Gebärmutterentfernung vaginal

geabPileixn


sorry

cute, ich hatte lampeter gemeint, aber Du warst das |-o |-o |-o |-o Die vielen neuen Namen machen mich ganz irre. Sorry nochmal. Muß erstmal Schluß machen, mein Männe guckt schon >:( >:(

Gabi

b2laue dtulxpe


@ gabilein

mein Sohn (waage) ist auch "relativ" geduldig braucht aber ein harmonisches umfeld um sich wohlzufühlen .

lg sigrid

1s23anxgi


@sigrid

nach TVT ist man ca. 3-5 tg. im KH u. ca. 3- 4 Wochen krankgeschrieben,

ich hatte damals auch noch ne plastik u. die vielen Blutergüsse

wurde 6,5 Wochen krank geschrieben.Die Heilung innen

bis das Band eingewachsen ist dauer auch ca. 4-6 mon..

angi

1w23aIngi


keiner mehr da

dann wünsch ich denen die Morgen ins KA müssen noch

mal alles Gute :)* :)*

mit den vielen Namen kann man echt etwas durcheinander

kommen.

schönen Abend u. gute Nacht

angi

Mfi\s6s Pe<pxpy


An alle -- die Alten und die Neuen.

Ich wünsche euch eine Gute Nacht.

Ich muss noch zwei Tage Arbeiten und dann ist es soweit.

Allen die morgen drann sind drücke ich die Daumen. :)^ :)^

Lg.Peppy

lrampxeter


@gabilein

Ich hab hier eigentlich gar nix zu suchen!

Ich hab meine GB noch und hab in absehbarer Zeit auch nicht vor diesen Zustand zu ändern-weil:absolut keine Probleme in gesundheitlicher Sicht ;-D

ctute1C00x5


lampeter

und deine 377 Einträge sind die alle HIER ??? ??? ??? ??? ??? ??

DAS glaube ich nicht ??? Ist dir LANGWEILIG ??? ??? ??? ? Da gibt es doch bestimmt viel bessere Foren!!!!!!!!!!!!!!!!

Noch 6 Tage!!!!

Gute Nacht alle miteinander :-) :-) :-)

s ailorvwomxan


Ganz kurz für Miss Peppy:

Mir wurde im KH gesagt, ich kann nach der Entlassung aus dem KH beim FA anrufen und dort würde mir dann die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung ausgestellt (ohne nochmalige Untersuchung). So habe ich es gemacht und mein Mann hat sie abgeholt. War absolut kein Problem. Die AU galt erst einmal für zwei Wochen und danach hatte ich den Termin beim FA zur Untersuchung. Ging alles gut und tat überhaupt nicht weh. Auch die Schlußuntersuchung im KH war top. Alle wurde sehr vorsichtig gemacht und ich habe überhaupt nichts gemerkt.

Ich wünsche euch allen, dass ihr alles gut übersteht.

Bei mir ziept es seit heute morgen ein bißchen im Bauch, vor allem auf der rechten Seite. Und ganz minimal ist auch Blut gekommen. Normalerweise würde ich ab morgen meine Regel haben. Ob es damit zusammenhängt, weiß ich nicht. GM ist ja nicht mehr da. Vielleicht löst sich auch der eine oder andere Faden. Ich war allerdings in den letzten Tagen ein bißchen viel auf den Beinen; evtl. ist das der Grund. Da sieht man es wieder: Schonung ist auch 4 Wochen nach der OP noch angesagt. Deswegen werde ich mich jetzt ins Bett begeben und hoffe, dass es morgen wieder besser ist.

LG Petra

*:) *:)

S&anxke


@Moni und Miss Cute

Sorry Moni, da muss ich dich korrigieren. Die Ärzte probieren nicht unbedingt erst einmal vaginal. Bei mir stand dass schon vor der OP fest, zum Einen wegen der Kaiserschnitte und den nicht vorhandenen "normalen" Geburten zum 2. wegen der eventuellen Verwachsungen durch/nach den Kaiserschnitten.

Und ich persönlich hätte vor vaginaler Entfernung auch total Angst gehabt.

S:ankxe


sorry meinte @ Moni und Miss Peppy

Sorry, hatte eben falschen Betreff geschrieben...

SMaSnxke


Mädels....

??? Jetzt haben mich hier aber einige erschreckt. Von welchem Ausfluss, der minimal auch bleibt, wenn der Gebärmutterhals stehen bleibt sprecht ihr ???

Sran%ke


@Petra (sailorwoman)

Dein Ziepen wird wohl von den auflösenden Fäden kommen, sind doch jetzt gut 4 Wochen rum.

Ist bei dir der Gebärmutterhals eingentlich noch drin?

Bin mal gespannt, ob ich das auch merke. Ziepen tut es die Tage ein wenig mehr, aber ich glaube, mein Bauch fand den Besuch eines Festes mit viel Stehen und Sitzen nicht so propper. Und Blut kommt ja schon seit knapp vier Wochen keines...

Außerdem habe ich eine Entzündung an der Narbe... ist schon seit zehn Tagen gereizt, aber die FÄ meinte abwarten. Seit Freitagabend behandle ich aber gegen Pilz, da ich das schon öfter an der alten Narbe hatte, und finde, es bessert sich.

Petra, sag mal, wielange kannst du denn schon wieder herumlaufen bzw. auf den Beinen sein? Ich laufe immer noch relativ langsam durch die Gegend.

sAailaorwoxman


Moin Sanke,

mein GM-Hals ist auch mit herausoperiert worden. Ich bin eigentlich schon recht schnell wieder herumgelaufen. Eine Woche, nachdem ich wieder zu Hause war, war ich eigentlich schon recht fit. Wenn ich längere Zeit sitze und dann aufstehe, merke ich meinen Bauch schon. Aber wenn ich hier in Gange bin, z.b. beim Kochen oder aufräumen, ist alles wie früher. Ich gehe auch ganz normal und meine Narbe ist zum Glück auch o.k. Bei mir hat es gestern auch nur ganz minimal geblutet, kaum der Rede wert. Aber wenn man die ganze Zeit gar nichts hat, kommt einem das schon komisch vor. Aber ich glaube auch, dass es von den Fäden kommt. Heute will ich es mal ruhiger angehen lassen. Ich muß zwar nachher noch mal los und einiges erledigen, aber danach ist dann für heute Sense. Es ist noch Gulasch von gestern da und da brauche ich zum Glück nur noch die Nudeln kochen.

So, jetzt gehe ich erst einmal unter die Dusche und danach wird ganz in Ruhe gefrühstückt :)D und die Zeitung gelesen. Das ist mein Ritual jeden Morgen und "ich liebe es".

Ich drücke dir die Daumen :)^ :)^, damit deine Narbe sich bald wieder beruhigt.

Allen, die die OP vor sich haben: Toi, toi, toi.

Für jetzt erst einmal

lG Petra *:) *:)

lrampe+ter


@cute

Nicht alle im Gyn-Forum :-D

Nee,Langeweile kenn ich gar nich´Aber ich bin von Haus aus Krankenschwester und habe auch auf der Gyn.gearbeitet.Nach der Geburt meines 1. Kindes dann 10 Jahre lang im Nachtdienst auf einer chirurgischen Station.

Seit 6 Jahren bin ich "Nur"-Hausfrau-und fühle mich sauwohl.

Ich hatte echt keine Lust mehr,Teil von diesem maroden Gesundheitssystem zu sein und das Glück,einen Mann zu haben,der mir das finanziell ermöglicht.

Ins Forum bin ich geraten,weil ich im Dez.05 massive Probleme mit meiner Brust hatte und Infos wollte.

LG Lampeter

mrause5baerCchen


Stehen lassen des Gebärmutterhalses

Einen wunderschönen guten Morgen an alle hier!

Da nun schon das eine oder andere Mal hier auftauchte, dass doch bei manchen der GM-Hals erhalten wurde, habe ich eine Frage dazu.

Kurz vor meiner OP (ca. 1 Woche vorher) bearbeitete mich eine Bekannte ziemlich massiv, ob ich mich denn wirklich richtig informiert hätte über meine Möglichkeiten.

Ich ließ die GM entfernen, weil ich praktisch mein Leben lang (und in den letzten Jahren noch stärker) bei jeder Mens unheimlich stark blutete. So habe ich schon immer versucht, mit Eisentabletten auszugleichen, was die langen und heftigen Blutungen rausschwemmten.

Ende letzten Jahres brachte ich meine Blutwerte leider nicht mehr so in Griff und mehrere Ärzte rieten mir, mich von meiner GM zu trennen, um meinen ständigen hochgradigen Erschöpfungszustand zu beenden.

Obwohl ich auch in den Jahren vorher schon manchmal über diese OP nachdachte, konnte ich mich erst nach Anraten dieser div. Ärzte wirklich zur OP durchringen und war dann wild entschlossen.

Die o. g. Bekannte hat mich dann ziemlich verunsichert mit ihrer Meinung, wenn ich schon unbedingt die GM entfernen lassen möchte, was sie persönlich gar nie nicht täte (sie habe auch schon immer sehr starke Blutungen, aber das wäre für sie nie und nimmer ein Grund), dann solle ich wenigstens in eine Klinik gehen, die die Methode anbietet, bei der der GM-Hals stehen bleibt.

Zum Glück entschloss ich mich gleich am nächsten MOrgen, mit meiner FÄ Rücksprache zu halten und erfuhr da, dass sie mir diese Methode bewusst nicht vorgeschlagen hatte, weil ich bereits eine deutliche Senkung hätte und ihrer Meinung nach diese noch verstärkt werden könnte, wenn der Hals erhalten wird.

Ich kann nur sagen, dass ich bisher den Eindruck habe, dass sie mir den richtigen Rat gab, denn 4 Wochen nach der OP fühle ich mich schon wieder recht gut, wenn auch bei mir das Laufen noch lange nicht so flott geht wie vorher. Aber was ich schon sagen kann ist, dass meine Blase unter der OP nicht gelitten hat. Ich hatte zwar auch anfangs ein leichtes Brennen und einen ziemlichen Druck beim Wasserlassen, das hat sich aber nun schon fast wieder gegeben. Aber was toll ist: Ich muss nicht mehr so oft zur Toilette, obwohl ich jeden Tag 3 - 4 l Wasser und Tee trinke. Ich habe also den Eindruck, dass meine Blase leistungsfähiger wurde, seit die GM nicht mehr drauf drückt.

Sorry, jetzt bin ich abgeschweift. Eigentlich wollte ich ja wissen, bei wem der GM-Hals belassen wurde und warum?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH