- und Scheidensenkung mit Vergrößerung durch Myome habe, steht mir noch eine Blasendruckmessung bevor, für die ich erst am 25.08. einen Termin habe :-( , dh. die OP zieht sich noch ein wenig.

Heute habe ich nach 8 Tagen ohne Blutung auch mal wieder meine Periode bekommen. Habe die Hoffnung, dass ich es höchstens noch zweimal mitmachen muss.

Mir ist auch mulmig bei dem Gedanken an die OP, aber die vielen positive Berichte helfen doch ungemein, oder? Ich drück Dir die Daumen, werde an Dich denken.

Auch von mir einige :)* :)* :)* :)* :)* :)*

ACnJgelk029x04


Hallo an alle Neuen Mädels hier,

habe nur überflogen ist mir zuviel jetzt noch alles nach zu lesen, da ich im Moment auch fertig bin mit den Nerven. Ich soll an meinen Spätschichten auch noch Überstunden machen, sollte meine wichtigen Artztermine absagen dafür. Muss ich nun nicht weil es noch klappt davor aber ich bin dann von 8 bis 20 Uhr ausser Haus. Stress pur und meine Nerven liegen blank. Weil ich keinen Sinn darin sehe an den Überstunden da wir eh unser Monatsziel nicht schaffen werden.

Was allerdings erfreulich ist mein Eisenspeicher ist endlich wieder voll nach über einem Jahr und meine Blutwerte sind alle total ok. Hat also auch den Positivern Effekt gehabt die GM Entfernung dass mein Eisenmangel nun weg ist. Meine Blutfette sind allerdings etwas erhöht aber nicht bedenklich.

An MellyMelly

hab beim Überfliegen gelesen dass du Angst vor Bauchschnitten hast. Brauchst du nicht. Ich habe eine sehr grosse Narbe die man wegen guter Pflege kaum sieht bereits viermal geöffnet bekommen. Man muss dann zwar langsam machen und vor allem durfte ich drei Tage nicht aufstehen, aber dass geht vorbei. Schmerzen hatte ich so gut wie gar keine und wenn dann bekommt man von den Schwestern immer was dagegen. Ich bin allerdings ein Steh Auf Männchen, dass aber im Moment wegen der Arbeit Angst hat zusammen zu brechen dass wars dann. Ich wünsche dir viel Glück du schaffst wie wir alle.

Habe wirlich keine Zeit nach zu lesen. Muss morgen zum CT und dann kann ich wohl gleich zur Arbeit und dann arbeite ich auch noch Samstag bereist zwei Samstage hinter einander.

Ich wünsche euch einen schönen Abend ihr Lieben und ihr Neuen wenn ihr Fragen habt immer frei heraus die alten Häsinnen helfen euch garantiert.

glg Angel

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH