Gebärmutterentfernung vaginal

B:l)izzaxrd


Hallo Kep, wie gehts dir denn so? *:)

Nwinex33


Na hoffentlich ...so recht kann ich daran noch nicht glauben.

Bin es nicht gewohnt,verwöhnt zu werden.

Wenn meine Lieben hier mich einfach ein wenig in Ruhe lassen,

wäre das schon ausreichend.

Hab auch ein bisschen Bammel davor,wie es wohl hier ausschaut,

wenn ich wieder to Hus bin. ;-)

Ach was,die packen das schon

Sagt mal,wie lange muss man eigentlich im KH bleiben ?

Die Ärztin meinte ca. 7-14 Tage.

So lange kann ich nicht im KH bleiben,wollte mich dann selbst entlassen,

wenn alles gut verläuft.

Maximal 5-7 Tage könnte ich im KH bleiben,länger gehts nicht,

da mein Mann (Einzelunternehmen) selbstständig ist,er dann wieder arbeiten muss.

KH ist max. 10-15 Min. mit dem Taxi oder Auto entfernt,falls was sein sollte...

Meine Nachbarin (Gott sei Dank) hilft mir mit den Kids,bis mein Mann Feierabend hat,

also müsste ich mich auch nicht groß belasten

und da ich nun weiß,was ich alles nicht darf,

wird mein Mann den Rest nach Feierabend erledigen dürfen (Armer Kerl) ]:D

B0loizzajrd


Nine, ich war 6 Tage in der Klinik--->bis zu 14 Tage halte ich für völlig überzogen, keine Sorge :)*

Bdlizqzta&rd


Wohnst du in Deutschland? Es gibt doch den Anspruch auf eine Haushaltshilfe, zumindest bei den gesetzlich Versicherten ":/

mSoni\bine-x65


Herzlich willkommen Nine, *:)

meine OP per Bauchschnitt ist heut genau 2 Wochen her. Ich bin nach 4 Tagen auf eigene Verantwortung nach Hause gegangen. Ich dachte, rum liegen kann ich auch zu Hause. Jedoch hab ich keine kleinen Kinder mehr. Mein Sohn ist fast 18 und möchte nicht mehr auf den Arm ;-) . Du darst halt nicht vergessen, dass du dich schonen musst. Ich stell mir das etwas schwierig vor, wenn man noch so nen Kleinen zu Hause hat, aber du hast ja dann die Hilfe deiner Nachbarin und abends durch deinen Mann. Die Schmerzen nach der OP sind durch die Schmerzmittel gut aus zu halten. Ich hab lediglich die Narkose schlecht vertragen. Mir war ziemlich übel. Aber das hat sich am nächsten Tag dann gelegt. Ich denk, wenn du bisher keine Probleme damit hattest, wirst das auch dieses Mal nicht haben. Vor'm Katheter hatte ich auch Angst, aber das kannst du dir echt sparen. Ich hab das Ziehen fast gar nicht gespürt. Das haben die bei mir im gleichen Moment gemacht, in dem ich versucht hab, das erste Mal nach der OP auf zu stehen. Ist irgendwie unter gegangen :-) Bei mir hat dann nur der Darm ne ganze Weile nicht so richtig arbeiten wollen. Das hab ich aber jetzt durch das Einnehmen von Magnesium in den Griff gekriegt. Und du wirst sehen, es geht jeden Tag etwas besser. Also, mir geht's inzwischen wirklich ganz prima. Muss mich nur immer etwas ermahnen, weil man ja dann doch mehr zu Hause macht, als man eigentlich sollte.

Ich wünsch dir für deine OP alles alles Gute. Du schaffst das! Wir haben's auch geschafft. Nur keine Angst!

GlG Moni

MJaccEhiaxto


Guten Morgen ins Forum!

Jetzt ist meine OP 3 1/2 Wochen her und ich schone mich, wo es geht. Ab und zu laufe ich zwar schon im Haus rum, ich kann ja nicht nur liegen, Mittagessen mache ich auch wieder, Kleinkrams eben. Gestern war ich einkaufen, ich musste gefühlte 10 mal ans Auto "rennen", bis ich meine Einkäufe im Haus hatte (wg der verflixten 5 kg). Nach der Einkaufsaktion war ich total platt! Ist das normal, dass man so wenig belastbar ist und ich von "Kleinigkeiten" gleich so fertig bin? Ich mache irgendwas im Haus und danach bin ich gleich wieder müde – null Kondition. Wie habt ihr das gemacht? Einfach weiter ausgeruht oder langsam "Haushalt" trainiert? Bin hin und hergerissen zwischen schonen und Kondition erarbeiten. So langsam nervt mich das.... :(v

Liebe Grüße

Bpl~izFzaxrd


Hallo Macchiato, heute in Rot *:) ;-)

Bin hin und hergerissen zwischen schonen und Kondition erarbeiten

Ich kann das gut verstehen, mich hat es auch genervt, wenn im Haushalt was liegen blieb. Aber meine Gesundheit war mir 100mal wichtiger !! Was hast du davon, schnell wieder fit zu sein, wenn im Gegenzug Spätfolgen wie Blasenprobleme oder -Senkungen auftreten, weil du deinen Beckenboden in der Heilungsphase überanstrengt hast? Du solltest dich wirklich noch schonen und dann langsam durchstarten, wenn dein Arzt grünes Licht gegeben hat. :)*

Mich hat das Thema HE schon Jahre beschäftigt, ehe ich die OP habe machen lassen – ich hab dazu viel gelesen, auch in anderen Foren, und da gab es so einige Fälle von Frauen, die nach der OP übertrieben haben. Das ging dann bis zum Aufplatzen der inneren Scheidennaht und Vorfall von Darmschlingen usw. Da war zB eine, die nach der OP gleich stundenlang in der Klinik rummarschiert ist, um schnell wieder fit zu werden – mit dem Ergebnis, dass sie nach ein paar Tagen zu Haus als Notfall mit geplatzter Naht wieder eingeliefert wurde.

Das sind natürlich Extrem-Fälle, aber mir hat das gezeigt, dass man diese OP nicht unterschätzen sollte :)* :)* :)* :)* :)* Es wurde immerhin ein ganzes Organ entfernt..

Hast du denn deinem OP-Doc gemailt, wegen deiner Schwellung? Liebe Grüße *:)

mmonib=i$ne-65


Hallo Macchiato,

ich weiss nicht, ob ich da schon so mit reden kann, aber ich bin nach 2 Wochen schon ziemlich fit. Ich geh viel spazieren. Könnt jetzt nicht behaupten,dass ich schnell müde bin. Ich könnt mir vorstellen, dass es vielleicht daran liegt, dass ich schon viele Jahre Ausdauersport mache. Aber jeder Mensch ist anders. Der eine braucht länger und beim anderen geht's halt schneller. Würd mir da keinen Kopf machen. Wenn du viel Ruhe benötigst,dann braucht das dein Körper einfach und das solltest du ihm auch geben.

LG und gute Besserung und hier noch ein paar Kraftsternchen! :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

B_liNzzaxrd


Nine

Haushaltshilfe

Als zusätzliche Leistung erhalten Versicherte Haushaltshilfe. Damit soll der Haushalt in seinen Grundfunktionen aufrecht erhalten werden, wenn die Haushaltsführung dem Versicherten zum Beispiel wegen Krankenhausbehandlung, einer stationären medizinischen Rehabilitationsmaßnahme oder akuten Erkrankung nicht möglich ist und im Haushalt ein Kind lebt, das bei Beginn der Haushaltshilfe das 12. Lebensjahr noch nicht vollendet hat oder das behindert und auf Hilfe angewiesen ist.

Bei einem Krankenhaus- oder stationären Rehabilitationsaufenthalt zahlt die Krankenkasse auch dann, wenn das Kind das 14. Lebensjahr noch nicht vollendet hat.

Als Grundvoraussetzung für alle Leistungsanträge gilt, dass eine andere im Haushalt lebende Person den Haushalt nicht weiterführen kann und die Notwendigkeit der Haushaltshilfe ärztlich bescheinigt wurde.

Die Krankenkasse vermittelt Haushaltshilfen und übernimmt dafür unter bestimmten Voraussetzungen die Kosten. Auch eine selbst beschaffte Hilfe wird von der Krankenkasse ganz oder anteilig bezahlt. Bei einer akuten Erkrankung besteht der Anspruch für längstens zwölf Wochen innerhalb von je drei Jahren. Volljährige Versicherte haben eine Zuzahlung von zehn Prozent der kalendertäglichen Kosten (mindestens fünf Euro, höchstens zehn Euro) zu leisten.

Ich hab das nochmal nachgeschaut auf der Website meiner Krankenkasse. Im Prinzip hätte ich auch Anspruch darauf gehabt, da meine kleine Tochter erst 9 Jahre alt ist, aber es hat auch so gut geklappt.

Aber du hast ja noch mehr Kinder (ich hab zwei :-) ) und dann noch so Kleine – ich würd das mal nachfragen bei deiner Kasse.

Liebe Grüße *:)

M6acchSiaxto


Danke monibine für die Kraftsternchen, kann ich echt gut brauchen!!!

Nein, meinen Doc habe ich jetzt doch nicht mehr gemailt, die Schwellung (war übrigens doch etwas tiefer als Höhe Blinddarm, ich Dussel) ist ziemlich zurückgegangen, kaum mehr spürbar. Das hatte ich mir aber auch schon gedacht, ich war etwas ein,zwei Tage vorher zu aktiv (meine Ungeduld :=o )

dann tat es innen etwas weh und dann kam die Schwellung. Dann habe ich Hardcore-Schonen auf der Couch gemacht und jetzt ist es fast weg. Der Doc hätte bestimmt Verständnis gehabt, wenn ich mich gemeldet hätte, aber nachdem jetzt die Schwellung fast weg ist, weiß ich schon, woran es gelegen hat. Die Schwellung hat mir eindeutig meine Grenzen aufgezeigt. Also werde ich mich wieder in Geduld üben. Die Schwestern im KH sagten mir was von 6 Wochen Schonung, keine 5 kg tragen. Mein KH-Doc wiederum meinte was von 10 kg (finde ich pers. zuviel und habe da auch etwas Schiss), mein Hausarzt meinte auch, dass bei meiner OP (LASH) nicht so die Gefahr bestünde wg. Blasensenkung, aber ich weiß nicht, vll. bin ich zu ängstlich, habe nämliich im Verwandtenkreis da auch schon tolle Geschichten gehört, wo sie zuviel gemacht hat und jetzt eine Senkung hat. Eben diese Widersprüche zum einen von den Doktoren, dann wieder die Schwestern, die sagten, dass Schonung so wichtig sei und sie dann auch noch meinten, dass sie es ja schließlich wissen müssten, da sie den Job ja auch schon 30 Jahre machen. Die eine Schwester meinte dann noch, glaben Sie mir, egal wie die OP durchgeführt wird, es fehlt einfach das eine Organ, das ist immer noch das selbe, wie vor 30 Jahren, da ändert auch eine andere OP-Möglichkeit nix dran. Ihr habt echt recht, muss einfach Geduld haben. |-o

Nächsten Montag muss ich wieder zu meinem Hausarzt, meine Krankmeldung läuft ab und er meinte, ich solle wg. der nächsten Krankmeldung vorbeikommen. Ich denke, dass ich noch mind. 2 Wochen zu Hause bleiben muss, könnte mir noch gar nicht vorstellen, einen 8-Stunden Arbeitstag hinter mich zu bringen.

Lieben Dank an euch für euer offenes Ohr :)_

Bllizz(arxd


Monibine *:)

Da hast du ja wirklich eine gute Kondition :)^ Nach 2 Wochen konnte ich nur kurze Spaziergänge machen, und auch nur laaaangsam gehen ;-D . Bin zwar auch sportlich, aber eher kein Ausdauersportler.

Habe dann so 8 Wochen nach der OP mit Joggen angefangen. Was machst du denn für Sport?

LG

B\lizz.axrd


Macchiato, ich wollte dir jetzt keine Angst machen, ich mag es eigentlich nicht, Horrorgeschichten zu verbreiten, aber ich denke eben, dass Schonung wirklich sehr sehr wichtig ist @:)

Das mit dem Heben wird von den Ärzten sehr unterschiedlich gehandhabt; 10 kg finde ich auch viel zu viel. Mir wurden nach der OP 2Kg maximal zugestanden, später dann 5kg.

Habe aber auch schon von Mädels gehört, die Wochen nach einer noch größeren OP (Wertheim-OP) 20 kg als Grenze bekamen. 20 kg nach einem großen Bauchschnitt :-o Das find ich völlig überzogen :-/ , und soviel könnte ich sowieso gar nicht tragen.

Liebe Grüße

mYonibgineJ-65


Hallo Blizzard,

ich geh eigentlich regelmäßig in's Fitnessstudio, mach dort aber eher Geräte (hauptsächlich wegen meinem Rücken) und Crosstrainer. Dann geh ich noch ca.2 mal die Woche laufen oder nordic-walken. Im Moment natürlich nicht :-)

MhaccYhia9to


Hallo Blizzard

nein, du hast mir keine Angst gemacht, lieber etwas vorsichtiger sein, als wegen falsch verstandenem Ehrgeiz ein Problem zu haben, welches nur durch eine erneute OP zu beheben ist.

Ich bin von Natur aus ein sehr aktiver Mensch, liebe meinen Garten, aber die meisten Tätigkeiten kann ich momentan leider nicht machen. Die Kartoffelernte und meine Zwiebelernte hat meine Schwiegermama gemacht, ich habe nur ein wenig "mitgeholfen" (Kartoffeln abrubbeln- mehr hat sie mir nicht zugestanden). Meine Gartenarbeit beschränkt sich auf Rosenschneiden ;-) aber das kommt auch wieder....

So, nun setze ich mich mit meinem Latte Macchiato + etwas Eis (mein momentanes Lieblingsgetränk – daher mein Name,) auf die Terrasse und werde etwas ausruhen, lesen, Internet.... :p>

Liebe Grüße

NHione3&3


Danke für den Tip mit der Haushaltshilfe Blizzard @:)

Werde mir das in Ruhe durch den Kopf gehen lassen,tendiere aber eher zu einem Nein dazu.

Unser Haus ist noch in der Renovierungsphase,

sprich wir haben noch eine Stilbruchküche und bis zum OP Termin muss wenigstens das Schlafzimmer wieder fit gemacht werden (ist schon fast geschafft).

Daher habe ich etwas Bedenken dass eine Haushaltshilfe damit klar kommen wird.

Es ist eben noch nicht alles so perfekt wie es sein sollte.

Meine Kinder sind 14,6 und (fast) 3 Jahre alt. :-@

Der Kleene ist manchmal etwas anstrengend,aber wenn meine Nachbarin ihn betreut,

wird das bestimmt gut laufen. Er kennt sie und ist Fremden generell sehr sehr skeptisch,was eigentlich auch gut so ist. Von daher denke ich würde es eher anstrengender werden,wenn eine fremde Person hier mal den Wischmob schwingt und kochen würde... :=o

Da mache ich mir am Ende nur mehr Gedanken und Sorgen,

so kann man sich dann auch nicht schonen. Fängt ja immerhin im Kopp an ;-)

Ach,das wird schon alles,mein Großer ist auch noch da und ich kenne ihn. :)_

Er wird mich bestimmt unterstützen wo es nur geht,nimmt mir das Kochen ab,etc.

trotz seiner Pupsität kann er noch recht lieb sein. ;-)

Auch wenns dann Wochenlang nur noch Asiatische Nudeln,

Lasagne,Aufläufe,u.ä. geben wird ;-D

Macchiato und monibine-65 :)* :)* :)* :)* die sind für Euch,

auf dass Ihr recht schnell wieder ganz fit seit.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH