Gebärmutterentfernung vaginal

krepx62


@ bea u. @schnufftuff

Ich konnte mich so vage an einen Bericht im Forum erinnern, dass unter einer best. Voraussetzung ein Katheter über die Bauchdecke gelegt wird. Das war dann wohl Schnufftuff! Der Arzt aus dem KH sprach nun nicht von einer Scheidenplastik. Er wird zur Unterstützung des schwachen Bindegewebes wohl ein Netz einsetzen müssen. Wir werden ja sehen. Aber vielen Dank noch mal!

Muäusezähvncnhexn76


Ich hab da mal eine Frage an die Mädels, die schon bissel länger ihr GM-OP hinter sich haben:

Wie lange hattet ihr eigentlich so Schmerzen und ziehen?

Ich hab fast täglich noch öfter ein Ziehen im Schambereich.Mal mittig, mal links oder rechts.

@ all

Ich find es schon komisch, dass es nichtmal deutschlandweit einigermaßen gleiche Behandlungsabläufe gibt. Eigentlich glaub ich, dass ich mit allem Gott sei Dank recht schnell fertig war: Blasenkatheder(durch Harnröhre) gleich nach Verlegung auf normale Station raus, nach 50 Stunden Entlassung, kein Vaginalzäpfchen,kein Klistier. Vielleicht liegts auch daran, dass ich in einer Tagesklinik operiert wurde und anschließend ins Krankenhaus zur Beobachtung nur verlegt wurde.

Heut hab ich nochmal Spätschicht.War gestern ganz schön anstrengend,muss ja trotzdem 5.30 Uhr aufstehen,weil alle anderen zeitig raus müssen.

Wünsch euch einen schönen Tag.

mEariep-jxana


Guten Morgen

Bei mir ist die OP schon gaaaanz lange her- war Ende 2006. Aber mein "alter" Faden leuchtet ab und zu immer noch mal auf.

Ich hatte eine abdominale HE (Bauchschnitt) und ich hatte noch wochenlang Schmerzen und war konditionell schlapp, aufgetriebener Bauch, konnte nicht lange sitzen. Ich war 10 Wochen au geschrieben (glaube ich) und habe dann über ein Wiedereingliederungsprogramm angefangen zu arbeiten (stundenweise ansteigend). Mein Katheter wurde am Ende der Bauchnaht durch die Bauchdecke gelegt unter der OP. Jemand schrieb hier was von Bauchnetz wegen schwachen Bindegewebes. Nach meinen Erfahrungen ist das die bessere Variante. Weil eine GM-Senkung ja kein Problem des Organs ist, sondern ein Ergebnis eines schwachen Bindegewebes im Bauchraum. Bei mir wurde eine Vaginalplastik gemacht und zusätzlich die Blase im Bauchraum fixiert - MIT 0 Effekt. Ich hatte mich auch schon über ein Bauchnetz informiert und beraten lassen. Das Problem dabei ist nur, dass es das noch nicht so lange gibt. Sprich, keine Langzeitstudien über Erfolge. Dazu kommt, dass bei vielen Frauen Abstoßungsreaktionen beobachtet wurden oder das Bauchnetz an unerwünschten Stellen verwachsen war, so dass es z.B. zu Verklebungen mit anderen Organen im Bauchraum gekommen ist (z.B. Darm). Daher habe ich erstmal Abstand genommen und versuche, meinen Beckenboden so lange wie möglich zu stabilisieren. Mache orientalisschen Tanz. Das ist das beste Beckenbodentraining, was es gibt und macht noch dazu einen Riesenspaß. Die OP-Methoden schreiten ja auch voran, ich gucke dann mal.

So, jetzt lasse ich Euch wieder unter Euch. Allen Frauen, die es noch vor sich haben viel Glück. Den anderen eine schöne Couchzeit (ist echt wichtig !).

sQon/netnscHhein65


MellyMelly

ok,ok ich glaub du behälst den Titel..... ;-D .

Ich habe heute den ersten Teil hinter mich gebracht, aber das war ja auch nur Blutabnahme und Gespräche.Jetzt hoff ich dass der Termin morgen nicht zu spät ist weil ich sonst voll die Panik schiebe...obwohl viel schlimmer als jetzt kanns eigentlich gar nicht mehr werden :-/ :-/ :-/ .

Für die nächsten Tage erhoffe ich mir viel Kraft. Das Team in der Klinik ist total nett. Der Anästhesist hat alles in seiner Macht stehende getan dass ich nicht erst wie geplant um 14 Uhr dran komme.....das werde ich später noch erfahren ob es gelungen ist.

Euch allen wünsche ich ein schönes Wochenende..soll ja schön werden.....

Wenn ich wieder heimischen Boden unter den Füßen habe werde ich mich hier zurückmelden.

Liebe Grüße vom sonnenschein65

geudixi


Hallo Sonnenschein,

ich kann dich gut verstehen, denn ich hatte am Montag (04.07.) statt der OP ja noch eine Ausschabung mit Gebärmutterspiegelung, denn sie waren sich nicht sicher, ob es noch gutartig ist. Dies habe ich alles am Freitag (01.07.) vorher erfahren und gleich auch einen Termin für Donnerstag (07.07) für die OP bekommen.... meine Nerven lag sehr blank, denn mein Mann :°( ist vor 17 Jahre an Krebs bereits verstorben als meine 2 Kinder noch klein waren..... noch heute rede nicht sehr selten darüber und es habe nur wenige Personen darüber Bescheid gewußt, wie es mir wirklich ging in dieser Zeit....

Ich schicke dir viele :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* und wir denken morgen an dich...

Gruß Gudii

M$ell,yMexlly


sonnenschein65,

ich wünsche Dir alles alles Liebe und Gute!!!

Glaub mir, hinterher wirst Du mir zustimmen: Es war alles gar nicht so schlimm!!!

TOI TOI TOI und ganz viele :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

Blizza,

habe heute die Antwort meiner Gyn-Freundin wg. des BB-Trainings erhalten:

"Ich denke er hat dir die Blase gut vernäht, um ein bißchen ergänzende Stabilität zu erreichen, damit es nicht so leicht zu einer Senkung kommen kann. Sehr nett und glaube mir, das will auch KEINE! Ich halte es dennoch nicht für überflüssig ein Training des Beckenbodens zusätzlich zu machen. Die Muskulatur ist ja vorhanden und ein Üben führt zu Straffung und das schadet nie!"

da könnte sie recht haben, gell.

Macht ihr alle BB-Training? Mein FA meinte ja Anfangs nur, dass es frühestens nach 4-5 Wochen losgeht.

k{ep6x2


@ sonnenschein65

Nochmal alles, alles Gute. Bin in Gedanken bei Dir! Bei mir dauert es noch 5 Wochen, bin dann auch froh, wenn es losgeht!

bLeax43


sonnenschein

für morgen alles Liebe!!! du schaffst das wie wir es alle hier geschafft haben oder noch schaffen werden!

ich hoffe du musst nicht solange morgen früh warten! trinke heute abend heiße milch mit honig;)das entspannt!

ich freue mich darauf ,wenn du nächste woche hier schreibst...ICH BIN WIEDER DA!! so wie wir alle!!dann ist alles gut!

alle guten engel werden bei dir sein!

viel glück :)* :)* :)* :)* :)*

lg bea

_$Blizcza_


MellyMelly,

danke für deine Info *:) Gut zu wissen, dass das BB-Training also doch wichtig ist. Weiß dein Gyn, dass du gute Beziehungen zu einer weiteren Gyn hast und da all unsere Fragen checken lassen kannst? ;-D

Ich hab kurz nach der OP wieder ganz sachte mit BB-Training begonnen, also mal kurz anspannen und loslassen – so 3 oder 4 Tage nach OP, aber nur ganz vorsichtig; dann allmählich gesteigert.


Mausezähnchen

Ich hab auch immer wieder mal noch ein Ziehen oder Brennen hinter dem Schambein, mal ganz leicht, mal stärker. ich glaube, das kommt zyklusbedingt.

Meine Gyn sagte, dass außerdem bis ans Lebensende immer mal ein Schmerz auftreten kann und das Frau nach der HE in dem Bereich auch sehr wetterfühlig werden kann.

s|ilCber^braxut


Sonnenschein, ich möchte dir auch noch alle guten Wünsche mit auf den Weg geben. Toi, toi, toi :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* Du schaffst das!

Bea und Mäusezähnchen, ihr habt tolle Berichte geschrieben :)^ :)= Ich wünsche euch weiter gute Besserung :)* :)* :)* und dir, Mäusezähnchen möglichst wenig Stress auf der Arbeit :)*


Allen anderen Mädels wünsche ich natürlich auch eine gute Genesung :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

bYeas4 3


Danke, liebe silberbraut ich hoffe das war nicht zu lang ,lach , aber es sprudelt ja so aus einem raus ,was man so alles erlebt hat. eine gute methode der verarbeitung! ich bin froh euch hier gefunden zu haben, ein gutes gefühl unter frauen zu sein, die das gleiche erlebt haben!

lg bea

NSinez3x3


Guten Morgen Ihr Lieben. *:)

Hab gerade etwas Bauchweh,weil mein Darm noch nicht so mitarbeitet wie ich es gern hätte.

Aber ich habe mir gleich nachdem wir aus der Klinik kamen,Abführhilfen geholt und konnte Gott sei Dank vorgestern auch wieder unser Klo benutzen.

Dann habe ich noch Schmerzen,ähneln Menstruationsbeschwerden,ist das Normal !? ???

Aber an sich muss ich schon sagen dass ich den Eingriff bisher nicht bereut habe.

Kondome,Zäpfchen,Pille und Tampons ADE ;-D

Ich war im KH Bad Segeberg für 7 Tage und ich muss sagen,auch wenn da 1-2 Schwestern waren die schon leicht genervt von mir waren,war es ok.

Hab viele nette Menschen kennen gelernt,aufgrund dessen verging die Zeit schneller

und bei den Krankengeschichten weiß man erst wie gut es einem selbst geht.

Da fiel mir das gehen schon fast schwer,vor allem wenn man weiß was man in den nächsten 8 Wochen alles nicht darf. :)_

Was die OP angeht,verlief alles Fast bestens

und neben den ganzen geplanten Eingriffen hat man mir noch den Damm gestrafft.

Ich fühle mich als hätte ich nie Kinder geboren und ich denke mal so sieht das auch da unten aus. Man kann ja nicht nach sehen. |-o

Bis auf eine Naht an der Darmwand,was nicht im Arztbericht steht

und einem Hämathom an der vorderen Scheidenwand,

von dem ich erst was aus dem Bericht erfahren habe,

ist alles gut abgelaufen.

Ansonsten war ich schon einige Std. nach der OP wieder fit

und lief wie ein Pinguin durch die Klinik und hatte keine Schmerzen.

Ich bekam noch 3 Tage 2-3 mal 2 verschiedene Mittelchen per Tropf,

die auch scheinbar gut halfen.

Katheter und Tambonage wurde ich nach 1 Tag nach der OP los,

war unangenehm,aber auszuhalten.

Meine Sexy Trombosestrümpfe habe ich nach 3 Tagen mit Erlaubnis der Ärtzin abgelegt.

Die Spitzen reichen jawohl auch aus und so viel gelegen habe ich nun wirklich nicht.

Das Schlimmste für mich war/ist den Darm wieder in Schwung zu bekommen,

weil man ja auch nicht drücken darf.

Ich hatte zwischenzeitlich 3 Tage keinen Stuhlgang und einen aufgeblähten Bauch (sah aus wie im 5ten Monat SS) und musste dann mit einem Abführmittel ran,was zwar half aber auch zeigte dass ich Verstopfung hatte (tolle Wurst).

Mir flatterte der Hintern,ich bekam echt schiss das die Nähte platzen |-o

Ich bekam einen sogenannten Stuhlweichmacher,der aber nur hilft wenn man massig trinkt,

ansonsten fördert der wohl eher eine Verstopfung.

Das hätte man mir die Krankenschwestern sagen müssen,aber sie hielten es nicht für nötig. ]:D Obwohl ich gesagt habe das ich so ein Zeug noch nie genommen habe und es nicht kenne. :(v

Auch die Abführtropfen,die ich verdünnt bekam,halfen nicht.

Da ich zwar wie ein Pferd 3-4 Liter am Tag getrunken habe,schien es nicht genug zu sein.

Es ärgerte mich aber trotzdem,denn wenn ich nicht deshalb x mal nachgefragt und gebettelt hätte,wäre ich wohl länger im KH geblieben.

So,nun erstmal genug.

Am Di. muss ich zur Nachkontrolle zu meinen FA.

Hoffentlich erfahre ich da nur Gutes. ":/

Danke nochmals für Eure Mutmacher und Tips.

Ich bin dank euch viel lockerer an die OP gegangen

und hatte dadurch auch etwas weniger Probleme. @:) @:)

An alle anderen natürlich noch eine schöne Schonzeit,auf dass sie schnell vergehen möge

und alles toll verläuft :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

Liebe Grüße noch,Nine :-)

bpea%43


hallo ** Nine33

schön ,dass du es auch hinter dir hast!!

mit dem abführen ist das so eine sache, auch ich brauchte abführtropfen in der klinik obwohl ich eigentlich keine probleme damit habe. so nahm ich auch nur die hälfte der mir angedachten und bekam prombt durchfall davon, aber es war wenigstens in gang und die schwestern zufrieden.wenn es gar nicht geht bei dir versuche es doch natürlich mit milchzucker , hilft alles nichts bekommst du laxans tropfen in der apotheke frei verkäuflich.die nehmen sie auch in der klinik.du hast recht es muss so funktionieren dass man nicht drücken muss , gerade weil du da noch eine naht mit Hämatom hast!Äpfel und müsli auch immergut aber eher etwas um es in gang zu halten.!

viel erfolg mit wenug schmerzen

lg bea :)*

_`Blixzza_


Nine, *:)

Am Di. muss ich zur Nachkontrolle zu meinen FA.

Hoffentlich erfahre ich da nur Gutes.

Ach bestimmt, es wird schon alles in Ordnung sein. Und jetzt weiterhin schön ausruhen, gell :)^ :)* :)* :)* :)* :)* :)*

_QB~lizzxa_


OP-LISTE ab 01/2011

Januar

05.01. Vaginal, OP-Bericht S. 2153 silberbraut

27.01. Vaginal ZauberMaus

27.01. Vaginal, OP-Bericht S. 2280 Blizzard (jetzt _Blizza_)

27.01. LASH , Nixe

Februar

03.02. Bauchschnitt, OP-Bericht S. 2368 Musikbox

März

26.03. Vaginal, OP-Bericht S. 2472 Angel

April

26.04. Vaginal, OP-Bericht S. 2559 scubys

Mai

24.05. Vaginal + Plastik OP-Bericht S. 2515 Schnufftuff

31.05. Vaginal, OP-Bericht S. 2556 purzel64

Juni

22.06. LAVH, OP-Bericht S. 2544 Mäusezähnchen76

Juli

07.07. Vaginal, OP-Bericht S. 2525 gudii

August

05.08. Vaginal, OP-Bericht S. 2558 Süntje

05.08. Bauchschnitt, OP-Bericht S. 2538 MellyMelly

09.08. Bauchschnitt, OP-Bericht S. 2539 monibine-65

29.08. LAVH, OP-Bericht S. Bea43 , OP-Bericht S. 2567

September

01.09. Vaginal mit Plastik, Nine33 , OP-Bericht S.2568

09.09. Vaginal (?) sonnenschein 65, bitte berichten

26.09. LASH, Bitte berichten! fetchie

Oktober

13.10. Vaginal mit Plastik, Bitte berichten! Kep62

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH