Gebärmutterentfernung vaginal

m5o!nibin5e-65


Herzlich willkommen nananura,

ich hatte meine OP am 9.8. dieses Jahr, ist also jetzt 5,5 Wochen her. Ich bin eine der wenigen, die einen Bauchschnitt hatten. Aber auch das ist nicht so schlimm. Ich bin schon 4 Tage nach der OP nach Hause gegangen. Die meisten Probleme hat mir mein Darm gemacht. Der wollte einfach nicht gleich wieder richtig arbeiten. Ist jedoch normal. Aber jetzt funktioniert's wieder ;-) Wenn ich überleg, was ich alles ausprobiert hab :-) Man macht sich einfach zu viele Gedanken. Muss man gar nicht. Es stellt sich alles wieder ein. Das Schonen ist wirklich sehr wichtig. Ob Bauchschnitt oder vaginal. Du wirst es sicher auch sofort spüren, wenn es zu viel ist. Ich bin noch bis Dienstag zu Hause, dann geht's wieder langsam los mit der Arbeit. Laut Arzt darf ich meine Bauchmuskeln frühestens 2 Monate nach der OP wieder etwas stärker belasten. Baden und GV dürfte ich eigentlich schon seit 1 Woche wieder, lass mir aber doch lieber noch ein bisschen Zeit. Wünsch dir für deine OP alles alles Gute und hier noch ein paar :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* Du bist hier gut aufgehoben und wirst ganz bestimmt alles gut überstehen!

@ alle,

die mir auf meine Frage bezüglich verfrühter Menopause geantwortet haben**

vielen Dank. Ich warte jetzt einfach mal ab, kann ja eh nix anderes machen. Wenn's jetzt doch so wär,hätt ich auch kein Problem damit :-) Hat mich einfach interessiert!

LG *:) und gute Besserung an alle, die's gebrauchen können!

_+Bliz,za_


sonnenschein

nur kann ich nicht zu lange liegen, da sonst mein rücken anfängt sehr zu schmerzen

Das ist natürlich arg...ich hab auch öfter Rückenprobleme, kann dir bissel nachfühlen :)* . Ich hab in der Heilungsphase allerdings auch kaum gelegen, also nicht im Bett oder so, sondern zwischendurch viel auf dem Sofa gesessen (sitzen konnte ich zum Glück ohne Probleme) und mich da auch mal langgemacht.

bea

Die Fäden sind doch gar nicht groß? ":/ Ich hatte ja extra zum Größenvergleich ein 1-Cent-Stück daneben gelegt..silberbraut hatte bei sich einen ganz langen Faden gefunden, mehrere cm lang, den hatte wohl der Operateur vergessen abzuschneiden ;-D

LG

_nBlixzza_


Ach Nancy *:)

Schön, dass du mal wieder hier reingeschaut hast ;-) Die OP-Liste hab ich nicht allein gemacht, da waren mehrere Mädels beteiligt. Ich hab sie dann nur immer aktualisiert.

LG *:)

_~BliIzxza_


OP-Liste

Januar

05.01. Vaginal, OP-Bericht S. 2153 silberbraut

27.01. Vaginal ZauberMaus

27.01. Vaginal, OP-Bericht S. 2280 Blizzard (jetzt _Blizza_)

27.01. LASH , Nixe

Februar

03.02. Bauchschnitt, OP-Bericht S. 2368 Musikbox

März

26.03. Vaginal, OP-Bericht S. 2472 Angel

April

26.04. Vaginal, OP-Bericht S. 2559 scubys

Mai

24.05. Vaginal + Plastik OP-Bericht S. 2515 Schnufftuff

31.05. Vaginal, OP-Bericht S. 2556 purzel64

Juni

22.06. LAVH, OP-Bericht S. 2566 Mäusezähnchen76

Juli

07.07. Vaginal, OP-Bericht S. 2525 gudii

August

05.08. Vaginal, OP-Bericht S. 2558 Süntje

05.08. Bauchschnitt, OP-Bericht S. 2538 MellyMelly

09.08. Bauchschnitt, OP-Bericht S. 2539 monibine-65

29.08. LAVH, Bea43 , OP-Bericht S. 2567

September

01.09. Vaginal mit Plastik, Nine33 , OP-Bericht S.2568

09.09. Vaginal, sonnenschein 65, S. 2572 OP-Bericht

26.09. LASH, Bitte berichten! fetchie

27.09. Bauchschnitt (?) NanaNura, bitte berichten

Oktober

13.10. Vaginal mit Plastik, Bitte berichten- Kep62


NanaNura, ich hab dich gleich mit eingetragen *:)

_hB`lizzxa_


Luzie

Herzlichen Glückwunsch zum heutigen 3jährigen OP-Jubiläum @:) @:) @:)

[[http://cache.gawker.com/assets/images/jezebel/2009/07/uterus_cake.jpg]]

N}anaNJur)a


Danke für das liebe Willkommen @:) @:)

Im Moment habe ich echt nur Angst! Ich leide eh unter Angst-/ Panikattacken und muss dagegen täglich Pillen schlucken. Die kleinste Abweichung haut mir die Füße weg und dann sowas. :-(

Da ich unter Blutgerinnungsstörung leide, male ich mir natürlich in dem Punkt auch alles in düsteren Farben aus. Von meiner Spritzenangst gar nicht zu reden |-o

Ich glaube, am Wenigsten "stört" mich derzeit, ohne GB weiterzuleben. Mit knapp 42 haben wir die Familienplanung abgeschlossen. Aber ist trotzdem ein Teil von mir, das sie einfach wegnehmen.

Bei mir wird es wohl zum Bauchschnitt (aufgrund der Größe) kommen. Allerdings ist die Klinik auf minimalinvasive OP spezialisiert und ich hege noch geringste – aber immerhin noch – Hoffnungen, dass sie sich in dem Punkt etwas einfallen lassen.

Habt ihr alle einen Vorbereitungstag im KH gehabt oder kann man auch "erst" am OP-Tag dort einfliegen. Wie groß muss meine Überredungskunst in dem Punkt sein? :=o

LG

S3üntxje


ich bin geblieben, meine Zimmernachbarin ist noch abends wieder nach Hause und morgens zurück. Ich hätte keinen zum Hin-Und herfahren gehabt.

Allerdings musste sie unterschreiben, dass sie auf eigenen Verantwortung geht, versicherungstechnisch, da sie ja schon als stationär galt.

NRanaNuxra


Ist es besser, nochmal nach Hause zu fahren? Oder sollte man lieber vernünftig sein und dem Körper Ruhe gönnen?

Obwohl ich glaube, dass die heimische Atmosphäre einen sicher etwas mehr beruhigt... ":/

L^u0ziex64


Hallo Blizza

danke für Deine schöne Torte :)^ , wollen wir alle mal ein Stückchen probieren? :-D Ich koche schon einmal frischen :)D

Ja heute vor 3 Jahren hatte ich es hinter mir und war wahrscheinlich um diese Zeit auf der Aufwachstation. Ich hatte auch eine Riesenangst davor, aber dank dieses Forums konnte man sich wirklich bestens informieren. Ich wußte immer, was auf mich zukommt.

Hallo NanaNura

auch von mir als alte Häsin hier ein herzliches Willkommen *:) @:)

Ich hatte ja nun auch einen BS, wegen extrem vergrößerter GM aufgrund Myome. Die GM wog am Ende 750g und war in der Ausdehnung wie 5-6 Monat. Die Angst war riesig, aber im Nachhinein unbegründet. Du wirst auch bei einen eventuellen BS schnell wieder auf die Beine kommen. Es kommt wirklich auf die innere Einstellung an, so wie es Nancy ein paar Seiten vorher schon schrieb. Und Du hast noch einen großen Vorteil, Du musst nicht mehr soo lange warten, weil die Zeit vorher ist am schlimmsten.

Ich wünsche Dir alles Gute, und bei Fragen nur her damit, ich schaue auch immer mal wieder hier herein.

vg von Luzie

NdanaNuHrxa


Toll, wie viele "alte Hasen" hier rumhoppeln! *:)

Muss ich eigentlich mit Komplikationen aufgrund einer chronischen Nebenhöhlenentzündung rechnen. sollte ich da lieber noch Antibiotika nächste Woche besorgen, um die Sache ein wenig einzudämmen?

f]et)cxhie


@ NanaNura

versuche nicht, an dir herumzudoktern. Frage deinen Facharzt. Lass dich in der Apotheke beraten. Auf den Hausarzt würde ich mich nicht so unbedingt verlassen (aus eigener Erfahrung: er hat wenig Zeit – verschreibt schnell – steckt nicht tief in der Materie).

Du darfst bestimmte Dinge nicht nehmen, die ggf. die Blutgerinnung hemmen. Dazu zählt auch Aspirin!

Mit Antibiotika wäre ich vorsichtig.

Schau mal hier rein:

[[http://www.op-info.de/eingrifF.html]]

und auch hier:

[[http://www.ag-endoskopie.de/patientinnen/21-patienteninformation/90-gebaermutterentfernung?showall=1]]

N\anaN9uxra


Danke schön! @:)

Aspirin nehm ich eh nicht, da das mir sowas von auf den Magen schlägt...

Also werde ich die Nebenhöhlen mit den üblichen Mitteln – Nasendusche, warmer Tee, Gelomyrtol und Rotlicht – startklar machen. Hühersuppe gibt es zur Stärkung der Seele dazu.

_#Blizgzax_


Luzie

Ich hatte auch eine Riesenangst davor, aber dank dieses Forums konnte man sich wirklich bestens informieren. Ich wußte immer, was auf mich zukommt.

Genauso ging es mir auch – das Forum hier hat mir viele Ängste vor der OP genommen. Ich hab schon 2007 hier angefangen zu lesen, als das Thema HE bei mir das erste Mal im Raum stand; mir ist dieser Faden auch sehr ans Herz gewachsen.

Und es tut gut zu hören, dass es dir nach 3 Jahren ohne GM prima geht :)z Ich hab auch schon von anderen Mädels, die ihre OP vor 5 Jahren hatten, nur Gutes gehört.

NanaNura

Ist es besser, nochmal nach Hause zu fahren? Oder sollte man lieber vernünftig sein und dem Körper Ruhe gönnen?

Obwohl ich glaube, dass die heimische Atmosphäre einen sicher etwas mehr beruhigt...

Ich seh das ähnlich wie du – ich wollte nur so lange wie unbedingt nötig in der Klinik sein. Meine vorstationäre Aufnahme hatte ich glaube 2 Tage vor der OP, da wurde alles soweit erledigt (kann man in meinem OP-Bericht ausführlich nachlesen), dann fuhr ich wieder heim – und morgens am OP-Tag bin ich dann erst "richtig" eingerückt; mir hätte es nicht gefallen, schon die Nacht vor der OP in der Klinik zu liegen, aber das sieht ja jede Frau anders – oder es geht wie bei fetchie und süntje aus organisatorischen Gründen nicht anders.

bneMa4x3


nananura

sinupret forte hilft nach eigenen erfahrungen viel besser, geht nicht auf den magen und kann unabhängig von mahlzeiten eigenommen werden!schon nach 2-3 tagen löst sich alles und du kannst es loswerden !!

:)* lg bea

bkea4)3


liebe Blizza

ich hab mich verguckt, und gedacht es sie ein 1 euro geldstück :-D :-D

na da bin ich ja beruhigt dass sie nur so klein sind! :)=

lg

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH