Gebärmutterentfernung vaginal

LHuziex64


Hallo Silberbraut,

danke für Deine Wünsche, Dir auch weiterhin alles Gute *:)

Ich hatte schon gelesen, dass Du wieder arbeitest? Na auch dafür alles Gute, ist aber bestimmt auch anstrengend, oder?

Mit der jährlichen Vorsorge, ich denke auch, dass es da Richtlinien gibt. Aber jeder FA wird es wahrscheinlich gemäß seinem Budget bzw.seinen Geld, was er verdienen will, anders handhaben. Ich weiß noch, als ich vor einem Jahr war, da gab es keinen vaginalen US, weil man den ja eigentlich sonst auch bei keiner medizinischen Indikation bezahlen müsste. Da hatte sie nur so geschaut und gut war es. Wenn aber ein US gemacht wird, ist bestimmt auch ganz gut, weil was die mir alles erzählt hat, was die da sehen: die Eierstöcke sind o.k.,keine freie Flüssigkeit im Bauchraum, die Blase ist leer und o.k. Kurzherum, innen alles schön!!!!! :=o

Und das auch ohne GM!

Hallo H.S.

ich hatte mal kurz in Deinem Faden drüben gelesen, aber hier schriebst Du auch was.

Also wenn Du mich fragst, dann würde ich mich für die Entfernung entscheiden, weil Dein Leidensdruck doch ziemlich groß ist. Es wird auch immer wieder ein für und wieder der Entfernung geben, aber man muss sich letzendlich selbst entscheiden und es ist sicherlich nicht leicht genommen. Es ist schliesslich doch eine Organentfernung. Ich habe dazu auch 4-5 Jahre gebraucht, ehe ich mich dazu durchgerungen hatte. Ich hatte es immer wieder vor mir hergeschoben. Allerdings mein Leidensdruck war nicht annährend Deinem. Ich hatte kaum Beschwerden, nur eine riesige GM, welche immerzu wuchs wegen Myomen. Mein Tipp an Dich, entscheide in aller Ruhe, hole Dir eventuell noch eine Zweitmeinung von einem anderen FA und lass Dich nicht allzu verunsichern, weil Komplikationen kann es immer geben, muss es aber nicht.

Und danach kannst Du Dein Leben wieder geniessen.

Alles Gute für Dich *:)

vg von Luzie

F-iscCh,lxy


Schönen guten Abend

ich wollte mich noch einmal melden – und über meine GM-Entfernung berichten.

Meine GM wurde im März 2011 entfernt (per Bauchschnitt) – und ich bereue es nicht. Hatte jahrelang starke Blutungen (immer Eisenmangel) die Blutungen wurden immer und immer stärker. Ein normales Leben während der Periode war fast nicht mehr möglich. Mußte mich während der Zeit immer stark "ausstopfen" mit allem was ging. Auf der Arbeit (arbeite im Büro) hatte ich fast immer Angst, wenn ich vom Bürostuhl aufstehen mußte, das mir alles die Beine runterlief. Meine GM war vergrößert – mit Myomen übersät (buckelig wie mein FA immer sagte). Durch die Größe war eine Entfernung nicht vaginal möglich. Anfangs erschrak mich der große Schritt. Mittlerweile sieht man ihn kaum. Er liegt in der sozusagenen Bikinifalte. Wenn man einen normalen Slip trägt sieht man die Narbe gar nicht.

Anfangs soll man sich unbedingt an die Anweisungen des Arztes halten. Viel Ausruhen – Extremcoaching ist angesagt. Nie zu früh anfangen die "Bäume" auszureißen oder versuchen die "Berge" zu versetzen. Hin und wieder ließ ich mich von dem guten Gefühl – alles i. O. hinreißen. Es rächt sich hinterher alles. Mit starken Bauchweh.

Anfangs hatte ich Probleme mit dem Stuhlgang. Viel Trinken – muß ich, glaub ich, nicht sagen ;-). Anfangs hatte ich "MOVICOL". Das Pulver rührt man in Flüssigkeit ein (Ich habe damals Fruchtsaft genommen, weil das Pulver etwas eigenwillig schmeckt) Movicol macht den Stuhl ganz weich. Das bekommen u. a. Patienten die viel liegen oder im Rollstuhl sitzen. Um mich nicht an das Medikament zu gewöhnen, hab ich mir Flohsamen in den Joghurt gerührt und danach viel getrunken. Half wunderbar. Als Notfall habe ich mir Glycerinzäpfchen besorgt.

Vor der OP wurde mir eine Schmerz-Pda gelegt, weil ich Angst vor Schmerzen nach der OP hatte. Ich hatte auch Angst vor dem Blasenkatheter, den man nach der OP für ein oder zwei Tage gelegt bekommt. War aber alles kein Problem.

Würde es wieder machen lassen. Kein Stress mehr einmal im Monat – jipiiii.

Bin auch nicht undicht geworden.

Vor der OP hatte ich immer "huddel" mit meiner Blase. Leide und litt öfters an Blasenentzündung. Habe gehofft, das es nach der OP besser wird. Der Wunsch hat sich leider nicht erfüllt. Da meine GM so groß war, hatte meine Blase wenig Platz und ich mußte öfters auf die Toilette. Die Blase hat nun mehr Platz und ich muß kaum gehen. – Aber .... die Blasenentzündungen sind leider geblieben. Als nächstes werde ich nochmal zum Urologen gehen und es nochmals untersuchen lassen. Ich versuche viel zu trinken und trinken jeden Morgen ein Glas Cranberry-Tee. Soll ja eigentlich helfen. – Aber wenn ich dann mit meinen Schatz geschnackelt habe – kommt die blöse Blasenentzündung wieder. Könnte kot........

Aber – hab den Eingriff nicht bereuht – vermisse meine GM nicht. Meine Eierstöcke sind mir geblieben.

bIea43


fischly

nach dem GV immer schön pieseln gehen auch wenn es ungemütlich ist,um die bakterien rauszuspülen!!! ;-)

FEiscxhly


Danke Bea43.

wie schauts mit Medikamenten aus? Uro Vaxom? Hab ich was von gehört. Hilf das wirklich?

bfea4q3


fischly**

du hast ja scheinbar eine sogenannte honeymoon-cystitis, hervorgerufen durch GV. da hilft voebeugend nur der toilettengang , cranberry ist super kann man auch als früchte essen, viel trinken . wenn es dann entzündet ist, blasen und nierentee, gegen schmerzen spasmex, und urinprobe bei anhaltenden beschwerden.

vielleicht vorher gemeinsam duschen? ;-)

ich kenne das von vor jahren , ist total ätzend :)_

H5.Sx.


Hallo Luzie64

Ich glaube sooo lange darf ich mir keine Zeit mehr lassen für meine Entscheidung, wäre zwar schön aber es sollte schon dieses allerspätestens Anfang nächstes Jahr gemacht werden. Ich denke sogar schon dieses Jahr wenn nicht endlich Ruhe mit den Blutungen eintritt! Bei mir soll die OP vorraussichtlich Vaginal durchgeführt werden, da ja meine GM sonst unauffällig ist :)z

Liebe Grüße *:)

_RBlizkza_


honeymoon-cystitis :-o

Wow, bea, interessante Bezeichnung ;-D

Die kannte ich noch gar nicht. Habe zum Glück in meinem Leben bisher kaum Blasenprobleme gehabt und daher kaum Erfahrung damit.

Fischly,

du warst ja lange nicht hier *:) Schön, zu lesen, dass es dir insgesamt gut geht :)*

FCischBly


_Blizza_

ich wollte nur allen diejenigen Mut machen, die diese OP noch vor sich haben. Bei mir war es keine falsche Entscheidung. Ich hoffe, es ist mir gelungen. ??? Der Faden ist super :)z – er hat mir damals sehr geholfen.

sEilbe\rbraxut


Luzie, *:) ich freu mich, dass bei dir "innen alles schön ist" – das hört frau doch gerne.

Vielen Dank für deine guten Wünsche @:)

Fischly, hey ist das schön, dass du dich wieder mal meldest :)_

Was deine Blasenentzündungen angeht: Ich habe irgendwo mal gelesen, dass Gleitgel da vorbeugend wirken kann. Einen Versuch wäre es wert. Wir benutzen es bereits seit Jahren, aber aus anderen Gründen ;-)

H.S., ich drück dich ganz fest :°_ Deine Lebensqualität scheint wirklich massiv eingeschränkt zu sein. Lass dir von den Ärzten alles genau erklären!

Ich kann mich Luzie nur anschließen – lass dich nicht verunsichern!

bmea@43


lach blizza

schön dass ich auch mal was produktives beitragen kann :-D :-D

_CBlizzxa_


bea, du schreibst doch immer produktiv :)_ , wie wir alle hier. Eine hilft der anderen @:)

N(an@aNxura


Guten Morgen!

Mittlerweile ist schon Freitag – die Zeit rast und eigentlich bin ich kurz vor einer Kehrtwendung. Liegt vielleicht daran, dass mich das alles irgendwie überrollt hat und googeln die schrecklichsten Vorstellungen hervorzaubert. ???

Auf der anderen Seite, habe ich diese Woche die Blutungen wieder richtig extrem. Gehe nur noch "gut gepolstert" aus dem Haus und selbst dann mit einem doofen Gefühl. Von den Rückenschmerzen fange ich gar nicht erst an.

Wenn mich die Zweifel mit aller Macht überfallen, dann lese ich hier im Faden einfach quer. Euer Optimismus tut richtig gut! Meist hilft es. Aber nicht immer. %-|

Seit gestern kämpfe ich mit einer aufkommenden Erkältung. :°( Glaube da spielt die seelische Verfassung auch eine große Rolle. Also trinke ich brav Tee anstatt Kaffee und stopfe mich mit Vitaminen voll.

wünsche noch einen schönen Tag *:)

ggudxii


Guten Morgen NanaNura,

ich schicke erst mal ein paar :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* und dann unternehme in den nächsten Tage einiges, dass gelenkt ab. :)D und wenn du unterwegs bist das Thema tabu :-X. Nun mach dir noch ein paar schöne Tage.....

lg Gudii

s^onnens@cheivn6x5


Heute, 14 Tage nach der OP, hatte ich die erste Nachuntersuchung bei meiner FÄ. Sie lobte die Arbeit ihres Kollegen in der Klinik und meinte ich soll weiter aufbauen wie bisher. :)=

Kein Hämatom, keine Blutung, Fäden sitzen noch alles wie es sein soll :)^

Mir ist ein Stein vom Herzen gefallen, denn ich dachte ich hätte zu viel gemacht. Nun fühle ich mich bestätigt und weiß dass ich auf dem richtigen Weg bin. Den nächsten Termin habe ich erst in 6 Monaten zur Kontrolle wenn alles verheilt ist.

Sicherlich werde ich ihr aber in ein paar Wochen einen Besuch abstatten um mir die medizinische Erlaubnis für den GV zu holen.......ja bin eben auch nur Frau.

Allen die diese OP noch vor sich haben wünsche ich viele :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* und kann nur sagen: ihr werdet die Entscheidung der GE nicht bereuen. Auch wenn vorher der ein oder andere Gedanke dagegen kommt es kann euch nur besser gehen hinter her.

Ein Kompliment meiner FÄ muss ich hier noch los werden: "Sie sehen viel besser aus als vor der OP!!"

Wow, ich bin 10cm gewachsen......

Der Kontakt mit euch allen hat mir bis heute sehr viel geholfen und ich möchte es nicht mehr missen!!!!

Allen ein schönes Wochenende *:) *:) *:)

ANng)el0m2904


Huhuu ihr Lieben Mädels mal weiterhin Gute Besserung allen,

@ Fischly

huhuu schön dass es dir gut geht. Dass mit den Blasenentzündungen nach dem Schnackeln mit Männe kenne ich. Allerdings war es bei mir vor der OP. Auch heute hab ich manchmal dass Gefühl dass die Blase verkältet ist. Aber ansonsten kaum Probleme werde nur undicht wenn ich meine BB Gymnastik nicht mache. Die Zeit sollte sein. Du wurdest doch noch kurz vor mir operiert glaube am 15 März Gelle. Ich war ja erst am 26 März reif zwinker. Ich habe nichts bereut und würde es auch jederzeit wieder machen lassen. Meine Blutwerte Hormonwerte und alles sind Ok. Ausser mein Nervenköstüm dass ist aber anderes Thema.

Hab nur mal kurz reingeschaut mein Schwiegersohn liegt mit unserem Enkelsohn 5 Monate alt auf dem Sofa. Ich glaube wenn ich gleich kucken gehe schläft garantiert der Papa und der Enkelsohn nicht grins. Und die Mama und der Opa sind unterwegs. Ich habe noch bis Montag einschliesslich Krankenschein und habe nun schon den dritten Tag mein Handy aus und es bleibt aus.

So ihr Lieben wünsche euch was.

glg Angel

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH