Gebärmutterentfernung vaginal

SCü[ntjxe


und kann nur sagen: ihr werdet die Entscheidung der GE nicht bereuen.

ich schätze, dass kann man erst nach ein paar Jahren wirklich beurteilen.

Inwieweit sich zum Beispiel die Blase absenkt, dass geschieht nicht in den ersten paar postoperativen Wochen.....

boeax43


ich habe seit gestern irgendwie das gefühl mein bauch zieht mehr oder ist empfindlcher, hoffe das hat nichts zu bedeuten!vielleicht liegt es auch daran dass man immermehr die schonhaltungen einstellt?es muss doch langsam alles ein bisschen belastbarer sein oder?also ich meine bei normalen bewegungen.ach ich weiss auch nicht, bin ganz froh wenn ich nächste woche endlich meinen kontrolltermin habe und weiss dass ich alles gut gemacht habe!

lg bea

stilbherbrnaxut


Bea, bitte werd nicht ungeduldig! Es sind doch noch nicht einmal 4 Wochen bei dir. Bei mir und vielen anderen Mädels war nach dieser Zeit auch noch Schneckentempo angesagt und der normale Bewegungsablauf nicht problemlos möglich. Ich wurde zu dieser Zeit noch spielend von jeder Oma mit Rollator überholt. Das ist alles ganz normal. Die Wunde in deinem Inneren braucht noch Zeit. Deshalb ist man ja auch so lange krank geschrieben nach der OP. Wenn du die Wundfläche überforderst durch zu schnelle Bewegungen oder ähnliches, spürst du das natürlich.

Ich schicke dir ein paar Geduldssternchen :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

Süntje,

und kann nur sagen: ihr werdet die Entscheidung der GE nicht bereuen.

ich schätze, dass kann man erst nach ein paar Jahren wirklich beurteilen.

Inwieweit sich zum Beispiel die Blase absenkt, dass geschieht nicht in den ersten paar postoperativen Wochen.....

Beurteilen kann man das sicher erst wirklich in ein paar Jahren, aber die ersten Wochen mit der entsprechenden Schonung legen einen wichtigen (wenn nicht gar den wichtigsten) Grundstein, um Senkungen zu vermeiden. Wer sich in dieser Zeit überfordert, kann ganz fix eine bekommen. Was in den Jahren danach passiert, ist zu z.T. abhängig vom Bindegewebe. Wenn das schwächelt, wäre das wohl auch mit vorhandener GM passiert.

Wobei ich dir natürlich Recht gebe – eine Pauschalaussage wie oben ist auch mir zu heikel...

b-eax43


Süntje

ich denke immer..es sind schon fast 4 wochen und habe immer das gefühl ich muss es noch rechtfertigen, dass es mir noch nicht so geht ,dass ich bäume ausreissen kann! hier weiss jeder was es bedeutet, aber in unserem umfeld kann es eben keiner nachvollziehen!

ich könnte mir auch überhaupt noch nicht vorstellen wieder zu arbeiten ,zumal ich in der klinik einen körperlich anstrengenden job habe!

ich mache mir jetzt schon gedanken ,ob mich meine FA länger als 6 wochen insg. krankschreibt,denn ich werde es nicht schaffen dann schon den klinikalltag zu wuppen!

gedanken über gedanken ":/

s{elOli6x0


bea43

weiß deine FÄ von deinem schweren Job? Wenn nicht, sage es ihr – dann schreibt sie dich bestimmt auch länger krank. Sonst kannst du evtl. zum HA gehen und dort verlängern lassen?

Aber sprich doch erstmal mit deiner FÄ. Bevor du nicht gefragt hast, kannst du nicht wissen, wie sie zu diesem Thema eingestellt ist.

Würde dir evtl. eine Wiedereingliederung helfen? Oder sagst du, dass es in deinem Job nix bringt, wenn du z.B. eine oder 2 Wochen nur 4 Stunden täglich, dann 6 Stunden und dann erst voll arbeiten müsstest? Es wäre ja eine Belastungs-Erprobung – heißt, wenn es nicht geht, kann man das auch wieder abbrechen oder die verkürzte Zeit um eine weitere Woche verlängern. Das hilft Vielen beim Wiedereinstieg. :)z

byea?4x3


hallo selli

ja du hast recht, ich sollte mir noch keine gedanken machen, wahrscheinlich wird alles gut verlaufen. vielleicht wäre das eine gute lösung wenn ich stundenreduziert wieder anfange denn eine 8 std schicht ist schon anstrengend, das bedeutet 8 std laufen , heben, tragen , mobilisieren und und und. danke für den gedanken!!

wielange müßte man raus gewesen sein ,um eine wiedereingliederung zu probieren?

sBilbe$rbrauxt


Bea, wenn du das Gefühl hast, dass du deinen Job noch nicht bewältigst, sag es deiner FA. Sie müsste als Ärztin wissen, wie schwer das Pflegepersonal körperlich arbeiten muss. Wenn sie das nicht einsieht, nimm Sellis Rat an und geh zum HA! Es geht um deine Gesundheit und die geht vor!

_qBli2zza_


wielange müßte man raus gewesen sein ,um eine wiedereingliederung zu probieren?

Bea, mir wurde das auch angeboten, wegen meiner Diagnose. Hab es aber nicht genutzt ( da vorrangig Bürojob).

Das Hamburger Modell ermöglicht eine stufenweise Wiedereingliederung in das Arbeitsleben nach längerer krankheitsbedingter Arbeitsunfähigkeit. Es kann sowohl von Arbeitern und Angestellten als auch von Beamten in Anspruch genommen werden.

Details kannst du

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Hamburger_Modell_(Rehabilitation) hier]]

nachlesen *:)

b`ea43


so werde ich es machen, danke silberbraut! :)_

bVea4x3


vielen dank blizzadas war sehr informativ! :)_

vielleicht mach ich mir auch viel zu früh gedanken, bin ja auf jedenfall noch eine zeit zuhause.

lg

s]ellai6x0


Ist schon in Ordnung, wenn du dir jetzt schon diese Gedanken machst. Wenn du Wiedereingliederung machen möchtest, muss das ja eingeleiert werden. Und auf Arbeit müssen sie das auch irgendwie einplanen.

So hast du auch noch Gelegenheit, dich umfassend zu informieren und darauf einzustellen. Du kannst dich dazu auch von deiner Krankenkasse beraten lassen.

m<oniubinxe-65


Hallo zusammen, weiss denn jemand, ab wann man nach einem Bauchschnitt wieder mit langsamem Joggen anfangen kann? Nordic-walking klappt schon ganz gut!

Ganz liebe Grüße und gute Besserung allen, die's gebrauchen können :-)

Moni

f$etjcYhUixe


Hallo Mädels,

heute gegen 16:00 Uhr fahre ich mit dem Taxi (das mit der Kostenübernahme durch die Kasse hat doch noch geklappt) ins Krankenhaus. Ich versuche, dort eine einigermaßen ruhige Nacht zu verbringen und morgen, am Montag, geht es dann los; wahrscheinlich irgendwann nach 11:00 Uhr.

Ich bin grundsätzlich optimistisch und nicht besonders ängstlich, aufgeregt und nervös bin ich aber doch. Drückt mir die Daumen und betet für mich.

Ich melde mich, wenn ich wieder zu Hause bin.

Hier nochmal liebe Grüße an NanaNura: du bist am Dienstag dran ... ich denke an dich.

*:)

_uBl=izzax_


fetchie

Alles alles Gute für dich :)* :)* :)* Du schaffst das und brauchst keine Angst haben – wir denken an dich @:) Viel Glück, alles wird gut gehen, und bald bist du wieder hier und erholst dich auf dem Sofa ;-) *:) :)* :)* :)*

Und super, dass das mit dem Taxi noch geklappt hat :)^ Toi Toi Toi !!!

Monibine

Ich hatte so 8 Wochen nach der OP gefragt, ob ich laaangsam mit Joggen anfangen könnte – das war okay für meine Gyn. Allerdings hatte ich ja keinen Bauchschnitt...Ruf doch mal deinen Gyn an und frage nach, was er meint :)*

shilbWertbraFuxt


fetchie, ich drücke dir für morgen ganz fest die Daumen :)* :)* :)*

Bald sitzt du hier auf der Couch und klönst mit allen anderen Mädels :)z

Ich finde es auch toll, dass deine KK noch ein Einsehen hatte und das Taxi bezahlt.

Monibine, es wäre sicher angebracht, wenn du deinen FA wegen des Joggens befragst. Kenn mich mit Bauchschnitt auch nicht aus.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH