Gebärmutterentfernung vaginal

_JBliYzzax_


Ich wünsch auch allen Mädels mit Problemen und Problemchen gute Besserung :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

b1eax43


hab nochmal eine frage ....

wann hört dieser leichte bräunliche ausfluss auf?ist nicht viel aber er ist halt da.und wann habt ihr wieder euren mann an euch ran gelassen?ich meine es ist ja klar dass GV nicht erlaubt ist, ich schätze so 8 wochen??aber ein bisschen kuscheln darf man doch oder? :=o

N;ine3x3


CinderellaAngela

Das ist ja wirklich Mist mit den Mistdingern.

Ich hatte früher auch häufiger mal Zysten,durch die Pille (nehme ich an).

Die Viecher schmerzen und können echt gemein sein.

Hoffe für Dich dass sie von allein wieder verschwinden. :)z

Silberbraut

Mach ich versprochen.

Habe zwar das Ok der Ärztin dass ich nicht mehr so vorsichtig sein brauche,

aber das Risiko gehe ich nicht ein,dann lieber noch etwas pausieren.

Klappt bisher auch,erstaunlicher Weise ;-)

Scubys

Denke mal dass ich bestimmt später auch diese Probleme haben werde.

Klar es ist auch eine Kopfsache,aber der Körper hat sich ja verändert.

Das braucht bestimmt eine ganze Weile bis sich alles eingespielt hat.

Ich drücke Dir ganz feste die Daumen dass es beim nächsten Mal keinerlei Probleme gibt :)*

bea43

Ich kann Dich sehr gut verstehen,mir gehts ebenso. :)z

Ich vermisse die innige Nähe zu meinen Schatz,aber wat mut dat mut.

Ich habe ja scherzeshalber zu meiner Ärztin gesagt,dass es ja auch andere Mittel gibt

sich lieb zu haben,aber ehrlich...wenn man nicht weiß wie der Körper reagiert,

traut man sich gar nicht,verzichtet lieber ganz.So gehts mir jedenfalls.

Das bin nicht ich,mein Mann tut mir leid,der kennt mich auch anders. :°(

Hoffe er hat viel Geduld,es zahlt sich ja vielleicht nach einigen Wochen aus... ;-)

_>Bl8izxza_


bea

Wir haben etwa drei Wochen nach der OP gekuschelt und auch "äußerliche" Sachen gemacht, ohne Eindringen eben. Mit Vorsicht ging das alles und war sehr schön.

Ich hatte übrigens keinerlei Wundfluß oder Nachblutungen, das ist bei jeder Frau anders...manche Mädels hier hatten vier bis sechs Wochen Ausfluss. Ich drück dir die Daumen , dass es bald vorbei ist bei dir :)*

Nine

Denke mal dass ich bestimmt später auch diese Probleme haben werde.

Klar es ist auch eine Kopfsache,aber der Körper hat sich ja verändert.

So solltest du nicht denken – das klingt ja so negativ :)* :)* :)* :)* :)* Klar hat sich der Körper verändert, aber warum soll sich das negativ auswirken?

Mir macht der Sex seit der OP genauso viel Spaß wie vorher, oder sogar noch mehr – ich muß nicht mehr an Verhütung denken, und hab keine Regel mehr, so dass ich jederzeit Sex ohne Einschränkungen haben kann! Ich find das toll. Ich werde genauso feucht wie früher und mein Süßer merkt überhaupt keinen Unterschied, er stößt auch nicht irgendwo an oder so.

bfeax43


danke blizza das ist doch mal eine aussage! :)= :)=

sXilYberb4raut


Och Blizza,

silberbraut, schau mal, in der OP-Liste kannst du ganz einfach nachlesen, dass scubys vaginale OP hatte (hier zählt die ND nicht mehr als Vorwand

du bist ja sooooo gemein ;-D Klar gilt die ND noch, wenn man vergisst, dass es eine Liste gibt in der man nachschauen kann ]:D :)_

Bea, ich gehör(t)e zu den "Glücklichen", die den netten Wundfluss gute 6 Wochen gehegt und gepflegt haben ;-) Selbstversuche oder Kuschelei |-o gab es bei uns so nach 3 1/2 Wochen – also alles ohne Pennetration – das kann auch ganz schön sein |-o

Nine, mach dir bitte nicht jetzt schon Sorgen

Denke mal dass ich bestimmt später auch diese Probleme haben werde.

Klar es ist auch eine Kopfsache,aber der Körper hat sich ja verändert.

darum. Mir sind zwar die fehlenden Kontraktionen der GM aufgefallen, aber ich kann nicht behaupten, dass es schlechter wäre als vorher. Im Gegenteil, ich genieße intensiver. Früher konnte ich nach dem O. meine GM zuweilen in etwas unangenehmer Weise spüren ein brennendes, schweres Gefühl

N5inex33


Vielen Dank ihr Lieben und einen wunderschönen guten Abend *:)

Bei liegts eher daran dass ich die letzten Monate vorher schon arge Probleme mit dem Sex hatte,Schmerzen,plötzliche Blutungen,etc.

Wie gesagt,ich war früher nie so,mein Vorfall untenrum hat mein Sexleben leider sehr keingeschränkt . :°(

Das bleibt leider ein wenig hängen,aber die Hoffnung wieder Spaß mit meinem Schatz zu haben,die gebe ich so schnell nicht auf. ;-)

Ich hoffe dass das erste Mal schön sein wird und alles GLATT geht.

Im übrigen habe ich den Wundfluss nur noch ganz,ganz wenig oder auch mal gar nicht.

Hatte mir die Ärztin im KH aber schon voraus gesagt 2 + – 1 Woche nach der OP würde der aufhören,je nachdem.

Gott sei Dank. :)=

War eben übrigens noch beim FA und er war begeistert von den Arbeiten der Ärzte.

Alles Top und er war erstaunt,denn mir wurde die Scheide ein Stück verkleinert.

Soll aber soweit gut sein,dass ich später keine Probleme beim Sex haben werde.

Ich wußte ja von der Dammstraffung,aber generell eine Verkleinerung auch vorn,alter Falter,

deshalb ist alles so wie vor den Geburten meiner Kinder :)^

Ansonsten ist die hintere Naht noch am abheilen und ich soll halt auf den Wundfluss achten.Wenn der stärker wird oder anfängt zu riechen,sofort wieder zu ihm,sagte er.

Ansonsten nicht zuviel liegen,in Bewegung bleiben und soweit er es beurteilt wäre eine Haushaltshilfe nicht weiter notwendig,weils mir ja soweit wieder gut geht.

Aber schwer heben soll ich auch weiterhin nicht.

Ich werd weiterhin lieber ruhig machen,besser ist das. :-)

Der Polyp ist auch kein Thema,sollte dieser stören,dann wird der vom FA weg gemacht... ]:D

In 2 Wochen soll ich mich wieder beim FA vorstellen,

aber ich bin gerade so happy.Fühle mich etwas freier und beruhigter, :-)

könnt ihr bestimmt nach empfinden. :)_

Ich wünsche euch noch einen schönen Abend

und kuschel nu erstmal ne Runde mit meinem Mann x:)

_gBIlizHzEax_


Das klingt doch super, Nine.

Freut mich für dich, dass es so schön heilt. Gute Besserung und gutes Couching weiterhin :)* :)* :)* :)* @:)

sRcuybys


Hallo Nine

das ist ja toll das es dir so gut geht und das dein FA so zufrieden mit der OP ist. Und mach dir bitte keine Sorgen, ich bin normalerweise immer eine absolute Ausnahme wenn es um Komplikationen geht :)z :)z . Das ist wirklich nicht der Standart. Das hab ich aber irgendwie von meiner Mutter geerbt, bei der läuft auch nie was normal....

Das wird schon alles werden, ich denke das sich bei mir auch irgendwann alles regulieren wird.

Ich wünsche Euch einen schönen Abend und gute Besserung an alle

LG

s3onnenxsche|in6x5


Hallo Ihr lieben,

ich bin seit heute wieder zu hause.

mir gehts gut und alle komplikationslos verlaufen :)= :)= :)= ....opbericht folgt!!!!

grüßle vom sonnenschein65 :-) :-) :-)

bYexa43


Sonnenschein,

wie schön!!! ich hab öfter an dich gedacht und dir :)* :)* geschickt!

nun lese ich dass du zuhause bist , alles gut überstanden hast und schon scheint mir die sonne auf den rücken, obwohl es heute nur junge hunde regnet!!!

schön dass alles gut gelaufen ist und du nun deine angst hinter dir hast und dich zusammen mit uns gesundsitzen kannst ;-)

ich war heute das erste mal mit meinem hund eine runde laufen und was soll ich sagen ..ich hab das doppelte an zeit gebraucht und war auch froh wieder zuhause zu sein . man überschätzt sich leicht. aber kleine steigerungen müssen auch sein , sonst wird man nichts , oder silberbraut?

:)z sag ja ;-D

also gute besserung weiterhin und liebe grüße von couch zu couch

bea *:)

sNil-berbrkauxt


Nine, ich kann mich nur anschließen – toll, dass alles schön heilt und du beruhigt bist. Schon dich mal schön weiter und genieß :)D 8-) :p> ;-D

Bea,

sag ja

;-D Ich hoffe, du hast einen ganz lieben Hund, der dich nicht hinter sich her zerrt, sondern brav an deiner Seite trottet. Kleine Steigerungen sind i.O., aber immer noch gaaaaaanz vorsichtig! Nicht übertreiben – dein Bauch sagt ganz herzlich Danke :)z ich kann es ganz deutlich hören ;-)

Sonnenschein, dann erhol dich jetzt schön und erteile fleißig Befehle an deine Lieben! Die Gelegenheit bekommst du nicht gleich wieder ;-D


Für euch alle noch ganz viele :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

shonnensScheinx65


So jetzt ein kleiner Bericht meiner OP:

Am Freitag 09.09. sollte ich um 10 Uhr in der Klinik nüchtern ohne sonstige Maßnahmen erscheinen. Das heißt ich durfte bis Mitternacht was Essen und bis 2 Stunden vor OP Leitungswasser trinken.

Ankunft in der Klinik pünktlich um 10 Uhr. Bei der Nachfrage nach meinem Termin erfuhr ich dass die OP für 13:30 geplant war. Ich habe mich meinem Schicksal ergeben und dachte das kriegst du schon irgendwie hin. Nach Angabe der Schwestern sollte ich noch was unterschreiben für Klinikformalitäten und auf einmal hieß es ob ich mich schon angemeldet habe...nein hatte ich nicht...das sollte ich noch schnell tun denn ich müßte dann schon in den OP. Mein Gesicht war ein einziges Fragezeichen, aber ok. Schnell anmelden, ausziehen sexy Strümpfe an, schickes Hemdchen und schon ging die Post ab.

Um 11 Uhr war ich schon in der OP-Schleuse wo eine Anästhesiepflegerin mit viel Blutverlust meinerseits verzweifelt versuchte mir einen Zugang zu legen.....Autsch!!! Die Kollegin schaffte es dann.

Eine schnelle Beruhigung über den Zugang wurde mir gespritzt, EKG-Elektroden geklebt. Ich kam in den OP musste noch auf das andere Bettchen rutschen und schon hieß es tief einatmen.....danach wurde mir der Tubus gelegt.

Nach einer komplikationslosen GE mit wenig Blutverlust, gesetztem Katheder und dieser netten langen Watteschlange wachte ich im Aufwachraum auf und wurde öfters nach meinen Schmerzen gefragt, die auch dann mit Novalgin-IV weggespritzt wurden was auch mir sehr angenehm war.

Gegen 14:30 war ich im Zimmer und auch schon recht wach...so wach dass ich meinen Mann anrufen konnte...

Gegen Abend hieß es raus aus den Federn und einmal das Zimmer rauf und runter. Zuerst mit 2 Schwestern zurück alleine, aber sehr vorsichtig.

Die Nacht war sehr unruhig und mit stärkeren Unterleibsschmerzen verbunden..nochmal eine Flasche mit Novalgin und mir gings besser. am Samstag wurde morgens noch vor dem Frühstück die Tamponade und der Katheder gezogen. Alleine auf die Toilette war kein Problem, aber eben alles in Zeitlupe.

Die folgenden 2-3 Tage hatte ich extreme Blähungen, bekam dafür Carminativum Hetternich, ein Mittel gegen Blähungen das ich schon aus meiner Jugend kenne....

Am dritten Tag nach der OP spielte dann auch der Darm mit. Schmerzmittel hab ich die ersten 3 Tage bei Bedarf IBU 400 gekriegt und das war völlig ok.

Geblutet habe ich so gut wie gar nicht und der Wundfluß ist zeitweise auch weg also hält sich auch sehr in Grenzen.

Meinen ersten Nachsorgetermin bei der FÄ habe ich nächste Woche am Freitag, also 2 Wochen nach der OP.

Eigentlich wollte ich kurz mal schreiben..... ;-D ;-D , naja ist etwas länger geworden.

So für heute such ich wieder die Couch auf und betreibe das Couching aktiv für den Rest des Tages!

Grüßle vom sonenschein65

m-onibiEnex-65


Hallo zusammen, erst mal herzlichen Glückwunsch an alle, die die GE nun auch hinter sich gebracht haben. Freu mich sehr für euch. Aber nicht vergessen, schonen, gell !! :)z

Dann hätt ich noch ne Frage und hoffe, dass es hier jemanden gibt, der sie mir beantworten kann. Ich hab seit kurzem extrem das Gefühl, dass ich in die Wechseljahre gekommen bin. Hab immer wieder so Hitzewallungen. Auch nachts schwitze ich vermehrt. Dann krieg ich hin und wieder Gänsehaut, die aber schon nach kurzer Zeit wieder verschwindet. Das hatte ich doch vor der OP nicht. Hab heut meine Kollegin,die gleichzeitig Heilpraktikerin ist, gefragt, ob es sein kann, dass ich durch die Hysterektomie verfrüht in die Menopause gekommen bin. (Hab ich hier mal gelesen) Sie meint aber, da ich meine Eileiter noch hab und die Gebärmutter eh keine Hormone produziert, kann das gar nicht sein. Hm, bilde ich mir das jetzt nur ein, oder was ist das dann? ":/

LG Moni

_KNixex_


monibine

genau dasselbe habe ich auch seit ein paar Wochen......

Vor der OP war da nicht.......

ich denk auch das es die Wechseljahre sind....

bislang kann ich es gut aushalten.......ich bin auch 50............es passt also....

Es heisst, dass durch die OP die Blutzufuhr für die Eierstöcke verringert wird weil ja Gefäße durchtrennt werden. Die Wechseljahre können dann dadurch früher beginnen......

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH